Kinderkrankheiten: Behandlungsmöglichkeiten und Hausmittel für Sie erklärt

Kind niest in Taschentuch

Die meisten Kinder trifft es früher oder später und sie bekommen eine der klassischen Kinderkrankheiten. Ob Masern, Mumps oder Windpocken – Kinderkrankheiten sind eine körperliche Belastung für die Kinder, weshalb Eltern den Heilungsprozess oft durch Hausmittel oder alternative Heilmethoden vorantreiben möchten. In unseren Fachartikeln erhalten Sie Infos rund um die bekanntesten Kinderkrankheiten. Wir informieren Sie außerdem über Hausmittel und Behandlungsmöglichkeiten der Krankheiten.

1. Kinderkrankheiten sind wichtig für das Immunsystem

Auch wenn Krankheiten für Eltern und Kind eine Belastungsprobe sind, so sind gerade die typischen Kinderkrankheiten wichtig für die Entwicklung des Immunsystems der Kleinen. Als Baby haben Kinder noch den so genannten “Nestschutz”. Über die Nabelschnur der Mutter bekommen die Kinder Abwehrstoffe, die sie in den ersten Wochen nach der Geburt vor Krankheiten schützt. Anschließend können Kinder die ersten Infekte bekommen.

Durch einen Infekt bildet sich das Immunsystem des Kindes aus, damit sich Abwehrkräfte gegen die Krankheiten bilden. Dabei ist es nicht ungewöhnlich, wenn Kleinkinder vermeintlich oft Infekte bekommen. Normalerweise reguliert sich die Neigung zu Infekten mit heranwachsendem Alter von alleine, wenn das Abwehrsystem stark genug ist und genügend Abwehrkräfte gebildet hat.

Typische Kinderkrankheiten, die in diesen ersten Lebensjahren vorkommen, sind unter anderem Windpocken, Scharlach, Röteln oder auch Masern. Sie zählen deshalb zu den Kinderkrankheiten, da die meisten Menschen diese Krankheiten bereits im Kindesalter bekommen und nur wenige Erwachsene sich mit diesen Krankheiten anstecken.

2. Normalerweise sind Kinderkrankheiten harmlos

In der Regel verlaufen Kinderkrankheiten ohne Komplikationen und dauern deshalb auch nur einige Tage an. Sie sind allerdings ansteckend für Kinder und Erwachsene. Deshalb sollten Eltern besonders achtsam sein, wenn Geschwisterkinder im selben Haushalt wie das erkrankte Kind leben oder ein Elternteil eventuell die Krankheit noch nicht gehabt hat. Ist dies der Fall, haben sich im Kindesalter keine Antikörper gegen die Krankheit gebildet und auch Erwachsene können sich beispielsweise mit den Windpocken anstecken. Auch wenn diese Krankheit für Kinder harmlos ist, ist sie in vielen Fällen für Erwachsene weitaus gefährlicher, weshalb bei Erkrankung eines Kindes besondere Vorsicht geboten ist.

Gegen einige Krankheiten können Sie Ihr Kind auch impfen lassen. So sind Diphtherie, Kinderlähmung, Tetanus und Hirnhautentzündung klassische Erkrankungen, gegen die sie Ihr Kind impfen lassen können. Da viele dieser Krankheiten im schlimmsten Fall tödlich oder mit bleibenden Schäden verlaufen können, ist eine Impfung empfehlenswert. Ihr Kinderarzt kann Ihnen die Möglichkeiten einer Impfung aufzeigen und eine geeignete Behandlung empfehlen.


Bildnachweise: Robert Kneschke/AdobeStock, Kaspars Grinvalds/AdobeStock, grafikplusfoto/AdobeStock, Janina Dierks/AdobeStock, ulkas/AdobeStock, Dmitry Naumov/AdobeStock, Petra Beerhalter/AdobeStock, (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)

Haarausfall beim Baby: Diese Ursachen stecken dahinter

haarausfall baby

Während einige Babys mit Glatze zur Welt kommen, haben wiederum andere Neugeborene schon ziemlich volles Haar. Viele Eltern fragen sich, ob der Haarwuchs des eigenen Kindes normal verläuft und inwiefern Haarausfall bei einem Baby normal ist. In diesem Artikel erklären wir Ihnen, inwiefern Babys von Haarausfall betroffen sind und welche Ursachen dahinterstecken. Zudem geben wir… [Weiterlesen]

