Gesundheit: Infos zu Gesundheitsfragen

gesundheit ratgeber

Die Gesundheit Ihres Kindes ist jedem Elternteil von Geburt an wichtig. Auch im Kindergarten-Alter gibt es Krankheiten und Symptome, die Eltern kennen sollten, damit Ihr Sprössling immer bestens versorgt ist. Dazu gehört auch eine ausgewogene Ernährung, sowie die psychische Gesundheit Ihres Kindes. Nicht zuletzt sollten Eltern auch über die Entwicklung Ihres Kindes Bescheid wissen.

1. Übergewicht ist heute zunehmend ein Problem unter Kindern

Ernährung ist immer öfter ein Thema bezüglich Kindergesundheit, da immer mehr Kinder unter Übergewicht leiden. Häufig ist dafür eine zuckerrreiche Ernährung verantwortlich, aber auch mangelnde Bewegung oder Schlafmangel können Ursachen hierfür sein. Um dem Übergewicht vorzubeugen können Eltern auf eine ausgewogene Ernährung Ihres Kindes achten und schon im jungen Alter Bewegung fördern. Besonders einfach geht dies mit verschiedenen Bewegungsspielen, die häufig auch im Kindergarten mit den Kindern gespielt werden.

Fördern Sie außerdem die Bewegung draußen, zum Beispiel mit einen Herbstausflug in den Wald oder einem Sommertag im Freibad, anstatt Ihre Kinder mit dem Computer oder Fernseher zu beschäftigen. Auch ausreichend Schlaf senkt das Risiko für Übergewicht. Weitere Informationen zum Thema Ernährung erfahren Sie in unserem Artikeln zur Kinderernährung.

2. Die typischen Kinderkrankheiten bekommen Kinder oft im Kindergarten

Neben dem Thema Ernährung sind auch Kinderkrankheiten ein großes Thema, wenn es um die Gesundheit Ihres Kindes geht. Die meisten Kinderkrankheiten bringen die Kinder aus dem Kindergarten mit, wie zum Beispiel die Windpocken, Masern oder auch die Hand-Fuß-Mund-Krankheit.

Bringt Ihr Kind eine Kinderkrankheit mit nach Hause, sollten Eltern die Symptome der häufigsten Krankheiten kennen und vor allem wissen, ob das Kind weiterhin in den Kindergarten gehen sollte. Gerade Krankheiten wie die Windpocken sind hochgradig ansteckend, weshalb von einem Kindergartenbesuch dringend abzuraten ist.

Für die meisten Kinderkrankheiten sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen. Oft können Sie jedoch die Heilung mit verschiedenen Hausmitteln unterstützen. So helfen oft bestimmte Teesorten oder auch Globuli für eine schnelle Heilung und vor allem Linderung der Symptome.

Welche Symptome die häufigsten Kinderkrankheiten mit sich bringen und wie Sie die Heilung unterstützen können, erfahren Sie in unserer Kategorie rund um Kinderkrankheiten. Mit vielen Artikeln rund um Kinderkrankheiten erklären wir Ihnen mit Hilfe von Bildern und Videos, wie Sie die Krankheit erkennen und behandeln.

Dornwarzen bei Kindern: Infos zur Entfernung und Behandlung der Platarwarzen

dornwarzen kinder

Warzen können sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen in unterschiedlichen Formen auftreten. Allen gemein ist, dass diese seltsamen Gewächse unangenehm und mitunter auch sehr schmerzhaft sein können. Da Dornwarzen eine Infektionskrankheit sind, treten sie bei Kindern sehr häufig auf. In diesem Artikel erklären wir Ihnen, was Dornwarzen sind und wie sie übertragen werden können…. [Weiterlesen]

Wenn das Baby schielt: Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten im Überblick

Baby auf Mutters Arm schielt

Es ist nicht unüblich, dass ein Baby schielt – oft gibt sich das von allein wieder. Bei bestimmten Anzeichen und ab einem gewissen Alter sollten Sie aber einen Augenarzt aufsuchen, um die Ursachen abklären zu lassen. Wie Sie das Schielen (Strabismus) erkennen, welche Ursachen es haben kann und wie es behandelt wird, erfahren Sie hier…. [Weiterlesen]

Beruhigungsmittel für Kinder sollten nicht unbedacht eingesetzt werden

mutter gibt ihrer tochter ein beruhigungsmittel fuer kinder

Beruhigungsmittel für Kinder sind ein Thema, über das kaum jemand offen redet. Viele Eltern fühlen sich in ihrem täglichen Leben massiv überfordert. Schreien Babys häufig, wird die Nacht zu kurz und der Tag kann nicht genutzt werden, um dringend nötigen Schlaf nachzuholen. Auch bei Kindern mit ADHS oder auf Reisen kommen Beruhigungsmittel für Kinder leichtfertig… [Weiterlesen]

Haare schneiden für Kinder: Tipps und Anleitungen für den Kinderhaarschnitt

kinder haare schneiden

In den ersten Lebenswochen und -monaten wachsen die Haare von den meisten Kindern zunächst noch relativ langsam. Irgendwann hängen die Haare dann aber doch störend über den Augen. Beim Großteil der Kinder steht der erste Haarschnitt daher erst mit etwa einem Jahr an. Kann man Kindern die Haare selber schneiden oder sollte man lieber zum… [Weiterlesen]

Blut im Stuhl vom Kind: Mögliche Ursachen und wann Sie zum Arzt sollten

blut im stuhl kind

Wenn Eltern bei Ihrem Kind Blut im Stuhl entdecken, sind sie zumeist schockiert und verängstigt. Sie vermuten, dass sich hinter dem Blut im Stuhlgang zwangsläufig eine ernsthafte Erkrankung steckt. Dies ist jedoch bei weitem nicht immer der Fall. Ein blutiger Stuhl kann viele verschiedene Ursachen haben. In diesem Artikel möchten wir Ihnen die häufigsten Ursachen… [Weiterlesen]

Nackenschmerzen beim Kind: Ursachen und Behandlungen im Überblick

kleines kind hat nackenschmerzen

Treten Nackenschmerzen bei einem Kind auf, sind viele Eltern sehr besorgt. In aller Regel sind die Ursachen allerdings harmlos und lediglich auf eine Nackenverspannung zurückzuführen. Kommt es allerdings zu weiteren Beschwerden oder sind die Kopf- und Nackenschmerzen bei Ihrem Kind besonders stark ausgeprägt, ist der Besuch beim Arzt ratsam. (23 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)… [Weiterlesen]

Autogenes Training für Kinder: Gezielte Maßnahmen zum Stressabbau

autogenes training kinder

Viele Hausaufgaben, zahlreiche Termine, Leistungsdruck – in unserer heutigen Zeit sind nicht nur Erwachsene, sondern bereits Kinder sehr häufig gestresst. Der kindliche Körper kann diesem Stress zumeist noch nicht standhalten, sodass sich der Druck häufig durch körperliche Beschwerden bemerkbar macht. Autogenes Training für Kinder kann eine schnelle und effektive Linderung verschaffen. Autogenes Training ist nicht… [Weiterlesen]

Unruhiges Kind? Mögliche Ursachen für die Ruhelosigkeit Ihres Nachwuchses

unruhiges kind huepft auf der couch

Ein unruhiges Kind zehrt auf die Dauer ganz schön an den eigenen Nerven. Ganz automatisch fragen sich viele Eltern, was hinter der Unruhe bei Kindern stecken könnte. Obwohl es durchaus Symptome gibt, die auf Krankheiten hinweisen, bedeuten längst nicht alle kindlichen Verhaltensweisen, dass etwas nicht stimmt. In unserem Text klären wir auf, inwieweit Unruhezustände normal… [Weiterlesen]

