Kinderbetreuung/ Kindertagesbetreuung: Infos und Tipps

Kinderbetreuung Ratgeber Kategorie

Es ist ratsam, sich möglichst früh mit den örtlichen Angeboten im Bereich Kinderbetreuung auseinander zu setzen. Gelegentlich melden Eltern ihr Kind schon während der Schwangerschaft bei einer Betreuungseinrichtung an, um dort einen der begehrten Plätze zu ergattern. Einige Eltern kehren kurz nach der Geburt des Kindes wieder in das Berufsleben zurück. Andere widmen sich wiederum mehrere Jahre ganz der Erziehung und Betreuung ihres Nachwuchses.

Grundsätzlich gibt es viele verschiedene Betreuungsmodelle für Kinder. Welches jedoch in Anspruch genommen wird, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Sowohl der zeitliche Betreuungsumfang, als auch die regionalen und finanziellen Gegebenheiten spielen eine wesentliche Rolle bei der Wahl des Betreuungsangebots.

Diese Betreuungsmöglichkeiten haben Sie

Betreuung mit anderen Kindern

KiTa / Kindertagesstätte

Das Betreuungspersonal in einer Kindertagesstätte ist pädagogisch ausgebildet und bietet den Kindern sowohl einen abwechslungsreichen, als auch strukturierten Tagesablauf mit festen Elementen. Sowohl Kinderkrippen, Kindergärten und Horte zählen zu den Kindertagesstätten. Dort werden Kinder frühzeitig gefördert und erlernen den Umgang mit anderen Kindern.

Tagesmütter/-väter

Im Vergleich zur Kindertagesbetreuung in einer Kita kann die Kindertagespflege bei einer Tagespflegeperson individueller, familiärer und flexibler sein. Maximal 5 Kinder werden in einer Kleingruppe betreut. Die Kindertagespflege kann sowohl im Haushalt der Eltern als auch im Haushalt der Tagesmutter oder anderen geeigneten Räumen stattfinden.

Erfahren Sie mehr über Tagesmütter hier!

Babysitter: Für ein paar Stunden

Ein Babysitter kümmert sich nur stundenweise um Kinder, sodass die Eltern Termine wahrnehmen oder auch mal Zeit für sich nutzen können.Vom Babyalter bis ins Grundschulalter hinein nutzen Familien diese Betreuungsvariante.
Hier erhalten Sie alle Infos zum Babysitter!

Betreuung für Zuhause

Nanny

Bei der Anstellung einer Kinderfrau (engl. Nanny) erfolgt die Betreuung des Kindes im eigenen Haushalt, entweder auf Vollzeit- oder Teilzeitbasis. Besonders beruflich sehr engagierte Eltern nutzen diese Form der Kinderbetreuung. Neben der Fürsorge und Pflege des Kindes übernimmt die Nanny auch oft kleine Haushaltsarbeiten und Fahrdienste. Familien, die eine verlässliche, professionelle und individuelle Kinderbetreuung suchen, profitieren sehr von dieser Betreuungsform. Jedoch ist die Beschäftigung einer Kinderfrau mit einem relativ hohen finanziellen Aufwand verbunden und der Kontakt des Kindes mit der Nanny oft sehr intensiv.

Au-Pair

Auch ein Au-Pair arbeitet direkt im Haushalt der Familie, hat dort sein eigenes Zimmer und ist ebenfalls für den Haushalt und die Rundumbetreuung der Kinder zuständig. Wenn Eltern sowohl Wert auf eine familiäre Betreuung, als auch auf eine zweisprachige Erziehung und Flexibilität legen, ist ein Au-Pair eine gute Alternative.

Großeltern / Ersatzgroßeltern

Zeit bei den Großeltern zu verbringen, ist für die meisten Kinder eine wunderbare Erfahrung. Wohnen diese nicht weit entfernt, lassen viele Eltern das Kind von den eigenen Eltern betreuen. Sie können die Kinder einer Vertrauensperson überlassen und in dieser Zeit anderen Beschäftigungen nachgehen.

Leider haben nicht alle Familien das Glück, ihr Kind für eine gewisse Zeit von Oma und Opa betreuen zu lassen. Dafür gibt es in vielen Städten bereits so genannte Leihgroßeltern-Dienste, die rüstige Rentner für die Betreuung von „Ersatz-Enkeln“ vermitteln.

Noch mehr zu den Unterschieden von Nanny, Au Pair und Leihoma finden Sie hier!

Finden Sie hier noch weiteres zum Thema Kinderbetreuung:

Eriksons Stufenmodell der psychosozialen Entwicklung einfach erklärt

Familie vom Baby bis zum Rentner

Als Psychoanalytiker entwickelte Erik Erikson das Stufenmodell der psychosozialen Entwicklung. Mit ihm lässt sich beschreiben, welche Entwicklungen der Mensch in verschiedenen Altersstufen seines Lebens durchläuft. In unserem Artikel finden Sie eine Tabelle der Stufen und erhalten einen umfassenden Überblick über die einzelnen Phasen. 1. Jede Stufe eröffnet in Bildung und Erziehung neue Möglichkeiten Gerade kleine… [Weiterlesen]

Lesen durch Schreiben: Inhalt und Kritik an der Lernmethode nach Jürgen Reichen

lesen durch schreiben

Lesen durch Schreiben ist eine der zahlreichen Methoden, die Kindern schrittweise die Rechtschreibung näherbringen soll.Während das Modell vor einigen Jahren noch als innovativ gepriesen wurde, ist es zunehmend in Kritik geraten und inzwischen vielerorts verboten. In unserem Artikel erklären wir, was sich hinter dem Konzept Lesen durch Schreiben von Jürgen Reichen verbirgt, welche alternativen Lernmethoden… [Weiterlesen]

Montessori Grundschule: Das Konzept des alternativen Unterrichts für Kinder erklärt

kind arbeitet selbstständig an schulaufgaben

Eine Montessori Grundschule ist etwas ganz Besonderes. Nicht wenige Menschen entscheiden sich jedes Jahr dafür, sich vom traditionellen Schulsystem zu entfernen und nach alternativen Bildungsangeboten für ihre Kinder zu suchen. Wir informieren Sie über die Unterschiede zu der normalen Grundschule, erklären worin die Vor- und Nachteile bestehen und zeigen, inwieweit Sie mit erhöhten Kosten rechnen… [Weiterlesen]

Kleidung für den Waldkindergarten: Checkliste für alle Jahreszeiten

Hatten Sie Glück und haben für Ihr Kind einen Platz im Waldkindergarten bekommen, sind naturnahe Erlebnisse und Abenteuer an der frischen Luft garantiert. Doch natürlich muss für den Waldkindergarten auch die richtige Kleidung her. Wir verraten Ihnen, was in Frühling, Sommer, Herbst und Winter nicht fehlen darf. (50 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5) Loading…

Pädagogische Grundhaltung von ErzieherInnen: Erklärung und Tipps

Erzieherin spielt mit kind

Als pädagogische Grundhaltung eines Erziehers werden die allgemeinen Merkmale im Umgang mit Kindern bezeichnet. Im Gegensatz zu vielen anderen Berufsgruppen umfasst die erzieherische Grundhaltung sehr viel mehr Mitgefühl und Einfühlungsvermögen. Anhand kurzer Beispiele zeigen wir Ihnen, wie sich Erzieher im Kindergarten verhalten sollten und welches Verhalten unprofessionell wäre. Selbstverständlich gilt dies nicht nur für pädagogische… [Weiterlesen]

Entdeckendes Lernen: Erklärung und Beispiele zum Konzept des explorativen Lernens

entdeckendes lernen

Entdeckendes Lernen bezeichnet eine Methode der Pädagogik, bei der Kinder weitestgehend selbstständig lernen. Im Gegensatz zum klassischen Unterricht hilft exploratives Lernen im Kindergarten oder der Grundschule dabei, Wissen mit eigenen Erfahrungen zu verknüpfen. In unserem Artikel stellen wir Ihnen Beispiele vor, wie Entdeckendes Lernen ablaufen könnte und zeigen, inwieweit Kleinkinder und Schüler von der Methode… [Weiterlesen]

