Konzept einer Tagesmutter: Tipps zum Erstellen einer pädagogischen Konzeption

   
von Ralf-Ingo S. - letzte Aktualisierung:
tagesmutter übt mit kindern
Warum sollte ich als Tagesmutter ein Konzept erstellen?

Der Bereich der Kindertagespflege ist durch ein intensives Vertrauensverhältnis geprägt. Mit einem Konzept können Sie Eltern zeigen, auf was sie sich einlassen und warum es eine gute Idee ist, mit Ihnen zusammenzuarbeiten.

Wie kann das Konzept als Tagesmutter aussehen?

Je nach individueller Ausrichtung kann dies sehr unterschiedlich sein. In jedem Fall sollten Sie sich jedoch umfassend präsentieren und nicht nur einseitig ein Thema ausführen.

Kann ich auch ohne Konzept als Tagesmutter oder Tagesvater arbeiten?

Natürlich ist es keine Pflicht, ein pädagogisches Konzept zu erstellen. Da es jedoch viele Vorteile bietet, lohnt sich der Zeitaufwand. Die Erlaubnis zur Arbeit in der Kindertagespflege richtet sich nach § 43 SGB VIII.

Ein pädagogisches Konzept zu erstellen ist sicherlich keine leichte Aufgabe. Wer jedoch den Schritt in die Selbstständigkeit wagen und sich der professionellen Betreuung von Kindern widmen möchte, sollte seine Ziele am besten auch zu Papier bringen.

In unserem Artikel zeigen wir Ihnen, wie das Konzept als Tagesmutter und selbstverständlich auch als Tagesvater aussehen könnte.
Zudem erfahren Sie, warum es Sinn macht, die individuelle Konzeption zu erarbeiten.

1. Die Arbeit in der Kindertagespflege erfordert viel Vertrauen

eine tagesmutter spielt mit zwei kindern

Spiele eignen sich bestens, um zu lernen.

Wenn Sie als qualifizierte Tagesmutter arbeiten möchten, sollten Sie sich zunächst die Frage stellen, warum Eltern Ihnen ihre Kinder anvertrauen sollten.

Zwar ist es in der aktuellen Zeit meist kein allzu großes Problem, dass Sie nicht nur ein Kind, sondern sogar 4 oder 5 Kinder in einer Gruppe betreuen.
Dies kann sich jedoch sehr schnell ändern, sobald der Kitaplatzausbau weitestgehend abgeschlossen ist und es keine echte Notwendigkeit mehr dazu gibt, auf die Dienste einer Tagesmutter oder eines Tagesvaters zurückzugreifen.

Planen Sie also möglichst langfristig und etablieren Sie sich, indem Sie eine klare Konzeption verfolgen, die sich an der Entwicklung und den individuellen Fähigkeiten der Kinder orientiert.

In jedem Fall vermitteln Sie den Eltern, also den potenziellen Kunden, durch ein pädagogisches Konzept, warum es sinnvoll ist, dass sie ihre Kinder zu Ihnen schicken und nicht zu einer anderen Tagesmutter oder in die örtliche Kita.

Tipp: Achten Sie beim Schreiben eines Konzepts darauf, dass dieses zwar konkrete Inhalte enthält, jedoch nicht zu eng gefasst ist.
Ihr Ziel sollte stets darauf ausgerichtet sein, möglichst viele Eltern anzusprechen, da Sie es sich ansonsten selbst schwer machen.

2. Das Konzept als Tagesmutter – zeigen Sie, dass das Kind im Fokus steht

Nicht allein arbeiten:

Falls Sie gern in einem Team arbeiten, können Sie sich im Rahmen der Großtagespflege auch gemeinsam der Betreuung mehrerer Kinder widmen. Dies bietet vor allem Sicherheit, wenn Sie einmal krank werden sollten.

Wenn Sie ein pädagogisches Konzept erstellen, handelt es sich dabei um eine Art Bewerbungs- und Vorstellungsschreiben. Sofern Sie das Konzept also gut schreiben, haben Eltern die Gelegenheit Sie etwas besser kennenzulernen, bevor sie sich entscheiden, ob sie ihr Kind bei Ihnen abgeben.

Versetzen Sie sich dazu in die Lage der Eltern und überlegen Sie, was Sie gerne in einer Konzeptmappe sehen würden und welche Punkte Ihnen weniger wichtig sind.
Zeigen Sie, ganz gleich welches Konzept Sie als Tagesmutter oder Tagesvater verfolgen, dass Ihnen das Wohl des Kindes am Herzen liegt und Sie mit ganzem Herzen bei der Sache sind.

Oftmals ist dieser Aspekt sehr viel wichtiger als ein qualifizierter Abschluss. Zwar muss auch die Chemie stimme, einen guten ersten Eindruck können Sie jedoch auch online hinterlassen.

Tipp: Schreiben Sie das Konzept möglichst verständlich und nicht verklausuliert. Allzu viel Theorie kann zwar bei dem einen oder anderen Elternpaar gut ankommen, wirkt indes auf die meisten Eltern eher abschreckend.

3. Ideen für das Konzept als Tagesmutter

eine gemalte gluehbirne

Erklären Sie Ihr pädagogisches Konzept.

Auch wenn das Konzept als Tagesmutter am besten individuell ist, so schadet es nicht, sich an einem Muster zu orientieren. Nutzen Sie daher die folgende Dokumentation gerne, um sich die Punkte zu notieren, die Sie persönlich für wichtig erachten.

Bitte denken Sie dabei stets daran, dass ein solches Konzept typische Fragen von Eltern beantworten sollte. Aus diesem Grund haben wir die folgenden Kapitel thematisch untergliedert.