Weitsichtigkeit bei Kindern: Hyperopie erkennen und richtig behandeln lassen

weitsichtigkeit bei kindern mit einer brille korrigieren

Viele Kinder in Deutschland leiden an einer Weitsichtigkeit. Nicht immer erkennen Eltern dies allerdings direkt, sodass unnötige Zeit vergeht, bis Kinder einen Augenarzt aufsuchen. In unserem Artikel zeigen wir Ihnen, was es mit der Weitsichtigkeit bei Kindern auf sich hat, wie diese entsteht und inwieweit eine Behandlung erfolgen kann. 1. Weitsichtigkeit bei Kindern ist keine… [Weiterlesen]

Motorische Entwicklung bei Babys und Kindern: So läuft sie ab

Kinder rennen über eine Wiese

Die motorische Entwicklung beim Baby und Kleinkind erfordert viel Energie: Zahlreiche verschiedene Prozesse müssen ablaufen, damit das Kind die Bewegungen erlernt. Es gibt eine Übersicht, wann die Kinder etwa welche Fähigkeiten haben sollten. Allerdings ist die jeweilige Entwicklung individuell und hängt von verschiedenen Umständen ab. (43 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5) Loading…

Vojta-Therapie beim Baby: Anwendung und Ablauf der Vojta-Methode

Kleinkind wird nach der Vojta Methode behandelt

Die Vojta-Therapie wurde in den 1960er Jahren vom tschechischen Neurologen Václav Vojta entwickelt. Sie ermöglicht es den Patienten, trotz eines geschädigten Nervensystems bzw. Bewegungsapparats die Bewegungsmuster durchzuführen, die gesunde Menschen automatisch und unbewusst ausführen. Allerdings ist die Methode nicht unumstritten. (28 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5) Loading…

Urvertrauen beim Baby: So stärken Sie von Anfang an die Bindung zu Ihrem Kind

Baby lächelt unter den Händen der Eltern

Urvertrauen ist ein prägendes Gefühl, das bereits in den ersten Lebensmonaten entsteht. Sie können es bei Ihrem Baby stärken, damit es sich sicher und geborgen fühlt und der Welt mit einer positiven Einstellung begegnet. Später lässt sich diese Entwicklung kaum oder nur unvollständig nachholen. (48 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5) Loading…

Grüner Stuhlgang beim Kind: Ursachen der ungewöhnlichen Stuhlfarbe

gruener stuhlgang kind

Der Anblick einer vollen Windel ist in der Regel alles andere als schön. Dennoch sollten Eltern immer darauf achten, welche Farbe und welche Beschaffenheit der Stuhlgang ihres Kindes hat, da dies wichtige Informationen über die Gesundheit eines Kindes liefert. Grüner Stuhlgang kann bei einem Kind ein Indiz für eine Erkrankung oder auch völlig harmlos sein…. [Weiterlesen]

Fuchsbandwurm bei Kindern: Symptome, Verbreitung und sinnvolle Vorsichtsmaßnahmen

fuchsbandwurm symptome: fuchs frisst eine maus

Erkrankungen mit dem Fuchsbandwurm treten in Deutschland nur extrem selten auf. Das Risiko für infizierte Patienten ist allerdings gleichermaßen hoch. In unserem Artikel erfahren Sie, inwieweit es möglich ist die Symptome für einen Fuchsbandwurm bei Kindern zu erkennen und welche vorbeugenden Maßnahmen Sie treffen können. (33 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5) Loading…

Sauna für Kinder: Ab wann ist der Saunagang für Kinder geeignet?

kinder sauna

Saunieren ist bei vielen Erwachsenen sehr beliebt, da es sowohl die Immunsystem anregt als auch das Herz-Kreislaufsystem stärkt. Aber ab welchem Alter dürfen auch Kinder in die Sauna? Und was muss dabei beachtet werden? Damit der Saunabesuch mit der ganzen Familie gesundheitsfördernd und nicht -gefährdend ist, sollten Eltern einige Regeln beachten. In dem folgenden Artikel… [Weiterlesen]

Osteopathie für Kinder: Behandlungen der Kindesosteopathie

osteopathie kinder

Wenn Kinder auf die Welt kommen, leiden sie manchmal unter Fehlstellungen, die auf die Lage in der Gebärmutter zurückzuführen sind. Diese können sich auf den ganzen Körper auswirken. In der Osteopathie für Kinder geht es darum, Blockaden zu lösen, um das Wohlbefinden wiederherzustellen. Osteopathische Behandlungen können nicht nur bei Erwachsenen, sondern auch bei Babys und… [Weiterlesen]

Kinästhetische Wahrnehmung bei Kindern: Bedeutung & Tipps zum fördern

kinaesthetische wahrnehmung bie kindern auf einem trampolin

Unter kinästhetischer Wahrnehmung verstehen wir die Fähigkeit, einzelne Bewegungen anhand der Umwelt unbewusst zu steuern, kurz die Bewegungswahrnehmung. In unserem Artikel erfahren Sie, was sich hinter der etwas unscharfen Definition verbirgt, inwieweit es notwendig ist, die kinästhetische Wahrnehmung zu fördern sowie welche Spiele und Übungen sich dafür eignen. (58 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5) Loading…

Logopädie für Kinder: Sprachstörungen beim Logopäden behandeln

logopaedie kinder

Sprachprobleme können für Kinder eine enorme Belastung darstellen. Die Logopädie für Kinder ist daher enorm wichtig, um soziale Folgen einer Spracherwerbsstörung zu vermeiden. Je früher die Sprachtherapie beginnt, desto besser sind die Erfolgsaussichten. Wir erklären Ihnen in diesem Artikel, woran Sie Sprachstörungen erkennen, ab wann der Besuch bei Logopäden notwendig ist und wie er oder… [Weiterlesen]

Marburger Konzentrationstraining: So funktioniert das Verhaltenstraining für Kinder

marburger konzentrationstraining

Kinder, die nicht in der Lage sind, sich zu konzentrieren, können oftmals nicht die Leistung erbringen, zu der sie eigentlich fähig wären. Die Konzentrationsschwäche wirkt sich sowohl auf das allgemeine Lernen als auch auf die schulischen Leistungen aus. Das Marburger Konzentrationstraining soll Kindern dabei helfen, Aufgaben und Herausforderungen konzentriert anzugehen. An wen sich dieses Training… [Weiterlesen]

Vater-Kind-Kur: Voraussetzungen und Antragstellung für Sie erklärt

vater-kind-kur beantragen

Der Spagat zwischen Familie und Beruf ist oftmals ein Drahtseilakt. Nicht selten leidet die Gesundheit und die Beziehungen zur Partnerin bzw. zum eigenen Kind werden problematisch. Eine Vater-Kind-Kur und selbstverständlich auch eine Mutter-Kind-Kur geben Ihnen Gelegenheit, sich auf sich selbst zu besinnen sowie eine funktionierende Beziehung zu Ihrem Kind wiederherzustellen. In unserem Text erhalten Sie… [Weiterlesen]

Beikost einführen: Plan für das Zufüttern zum Stillen

baby isst brei

Sobald das Baby unruhig wird und zu verstehen gibt, dass es mehr als Milch möchte, sollten Sie die Beikost einführen. Es gibt dafür einen bewährten Baby-Beikostplan und Tabellen, an denen Sie sich orientieren können. Allerdings hängt viel auch vom Baby selbst ab. Wir erklären Ihnen in diesen Artikel, was Sie beim Beikost einführen beachten müssen…. [Weiterlesen]

Drei-Tage-Fieber beim Baby: Symptome, Verlauf und Behandlung

Vater fühlt Stirn des Babys

So gut wie jedes Baby oder Kleinkind hat einmal das von einem Herpesvirus ausgelöste Drei-Tage-Fieber. Charakteristisch ist, dass das Fieber ziemlich hoch ist und nach drei Tagen von einem Ausschlag abgelöst wird. Da es sich um eine Viruserkrankung handelt, richtet sich die Behandlung nur gegen die Symptome. (60 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5) Loading…