Konfrontative Pädagogik: Methoden und Zielsetzung des Ansatzes

jugendliche geben sich die faust

Leider ist Gewalt in Deutschland für viele Jugendliche kein Fremdwort. Die konfrontative Pädagogik widmet sich der Gewaltprävention und versucht, Täter durch gezielte Methoden davon zu überzeugen, ihr eigenes Handeln zu überdenken. In unserem Artikel möchten wir den Methoden der konfrontativen Pädagogik auf den Grund gehen. Zudem erklären wir, inwieweit Kritik angebracht ist. (54 Bewertungen, Durchschnitt:… [Weiterlesen]

Bilderbuchbetrachtung im Kindergarten: Durchführung und Ziele der Methode

bilderbuchbetrachtung

Fast alle Eltern haben verschiedene Bilderbücher zu Hause. Der erste Schritt in Richtung Sprachförderung ist damit getan. Die Bilderbuchbetrachtung in der Krippe oder im Kindergarten unterscheidet sich jedoch teils deutlich von der Beschäftigung mit Büchern im Elternhaus. In unserem Artikel zeigen wir Ihnen, welche Ziele die Bilderbuchbetrachtung verfolgt, wie die Durchführung vonstattengehen könnte und welche… [Weiterlesen]

Lebenslauf als ErzieherIn: Tipps zur Gestaltung für Erzieher und Pädagogen

lebenslauf einer erzieherin auf dem laptop

Die Bewerbung auf einen Job beginnt stets mit dem Verfassen eines Lebenslaufs. Leider ist es nicht immer ganz so leicht, den Lebenslauf als Erzieherin so zu gestalten, dass dieser besonders ausdrucksstark ist. Im Gegensatz zu anderen Teilen der Bewerbung können Sie sich beim Aufbau des Lebenslaufs relativ gut an einem Muster orientieren, da vergleichsweise wenig… [Weiterlesen]

FSJ im Kindergarten: Bewerbung und Tätigkeiten beim Freiwilligendienst

fsj kindergarten

Kurz vor dem Ende der Schulausbildung machen sich die meisten Schüler darüber Gedanken, wie es anschließend weitergehen soll. Ein freiwilliges soziales Jahr ist eine exzellente Möglichkeit, um in einen bestimmten Berufszweig hineinzuschnuppern, sich jedoch noch nicht endgültig festlegen zu müssen. Je nach individuellen Zielen können Sie den Freiwilligendienst als Vorbereitung für ihren Berufseinstieg oder aber… [Weiterlesen]

Naturpädagogik: Methoden, Ziele und Ausbildungsmöglichkeiten

kind beruehrt baumstamm

Natur und Umwelt zählen sicherlich zu den wichtigsten Themen des 21. Jahrhunderts. Dennoch spielt dies in der Kita, in der Grund- sowie auf weiterführenden Schulen nur eine sehr untergeordnete Rolle. Umso wichtiger erscheint es, Kindern, Jugendlichen und auch Erwachsenen ein Verständnis für die uns alle umgebende Natur zu vermitteln. Genau hier setzt Naturpädagogik an, nimmt… [Weiterlesen]

Reformpädagogik: Vertreter und Merkmale reformpädagogischer Ansätze

junge Lehrererin mit Kindern am Tisch

Alle Eltern machen sich Gedanken über die Erziehung und Bildung ihrer Kinder. Die verschiedenen Arten der Reformpädagogik bietet eine Alternative zu den aktuellen institutionellen Angeboten: Ihre Vertreter setzen bei der Lehre und bei der sozialen Erziehung andere Maßstäbe. Im folgenden Artikel erlangen Sie einen Überblick, welche Merkmale in der Reformpädagogik vereint werden. (50 Bewertungen, Durchschnitt:… [Weiterlesen]

Kita gGmbH: Das sind die Vor- und Nachteile gegenüber dem e.V.

Kita gGmbH

Sowohl der eingetragene Verein als auch die Kita gGmbH haben ihre Berechtigung. In den meisten Fällen ist die Kita gGmbH gegenüber einem Verein zu favorisieren. Eine klare Satzung der Gesellschaft beugt späteren rechtlichen Problemen vor. Wer einen Kindergarten oder eine Kita gründen möchte, steht zwangsläufig vor der Entscheidung, welche Rechtsform gewählt werden soll. Viele Einrichtungen… [Weiterlesen]

Pädagogische Fachkraft in der Kita: Aufgaben, Ausbildung, Voraussetzungen und Gehalt

paedagogische fachkraft liest kinder etwas vor

Eine pädagogische Fachkraft beschäftigt sich tagtäglich mit der Erziehung bzw. Bildung von Kindern, Jugendlichen oder auch Erwachsenen. Sowohl Erzieher, Lehrer, Kinderpfleger oder Sozialpädagogen sind pädagogische Fachkräfte. Eine einheitliche Definition des Berufs existiert indes nicht, zumal es sich nicht um einen geschützten Begriff handelt. Wie das Berufsbild der pädagogischen Fachkraft in der Kita aussieht, welche Möglichkeiten… [Weiterlesen]

Permissiver Erziehungsstil: Definition, Ziele sowie Vor- und Nachteile

permissiver Erziehungsstil

Ein permissiver Erziehungsstil greift den Grundgedanken der Laissez-faire-Erziehung auf. Die Ziele dieser Erziehungsform liegen darin, dass Kinder frühzeitig selbstständig werden und lernen, was ihnen wichtig ist. Das Konzept weist einige Vorteile, jedoch umso mehr Nachteile auf, die teils zu massiven Problemen im Kindes- und Jugendalter führen. Ein permissiver Erziehungsstil zeichnet sich durch viele Freiheiten für… [Weiterlesen]

Konstruktionsspiel: Entwicklung von Kindern spielend fördern

Kind beim Konstruktionsspiel

Das Konstruktionsspiel hat einen festen Bestandteil im Portfolio unterschiedlicher Spielformen. Bereits im Kindergarten sind Jungs und Mädchen daran interessiert, aus bestimmten Materialien etwas zu bauen. Bei einem Konstruktionsspiel müssen Kinder sich im Kopf überlegen, wie etwas aussehen könnte, bevor sie es schließlich herstellen. In unserem aktuellen Artikel beschäftigen wir uns mit Konstruktionsspielen. Was steckt hinter… [Weiterlesen]

Spielformen in der Pädagogik: Bedeutung für die Kindesentwicklung

Kinderhand mit Spielformen

Die verschiedenen Spielformen der Pädagogik haben unterschiedliche Ziele, sodass sie nebeneinander stehen können. Kinder kreieren im Kindergarten, der Schule oder zu Hause vielfach eigene Spiele, die Erzieher, Lehrer und Eltern nicht vorgesehen haben. Spiele sind ein Teil des Bildungsprozesses. Auf diese Weise können Kinder ihre Fähigkeiten verbessern, neue Dinge herausfinden oder Leidenschaften entwickeln. Kindliche Spiele… [Weiterlesen]

Hexenspiele: Spielideen für kleine Magierinnen und Zauberer

Kind als Hexe vor einem Zauberkessel

Mit entsprechenden Kostümen, Dekorationen, Speisen und Getränken können Sie auf einer Hexenparty eine gruselige Umgebung schaffen. Je authentischer diese ist, desto besser können sich die Kinder in die Rolle einfühlen. Mit actiongeladenen Bewegungsspielen kommt mit Sicherheit keine Langeweile auf. Bereiten Sie die Hexenspiele im Vorfeld gut vor, damit keine langen Wartezeiten entstehen. Je nach Wetter… [Weiterlesen]

Danke an die Erzieherin von den Eltern: Ideen für Wünsche zum Abschied

Danke an Erzieherin von Eltern

Haben Sie keine Scheu davor, persönlich Danke zu sagen. Mit einer schön gestalteten Karte zum Abschied können Sie Ihre Dankbarkeit zum Ausdruck bringen. Achten Sie bei der Auswahl eines Spruchs bzw. der freien Formulierung eines Textes darauf, dass Sie einen persönlichen Bezug zur Erzieherin bzw. zum Erzieher herstellen. Der Abschied der Kinder aus der Kita… [Weiterlesen]

infans-Konzept der Frühpädagogik: Das steckt hinter der beobachtenden Pädagogik

kinder lächelnd in der kita

Das infans-Konzept setzt auf klare Strukturen, lässt Kindern dabei jedoch jede Menge Freiheiten. Ein großer Teil der Aufgabe von Erziehern, die sich am infans-Konzept orientieren, besteht in der gezielten Beobachtung sowie Dokumentation. Die Raumgestaltung ist nach Themenschwerpunkten ausgerichtet. So haben Kinder Gelegenheit, sich entsprechend ihrer Interessen zu orientieren. Die frühkindliche Pädagogik ist in den letzten… [Weiterlesen]