Kinder mit Hüftschnupfen: Ursachen, Diagnose und Behandlung im Überblick

kind beim arzt

Die Beschwerden beginnen von jetzt auf gleich und können mitunter sehr schmerzhaft sein. Wenn Kinder plötzlich hinken, Schmerzen in der Hüfte haben und nicht mehr laufen möchten, kann dies auf einen Hüftschnupfen hindeuten. Aber was verbirgt sich hinter dem Begriff Hüftschnupfen? Ist dies eine ernste Erkrankung? Und müssen sich Eltern Sorgen machen? In diesem Artikel… [Weiterlesen]

Zöliakie bei Kindern: Ursachen und Behandlung der Glutenunverträglichkeit

zoeliakie bei kindern

Die meisten Kinder bringen Pausenbrote mit ihrem Lieblingsbelag mit in den Kindergarten und die Schule. Haben Kinder jedoch plötzlich mit Bauchschmerzen, Blähungen und Durchfall zu kämpfen, kann eine Glutenunverträglichkeit die Ursache sein. Bei einer Glutenunverträglichkeit, auch Zöliakie genannt, entzündet sich die Darmschleimhaut, wenn sie in Berührung mit Gluten kommt. Wie Sie die Unverträglichkeit bei Ihrem… [Weiterlesen]

Mundsoor beim Kind oder Baby: Ursachen und Behandlung

mundsoor kind

Neugeborene und Kleinkinder haben noch ein sehr schwaches Immunsystem, sodass viele Erreger leichtes Spiel haben. Dies ist auch der Grund, warum Babys so häufig krank sind. Leidet ein Kind unter Mundsoor, hat sich der Pilz Candida albicans im Mundraum ausgebreitet. Befällt dieser Pilz die Mundschleimhaut, können sich weißliche Beläge auf der Zunge bilden. Warum es… [Weiterlesen]

Mein Kind ist ständig krank: Was ist normal & wie stärkt man das Immunsystem?

kind staendig krank

Wenn ein Kind ständig krank ist, belastet dies nicht nur das Kind selbst, sondern vor allem die Eltern. Häufige Arbeitsausfälle, die intensive Pflege sowie die fehlende Möglichkeit, ein Kleinkind krank in die Kita zu schicken – all diese Aspekte stellen eine große Herausforderung im Alltag dar. Wir verraten Ihnen, wie oft Krank sein bei Kindern… [Weiterlesen]

Kephalhämatom: Infos zur Entstehung, Behandlung und möglichen Folgen

baby mit kephalhaematom

Nicht jede Geburt verläuft reibungslos. Kommt es beispielsweise zu Komplikationen, weil der Kopf des Babys nicht durch das Becken rutscht, muss manchmal sogar etwas nachgeholfen werden. Durch die sogenannten Scherkräfte kann es außerdem passieren, dass es zu einer Verletzung am Kopf des Kindes kommt. Ein Kephalhämatom betrifft dabei etwa ein bis zwei Prozent der Neugeborenen…. [Weiterlesen]

Fontanelle eingefallen beim Baby: Infos zu Gründen und Behandlung

baby mit eingefallener fontanelle

Dass Babys es schaffen, durch den Geburtskanal zu kommen, liegt vor allem daran, dass der Schädel noch sehr weich und gut formbar ist. Die Lücken in der Schädeldecke werden als Fontanellen bezeichnet. Ist eine Fontanelle eingefallen, kann dies jedoch auf ein gesundheitliches Problem hindeuten. In diesem Artikel erklären wir Ihnen, wie viele Fontanellen Ihr Baby… [Weiterlesen]

Kinderrheuma: Symptome und Behandlung von Rheuma bei Kindern

kind mit kinderrheuma wird behandelt

Wenn man das Wort Rheuma hört, denkt vermutlich fast jeder an alte, gebrechliche Menschen. Dass allerdings auch schon Kinder und Jugendliche von Rheuma betroffen sein können, wissen nur die wenigsten. In Deutschland leiden über 20.000 Kinder unter 18 Jahren an Kinderrheuma. In diesem Artikel möchten wir Sie gerne rund um das Thema Kinderrheuma aufklären. Wir… [Weiterlesen]