Rote Augen beim Kind: Gängige Ursachen und Behandlung

rote augen bei einem kind

Gerötete Augen sind ein Zeichen dafür, dass die kleinen Blutgefäße im Auge stärker durchblutet werden. In vielen Fällen treten weitere Symptome wie Brennen, Schwellungen oder ein vermehrter Tränenfluss auf. Die Ursachen für gerötete Augen sind sehr vielfältig. Die Art der Behandlung hängt immer davon ab, wodurch die Rötung der Augen bedingt ist. Leidet ein Kind… [Weiterlesen]

Dysfunktionale Familie: Merkmale und Ursachen einer gestörten Eltern-Kind-Beziehung

dysfunktionale Familie beim Streit

Dysfunktionale Familien können sehr unterschiedlich strukturiert sein. Bei einigen Familienkonstellationen sind nur einzelne Beziehungen untereinander gestört, während in anderen Familien sämtliche Beziehungen Probleme aufweisen. Viele dysfunktionale Familien wirken nach außen hin normal, sind allerdings im Innenverhältnis mehr oder weniger gestört. Eine dysfunktionale Familie ist der Definition nach eine Familie, bei der die eigentliche Funktion nicht… [Weiterlesen]

Essen für Kleinkinder: So sorgen Sie für eine gesunde Ernährung

Essen für Kleinkinder

Setzen Sie beim Essen für Kleinkinder auf Vielfalt. Auch gute Ideen werden schnell langweilig, wenn sie zu oft wiederholt werden. Achten Sie darauf, dass sich Kleinkinder nicht an Lebensmitteln verschlucken können. Blaubeeren eignen sich daher beispielsweise in pürierter Form im Quark oder einem Smoothie. Bei Vollkornprodukten, Gemüse und Obst können Sie zulangen. Fleisch und Fisch… [Weiterlesen]

Ängste bei Kindern: Tipps für den Umgang mit typischen Kinderängsten

Kind hält sich voller Angst die augen zu

Der Umgang mit Ängsten trägt entscheidend dazu bei, inwieweit Kinder lernen, ihre Angst zu überwinden. Die Art der Ängste unterscheidet sich bei Kindern je nach Alter. Während Kleinkinder zunächst mit Verlustängsten zu kämpfen haben, sind es in der Jugend meist soziale Ängste, die das Leben bestimmen. Treten massive Angstzustände und Panikattacken auf, deutet dies auf… [Weiterlesen]

Sensorische Integrationsstörung: Ursachen, Diagnose und Behandlung

Junge hat sensorische integrationsstoerung

Die sensorische Integration ist der Prozess, bei dem Sinnesinformationen im Gehirn geordnet und zusammengefügt werden. Liegt ein Störung in diesem Bereich vor, können Informationen nicht richtig verarbeitet werden. Kinder, die an einer Wahrnehmungsstörung leiden, haben Probleme damit, ihr Verhalten an die Situation anzupassen. Dies äußert sich zum Beispiel durch eine Geräuschempfindlichkeit, motorische Defizite oder Berührungsschwierigkeiten…. [Weiterlesen]

Gürtelrose bei Kindern: Symptome und Behandlungsmöglichkeiten

guertelrose bei kindern

Die Gürtelrose wird genau wie Windpocken durch das Varizella-Zoster-Virus (VZV) ausgelöst. Die Reaktivierung des Virus kann sich durch eine geschwächte Immunabwehr entwickeln. Die Gürtelrose beginnt bei Kindern mit Symptomen, die auch bei einer harmlosen Erkältung auftreten. Im Verlauf der Erkrankung kommt es zusätzlich zu juckendem Hautausschlag, Nervenschmerzen und Empfindungsstörungen. Wichtig ist es, die Erkrankung schnellstmöglich… [Weiterlesen]

Richtig Zähne putzen für Kinder: Anleitung zur gesunden Zahnpflege

Zähne putzen Kinder

Eine gute Zahnhygiene ist wichtig, damit sich keine Karies bilden kann. Dass die Zahnpflege zumeist zu spät beginnt, sieht man daran, dass knapp 14% der dreijährigen Kinder an Karies leiden. Mit der KAI-Technik können Sie Ihrem Kind ganz einfach beibringen, die Zähne richtig zu putzen. Halten sich die Kinder an die genaue Anleitung, kann keine… [Weiterlesen]

Milchzahn ziehen: Wann ist es bei Kindern erforderlich?

milchzahn ziehen

Den ersten Wackelzahn haben Kinder durchschnittlich in einem Alter von etwa fünf bis sieben Jahren. Die Zähne fallen zumeist in der gleichen Reihenfolge aus, wie sie gekommen sind. In der Regel fallen die Milchzähne bei Kindern ohne Weiteres von selbst aus. Zahnärzte müssen den Milchzahn ziehen, wenn es sich um einen kariösen Zahn handelt oder… [Weiterlesen]

Hyperaktive Kinder: Symptome und mögliche Ursachen der Hyperaktivität

hyperaktive Kinder

Hyperaktive Kinder sind leicht ablenkbar und können sich nur schlecht konzentrieren. Häufig machen sich Probleme erst in der Schule bemerkbar. Ein Kleinkind muss im Kindergarten nur kurze Zeit still sitzen, sodass Hyperaktivität übersehen werden kann. Befürchtungen, dass die Diagnose ADHS zu häufig gestellt wird, konnten sich bislang nicht bestätigen. Hyperaktive Kinder benötigen sehr viel Beachtung…. [Weiterlesen]

Explorationsverhalten von Kindern: Auswirkungen einer schlechten Eltern-Kind-Bindung

Explorationsverhalten

Explorationsverhalten und Bindungsverhalten stehen sich konträr gegenüber, können also nicht gleichzeitig auftreten. Eine gefestigte Bindung zum Vater oder zur Mutter ermöglicht es Kindern, ihrer natürlichen Neugier nachzugehen. Leidet ein Kind unter einer unsicher ambivalenten Bindung, so führt dies häufig zu einem starken Ungleichgewicht zwischen Explorationsverhalten und Bindungsverhalten. Kinder benötigen Sicherheit und Geborgenheit, damit ein Explorationsverhalten… [Weiterlesen]

Positive Verstärkung bei Kindern: Verbessertes Lernen durch Belohnung

positive Verstärkung

Positive Verstärkung bei Kindern kann dazu beitragen, dass sie in der Schule besser lernen. Ein großes Problem bei der Arbeit mit positiven Verstärkern besteht darin, dass Kinder sich daran gewöhnen, für eine bestimmte Handlung automatisch etwas zu erhalten. Positive Verstärkung funktioniert auf vielen verschiedenen Ebenen. Positive Verstärkung beschreibt ein Konzept der Pädagogik, bei welchem anstelle… [Weiterlesen]

Visuomotorik: Deshalb ist eine gute Auge-Hand-Koordination entscheidend für Ihr Kind

Visuomotorik

Die Visuomotorik verbessert sich schrittweise im Laufe der Entwicklung. Eine frühzeitige Förderung hilft Kindern dabei, Defizite auszugleichen oder aber eine exzellente Fingerfertigkeit zu entwickeln. Besonders schwer sind der Wechsel über eine gedachte Mittellinie sowie die gleichzeitige bzw. unabhängige Koordination beider Hände. Der Bereich der Visuomotorik umfasst die Auge-Hand-Koordination. Diese entwickelt sich bei Kindern schrittweise, ist… [Weiterlesen]

Oppositionelles Verhalten: Wann liegt bei meinem Kind eine Verhaltensstörung vor?

oppositionelles Verhalten

Oppositionelles Verhalten von Kindern hat häufig zur Folge, dass es regelmäßig zu Streitereien kommt. Ob oppositionelles Verhalten heute öfter vorkommt als früher, wird je nach Studie sehr unterschiedlich beurteilt. Während der Trotzphase ist ein aggressives Verhalten gegenüber Eltern oder anderen Kindern normal. Oppositionelles Verhalten bei Kindern und Jugendlichen macht das Zusammenleben kompliziert. Da es jedoch… [Weiterlesen]

Kinderlärm: Was ist erlaubt, was gilt als Ruhestörung?