Autoritativer Erziehungsstil: Kinder mit liebevoller Strenge erziehen

autoritativer erziehungsstil

Die autoritative Erziehung ist ein demokratischer Erziehungsstil. Die Methode stellt eine Mischung aus autoritärer Erziehung und permissiven Erziehungsstil dar. Um den autoritativen Erziehungsstil im Alltag umzusetzen, ist es wichtig, dass Sie zwar Regeln durchsetzen, dabei aber auch stets flexibel bleiben. Erziehen Sie Ihr Kind autoritativ, ist die Wahrscheinlichkeit, dass es im späteren Berufsleben erfolgreich wird,… [Weiterlesen]

Kindergeburtstag mit Motto: Ideen für die Themenparty für Jungs und Mädchen

Kindergeburtstag Motto

Viele Spiele lassen sich mit ein wenig Fantasie an das jeweilige Motto des Kindergeburtstags anpassen. Achten Sie, wenn Jungs und Mädchen zum Kindergeburtstag kommen, auf eine entsprechende Auswahl des Mottos. Die passende Geburtstagsdeko mit dazugehörigen Einladungskarten können Sie entweder selbst basteln oder aber Sie greifen zur Zeitersparnis auf fertige Sets zurück. Der traditionelle Kindergeburtstag verliert… [Weiterlesen]

Cowboy-Spiele: Die besten Wildwestspiele für Kinder

Cowboy-Spiele

Cowboy-Spiele begeistern Kinder in (fast) jedem Alter. Das Motto Wilder Westen eignet sich zudem hervorragend für eine Geburtstagsfeier. Viele Cowboy-Spiele finden draußen statt, können jedoch bei ausreichend Platz auch recht gut nach drinnen verlegt werden. Zahlreiche Kinderspiele lassen sich mit ein wenig Fantasie in Cowboy-Spiele umfunktionieren, sodass das Motto der Party getroffen wird. Kinder lieben… [Weiterlesen]

Ausbildung zum Heilerziehungspfleger: Voraussetzungen, Aufgaben & Gehalt

heilerziehungspfleger ausbildung

Zu den Aufgaben eines Heilerziehungspflegers gehören die Betreuung, Pflege, individuelle Unterstützung und Förderung der Eigenständigkeit von Behinderten. Die Ausbildung ist in Deutschland nicht einheitlich geregelt. Meist benötigen Sie die mittlere Reife und ein Vorpraktikum oder eine abgeschlossene Berufsausbildung. Sie können die Ausbildung entweder in Vollzeit oder praxisintegriert absolvieren. Im Anschluss gibt es zahlreiche Möglichkeiten zur… [Weiterlesen]

Anti-Bias-Ansatz: Vorurteilbewusste Pädagogik in der Kita

Anti-Bias-Ansatz

Der Anti-Bias-Ansatz ist einer der wichtigsten Ansätze in der Diversity- und Antidiskriminierungs-Bildungsarbeit. In der Anti-Bias-Arbeit gibt es vier grundlegende Ziele. Grundsätzlich geht es darum, Vorurteile abzubauen und respektvoll mit anderen Menschen umzugehen. In Kitas und Schulen gibt es viele Projekte und Angebote, die darauf abzielen, die Kinder für Diskriminierung zu sensibilisieren und auf eigene Vorurteile… [Weiterlesen]

Studium für Erzieher: Welche Studiengänge eignen sich und wie sinnvoll ist es?

Frau lernt in der Bibliothek

Die Möglichkeiten, als Erzieher ein Studium aufzunehmen, werden stetig erweitert. Insbesondere wird der frühkindlichen Förderung seitens der Politik zunehmend mehr Anerkennung gezollt. Erzieher können ein Studium berufsbegleitend absolvieren. Ein duales Studium zeichnet sich dadurch aus, dass Sie während des Studiums weiterhin Geld verdienen. Je nach gewähltem Studiengang ist das Studium für Erzieher auch ohne Abitur… [Weiterlesen]

Erziehungsmaßnahmen in Kindergarten und Schule: Definition & Beispiele

Erziehungsmaßnahmen

Erziehungsmaßnahmen können sehr unterschiedlich ausfallen. Im Kern sollen sie jedoch stets eine dauerhafte Verhaltensänderung bewirken. Positive Beispiele einer Verhaltensänderung lassen sich eher durch unterstützende Maßnahmen erzielen. Bei der Wahl von Erziehungsmaßnahmen müssen die Kinderrechte eingehalten werden. Erziehungsmaßnahmen sind ein heikles Thema in der Pädagogik. Sowohl im Kindergarten als auch in der Schule kommt es jedoch… [Weiterlesen]

Bildungs- und Lerngeschichten im Kindergarten und der Kita

Bildungs- und Lerngeschichten

Bildungs- und Lerngeschichten kommen oftmals in integrativen Kitas zum Einsatz. Das Konzept der Arbeit mit Bildungs- und Lerngeschichten erfordert eine intensive Beschäftigung mit jedem einzelnen Kind, da jede Geschichte individuell zugeschnitten ist. Besonders der Anfang des freien Schreibens bereitet vielen Erziehern und Erzieherinnen in der Praxis Schwierigkeiten. Bildungs- und Lerngeschichten verfolgen das Ziel, Kinder in… [Weiterlesen]

Wechselkleidung für den Kindergarten: Was Sie für jede Jahreszeit brauchen

Frau packt Tasche mit Wechselkleidung für Kindergarten

Egal ob Waldkindergarten, Waldorf- oder Fröbel-Kita: Die richtige Wechselkleidung für den Kindergarten ist praktisch, robust und an die Witterung angepasst. Es gibt einige Sachen, die Sie unabhängig von der Jahreszeit immer in der Kita vor Ort haben sollten. Greifen Sie Erziehern unter die Arme und füllen Sie Vorräte wie Windeln oder Feuchttücher selbstständig in regelmäßigen… [Weiterlesen]

Verdienst einer Tagesmutter: Schätzung und Tipps zur Preisgestaltung

Tagesmutter spielt mit Kind

Da Sie als Tagesmutter grundsätzlich selbstständig sind, hängt Ihr monatliches Einkommen stark von der Anzahl der tatsächlich geleisteten Stunden ab. Im Rahmen der privaten Kinderbetreuung können Sie sich über das Jugendamt bezahlen lassen oder aber direkt mit den jeweiligen Eltern einen Stundensatz aushandeln. Denken Sie daran, dass zusätzliche Kosten der Kindertagespflege für Ausflüge sowie die… [Weiterlesen]

Geschlechtsneutrale Erziehung: Wenn Geschlechterrollen im Kindergarten bekämpft werden

Mädchen als Superheld

Die geschlechtsneutrale Erziehung will sich von traditionellen Rollenbildern lossagen. Kinder sollen sich dadurch freier und unabhängiger entwickeln können. Vorreiter des pädagogischen Ansatzes ist der Norden Europas. Jungs toben und spielen mit Dinosauriern und rennen mit dem Spielzeugauto, Mädchen haben lieber Puppen und Plüschtiere zur Hand – das ist doch ganz normal, oder? Heutzutage geraten diese… [Weiterlesen]

Kindertagespflege: Wissenswertes über die Alternative zur Kita

frau spielt mit zwei kindern

In der Kindertagespflege werden maximal fünf Kinder von einer Tagesmutter bzw. einem Tagesvater betreut. Die Betreuung kann entweder im Haushalt der Eltern, der Kindertagespflegeperson oder in anderen geeigneten Räumen stattfinden. Im Hinblick auf die Kosten ist die Kindertagespflege nicht teurer als eine Kinderkrippe oder ein Kindergarten. Achten Sie bei der Auswahl der Tagesmutter/des Tagesvaters darauf,… [Weiterlesen]

