Konstruktionsspiel: Entwicklung von Kindern spielend fördern

Kind beim Konstruktionsspiel
  • Das Konstruktionsspiel hat einen festen Bestandteil im Portfolio unterschiedlicher Spielformen.
  • Bereits im Kindergarten sind Jungs und Mädchen daran interessiert, aus bestimmten Materialien etwas zu bauen.
  • Bei einem Konstruktionsspiel müssen Kinder sich im Kopf überlegen, wie etwas aussehen könnte, bevor sie es schließlich herstellen.

In unserem aktuellen Artikel beschäftigen wir uns mit Konstruktionsspielen. Was steckt hinter dem Phänomen, etwas bauen zu wollen und inwieweit profitieren Kinder von Konstruktionsspielzeug bereits im Kindergarten?

Sie erhalten Information darüber, welchen Sinn Konstruktionsspiele für Kinder im Bereich der Pädagogik haben. Zudem stellen wir Ihnen einige Ideen vor, die Sie selbst umsetzen können.

1. Konstruktionsspiele fördern die Entwicklung

drei Kinder bauen gemeinsam mit Bauklötzen

Kinder können Konstruktionsspiele sowohl allein als auch in einer Gruppe spielen.

Konstruktionsspiele verfolgen haben eine klare Intention: Kinder sollen mit bestimmten Materialien ein gewisses Ziel erreichen. Dabei ist es für Eltern oder Erzieher jedoch nicht immer notwendig, dieses Ziel vorzugeben.

Besonders bei den ersten Bauspielen verfolgen Kinder ganz eigene Ansätze und stecken sich individuelle Ziele, die Außenstehende nicht unbedingt verstehen müssen.

Laut Definition handelt es sich immer dann um ein Konstruktionsspiel, wenn durch das Zusammenfügen verschiedener Elemente ein Produkt entsteht.

Drei aufeinander gestapelte Bauklötze sind also gemessen an der Definition etwas, das bereits einen Plan und die entsprechende Umsetzung voraussetzt.

Im Laufe der Zeit werden die anfänglich meist noch sehr simpel gestalteten Konstruktionsspiele zunehmend komplexer und erfordern hohe Konzentration.

Mit zunehmenden Anforderungen steigt jedoch auch die Gefahr, dass Kinder bei dem jeweiligen Konstruktionsspiel scheitern. Die Möglichkeit des Scheiterns beinhaltet allerdings auch eine Chance, die gewünschte Konstruktion zu meistern und dadurch an Selbstvertrauen zu gewinnen.

Tipp: Das Ziel des Konstruktionsspiels darf nicht zu leicht sein, um Glücksgefühle erleben können.

2. Konstruktionsspiele verschiedener Altersgruppen

Kinder tragen einen Baumstamm

Mit dem Alter verändert sich die Komplexität der Konstruktionsspiele.

Kinder, die vielleicht noch nicht einmal richtig laufen können, sind oftmals bereits fasziniert vom Bauen und Erschaffen. Erste Erfahrungen werden meist im Sandkasten gesammelt. Mit Förmchen, kleinen Schaufeln und Eimern entstehen erste Kunstwerke und wenig später folgt meist eine Mini-Sandburg im gemeinsamen Familienurlaub.

Drinnen sind Kinder in diesem Alter meist begeistert von Bauklötzen aus Holz oder spielen gerne mit Knete.

Etwas später wechseln Kinder im Kindergarten häufig zum komplizierteren Baukasten, der Knete beinhaltet oder das Zusammenstecken verschiedener Konstruktionsteile ermöglicht.

Spezielles Konstruktionsspielzeug eignet sich in aller Regel für Kinder im Alter ab 4 oder ab 5 Jahren. Mit dem kindgerecht gestalteten Spielzeug stehen den Kindern viele kreative Freiheiten offen.

Selbstverständlich besteht die Möglichkeit, entsprechend eines Plans bestimmte Bauwerke zu errichten. Gleichzeitig können Kinder jedoch auch ganz allein einen Turm bauen oder ein Fahrzeug gestalten.

zwei Kinder bauen mit Legoteilen

Komplexe Aufgaben fesseln Kinder teils stundenlang.

Duplo und Lego sind daher im Rahmen der Spielentwicklung nicht wegzudenken. Für etwas anspruchsvollere Modelle müssen Kinder dabei sogar mehrere Tage an Konstruktionszeit einplanen.
Eine konkrete Anleitung hilft Kindern dabei, auch komplizierte Konstruktionen bauen zu können.

Wichtig ist an dieser Stelle allerdings, dass die jeweiligen Anleitungen so gestaltet sind, dass Kinder diese auch tatsächlich verstehen können. In aller Regel kommen Konstruktionsanleitungen jedoch ohne Worte aus.

Auch im Kindes- und Jugendalter spielen Konstruktionsspiele noch eine nicht zu unterschätzende Rolle. So ist es für fast alle Kinder ein Muss, eine Bude zu bauen oder ein Baumhaus zu errichten.
Väter und Mütter können in diesem Falle als Unterstützung fungieren, sollten sich allerdings mit gut gemeinten Ratschlägen eher zurückhalten.