Kinderlärm

Kinderlärm ist nicht mit anderen Geräuschquellen vergleichbar. Eine punktgenaue Abgrenzung zur Zumutbarkeit ist daher nicht möglich. Vergangene Gerichtsurteile zeigen, dass die Gerichte eher kinderfreundlich argumentieren. Dies bedeutet jedoch keinen Freifahrtschein für lärmende Kinder. Bei jedem Rechtsstreit über Kinderlärm handelt es sich um eine Einzelfallentscheidung, sodass andere Urteile nicht automatisch übertragen werden können. Kinderlärm ist ein… [Weiterlesen]

Affektkrämpfe bei Kindern: Wenn das Kind unkontrolliert weint und schreit

kind steht kurz vor affektkrampf

Respiratorische Affektkrämpfe treten bei Kindern zumeist im Alter zwischen sechs Monaten und fünf Jahren auf. Durch die übersteigerte Reaktion auf Emotionen reagiert der Körper mit einer Ohnmacht. In der Regel sind solche Affektkrämpfe harmlos. Um sicherzugehen, sollten Sie jedoch schwerwiegende Erkrankungen wie Epilepsie ausschließen lassen. Kommt es bei Ihrem Kind zu einem Schreianfall, sollten Sie… [Weiterlesen]

Hyperkinetische Störung des Sozialverhaltens: Wenn ADHS das Sozialleben zerstört

kind mit hyperkinetischer Störung des Sozialverhaltens

Ein schwieriges familiäres Umfeld begünstigt das Auftreten einer hyperkinetischen Störung des Sozialverhaltens. Der Höhepunkt des Störungsbildes macht sich meist im Jugendalter bemerkbar. Ausgrenzung sowie ein schwaches Selbstbewusstsein verschlimmern die Problematik. Eine hyperkinetische Störung des Sozialverhaltens beeinflusst nicht nur Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung, sondern ist oftmals eine große Herausforderung für die gesamte Familie. Erfolgt… [Weiterlesen]

ADS bei Kindern: So werden Symptome erkannt und behandelt

kind schaut verträumt im Unterricht

ADS ist keine Konzentrations- sondern eine Verhaltensstörung. Im Unterschied zu ADHS-Kindern sind ADS-Kinder weniger hyperaktiv, sondern eher still und gedankenversunken. ADS ist zu einem großen Teil erblich bedingt. Neueren Studien zufolge sind mehrere Gene beteiligt. Nicht jedes Kind, das unruhig, leicht ablenkbar und impulsiv ist, leidet an ADS. Eine sichere Diagnose können nur Fachärzte stellen…. [Weiterlesen]

Graphomotorik bei Kindern: Entwicklung & Übungen zum Fördern

kinderhand übt sich in graphomotorik

Graphomotorik wird häufig unterschätzt, sodass viele Kinder anfangs Probleme beim Schreiben lernen haben. Die Entwicklung exzellenter feinmotorischer Fähigkeiten bildet die Basis, um sicher und schön schreiben zu können. Mit verschiedenen Übungen können Sie die Graphomotorik von Kindern im Vorschulalter verbessern. In der 1. Klasse lernen Kinder lesen und schreiben. Für den Schreibprozess benötigen Kinder jedoch… [Weiterlesen]

Erste Hilfe am Kind: Diese Maßnahmen sollten Sie beherrschen

erste hilfe am kind

Ist die Gesundheit von Babys oder Kleinkindern gefährdet, ist es wichtig, Erste-Hilfe-Maßnahmen anzuwenden und den Rettungsdienst zu rufen (Tel.112). Je nachdem um welchen Notfall es sich handelt, sind unterschiedliche Maßnahmen zu ergreifen. Diejenigen, die häufig mit Kindern zu tun haben, sollten unbedingt an einem Erste-Hilfe-Kurs am Kind teilnehmen und Ihr Wissen regelmäßig auffrischen. Die größte… [Weiterlesen]

Wackelzahnpubertät bei Kindern: Typische Symptome und Tipps für Eltern

wackelzahnpubertaet

In der Wackelzahnpubertät kommt es zu körperlichen und seelischen Veränderungen eines Kindes. In der Regel dauert sie vom fünften bis zum siebten Lebensjahr. Kinder, die in der Wackelzahnpubertät sind, befinden sich ständig zwischen himmelhochjauchzend und zu Tode betrübt. Viele Eltern sind mit der enormen Wut und Aggressivität ihres Kindes überfordert. Wichtig ist jedoch, dass Sie… [Weiterlesen]

Zecken entfernen beim Kind: Der richtige Umgang mit Zeckenzange & Co.

Zecken entfernen Kind

Wenn Sie Zecken bei einem Kind entfernen, achten Sie darauf, den Körper der Zecke nicht zu quetschen. Borrelien werden erst nach einigen Stunden übertragen. Handeln Sie daher schnell, sobald Sie eine Zecke bei sich oder Ihrem Kind entdecken. Eine Impfung schützt lediglich vor FSME, nicht jedoch vor einer Übertragung anderer Krankheiten. Zecken sind in fast… [Weiterlesen]

Borreliose beim Kind: Symptome, Diagnose und Behandlung

Zecken sitzen neben einer rötung

Suchen Sie Ihr Kind regelmäßig nach Zecken ab und entfernen Sie diese rasch, um einer Ansteckung mit Borreliose zu entgehen. Borreliose ist die häufigste Krankheit, die durch Zecken auf den Menschen übertragen wird. Eine frühzeitige Behandlung führt dazu, dass sich die Borrelieninfektion nicht weiter ausbreiten kann. Die Borreliose ist eine durch Zecken übertragene bakterielle Infektionskrankheit…. [Weiterlesen]

Zeckenimpfung bei Kindern: Wann eine FSME-Impfung Sinn macht

Zeckenimpfung Kinder

Eine Zeckenimpfung für Kinder schützt vor FSME, jedoch nicht vor Borreliose. Der Impfschutz muss in regelmäßigen Abständen, alle drei bis fünf Jahre, aufgefrischt werden. Kleinere Kinder leiden nach einer FSME-Impfung häufiger unter Fieber. Immer wieder kommt es in Deutschland zu Fällen von einer durch Zecken übertragenen Hirnhautentzündung bei Kindern. Um dieses Risiko einzudämmen, bietet sich… [Weiterlesen]

Bachblüten für Kinder: Kann die Therapie Kindern helfen?

bachblueten fuer kinder in glasflaschen

Die Bachblütentherapie ist eine alternative Behandlungsmethode. Sie kann sowohl bei seelischen Beschwerden als auch als unterstützende Behandlung bei Krankheiten eingesetzt werden. Die Tropfen werden aus 38 Blüten hergestellt, wobei jede Blüte für einen bestimmten Gemütszustand steht. Kinder sprechen in der Regel noch besser als Erwachsene auf die Therapie an. Bislang konnte die Wirkung der Bachblütentherapie… [Weiterlesen]

U-Untersuchungen fürs Kind: Eine Übersicht über die Vorsorge beim Kinderarzt

U-Untersuchungen Kind

Die Früherkennungsuntersuchungen U1 bis U9 begleiten Kinder von der Geburt bis zum sechsten Lebensjahr. Sie umfassen insgesamt zehn Untersuchungstermine. Für die einzelnen Untersuchungen sind Zeiträume vorgegeben, die Sie unbedingt einhalten sollten. Nur so können Entwicklungsschritte vorschriftsgemäß beurteilt werden. Im Schulalter können zwei weitere Untersuchungen in Anspruch genommen werden. Bei diesen stehen schulische Entwicklungsstörungen im Vordergrund…. [Weiterlesen]

Ausbildung zum Heilerziehungspfleger: Voraussetzungen, Aufgaben & Gehalt

heilerziehungspfleger ausbildung

Zu den Aufgaben eines Heilerziehungspflegers gehören die Betreuung, Pflege, individuelle Unterstützung und Förderung der Eigenständigkeit von Behinderten. Die Ausbildung ist in Deutschland nicht einheitlich geregelt. Meist benötigen Sie die mittlere Reife und ein Vorpraktikum oder eine abgeschlossene Berufsausbildung. Sie können die Ausbildung entweder in Vollzeit oder praxisintegriert absolvieren. Im Anschluss gibt es zahlreiche Möglichkeiten zur… [Weiterlesen]