24-Stunden-Kita: Das sind die Vor- und Nachteile der Ganztagskita

24-Stunden-Kita auf eine Tafel geschrieben

24-Stunden-Kitas richten sich an Eltern, die lange oder aber im Schichtbetrieb arbeiten. Nachts gelten strikte Ruhephasen, sodass Eltern ihre Kinder lediglich tagsüber zur Kita bringen und wieder abholen können. In aller Regel verbringen Kinder nicht mehr als 10 Stunden pro Tag in einer 24-Stunden-Kita. Immer mehr Kindertagesstätten in Deutschland gehen dazu über, ihre Öffnungszeiten zu… [Weiterlesen]

Nikolausspiele: Spielideen für die Nikolausfeier mit Kindern

zwei Kinder im Nikolaus Kostüm

Um Kinder auf Nikolaus einzustimmen, können Sie die Geschichte vom heiligen Nikolaus erzählen, zusammen individuelle Deko basteln und Nikolauslieder singen. Nikolausspiele für Kleinkinder sollten einfache Regeln haben und mit wenig Aufwand umzusetzen sein. Für die Nikolausfeier in der Schule sind sowohl Spiele für drinnen als auch für draußen geeignet. Spielen macht immer und überall Spaß…. [Weiterlesen]

Das Infektionsschutzgesetz in Kita und Kindergarten

Kind isst in der Kita

Zum Schutz der Gesundheit aller Kinder in einer Einrichtung gelten strenge Anforderungen im Hinblick auf das Infektionsschutzgesetz in der Kita. Der Arbeitsschutz sieht vor, dass Erzieher bei gewissen Krankheiten, wie beispielsweise Scharlach, Windpocken, Läusen oder Krätze nicht im Kindergarten arbeiten dürfen. Aufgrund des noch schwachen Immunsystems von Kindern sowie des engen Kontakts untereinander wird im… [Weiterlesen]

Erziehungspartnerschaft: So gelingt eine gute Zusammenarbeit von Eltern und Kita

Kind puzzelt

Eine Erziehungspartnerschaft kann nur dann funktionieren, wenn Eltern und Erzieher Vertrauen zueinander aufbauen. Trotz unterschiedlicher Ansichten im Hinblick auf die Erziehung hilft eine Erziehungspartnerschaft dabei, dass sich die Kompetenzbereiche der Erzieher sowie die Kompetenzbereiche der Eltern ergänzen. Sofern sich Eltern und Erzieher gegenseitig ergänzen, erhöht sich der pädagogische Wert für die Kinder um ein Vielfaches…. [Weiterlesen]

Frühkindliche Bildung: nachhaltige Pädagogik für die ganz Kleinen

Kind steckt Spielzeug zusammen

Im Gegensatz zur Frühförderung bezieht sich frühkindliche Bildung lediglich auf die Förderung nicht behinderter Kinder. In den Bereich der frühkindlichen Pädagogik fällt der gesamte Zeitraum zwischen der Geburt bis hin zur Einschulung. Deutschlandweit gibt es große Unterschiede im Hinblick auf Umsetzung rechtlicher Vorgaben. So variieren die Betreuungsquoten deutlich, was wiederum Auswirkungen auf die Erziehung im… [Weiterlesen]

Elementarpädagogik: Inhalte, Ziele und Ausbildungsmöglichkeiten der Frühpädagogik

Elementarpädagogik

Die Elementarpädagogik umfasst den Bereich der frühkindlichen Bildung von der Geburt an bis zum Eintritt in die Grundschule. Neben der klassischen Ausbildung gewinnt das Studium der Elementarpädagogik immer mehr an Bedeutung. Mit einem Studium der Elementarpädagogik wird es leichter, höhere Positionen zu erreichen. Auch können Sie sich in Stiftungen oder Verbänden einbringen. Kindererziehung beginnt unmittelbar… [Weiterlesen]

Ko-Konstruktion: Lernen durch Zusammenarbeit zwischen ErzieherInnen und Kindern

Ko-Konstruktion

Die Ko-Konstruktion zeichnet sich durch die Zusammenarbeit von Erziehern und Kindern aus. Die reine Wissensvermittlung steht nicht im Fokus. Vielmehr zielt die Methode der Ko-Konstruktion darauf ab, die Bedeutung hinter einem Phänomen zu erforschen. Die Rolle der Erzieherin ist aktiv geprägt. Durch ein wechselseitiges Zusammenspiel sollen sich Kinder besser der Erforschung von Hintergründen widmen können… [Weiterlesen]

Faschingsspiele: Lustige Spielideen für Kinderkarneval

Kind als Clown verkleidet

Faschingsspiele sorgen nicht nur für gute Laune, sondern machen eine Kinderkarnevalsveranstaltung auch kurzweilig und unvergesslich. Passen Sie die Spiele mit Kindern an das jeweilige Motto der Party an. Lustige Spiele an Fasching sind nicht nur etwas für die ganz Kleinen, sondern begeistern auch größere Kinder sowie viele Erwachsene. Karneval oder Fasching ist ein ganz besonderes… [Weiterlesen]

Ästhetische Bildung: Ziele der ästhetischen Erziehung

ästhetische Bildung

Die ästhetische Bildung rückt die Bereiche der Fantasie sowie der Kreativität in den Vordergrund. Aufgrund der intensiven Kommunikation miteinander verbessern sich die sprachlichen Fähigkeiten der Kinder schnell. Vielfach wird ästhetische Bildung auch im Rahmen von Lerndefiziten eingesetzt, um Kinder gezielt zu fördern. Das deutsche Bildungssystem zeichnet sich vielerorts dadurch aus, dass Lehrer und Erzieher einen… [Weiterlesen]

Eingewöhnung in der Krippe: Tipps für die Eingewöhnungszeit

Kind krabbelt in der Kita

Planen Sie für die Eingewöhnung in der Krippe mindestens zwei, am besten jedoch vier Wochen Zeit ein. Jede Einrichtung sollte ein durchdachtes Eingewöhnungskonzept anwenden. Besonders wichtig ist dabei, dass in dieser ersten Phase viel Zeit zur Verfügung steht, damit sich ein Kind an eine neue Bezugsperson gewöhnen kann. Kommen Babys bereits mit wenigen Monaten in… [Weiterlesen]

Berliner Modell: Vor- und Nachteile des Eingewöhnungsmodells für Kita und Krippe

berliner modell

Das Berliner Modell beruht auf einer bedürfnisorientierten Eingewöhnung in die Kita. Diese sollte behutsam und schrittweise erfolgen. Während die Eingewöhnung bei manchen Kindern nur sechs Tage dauert, benötigen andere Kinder mehrere Wochen, um sich an die Trennung von ihren Eltern zu gewöhnen. Damit die Kita-Eingewöhnung reibungslos ablaufen kann, sollten bestimmte Grundvoraussetzungen erfüllt sein. Der erste… [Weiterlesen]

PiA: Wissenswertes über die praxisintegrierte Ausbildung zum Erzieher

Azubi liest Kindern vor

Die PIA Ausbildung ist nicht in allen deutschen Bundesländern möglich. Sie haben jedoch die Möglichkeit, sich auch in einem anderen Bundesland auf einen geförderten Ausbildungsplatz zu bewerben. Das Ziel der praxisintegrierten Ausbildung für Erzieher besteht darin, mehr qualifiziertes Personal zu gewinnen. Finanzielle Anreize im Rahmen der Ausbildung sprechen vor allem ältere Bewerber an, die bereits… [Weiterlesen]

Eingewöhnungsmodelle: So gelingt der Übergang in die Kita

Kleinkinder spielen am Tisch

Eingewöhnungsmodelle wie das Münchener oder Berliner Modell wurden vornehmlich für Kinder unter drei Jahren zum Eingewöhnen in der Krippe konzipiert. Die Eingewöhnungsmodelle unterscheiden sich in Dauer und Herangehensweise. Die Eingewöhnung dauert je nach Modell zwischen zwei und vier Wochen. Sobald das Kind sich in der Kita sicher fühlt und die Erzieher als Ansprechpartner akzeptiert, ist… [Weiterlesen]

Freispiel im Kindergarten: Tipps, Hinweise und Erläuterungen zur Methode

Kinder beim spielen auf Wiese

Freispiel bedeutet nicht, dass Kinder ohne Aufsicht sich selbst überlassen werden. Freie Spiele ohne strikte Planung und feste Regeln fördern die Kreativität von Kindern. Beim Freispiel sind Kinder in der Regel sehr aktiv, sodass die Entwicklung der motorischen Fähigkeiten fast ein Selbstläufer ist. Das Freispiel bildet einen wichtigen Teil des Tagesablaufs vieler Kindergärten. Hier sollen… [Weiterlesen]