Ein Beispiel für ein einfaches Konstruktionsspiel sehen Sie in diesem kurzen YouTube-Video:

3. Der pädagogische Wert ist hoch

kleines Kind baut Häuser aus Holzbauklötzen

Nicht immer gelingt die Konstruktion beim ersten Versuch.

In kognitiver Hinsicht lernen Kinder durch Konstruktionsspiele extrem viel. Sie müssen sich einen konkreten Plan überlegen oder sich genau an eine vorgegebene Anleitung halten, um das jeweilige Spiel zu meistern. Dies erfordert eine sehr hohe Aufmerksamkeit, sodass Kinder lernen, ihren Fokus auf das jeweilige Konstruktionsspiel zu richten.

Das erfolgreiche Errichten eines Bauwerks führt zu einem Erfolgserlebnis. Das Selbstbewusstsein steigt und Kinder sehen sich in der Lage, zukünftig weitere Aufgaben zu meistern.

Gleichzeitig müssen Kinder allerdings auch lernen, mit ihrer Unzufriedenheit und Wut umzugehen, wenn eine geplante Konstruktion misslingt. Werden diese Phasen allerdings überwunden und das Ziel dennoch erreicht, ist das Erfolgserlebnis umso größer.

Zusätzlich bieten einmal erstellte Konstruktionen Kindern vielfältige Möglichkeiten, diese für andere Spiele zu nutzen. So können sie beispielsweise in die Rollen einzelner Figuren in einem selbst geplanten Zoo schlüpfen oder das Leben auf einer Baustelle nachstellen.

Weitere mögliche Spielformen für Kinder, wie beispielsweise Regelspiele nach Piaget, finden Sie in unserem separaten Artikel.

4. Beispiele für Konstruktionsspiele

Spielen ist wichtig:

Kinder erkunden die Welt über Spiele, um sich so schrittweise besser zurechtzufinden. Mehr zur Frage, warum Menschen spielen, erfahren Sie hier.

Neben den bereits im Text genannten Beispielen existieren zahlreiche weitere Konstruktionsspiele, die Sie ausprobieren können.

Basteln Sie beispielsweise gemeinsam einen Papierflieger und testen Sie im Anschluss, wie weit dieser in der Praxis fliegen kann. Ganz leicht lässt sich dies auch als kleiner Wettkampf ausgestalten, indem Sie festlegen, dass der weiteste Flug einen kleinen Preis gewinnt.

Für kleinere Kinder eignet sich eine Kugelbahn aus Toilettenpapier- sowie Küchentücherrollen. Mit ein wenig Geschick sowie etwas Klebstoff lässt sich eine Kugel auf die Reise durch die Röhren schicken.

selbst gebaute Hütte im Wald

Erste Bauverhaben können auch etwas krumm und schief ausfallen, sind deshalb jedoch nicht weniger erfolgreich.

Natürlich können Sie sich auch gemeinsam mit Ihren Kindern an schweren Legoaufgaben versuchen oder aber die Fingerfertigkeit beim Modellbau unter Beweis stellen.

In der Natur bietet sich neben dem Errichten eines Baumhauses der Bau einer Staumauer in einem kleinen Bach an. Vielleicht überlegen Sie jedoch auch, eine Hütte im Garten zu bauen oder aber eine Kräuterschnecke gemeinsam im Kindergarten zu gestalten.

Nutzen Sie Ihre Ideen und passen Sie die Aufgaben möglichst altersgerecht an. Bei für kleine Kinder noch zu schweren Aufgaben können Sie allerdings auch mit Rat und Tat zur Seite stehen. Insbesondere bei größeren Projekten steht die Zusammenarbeit im Vordergrund, während Kinder das Erfolgserlebnis bei kleineren Aufgaben nicht teilen müssen.

Tipp: Haben Sie keine Scheu davor, echte Werkzeuge einzusetzen. Mit etwas Hilfe und einer guten Einweisung steht dem spielerischen Erlebnis des Konstruierens nichts im Wege.

5. Empfehlung der Redaktion: Verschiedene Konstruktionsspiele ausprobieren

Eichhorn 100002021 - Groߟer Kugelbahn-Bausatz, 47-tlg., variabel aufbaubar, Birkenholz, Kiefernholz
  • Material: Holz
  • Der aus 47 Teilen bestehende Kugelbahn-Bausatz bereitet wahre Freude
  • Für Kinder Ab 3 Jahren geeignet


Angebot
Lego 10698 - Classic Große Bausteine-Box
  • Mit dieser klassischen LEGO Steinesammlung in 33 verschiedenen Farben lassen sich eigene sensationelle Gebäude bauen
  • Enthält acht verschiedene Arten von Fenstern und Türen, zwei grüne Grundplatten und sechs Reifen und Felgen
  • Die grünen Grundplatten sind jeweils über 16 cm lang und 16 cm breit sowie 12 cm lang und 6 cm breit
  • LEGO Kreative Bausteine sind kompatibel mit allen LEGO Bausets für kreatives Bauen
  • 790 Teile - Für Jungen und Mädchen zwischen vier und 99 Jahren

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (52 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Loading...

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Verwandte Beiträge