Angelman-Syndrom bei Babys: Symptome und Tipps für den Umgang

angelman-syndrom

Das Angelman-Syndrom ist eine Krankheit, die auf einer seltenen genetischen Veränderung beruht. Weltweit ist etwa eines von 30 000 Kindern betroffen. Die Symptome machen sich in der Regel erst sehr spät bemerkbar. Betroffene Kinder zeigen jedoch sowohl körperliche als auch geistige Defizite auf. Da das Angelman-Syndrom nicht heilbar ist, richtet sich das Augenmerk der Therapie… [Weiterlesen]

Vernachlässigung von Kindern: Bedeutung, Folgen und Beratungsstellen

Kind sitzt traurig auf treppe

Körperliche Vernachlässigung und seelischer Missbrauch stehen auf einer Stufe miteinander. Die Vernachlässigung der Fürsorge in der Kindheit führt oftmals zu Persönlichkeitsstörungen. Viele junge Erwachsene begeben sich daher in Therapie. Wer Anzeichnen für die Vernachlässigung von Kindern erkennt, sollte sich beim Jugendamt melden. Nur so können misshandelte Kinder geschützt werden. Jedes Kind befindet sich von Geburt… [Weiterlesen]

Entwicklungsstufen nach Piaget: Alles über das Modell der kognitiven Entwicklung von Kindern

Piaget Entwicklungsstufen

Nach Piaget verläuft die kognitive Entwicklung in 4 Entwicklungsstufen. Piaget ist der Ansicht, dass Menschen in der vierten Phase zwar ihre volle Intelligenz erreichen, jedoch das gesamte weitere Leben dazulernen. Entsprechend der Stufentheorie nach Piaget können Kinder erst dann ein höheres Level des Denkens erreichen, wenn sie die jeweils vorausgehenden Stadien abgeschlossen haben. Der 1896… [Weiterlesen]

Bauchkrämpfe beim Kind: Wie man Bauchschmerzen bekämpft und wann man zum Arzt gehen sollte

Bauchkrämpfe Kind

Der Großteil aller Bauchkrämpfe bei einem Kind hat harmlose Ursachen. In den meisten Fällen ist es nicht notwendig, Bauchkrämpfe mit Medikamenten zu behandeln. Ruhe, Wärme und eine Möglichkeit zum Liegen helfen dabei, eine schnelle Linderung herbeizuführen. Bei plötzlich auftretenden starken Bauchkrämpfen sollten Sie nicht zögern, den Arzt oder die Notaufnahme des Krankenhauses aufzusuchen. Fast jedes… [Weiterlesen]

Geschwollene Augen beim Kind: Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten im Überblick

geschwollene augen kind

Die häufigsten Ursachen für geschwollene Augen bei einem Kind sind Bindehautentzündungen, Allergien und ein verstopfter Tränenkanal. Eine Reizung der Augen ist bei Kindern keine Seltenheit. Hat ein Kind Beschwerden, sollten Eltern unbedingt einen Augenarzt aufsuchen, um die Ursachen herauszufinden. Die Behandlung der geschwollenen Augen richtet sich stets nach der Ursache. Je nach Krankheitsbild kommen sehr… [Weiterlesen]

Gemüse für Kinder – die besten Ideen, um es Ihren Kindern schmackhaft zu machen

Gemüse für Kinder

Leben Sie Ihrem Kind eine gesunde Art des Essens vor. Dies gilt im Übrigen bereits bei Kleinkindern. So wird Gemüse für Kinder nicht zum Problem. Idealerweise sollten Kinder pro Tag 5 Portionen Obst und Gemüse zu sich nehmen. Tatsächlich erreicht allerdings nicht einmal jedes 10. Kind einen derart hohen Wert. Sorgen Sie beim Essen für… [Weiterlesen]

Vegane Ernährung für Kinder: Ist es gesund, wenn sich Kinder vegan ernähren?

vegane Ernährung Kinder

Vegane Ernährung für Kinder kann, muss allerdings nicht zu Mangelerscheinungen führen. Der größte Teil aller Veganer beschäftigt sich sehr bewusst mit einzelnen Lebensmitteln, sodass die Kenntnis oftmals weit über das normale Maß hinausreicht. Studien zeigen, dass Veganer zur ausreichenden Versorgung mit Vitamin B12 auf Nahrungsergänzungsmittel angewiesen sind. In Deutschland gibt es immer mehr Vegetarier und… [Weiterlesen]

Mundgeruch bei Kindern: Mögliche Ursachen und wie Sie ihn bekämpfen

Kind hält sich mund zu

In aller Regel ist Mundgeruch bei Kindern auf eine unzureichende Mundhygiene zurückzuführen. Eine gründliche Zahnreinigung sollte bereits bei Kleinkindern beginnen, um Ablagerungen durch Bakterien frühzeitig zu bekämpfen. Tritt der Mundgeruch bei Kindern trotz Zähneputzens auf, kann dies auf eine trockene Mundschleimhaut oder aber auf organische Ursachen hindeuten. Im Zweifel lassen sich diese durch einen Besuch… [Weiterlesen]

Zehenspitzengang: Wenn das Kind nur auf den Zehenspitzen läuft

zehenspitzengang

Um einen Zehenspitzengang handelt es sich dann, wenn ein Kind nicht mit dem gesamten Fuß, sondern nur mit dem Vorderfuß auftritt. Oftmals tritt dieses Problem nur vorübergehende auf und verschwindet nach einigen Monaten von selbst. Bei den meisten Zehenspitzengängern (52%) tritt das Problem familiär gehäuft auf. Bei einigen Kindern handelt es sich um eine angeborene… [Weiterlesen]

Schlafbedarf von Kindern: So viel Schlaf braucht Ihr Kind im Schnitt

Kind schläft mit Stofftier

Ein neugeborenes Baby schläft bis zu 16 bis 18 Stunden am Tag. Mit zunehmendem Alter nimmt der Schlafbedarf bei Kindern immer weiter ab. Das Schlafbedürfnis kann jedoch von Kind zu Kind sehr unterschiedlich sein. Da sich das Schlafbedürfnis und die Schlafdauer von Zeit zu Zeit ändern, muss der Schlafrhythmus immer wieder neu angepasst werden. Sowohl… [Weiterlesen]

Klumpfuß beim Baby: Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten der Fehlstellung

klumpfuss baby

Etwa 1 bis 3 von 1000 Kindern leiden unter einer angeborenen Fehlstellung des Fußes. Jungen sind dabei doppelt so häufig betroffen wie Mädchen. Die genauen Ursachen für den Klumpfuß sind noch nicht geklärt. Häufig ist die Fehlstellung durch eine ungünstige Lage in der Gebärmutter oder durch Fruchtwassermangel bedingt. Da die Knochen nach der Geburt noch… [Weiterlesen]

Jungen und Mädchen: Typische Verhaltensweisen und wie sie entstehen

junge und maedchen

Es gibt biologische Faktoren, die einen Einfluss auf die Entwicklung und das Verhalten des einzelnen Geschlechts haben. Allerdings werden die Einflüsse in unserer Gesellschaft oftmals überschätzt. Es gibt einige typische Vorurteile, die Mädchen bzw. Jungen anhaften. Die meisten entstehen aus einer Kombination von biologischen Anlagen und dem Einfluss der Umwelt. Die meisten Eltern erziehen ihre… [Weiterlesen]

Magisches Denken: Die magische Phase bei Kindern

mädchen schaut sich verträumt im zauberwald um

Magisches Denken zeichnet sich durch einen Mix zwischen tatsächlich Erlebtem und erfundenen Geschichten aus. Die magische Phase hat nichts mit bewusstem Lügen zu tun. Vielmehr sind Kinder in dieser Zeit noch nicht in der Lage, eine Grenze zwischen Fantasie und Realität zu ziehen. Die Zeit des magischen Denkens umfasst sowohl positive als auch negative Erlebnisse…. [Weiterlesen]