Bauernhofkindergarten: Lernen zwischen Tieren und Pflanzen

zwei Kinder stehen bei mehreren Hühnern

Die Gesamtzahl der landwirtschaftlichen Betriebe ist in den letzten Jahrzehnten kontinuierlich gesunken. Auf der anderen Seite nimmt die Anzahl der Großbetriebe (über 100 Hektar) jährlich zu. Das pädagogische Ziel eines Bauernhofkindergartens ist es, die Kinder dafür zu sensibilisieren, dass der Mensch in Abhängigkeit zur Natur und Tieren steht. In einem Bauernhofkindergarten befinden sich die Kinder… [Weiterlesen]

Elternarbeit: Tipps und Hinweise für eine gelungene Kooperation

Eltern sitzen gemeinsam in einem Kreis

Elternarbeit erfordert in erster Linie einen verständnisvollen Umgang miteinander. Viele Eltern und Erzieher haben eigene Ideen, wie die optimale Erziehung aussehen sollte. Versuchen Sie daher Respekt gegenüber anderen Meinungen aufzubringen. Funktionierende Elternarbeit bietet allen Beteiligten enorme Vorteile, sodass Sie sich gegenseitig in Ihren Zielen unterstützen sollten. Die Kooperation zwischen Eltern und Erziehern stellt einen wichtigen… [Weiterlesen]

Schulkindergarten: Wenn die Schule zu früh kommt

Schulkindergarten

Kinder besuchen einen Schulkindergarten in aller Regel, wenn die Schulreife noch nicht vorliegt, die Schulpflicht jedoch eigentlich einsetzen würde. Besonderes Augenmerk wird im Schulkindergarten darauf gerichtet, dass Kinder in der Lage sind, auf ihrem Platz sitzen zu bleiben und längere Zeit zuzuhören. In einem Schulkindergarten gibt es viele Spielunterbrechungen, um die Kinder nicht zu überfordern…. [Weiterlesen]

Laissez-faire Erziehungsstil: Erziehung ohne Regeln

Junge schreit und ist ganz nah an der Kamera

Laut Definition ist der Laissez-faire-Erziehungsstil mit der Idee verbunden, dass Kinder einfach machen können, was sie möchten. Damit kommt diese Art der Erziehung einer Vernachlässigung gleich. Die betroffenen Kinder erhalten von den Eltern keine Regeln und feste Strukturen, wodurch ihnen die Orientierung fehlt. Pädagogen sehen diesen extremen Erziehungsstil sehr kritisch und er findet auch nicht… [Weiterlesen]

Kinderkonferenz in der Kita: Partizipation der Jüngsten

Kinderkonferenz

Die Einberufung einer Kinderkonferenz dient der Mitbestimmung im Rahmen eines demokratischen Prozesses. Kinder sollen im Rahmen einer Konferenz lernen, Ihre eigenen Interessen zu vertreten und für diese einzustehen. Das Selbstbewusstsein wird gefördert. Durch die Veranstaltung eines regelmäßig stattfindenden Kinderplenums sind Kinder besser in der Lage, mit getroffenen Entscheidungen umzugehen. Einige Kindergärten und Kitas sind dazu… [Weiterlesen]

Kreativität fördern: Tolle Ideen für kreatives Gestalten und Spielen

Junge trägt selbstgebastelte Verkleidung auf dem Kopf

Angeborene Kompetenz: Die Fähigkeit zur Kreativität ist Kindern angeboren. Durch eine bewusste Förderung und vor allem Zeit und Raum zum Ausprobieren bleibt sie auch im Alter erhalten. Kreatives für Kinder: Das Spielen und Arbeiten mit einfachsten Mitteln fördert die Kreativität von Kindern. Offenheit und Wertschätzung: Seien Sie offen für die kreativen Ideen und Lösungen Ihres… [Weiterlesen]

Kita gründen: Vom Konzept bis zur Eröffnung

Kinder lassen Füße hängen

In Deutschland gibt es einen großen Bedarf an Kitaplätzen. Deshalb unterstützen viele Länder Personen und Vereine, Kitas zu gründen. Das Gründen einer Kita kommt dem Gründen eines Unternehmens gleich: Sie benötigen einen starken Businessplan, eine Finanzierungsgrundlage und eine Vision. Um eine Kita führen zu dürfen, braucht es eine Betriebserlaubnis. Die Voraussetzungen für das Erlangen dieser… [Weiterlesen]

Kindergarten wechseln: Das müssen Sie beim Wechsel beachten

kindergarten wechseln

Es gibt viele Gründe, warum Kinder den Kindergarten wechseln. Während bei einigen Familien ein Umzug ansteht, sind andere mit der Qualität der Einrichtung unzufrieden. Beachten Sie die Kündigungsfristen! Eine außerordentliche Kündigung kann beispielsweise bei einem Umzug aus beruflichen Gründen möglich sein. Der Wechsel in eine andere Kita ist für Kinder nicht immer leicht. Sie müssen ihr… [Weiterlesen]

Turnen im Kindergarten: Die besten Übungen und Ideen fürs Kitaturnen

Turnen im Kindergarten

Turnen im Kindergarten ist extrem wichtig, um Kindern die Möglichkeit zu geben, ihre körperlichen Fähigkeiten zu entdecken und zu erweitern. Integrieren Sie die Ideen der Kinder, um die Turnstunde interessanter zu gestalten und lassen Sie größere Kinder bei der Auswahl der Übungen mitentscheiden. Neben der Verbesserung der motorischen Fähigkeiten fördert Turnen im Kindergarten auch das… [Weiterlesen]

Sprachheilkindergarten: Konzept und Förderung einfach erklärt

sprachheilkindergarten

Ein Sprachheilkindergarten ist eine heilpädagogische Einrichtung, in der Kinder mit einer Sprachbehinderung eine individuelle Förderung erhalten. Die Sprache ist ein wichtiges Mittel, um Bedürfnisse mitzuteilen und mit anderen zu kommunizieren. Jedes Kind bekommt einen individuellen Förderplan, welcher auf den Entwicklungsstand des Kindes angepasst ist. Ziel ist es, die Sprachdefizite durch verschiedene Therapiemaßnahmen zu beheben. Die… [Weiterlesen]

Die Ausbildung zur KinderpflegerIn: Voraussetzungen, Dauer und Ablauf

kinderpflegerin ausbildung

Der Arbeitsalltag einer Kinderpflegerin / eines Kinderpflegers ist sehr abwechslungsreich. Im Gegensatz zu Erziehern arbeiten Sie häufig mit Babys oder Kleinkindern zusammen. Die Voraussetzungen für eine Ausbildung zur Kinderpflegerin oder zum Kinderpfleger sind ein Hauptschulabschluss und ein Gesundheitszeugnis. Es gibt jedoch weitere länderspezifische Bestimmungen. Bei der Ausbildung zur KinderpflegerIn handelt sich um eine schulische Ausbildung,… [Weiterlesen]

Sommerfest im Kindergarten: Tipps und Spielideen für draußen

Schild Sommerfest im Kindergarten an Holzzaun

Bei einem Sommerfest im Kindergarten können Sie verschiedene Spielstationen aufbauen, an denen die Teilnehmer Siegerpunkte erwerben können. Binden Sie die Kinder und Eltern in die Organisation des Sommerfestes mit ein. Vor allem Eltern können auch tolle Bastelideen oder Spielideen für draußen beitragen. Sie können das Sommerfest nach einem bestimmten Motto ausrichten. Das Sommerfest stellt für… [Weiterlesen]

Medien im Kindergarten: Wissenswertes über Medienerziehung in der Kita

Kitagruppe mit tablet

In unserer von Medien geprägten Welt muss die Medienerziehung als ein unersetzlicher Bestandteil der Bildung betrachtet werden — diese beginnt nun einmal schon im Kindergarten. Auch die Jüngsten der Gesellschaft kommen bereits mit Medien in Kontakt und bringen diese Erlebnisse und Erfahrungen in die Kita und andere Bildungsbereiche ein. Daher sollte die Kita auch Angebote… [Weiterlesen]

Wie werde ich Tagesmutter? Möglichkeiten der Aus- und Weiterbildung für Sie erklärt