Einen ersten Eindruck, wie ein pädagogisches Konzept als Tagesmutter (mit dem Schwerpunkt Nachhaltigkeit) aussehen könnte, sehen Sie vorab in diesem Video:

3.1. Persönliches – eine kurze Vorstellung

Am besten stellen Sie sich und Ihr Leben kurz vor. Zeigen Sie, was für ein Mensch Sie sind, warum es Ihnen wichtig ist, mit Kindern zu arbeiten und welche Bildungsbereiche Sie besonders interessieren.

An dieser Stelle können Sie auch kurz einfließen lassen, welchem Konzept Sie sich nahefühlen. Achten Sie eher auf die strenge Einhaltung von Regeln oder verfolgen Sie einen Ansatz nach Maria Montessori?

Beschreiben Sie, was die Kinder bei Ihnen erwartet. Zeigen Sie, welche Räume zur Verfügung stehen und wie Sie leben.
Haben Sie beispielsweise Haustiere oder einen Garten? Nutzen Sie dies zu Ihrem Vorteil, um sich von möglichen Konkurrenten abzugrenzen.

Sofern Sie eine zusätzliche Qualifikation haben, sprechen Sie diese an und erklären Sie kurz und knapp, warum diese einen besonderen Mehrwert bringt. Dies kann sich auch finanziell auswirken, wenn Sie einen höheren Stundensatz verlangen möchten.

3.2. Zeit – die elementare Frage vieler Eltern

Stellen Sie Ihre Zeitplanung vor. Es bietet sich auch die Darstellung eines typischen Tagesplans an. Zeigen Sie jedoch am besten, dass Sie auch bereit sind, je nach individueller Vereinbarung davon abzuweichen, sofern dies notwendig ist.

Es macht jedoch sehr viel Sinn, klare Regeln zu haben, an denen sich beide Seiten von Beginn an orientieren können. Auf diese Weise entstehen keine Missverständnisse und Streitigkeiten lassen sich vermeiden.

3.3. Essen – ein immer wichtiger werdender Faktor

Ein durchdachtes pädagogisches Konzept als Tagesmutter sollte auch den Bereich der Ernährung umfassen. Die meisten Eltern sind gern bereit ein wenig mehr Geld auszugeben, sofern sie wissen, dass ihre Kinder bestens versorgt werden.

Essen in Bio-Qualität, exzellentes Fleisch oder auch die vegetarische oder vegane Lebensweise sind Punkte, die Sie ansprechen können.

Frische und gesunde Lebensmittel sollten weder beim Frühstück noch beim Mittagessen fehlen.

3.4. Themen vorstellen

ein kleines maedchen spielt mit baukloetzen

Zeigen Sie, auf welche Weise Sie Kinder fördern.

In diesem Teil können Sie Ihr Konzept als Tagesmutter oder Tagesvater im Detail vorstellen. Gehen Sie dabei auf die unterschiedlichen Entwicklungsbereiche kurz ein und zeigen Sie, inwieweit Sie Kinder fördern und fordern.
Besonders wichtig sind die folgenden Themen:

  • Grob- und Feinmotorik
  • Musik und Kunst
  • Logisches Denken
  • Sprache
  • soziales Miteinander
  • Selbstbehauptung

Nutzen Sie am besten ein paar Beispiele, um Ihre Intention zu untermauern. Auch die Vorstellung eines kleinen Spiels zur Eingewöhnung macht Sinn, um zu zeigen, dass Ihnen die Kinder wichtig sind und Sie Ihre Aufgabe ernst nehmen.

4. Klare Regeln – nicht alles ist möglich

haken auf einem blatt papier

Treffen Sie klare Absprachen.

Grundsätzlich können Sie viele Punkte der Erziehung und der Zusammenarbeit individuell vereinbaren. Es lohnt sich jedoch, einige Grundsätze zu formulieren und diese am besten auch in einen Betreuungsvertrag mit aufzunehmen.

So ist es beispielsweise erforderlich, dass Eltern Ihnen mitteilen, wenn ihr Kind erkrankt ist. Schließlich betreuen Sie in aller Regel weitere Kinder, die nicht angesteckt werden sollen.

Stellen Sie auch klar, inwieweit Sie bei kleinen Kindern Aufgaben des Wickelns oder Fütterns übernehmen und ob Sie bereit sind, Medikamente zu verabreichen, sofern es dafür eine medizinische Indikation gibt.

Beziehen Sie die Eltern zudem mit ein, indem Sie klar festlegen, dass diese jederzeit erreichbar sein müssen. Nur so lässt sich gewährleisten, dass eine vertrauensvolle Zusammenarbeit gelingt.

5. Weitere Praxisratgeber für Tagesmütter und -väter

Tagesmutter werden - Tagesmutter sein: Der Praxisratgeber für die professionelle Kindertagespflege (mit CD-ROM)
  • Bendt, Ute (Autor)
  • 128 Seiten - 07.05.2012 (Veröffentlichungsdatum) - Verlag an der Ruhr (Herausgeber)
Kindertagespflege: Arbeitsbuch für Tagesmütter und Tagesväter. Buch
  • Hinke-Ruhnau, Dr. Jutta (Autor)
  • 304 Seiten - 01.08.2013 (Veröffentlichungsdatum) - Cornelsen Scriptor (Herausgeber)
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (40 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Konzept einer Tagesmutter: Tipps zum Erstellen einer pädagogischen Konzeption
Loading...

Bildnachweise: © Africa Studio - stock.adobe.com, © Africa Studio - stock.adobe.com, © turgaygundogdu - stock.adobe.com, © Ralf Geithe - stock.adobe.com, © Claudia Paulussen- stock.adobe.com (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Verwandte Beiträge