Entspannung für Kinder: Kreative Ideen für eine Auszeit aus dem Alltag

Entspannung für Kinder

Entspannung für Kinder ist mehr als eine Modeerscheinung. Immer mehr Kindern wird der Alltag zu stressig, sodass gezielte Phasen der Ruhe notwendig werden. Bereits für Kinder im Kindergarten bieten viele Einrichtungen Entspannungsgeschichten an, damit Kinder lernen, auf ihren Körper zu hören und auf sich zu achten. Es existieren vielfältige Möglichkeiten der Entspannung für Kinder, die… [Weiterlesen]

Magen-Darm beim Kleinkind: So gehen Sie mit der ansteckenden Grippe um

Magen-Darm Kleinkind

Eine Magen-Darm-Grippe äußert sich bei einem Kleinkind durch Erbrechen und Durchfall. Die akute Dauer ist meist auf zwei bis drei Tage begrenzt. In der Regel ist der Gang zum Arzt entbehrlich. Trinken Kinder allerdings zu wenig oder behalten nichts bei sich, sollten Sie den Kinderarzt kontaktieren. Tritt ein Magen-Darm-Virus bei einem Kleinkind auf, sind die… [Weiterlesen]

Migräne bei Kindern: Ursachen, Syptome, Behandlung

migräne bei kindern

Es ist nicht immer einfach, eine Migräne bei Kindern zu diagnostizieren, da die Symptome sehr atypisch sein können. In einigen Fällen treten statt Kopfschmerzen lediglich Begleiterscheinungen, wie Bauchschmerzen, Übelkeit oder Erbrechen, auf. Um die Migräne erfolgreich behandeln zu können, sollten Sie zunächst andere Ursachen bei einem Arzt ausschließen lassen. Im Anschluss können Sie mithilfe eines… [Weiterlesen]

Intelligenzminderung: Symptome und Ursachen einer Minderbegabung bei Kindern

Intelligenzminderung

Laut Definition spricht man immer dann von einer Intelligenzminderung, wenn die geistige Entwicklung unvollständig bzw. in bestimmten Bereichen eingeschränkt ist. Als Krankheitsbild zählt die Intelligenzminderung ab einem Intelligenzquotienten unterhalb von 70. Menschen mit einem IQ zwischen 70 bis 84 sind hingegen lernbehindert. Eine Intelligenzminderung ist in aller Regel auf genetische Faktoren zurückzuführen. Intelligenz zählt in… [Weiterlesen]

Adoptivkinder: Probleme und Herausforderungen bewältigen

Glückliche Familie

Eine Kinderadoption in Deutschland ist mit vielen Hürden verbunden, die es potenziellen Adoptiveltern nicht leicht macht. Zahlreiche Adoptivkinder leiden unter der Abgabe als Baby. Im Rahmen ihrer Identitätsfindung suchen sie oftmals nach ihren leiblichen Eltern. Ein offener Umgang mit der Adoption hilft dabei, Problemen vorzubeugen und Spätfolgen der Abgabe als Kind abzumildern. Eine Adoption ist… [Weiterlesen]

Kinder von Alkoholikern: Auswirkungen und Spätfolgen

alkoholisierter Vater liegt auf Couch, trauriges Kind sitzt davor

Zahlreiche Kinder von Alkoholikern müssen frühzeitig lernen, erwachsen zu werden. Zwangsläufig ist dies mit einer massiven Überforderung verbunden. Im Gegensatz zu Anlaufstellen für Alkoholiker existieren nur relativ wenige Hilfsangebote für Kinder von Alkoholikern. Steht der Alkohol während der Kindheit im Mittelpunkt, beeinträchtigt dies nicht nur das aktuelle Verhalten, sondern ist prägend für das gesamte weitere… [Weiterlesen]

Kopfschmerzen bei Kindern: Ursachen und Behandlung gegen Kopfweh

Kopfschmerzen bei Kindern

Studien zufolge leidet jedes fünfte Kind bereits im Vor- und Grundschulalter an Kopfschmerzen. Damit sind primäre Kopfschmerzen der häufigste Grund, warum Kinder zum Arzt gehen. Die häufigsten Ursachen für Kopfschmerzen sind Stress, Augenprobleme, Schlafmangel und Nahrungsunverträglichkeiten. Nur in seltenen Fällen werden die Kopfschmerzen durch eine andere Erkrankung verursacht. Leidet Ihr Kind unter plötzlich oder häufig… [Weiterlesen]

Kampfsport für Kinder: Ab welchem Alter sind beliebte Sportarten sinnvoll?

Kampfsport für Kinder

Kampfsport für Kinder ist eine exzellente Möglichkeit, um die allgemeine Fitness, die Reaktionsgeschwindigkeit sowie die motorischen Fähigkeiten zu verbessern. Generell dient Kampfsport für Kinder der Selbstverteidigung. Dies bedeutet allerdings nicht, dass der Sport nicht zum Angriff eingesetzt werden kann oder ungefährlich ist. Achten Sie bei der Auswahl eines Vereins darauf, dass der Spaß im Vordergrund… [Weiterlesen]

Coole Jungs: Gründe für das Verhalten und Tipps für die Erziehung

coole Jungs

In unserer Gesellschaft sind die Geschlechterrollen auch heute noch klar verteilt. Das Klischee, dass Jungs schwerer zu erziehen sind, hält sich hartnäckig. Coole Jungs sind vor allem auf der Suche nach Anerkennung. Mit einem starken Auftreten versuchen sie, Unsicherheiten und Ängstlichkeit zu überspielen. Ein Junge muss lernen, dass es verschiedene Persönlichkeiten gibt. Daher haben Eltern… [Weiterlesen]

Trotzphase bei Kindern: Alter, Ablauf und hilfreiche Tipps für Eltern

Kind schreit

Mit etwa zwei Jahren beginnen Kinder, ihren eigenen Willen zu entwickeln. Diese sogenannte Trotzphase kann in einigen Fällen bis zum sechsten Lebensjahr anhalten. Die Trotzphase ist für Kinder sehr wichtig, da sie in dieser Zeit lernen, ihre eigenen Interessen durchzusetzen. Sie müssen allerdings auch lernen, mit negativen Gefühlen, Stress und Frustration umzugehen. Sie können Ihr… [Weiterlesen]

Fieberkrampf beim Kind: Symptome, Maßnahmen und Behandlung

kind mit fieberkrampf im krankenhaus

Ein Fieberkrampf kann bei einer schnell ansteigenden Körpertemperatur auftreten. Während einfache Fieberkrämpfe harmlos sind und nur wenige Minuten andauern, müssen bei komplizierten Fieberkrämpfen krampflösende Medikamente eingesetzt werden. Fieberkrämpfe treten auf, wenn die Körpertemperatur eines Kindes bei einer Infektion sehr rasch ansteigt. Genetische Faktoren können die Anfälligkeit für Fieberkrämpfe erhöhen. Ein Fieberkrampf tritt beim Kind nur… [Weiterlesen]

Wadenwickel beim Kind: Schritt für Schritt Anleitung zum Fieber senken

wadenwickel kind

Wadenwickel sind ein beliebtes Hausmittel bei Fieber. Durch die leichte Kühlung der Waden kann die Körpertemperatur um ein halbes bis ein Grad gesenkt werden. Für die Wadenwickel benötigen Sie drei Lagen Baumwolltücher. Die Wickel sollten gewechselt werden, wenn diese die Körpertemperatur erreicht haben. Wenn Ihr Kind kalte Hände oder Füße hat, sollten Sie auf keinen… [Weiterlesen]