Frau spielt mit einem Kind

Die Grundlage, um Tagesvater oder Tagesmutter zu werden, ist ein gutes Verhältnis zu Kindern. Je mehr Spaß Ihnen die Arbeit bereitet, desto besser sind Sie in Ihrem Job. Im Hinblick auf die Qualifikation einer Tagesmutter unterscheiden sich die Anforderungen der einzelnen Bundesländer teils erheblich voneinander. Um eine Pflegeerlaubnis zu erhalten, ist ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis… [Weiterlesen]

Privater Kindergarten: Unterschiede zu öffentlichen Einrichtungen

Privater Kindergarten

Ein privater Kindergarten unterscheidet sich nicht grundsätzlich von einer städtischen Einrichtung. Die meisten privaten Kindertagesstätten sind etwas oder sogar deutlich teurer als die kommunale Einrichtung vor Ort. Einige private Kitas bieten sehr lange Öffnungszeiten an, während andere Privatkindergärten mehr Wert auf Qualität als auf zeitliche Flexibilität legen. Neben öffentlichen Einrichtungen gibt es jede Menge private… [Weiterlesen]

Ab wann in den Kindergarten? Wichtige Infos zur Anmeldung in der Kita

Kinder im Kindergarten

Die meisten Kindergärten bestehen auf ein Vorgespräch mit den Eltern. Das Formular für die Kita-Anmeldung ist zum kostenlosen Download im Netz erhältlich oder kann alternativ im Kindergarten angefordert werden. Es ist sinnvoll, die Anmeldung für den Kindergarten bereits im ersten Drittel der Schwangerschaft abzugeben. Eine erfolgreiche Anmeldung im Kindergarten stellt einen Betreuungsplatz für das Kind… [Weiterlesen]

Tagesmutter oder Kita: Das sind die Vor- und Nachteile

Kinder spielen auf Boden

Egal ob Sie einen Kitaplatz beantragen oder eine Tagesmutter finden wollen: Sie sollten sich über die jeweiligen Vorteile und Nachteile der Betreuungsform im Klaren sein. Es gibt weder Tipps noch Tricks für die richtige Entscheidung über die Kinderbetreuung. Sie hängt ganz von Ihren individuellen Umständen und den Bedürfnissen Ihres Kindes ab.. Die Kosten für einen… [Weiterlesen]

Basteln zu Weihnachten: Bastelideen für Groß und Klein

Die Weihnachtszeit bietet die perfekte Gelegenheit zum Basteln mit Kindern. Haben Sie Geduld und sehen Sie das Basteln an sich als Ziel und nicht das Ergebnis. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf, um eine neuartige Weihnachtsdeko zu gestalten. Die Vorweihnachtszeit ist besonders besinnlich und lädt zum Basteln ein. In unserem Ratgeber erfahren Sie, wie Sie… [Weiterlesen]

Die besten Spielideen für die Weihnachtsfeier mit Kindern

Kind mit Weihnachtsgeschenken im Arm

Mit Weihnachtsspielen lässt sich die Wartezeit auf die Geschenke an Heiligabend verkürzen. Viele Klassiker der Spielwelt lassen sich weihnachtlich abwandeln. Nehmen Sie sich Zeit zum Spielen. Achten Sie bei Ihren eigenen Spielideen darauf, dass die Regeln für alle Kinder verständlich sind. Steht die nächste Weihnachtsfeier mit Kindern an, sollten ein paar passende Weihnachtsspiele her, um… [Weiterlesen]

Spielzeugfreier Kindergarten: Das Konzept für die Kindererziehung erklärt

Der spielzeugfreie Kindergarten wurde in erster Linie als Suchtprävention ins Leben gerufen. Ziel ist es, einen Überfluss an Spielzeug zu verhindern und damit die Fantasie anzuregen. Durch dieses Konzept verändert sich die Rolle der Erzieher. Sie treten nun nicht mehr als „Animateur“, sondern lediglich als Beobachter und Begleiter auf. Der Tagesablauf folgt keiner klaren Struktur,… [Weiterlesen]

Verkehrserziehung im Kindergarten: Sicher im Straßenverkehr

Verkehrserziehung-Kindergarten-Ratgeber

Bei der Verkehrserziehung im Kindergarten lohnt sich die Zusammenarbeit mit Fachleuten. Mit gezielten Spielen lässt sich die Wahrnehmung der Kinder spielerisch verbessern. Eltern und Erzieher sollten bei der Verkehrserziehung zusammenarbeiten, um Kinder optimal auf komplizierte Situationen vorzubereiten. Bereits in der Kindergartenzeit bewegen sich Kinder im Straßenverkehr. Auch wenn sie meist von Erwachsenen begleitet werden, sollten… [Weiterlesen]

Teamarbeit im Kindergarten: Warum Teamarbeit wichtig ist

Teamarbeit-im-Kindergarten-Ratgeber

Im Bereich der Bildung und Pädagogik ist Teamarbeit enorm wichtig. Teambildungsmaßnahmen stärken das Wir-Gefühl. Die Teamarbeit im Kindergarten bietet vor allem Vorteile. Es gibt jedoch auch einige Nachteile, die durch die Zusammenarbeit entstehen können. In einem Team geht es darum, dass alle Teammitglieder ihre individuellen Stärken miteinbringen. Dadurch ist es möglich, die Qualität einer Einrichtung… [Weiterlesen]

Tagesablauf im Kindergarten: So sieht ein Tag in der Kita aus

Tagesablauf-Kindergarten-Ratgeber

Trotz unterschiedlicher Konzeptionen ähnelt sich der Tagesablauf im Kindergarten in vielen Einrichtungen. Festgelegte Ruhephasen sowie Essenszeiten sorgen für einen strukturierten Tagesablauf in der Kindertagesstätte. Feste Rituale, wie der gemeinsame Morgenkreis, geben Kindern Sicherheit. Die meisten Eltern bekommen nur wenig vom Tagesablauf ihrer Kinder im Kindergarten mit. Am frühen Morgen bringen Sie Ihre Kinder in die… [Weiterlesen]

Projektarbeit im Kindergarten: Tipps für die Projektwoche

Proketarbeit-im-Kindergarten-Ratgeber

Die Projektarbeit im Kindergarten ist ein wichtiges Element, um Kindern neue Möglichkeiten zu eröffnen. Ein umfassendes Projekt erfordert eine sorgfältige Planung sowie die Absprache mit Kollegen, der Kita-Leitung sowie den Eltern der Kinder. Führen Sie lediglich Projekte durch, an denen Sie Freude haben. Dies erleichtert es Ihnen, auch einmal etwas mehr an zusätzlicher Zeit aufzuwenden…. [Weiterlesen]

Speiseplan im Kindergarten: Tipps für einen kindgerechten Menüplan

Bei einer Ganztagsbetreuung ist die Kindertageseinrichtung maßgeblich an der Ernährung der Kindes beteiligt. Gestalten Sie den Menüplan ausgewogen und abwechslungsreich, um den Nährstoffbedarf der Kinder zu decken. Achten Sie außerdem darauf, dass die Zutaten frisch sind und eine hohe Qualität aufweisen. Die Ernährungspyramide bietet sowohl Kindern als auch Erwachsenen eine gute Orientierung für eine ausgewogene… [Weiterlesen]

Raumgestaltung in der Kita: Tipps für kinderfreundliche Raumkonzepte

Raumgestaltung-Kindergarten-Ratgeber

Die Raumgestaltung in der Kita unterscheidet sich je nach Konzeption deutlich voneinander. Achten Sie bei der Konzeption der Räume auf die veränderte Perspektive der Kinder. Einzelne Themenbereiche lassen sich durch Raumtrenner sowie eine unterschiedliche Farbgebung optisch voneinander abgrenzen. Die Raumgestaltung in der Kita nimmt bei einigen Konzepten einen großen Stellenwert ein. Aber wie wichtig ist… [Weiterlesen]

Interkulturelle Erziehung: Was Sie zu diesem pädagogischen Konzept wissen sollten

interkulturelle-Erziehung-Ratgeber

Interkulturelle Erziehung zeichnet sich durch Respekt und Offenheit aus. Viele deutsche Kinder gehen gemeinsam mit ausländischen Kindern in den Kindergarten, sodass Interkulturalität an der Tagesordnung ist. Im Rahmen der interkulturellen Erziehung spielt die Anerkennung anderer Sichtweisen eine bedeutende Rolle. Innerhalb Deutschlands leben wir in einer heterogenen und pluralistischen Gesellschaft. Die Globalisierung trägt dazu bei, dass… [Weiterlesen]

Integrativer Kindergarten: Ein Modell zur Förderung von Toleranz

Integrativer-Kindergarten-Ratgeber

Bei einem Integrationskindergarten handelt es sich um eine Einrichtung, in der sowohl Kinder mit als auch ohne Behinderung zusammen betreut werden. Ein integrativer Kindergarten ähnelt dem Konzept von Montessori-Kindergärten. In beiden Einrichtung stehen die individuelle Förderung und die Anregung zur Eigenaktivität im Vordergrund. Die Anmeldung in einer integrativen Einrichtung ist mit vielen Vorteilen verbunden. Die… [Weiterlesen]

Frühling im Kindergarten: Ideen für Frühlingsprojekte

Der Frühling im Kindergarten ermöglicht es, die Natur auf verschiedene Weisen kennenzulernen. Versuchen Sie, sobald es die Witterung zulässt, viele Projekte im Freien durchzuführen. Mit gemeinsamen Projekten stärken Sie den Zusammenhalt der gesamten Gruppe im Kindergarten. Die Tage werden länger, das Klima wird angenehmer und die sich anfänglich noch zögerlich zeigenden Blumen sprießen überall. Der… [Weiterlesen]

Erntedank im Kindergarten: Tipps für die Gestaltung des Erntedankfests

Erntedank-im-Kindergarten-Ratgeber

Das Erntedankfest hat seine Wurzeln in der vorchristlichen Zeit. Beim Erntedankfest danken die Menschen Gott für seine Gaben. Im Zuge des Festes können Kinder viel über die Nahrungsgewinnung lernen. Um Erntedank im Kindergarten zu feiern, bieten sich Spiele und Lieder rund um das Thema Natur an. Das Erntedankfest ist ein christliches Fest, welches jedes Jahr… [Weiterlesen]

Elternbefragung in der Kita: Tipps für eine Elternumfrage

Elternbefragung-Kita-Ratgeber

Um eine gute Qualität in der Kindertageseinrichtung gewährleisten zu können, sind Elternumfragen sehr wichtig. Gestalten Sie den Fragebogen so, dass Sie möglichst konkrete Ergebnisse erhalten. Die Ergebnisse der Umfrage sollten Sie den Eltern unbedingt zur Verfügung stellen. Um die Qualität in einer Kindertagesstätte überprüfen zu können, sind Elternbefragungen unerlässlich. So können Sie anhand der Bewertung… [Weiterlesen]

Dienstplan für die Kita: Tipps für die Dienstplangestaltung

Dienstplan-Kita-Ratgeber

Ein Dienstplan gibt Auskunft darüber, welcher Mitarbeiter zu welcher Zeit arbeiten muss. Bei der Erstellung eines Dienstplans für die Kita müssen rechtliche Vorschriften eingehalten werden. Spezielle Dienstplanprogramme können die Arbeit erheblich erleichtern. Zusätzlich bieten Sie einen besseren Überblick. Ein Dienstplan gibt Auskunft darüber, welche Arbeitskraft zu welchen Zeiten im Einsatz ist. Dabei kann es sich… [Weiterlesen]

Bewegungskindergarten: Was Sie über das Sport-Konzept wissen sollten

Bewegungskindergarten-Ratgeber

Ein Bewegungskindergarten setzt auf sportliche Betätigung. Kinder lernen, Ihre motorischen Fähigkeiten zu entwickeln und schnell zu verbessern. Das Ziel besteht darin, auf spielerische Art ein Verständnis für die Wichtigkeit der Bewegung zu vermitteln. Bewegung spielt im Alltag vieler Menschen nur noch eine untergeordnete Rolle. Die modernen Möglichkeiten des vielfältigen Fernsehprogramms, der verschiedenen Konsolen sowie des… [Weiterlesen]

Betreuungsschlüssel in Kitas: Alles über die Größe der Kita-Gruppen in Deutschland

Betreuungsschlüssel-Kita-Ratgeber

Die Qualität einer Kita wird zum Teil durch den Betreuungsschlüssel bestimmt. Innerhalb der einzelnen Bundesländer und Regionen Deutschlands gibt es große personelle Unterschiede. In den letzten Jahren ist eine Verbesserung der gesamten Betreuungssituation zu beobachten. Der Betreuungsschlüssel in der Kita ist ein heiß diskutiertes Thema in der Politik und unter Eltern. Je niedriger der Betreuungsschlüssel… [Weiterlesen]

Abschied vom Kindergarten: Tipps für einen schönen Abschied von der Kita

Abschied-Kindergarten-Ratgeber

Irgendwann kommt der Moment, an dem die Kinder groß werden, zur Schule kommen und sich vom Kindergarten und den Erziehern verabschieden müssen. Dieser Moment fällt den meisten Kindern sehr schwer. Um den Abschied etwas leichter zu gestalten, können Lieder, Gedichte oder Spiele helfen. In unserem Ratgeber erfahren Sie, wie Sie den Abschied vom Kindergarten gestalten… [Weiterlesen]

Soziale Kompetenz bei Kindern: Sozialkompetenz fördern und trainieren

soziale-Kompetenz-bei-Kindern-Ratgeber

Soziale Kompetenz bei Kindern trägt entscheidend zum Erfolg oder Misserfolg im Leben bei. Je ausgeprägter die sozialen Fähigkeiten sind, desto leichter fällt Kindern der Umgang mit Gleichaltrigen und Erziehungspersonen. Ein gesundes Selbstbewusstsein bildet den Grundstein der sozialen Entwicklung von Kindern. Die sozialen Fähigkeiten haben in den letzten Jahrzehnten zunehmend an Bedeutung gewonnen und sind in… [Weiterlesen]

Sprachförderung im Kindergarten: Warum die Sprachentwicklung wichtig ist

Sprachförderung-im-Kindergarten-Ratgeber

Sprache bildet die Grundlage der Kommunikation. Kinder aus sozial schwachen Familien weisen häufig Defizite im Bereich der Sprachentwicklung auf. Die Ziele der Sprachförderung im Kindergarten liegen darin, Kinder zum Sprechen zu animieren und auf den Schuleintritt vorzubereiten. Sprache ist das wichtigste Mittel zur Kommunikation mit anderen Menschen. Kinder lernen dabei ganz unbewusst, indem sie beobachten… [Weiterlesen]

Systemische Pädagogik: Was Sie über den systemischen Ansatz wissen sollten

Systemische-Pädagogik-Ratgeber

Die systemische Pädagogik ist bislang nicht einheitlich definiert. Der Blick auf das Kind erfolgt in einem größeren Radius, sodass nicht nur das Kind selbst, sondern auch die gesellschaftlichen Strukturen Beachtung finden. Es existiert ein wechselseitiger Einfluss zwischen jedem einzelnen Kind und einer gesamten Gruppe. Die systemische Pädagogik bezieht im Gegensatz zu vielen anderen pädagogischen Konzepten… [Weiterlesen]

Tagesablauf Kita: So können Tagespläne im Kindergarten aussehen

Tagesablauf-Kita-Ratgeber

Der Tagesablauf ist in vielen Kitas relativ ähnlich gestaltet. Neben feststehenden Zeiten für Essens- sowie Ruhephasen gibt es häufig die Möglichkeit des Freispiels. Ein feststehender Tagesablauf in der Kita ermöglicht es Kindern, sich an diesem Rhythmus zu orientieren. Morgens bringen Eltern ihre Kinder zum Kindergarten und mittags oder am späten Nachmittag werden die Kinder abgeholt…. [Weiterlesen]

Pikler-Pädagogik: Die Methode nach Emmi Pikler erklärt

Pikler-Pädagogik-Ratgeber

Die Pikler Pädagogik bietet Kindern die Möglichkeit, sich frei zu entwickeln. Das pädagogische Konzept ist vor allem durch einen liebevollen, innigen Umgang in den ersten Lebensmonaten geprägt. Die pädagogische Ausrichtung beansprucht sehr viel Zeit. Die Pikler Pädagogik war in ihrer Zeit, in den 1930er Jahren, revolutionär und veränderte den Blick vieler Experten auf den Umgang… [Weiterlesen]