Die orale Phase bei Babys: Wann sie beginnt und wie lange sie dauert

Kind in oraler Phase nuckelt an Spielzeug

Nach Freud wird die Entwicklung eines Kindes in verschiedene Phasen eingeteilt. Nach der oralen Phase kommen die anale Phase, die phallische Phase, die Latenzphase und die genitale Phase. Die Lippen und die Zunge sind für ein Baby zunächst das stärkste Sinnesorgan. Mithilfe des Mundes kann ein Baby seine Umwelt also am besten entdecken und erforschen…. [Weiterlesen]

Mediensucht: Warum die Abhängigkeit bei Kindern so gefährlich ist

Junge spielt Videospiele

Die Mediensucht betrifft Mädchen und Jungen in gleichem Maße. Die Art der Mediennutzung unterscheidet sich allerdings deutlich voneinander. Eine intensive Beschäftigung mit Medien findet immer früher statt, sodass das Suchtpotenzial deutlich ansteigt. Betroffene einer Mediensucht vernachlässigen ihr sonstiges Leben immer mehr. Computerspiele oder Facebook-Freunde werden allmählich zum alleinigen Lebensinhalt. Digitale Medien üben eine starke Anziehungskraft… [Weiterlesen]

Enkopresis (Einkoten) bei Kindern: Ursachen und Therapie

enkopresis

Wenn Kinder ab einem Alter von vier Jahren ihren Kot regelmäßig an dafür nicht vorgesehenen Stellen absetzen, handelt es sich um Enkopresis. In Deutschland sind etwa 1,5% der Kinder von dieser Krankheit betroffen. Genau wie das Bettnässen kann das Einkoten sowohl körperliche als auch psychische Ursachen haben. Durch die Überdehnung des Rektums kommt es zu… [Weiterlesen]

Taktile Wahrnehmung: So fördern Sie den Tastsinn bei Kindern

taktile Wahrnehmung

Besonders in den ersten Lebensjahren sind Übungen, um die taktile Wahrnehmung bei Kindern zu fördern, extrem wichtig. Taktile Reize umfassen sowohl aktive als auch passive Berührungen. Selbst ein leichter Windhauch aktiviert die Rezeptoren der Haut und lässt uns frösteln. Fördern Sie die taktile Wahrnehmung Ihrer Kinder im Alltag und nutzen Sie alltägliche Vorkommnisse, wie das… [Weiterlesen]

Dyslalie bei Kindern: Überblick und Behandlung von Artikulationsstörungen

Kind übt sprechen

Als Dyslalie bezeichnen Mediziner eine Vielzahl unterschiedlicher Aussprache- und Artikulationsstörungen. Lispeln zählt zu den bekanntesten Sprachstörungen bei Kindern und Erwachsenen. Bei einer Dyslalie liegen entweder phonetische oder phonologische Störungen bei Kindern vor. Seltener ist ein Zusammenfallen beider Faktoren. Die Sprachentwicklung von Kindern verläuft sehr unterschiedlich. Besonders in den ersten Lebensjahren ist die Sprache von einer… [Weiterlesen]

Plötzlicher Kindstod: Ursachen, Risikofaktoren und Tipps zum Vorbeugen

Kerzen zur Trauer

Die Ursachen für den plötzlichen Kindstod sind noch nicht geklärt. Es existieren allerdings einige Aspekte, die die Wahrscheinlichkeit erhöhen. Kaum ein Kind in Deutschland stirbt nach dem ersten Lebensjahr am plötzlichen Kindstod. Die meisten Kinder versterben in den ersten Lebensmonaten. Rauchen erhöht das Risiko für das Auftreten des plötzlichen Kindstods um das 3- bis 4-fache…. [Weiterlesen]

Nachtschreck bei Kindern und Babys: Ursachen und wie Sie helfen

kind liegt mit teddy im bett und schreit

Der Nachtschreck gehört zu den häufigsten Schlafstörungen bei Kindern. Er tritt besonders bei Kleinkindern im Alter von drei bis sechs Jahren auf. Warum es zu einem Nachtschreck kommt, ist wissenschaftlich noch nicht eindeutig geklärt. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist jedoch der Meinung, dass Schlafmangel die häufigste Ursache ist. Hat Ihr Kind einen Nachtschreck, sollten… [Weiterlesen]

Die Liebe zum Kind: Warum sie so besonders ist und wie Sie sie ausdrücken

Liebe zum Kind

Mutterliebe beginnt meist schon während der Schwangerschaft, während ein Vater häufig etwas Zeit braucht, um die bedingungslose Liebe zum Kind aufbauen zu können. Die Beziehung zwischen Eltern und Kindern sollte von Liebe, gegenseitigem Respekt und Vertrauen geprägt sein. Es ist eine Sache, seine Kinder zu lieben, jedoch eine ganz andere, diese Liebe auch bewusst ausdrücken… [Weiterlesen]

Mutter-Tochter-Beziehung: Mit diesen Tipps stärken Sie das Verhältnis

Mutter-Tochter-Beziehung

Die stärkste Bindung zueinander bauen Mütter und Töchter in den ersten Lebensmonaten auf. Eine schwierige Phase, die häufig Beziehungsprobleme nach sich zieht, ist die Pubertät. Mädchen empfinden die eigene Mutter in dieser Zeit häufig als Konkurrentin. Eine schlechte Mutter-Tochter-Beziehung beeinflusst häufig das gesamte weitere Leben. Eine Mutter-Tochter-Beziehung zählt zu den wichtigsten Verbindungen des gesamten Lebens…. [Weiterlesen]

Medienkonsum bei Kindern: Empfehlungen nach Alter und mögliche Folgen

Medienkonsum Kinder

In den ersten drei Lebensjahren sollten Kleinkinder keinen Kontakt zu digitalen Medien haben. Das Gehirn ist noch nicht in der Lage, eine so schnelle Abfolge von Bildern zu verarbeiten. Bei vielen Kindergartenkindern ist der Medienkonsum zu hoch. Folgen sind oftmals zu wenig Bewegung sowie die Tendenz zu Übergewicht. Eltern müssen sich ihrer Vorbildfunktion bewusst sein,… [Weiterlesen]

Sandwichkind: Typische Eigenschaften und Probleme von Mittelkindern

sandwichkind

Ein Sandwichkind besitzt ältere und jüngere Geschwister. Diese Geschwisterkonstellation kann sich laut Psychologen auf die Eigenschaften der jeweiligen Kinder auswirken. In der Gesellschaft werden Sandwichkinder häufig als Problemkinder dargestellt. Jedoch bringt diese Position nicht nur Nachteile, sondern auch Vorteile mit sich. Um psychische Probleme zu vermeiden, sollten Sie all Ihren Kindern genügend Aufmerksamkeit schenken. Innerhalb… [Weiterlesen]

Mutter-Sohn-Beziehung: Mit diesen Tipps stärken Sie das Verhältnis

Mutter hält Sohn in Arm

Die Mutter-Sohn-Beziehung ist sehr komplex und beruht einerseits auf einer engen Beziehung, andererseits auf der Fähigkeit, loslassen zu können. Überfürsorgliche Eltern neigen dazu, ihr Kind mit Liebe zu ersticken. Oftmals fällt Kindern die später notwendige Abnabelung so extrem schwer. Eine auf Vertrauen basierende Beziehung zwischen Mutter und Sohn hilft Jungen dabei, in der Pubertät nicht… [Weiterlesen]

Vater-Tochter-Beziehung: Warum eine funktionierende Beziehung wichtig ist

Vater spielt mit Tochter

Die Vater-Tochter-Beziehung hat maßgeblichen Einfluss auf die zukünftige Partnerschaft der Tochter. Besonders kompliziert gestaltet sich die Vater-Tochter-Beziehung in der Pubertät. Jungen interessieren sich für die eigene Tochter und ein Vater steht nicht mehr im Fokus der Aufmerksamkeit. Um die Vater-Tochter-Beziehung zu stärken, sollten Väter gezielt Unternehmungen mit ihren Töchtern machen. Eine gesunde Vater-Tochter-Beziehung ist sehr… [Weiterlesen]

Kinder und ihre Körpergröße: Was ist in welchem Alter normal?