Qualitätsmanagement in der Kita: Warum Qualitätsentwicklung auch im Kindergarten sinnvoll ist

Qualitätsmanagement-Kita-Ratgeber

Das Qualitätsmanagement in der Kita zeigt, wie gut die Arbeit in der jeweiligen Einrichtung funktioniert. Neben der Betreuung und Pflege stehen die Punkte der Raumausstattung, der kreativen Möglichkeiten sowie des Verhaltens gegenüber Erzieherinnen und Eltern im Mittelpunkt der Qualitätsbeurteilung. Ein gutes Qualitätsmanagement erleichtert die Arbeit im Kindergarten und erhöht die Motivation der Mitarbeiter. Die Qualitätssicherung… [Weiterlesen]

Kneipp Kindergarten: Was steckt hinter dem Konzept nach Sebastian Kneipp

Kneipp-Kindergarten-Ratgeber

Als Begründer des Kneipp-Kindergartens gilt der Priester und Hydrotherapeut Sebastian Kneipp. Im Zentrum der Konzeption stehen folgende fünf Säulen: Ernährung, Heilpflanzen, Wasser, Bewegung und Lebensordnung. Viele Kneipp-Prinzipien, wie Wasseranwendungen, können Sie auch Zuhause durchführen. Eine bewusste Ernährung und viel Bewegung tragen zu einer gesunden Lebensweise bei. Daher sollten Kinder möglichst früh an ein ganzheitliches Gesundheitskonzept… [Weiterlesen]

Der erste Schultag: Diese Outfits eignen sich für Jungs am ersten Schultag

Outfit-Einschulung-Junge-Ratgeber

Es gibt mehr als nur ein gutes Outfit für den ersten Schultag. Entscheiden Sie nicht über den Kopf Ihres Kindes hinweg. Wichtig ist, dass sich Ihr Junge in dem Outfit wohlfühlt. Für den Tag der Einschulung ist sowohl festliche als auch die legere Kleidung angemessen. Der erste Schultag ist für jedes Kind etwas ganz Besonderes…. [Weiterlesen]

St. Martin im Kindergarten: Alles rund um den St. Martinstag

St.Martin-Kindergarten

St. Martin wurde als Martin de Tours um 316 n. chr. in Pannonien geboren. Einer Legende nach begegnete er einem armen Bettler, dem er einen Teil seines Mantels schenkte. Zu seinem Gedenken wird dieser Tag jedes Jahr am 11. November gefeiert. Es finden Gottesdienste und Laternenumzüge statt. Außerdem werden am Lagerfeuer Martinslieder gesungen. Das Martinsfest… [Weiterlesen]

Partizipation im Kindergarten: Demokratie in der Kita

Partizipation-im-Kindergarten-Ratgeber

Die Partizipation im Kindergarten hat sogar Einzug in die UN-Kinderrechtskonvention gefunden. Kinder lernen bereits in jungen Jahren die Grundlagen der Demokratie kennen. In der Praxis gibt es viele Gelegenheiten, Kinder aktiv an anstehenden Entscheidungen zu beteiligen. Partizipation im Kindergarten bietet Kindern die Möglichkeit der Mitbestimmung. Aber was bedeutet dies eigentlich genau? Und inwieweit sind der… [Weiterlesen]

Ostern im Kindergarten: Tipps für das Osterfest in der Kita

Ostern-im-Kindergarten-Ratgeber

Die ursprüngliche Bedeutung des Osterfestes rückt jedes Jahr mehr in den Hintergrund. Wenn Sie Ostern im Kindergarten feiern, bietet sich das Basteln in kleinen Gruppen an. Um etwas Wissen zu vermitteln, eignen sich Ostergeschichten zum Mitmachen. Ostern ist für Kinder eines der wichtigsten Feste im Jahr. Sie können Ostergeschichten zum Besten geben, gemeinsam basteln und… [Weiterlesen]

Offene Arbeit: Das sollten Sie über das pädagogische Konzept wissen

Offene-Arbeit-Ratgeber

Dem Konzept der offenen Arbeit liegt ein Bild von Kindern zugrunde, die neugierig und motiviert sind, sich selbst weiterzuentwickeln. Die offene Arbeit zeichnet sich durch ein freiheitliches Denken und sehr viel kreativen Gestaltungsspielraum aus. Kinder werden nicht in festen Gruppen unterrichtet, sondern lernen, für sich selbst Funktionsräume auszuwählen, die sie interessieren. Das Konzept der offenen… [Weiterlesen]

Kommunikationsspiele: Kooperationsspiele, die den Teamgeist fördern

Bei Kommunikationsspielen handelt es sich um Gruppenspiele, bei denen sich die Teilnehmer untereinander absprechen müssen. Kommunikation kann nicht nur über Sprache, sondern auch über Gestik, Mimik und Körpersprache betrieben werden. Bei Kommunikationsspielen wie Turmbau oder Tic Tac Toe ist der Zusammenhalt im Team besonders wichtig. Kommunikation spielt in unserem Leben eine sehr große Rolle. Mit… [Weiterlesen]

Kindern Grenzen setzen: Elternratgeber für die Kindererziehung in der Trotzphase

Kindern-Grenzen-setzen-Ratgeber

Rituale innerhalb der Familie folgen bestimmten Regeln. Sie können Kindern Grenzen setzen, ohne damit das Verhältnis zu Ihrem Kind zu belasten. Kinder benötigen im Rahmen der Erziehung Sicherheit und Beständigkeit, sodass Regeln für das Zusammenleben unabdingbar sind. Kindern Grenzen setzen – das klingt so einfach, gehört jedoch tatsächlich zu einer der schwersten Aufgaben im Rahmen… [Weiterlesen]

Kennenlernspiele: Mit diesen Kennenlernspielen lernen sich Kinder in der Kita erfolgreich kennen

Kennenlernspiele-Kindergarten-Ratgeber

Kennenlernspiele im Kindergarten helfen dabei, anfängliche Berührungsängste abzubauen. Versuchen Sie im Rahmen eines ersten Kontakts, möglichst alle Kinder der Gruppe anzusprechen. Indem Kinder Gemeinsamkeiten mit anderen Kindern feststellen, fällt die Integration meist leichter. Begegnen sich Kinder das erste Mal, erleichtern Kinderspiele das Kennenlernen. Doch nicht nur Kinder, sondern auch Jugendliche und Erwachsene tun sich anfänglich… [Weiterlesen]

Integrationshelfer im Kindergarten: Wofür ein I-Helfer sinnvoll ist

Integrationshelfer-Kindergarten-Ratgeber

Ein Integrationshelfer im Kindergarten beschäftigt sich gezielt mit einem Kind. Bislang mangelt es an einer einheitlichen Ausbildung für Inklusionskräfte im Kindergarten sowie in der Schule. Gelingt die Integration, bringt dies Vorteile für beide Seiten mit sich. In vielen Kindergärten Deutschlands bildet die Integration einen festen Bestandteil des Angebots. Die Betreuungsquote ist jedoch vielerorts ausbaufähig, sodass… [Weiterlesen]

Inklusion im Kindergarten: Was das für die Kinderbetreuung bedeutet

Inklusion-Kindergarten-Ratgeber

Eine kurze Definition der Pädagogik der Inklusion vorab: Jedes Kind hat ein Talent, das gefördert werden muss. Theorie und Praxis weichen teils stark voneinander ab. Kinder lernen durch Inklusion bereits sehr früh, keine Berührungsängste gegenüber behinderten Kindern aufzubauen. Inklusion beginnt bereits im Kindergarten. Aber was hat es damit eigentlich auf sich? Worin bestehen die Ziele… [Weiterlesen]

Heilpädagogischer Kindergarten: Das sollten Sie über das Konzept wissen

Ein heilpädagogischer Kindergarten hilft Kindern mit Entwicklungsproblemen. Viele heilpädagogische Einrichtungen sind integrativ ausgestattet, sodass nicht behinderte Kinder gemeinsam mit behinderten Kindern spielen. Zögern Sie bei Anzeichen von Entwicklungsschwierigkeiten nicht, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Sobald Ihr Kind alt genug ist, um den Kindergarten besuchen zu können, stellt sich ganz automatisch die Frage, in welche… [Weiterlesen]