Kind misst eigene Körpergröße

Mit ein paar Tipps können Sie die Körpergröße Ihrer Kinder ermitteln, auch ohne dafür auf eine medizinische Untersuchung zurückgreifen zu müssen. Formeln dienen als Hilfe zur Berechnung der maximalen Körpergröße, sind jedoch vergleichsweise ungenau. Wenn Sie einen möglichst exakten Wert der späteren Körpergröße Ihres Kindes wissen möchten, hilft eine Messung der Knochendichte der linken Hand…. [Weiterlesen]

Die Spermienqualität verbessern: Mit diesen Tipps steigern Männer ihre Fruchtbarkeit

spermienqualitaet verbessern

Die Ursache für einen unerfüllten Kinderwunsch kann in einer verminderten Qualität der Spermien liegen. Um die Spermienqualität eines Mannes zu testen, kann ein Spermiogramm erstellt werden. Mit Hilfe von Vitaminen und Nahrungsergänzungsmitteln können Männer die Spermienzahl erhöhen und deren Qualität verbessern. In einigen Fällen sind allerdings Medikamente notwendig. Ein ungesunder Lebensstil kann dazu beitragen, dass… [Weiterlesen]

Kinderdemenz (NCL): Symptome, Krankheitsverlauf und Tipps zum Umgang

Kind steht in Dunkelheit

Je nach Form der Kinderdemenz, auch NCL-Krankheit (Neuronale Ceroid Lipofuszinose) genannt, unterscheidet sich auch der Verlauf der Erkrankung. Im Schnitt sterben Kinder, die an der NCL-Krankheit leiden, in einem Alter zwischen 20 und 30 Jahren. Die Diagnose gestaltet sich schwierig, da es weltweit nur wenige Fälle von Demenz bei Kindern gibt. Oftmals kommt es daher… [Weiterlesen]

Frühkindlicher Autismus: Symptome, Ursachen und Therapie

frühkindlicher Autismus

Das Störungsbild macht sich in den ersten drei Lebensjahren bemerkbar. Frühkindlicher Autismus ist nicht heilbar. Mittels geeigneter Therapiemethoden lassen sich die Auswirkungen auf die Lernfähigkeit sowie die sozialen Interaktion abmildern. Vielfach sind Kinder, die an frühkindlichem Autismus erkranken, in ihrer gesamten geistigen Entwicklung eingeschränkt. Frühkindlicher Autismus stellt eine bedeutende Einschränkung im Leben dar. Viele Eltern… [Weiterlesen]

Kinderfragen: Typische Fragen und Antworten

kinderfragen beantworten

Kinderfragen sind unvermittelt und echt. Schon die Kleinsten beschäftigen sich mit schwergewichtigen Fragen, weil sie wissen möchten, wie die Welt funktioniert. Sie müssen als Elternteil nicht auf jede Kinderfrage eine Antwort wissen. Vielmehr geht es darum, Ihrem Kind die Freude am Fragen und Lernen zu vermitteln. Auf Kindergeburtstagen können Sie Kinderfragen sehr gut in einem… [Weiterlesen]

Kinder und Süßigkeiten: Der richtige Umgang mit den Naschereien

Mädchen isst 2 Fruchtzwerge

Bonbons, Fruchtgummis und Schokolade gehören für Kinder dazu. Eltern sollten aber dafür sorgen, dass Süßigkeiten ein kleiner Teil einer ausgewogenen und gesunden Ernährung sind. Zu viel Zucker wirkt sich negativ auf die Zahngesundheit aus und kann Erkrankungen wie das metabolische Syndrom verursachen. Damit Ihr Kind lernt, sich Süßigkeiten einzuteilen, teilen Sie ihm für jeden Tag… [Weiterlesen]

Kognitive Kompetenzen erkennen und fördern

kognitive Kompetenzen

Eine Beeinträchtigung der kognitiven Kompetenzen wirkt sich in der Regel auch auf weitere Entwicklungsbereiche aus. Alle kognitiven Kompetenzen lassen sich fördern. Im Gegensatz zur Vermittlung von reinem Wissen fällt die Hilfe jedoch etwas kreativer aus und besteht zumeist darin, Kindern Anreize zu schaffen, etwas auszuprobieren und selbst herauszufinden. Besonders im Bereich des Gedächtnisses sind große… [Weiterlesen]

Folsäure vor der Schwangerschaft: Wann Sie wie viel davon brauchen

folsaeure vor schwangerschaft

Folsäure ist ein wasserlösliches Vitamin, welches vom Körper nicht gebildet werden kann und somit extern zugeführt werden muss. Schwangere und Frauen mit Kinderwunsch haben einen erhöhten Bedarf an Folsäure, da das Vitamin enorm wichtig für die Entwicklung des Embryos ist. Ein Folsäuremangel sollte dringend vermieden werden. Entwicklungsstörungen und Missbildungen können die Folge sein. In der… [Weiterlesen]

Schreiben lernen: Tipps für Schüler in der 1. Klasse

schreiben lernen 1. klasse

Die meisten Kinder beschäftigen sich bereits im Kindergarten mit dem ABC, sodass dieses beim Übergang in die Grundschule nicht ganz fremd ist. Es gibt verschiedene Arten, wie Kinder in der 1. Klasse schreiben lernen. Da Bildung Ländersache ist, wird sich dies auf absehbare Zeit auch nicht ändern. Bei der Einschulung gibt es große Unterschiede, die… [Weiterlesen]

Meilensteine der Entwicklung: Vom Säugling bis zum Kleinkind

Kind krabbelt Treppen hinauf

Die Entwicklung des Gehirns beginnt bereits als Embryo. Bis diese fast abgeschlossen ist, dauert es etwa bis zu unserem 20. Geburtstag. Die Sprachentwicklung verläuft teils in rasanter Geschwindigkeit. Besonders entscheidend ist hier das zweite Lebensjahr. Im Schnitt lernen Kinder zwischen dem 9. und dem 15. Monat laufen. Jedes Baby hat seine eigene Entwicklungsgeschwindigkeit. Trotz der… [Weiterlesen]

Daumenlutschen abgewöhnen: Tipps zur sanften Behandlung

daumenlutschen abgewöhnen

Das Daumenlutschen basiert auf dem angeborenen und natürlichen Saugreflex, der schon bei ungeborenen Kindern im Mutterleib zu beobachten ist. Kinder unter drei Jahren nuckeln gern am Daumen, um sich in stressigen Momenten und bei Angst zu beruhigen. Eltern sollten ihre Kinder beim Abgewöhnen des Daumenlutschens unterstützen, wenn ernsthafte gesundheitliche Schäden wie Zahnfehlstellungen drohen. Dafür stehen… [Weiterlesen]

Abnehmen für Kinder: Schnelle Diät oder gesunde Ernährung?

Abnehmen für Kinder

Damit sich das Abnehmen für Kinder leichter gestaltet, sollten die Eltern sich dem gleichen Ziel verschreiben. Eine kurzzeitige Diät für Kinder verschlimmert das Problem häufig. Kinder, die unter Adipositas leiden, müssen sich nicht nur Spott und Hänseleien ihrer Mitschüler gefallen lassen, sondern können bereits im Kindesalter verschiedene Krankheiten entwickeln. Viele Babys haben zunächst etwas mehr… [Weiterlesen]

Paukenerguss beim Kind: Symptome und Behandlung

Paukenerguss Kind

Ein Paukenerguss kann sowohl vereinzelt auftreten als auch chronisch werden. Tritt ein Paukenerguss auf, führt dies zu einer Hörminderung bei Kindern. Zusätzlich ist ein Druckgefühl wahrnehmbar. Bei chronischen Beschwerden kommt oftmals eine Operation zum Einsatz, bei der ein Paukenröhrchen in das Trommelfell eingesetzt wird. Ein Paukenerguss bezeichnet eine Flüssigkeitsansammlung im Innenohr. Aber wie kommt es… [Weiterlesen]