Blutschwämmchen beim Baby: Ursachen und Behandlung des Hämangioms

blutschwaemmchen baby

Frischgebackene Eltern bekommen oftmals einen Schock, wenn sie eine Hautveränderung bei ihrem Baby entdecken. Blutschwämmchen treten bei Neugeborenen sehr häufig auf. Während sie in einigen Fällen schon bei der Geburt sichtbar sind, entwickeln sie sich bei anderen Kindern erst in den ersten Lebenswochen. In diesem Artikel erklären wir Ihnen, worum es sich bei Blutschwämmchen handelt,… [Weiterlesen]

Fußpilz bei Kindern: Ursachen und Behandlung bei einer Infektion

drei paar kinderfueße

Die Gefahr lauert vor allem in Schwimmbädern, Saunen und am Strand – in einem feuchtwarmen Klima fühlen sich Pilze besonders wohl. Grundsätzlich kann Fußpilz jeden Menschen befallen. Kinder sind jedoch wesentlich seltener von Fußpilz betroffen als Erwachsene. Um die Ausbreitung des Pilzes zu verhindern, sollten Sie darauf achten, dass Sie den Fußpilz bei Ihrem Kind… [Weiterlesen]

Kinder mit Hornhautverkrümmung: Symptome erkennen und rechtzeitig behandeln

Kind mit Hornhatverkruemmung

Ihr Kind ist ungeschickt, stößt an Ecken und greift so manches Mal an Gegenständen vorbei? Dann kann es sein, dass Ihr Kind an einer Hornhautverkrümmung leidet. Durch eine verformte Hornhaut fällt das Licht in einem anderen Winkel ins Augeninnere, sodass die Umwelt verschwommen erscheint. Je früher eine Hornhautverkrümmung bei Kindern behandelt wird, desto geringer ist… [Weiterlesen]

Hühnerauge bei Kindern richtig entfernen und behandeln

huehnerauge bei kindern

Bei Hühneraugen handelt es sich um eine Verhornung, die vor allem an den Füßen und Händen auftreten kann. Diese Verdickungen sind nicht nur unangenehm, sondern können auch zu erheblichen Schmerzen führen. Tritt ein Hühnerauge bei Kindern auf, muss dieses anders als bei Erwachsenen behandelt werden. In diesem Artikel erklären wir Ihnen, was ein Hühnerauge ist,… [Weiterlesen]

Warzen bei Kindern: Ursachen, Behandlungsmöglichkeiten und Hausmittel

kleine Hand mit Warzen

Warzen bei Kindern kommen häufig vor: Schätzungen zufolge haben etwa fünf bis zehn Prozent aller Kindergarten- und Grundschulkinder die gutartigen Hautwucherungen. Sie sind ansteckend, aber harmlos, obwohl sie in manchen Fällen Juckreiz oder Schmerzen hervorrufen. Was sie hervorruft, wie Sie sie behandeln oder entfernen und ihnen vorbeugen können, erfahren Sie hier. (36 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50… [Weiterlesen]

Engelwurzbalsam für das Baby: Anwendung und Wirkung für Sie erklärt

Blüten und Fläschchen

Engelwurzbalsam ist eine von der Hebamme Ingeborg Stadelmann speziell gegen Erkältungen entwickelte Salbe. Stadelmann hatte sich in der Aromatherapie und der Homöopathie weitergebildet und setzte auf sanfte, natürliche Inhaltsstoffe. Die Salbe erleichtert bei richtiger Anwendung Babys bei Erkältung das Atmen. (92 Bewertungen, Durchschnitt: 4,07 von 5)Loading…

Dornwarzen bei Kindern: Infos zur Entfernung und Behandlung der Plantarwarzen

dornwarzen kinder

Warzen können sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen in unterschiedlichen Formen auftreten. Allen gemein ist, dass diese seltsamen Gewächse unangenehm und mitunter auch sehr schmerzhaft sein können. Da Dornwarzen eine Infektionskrankheit sind, treten sie bei Kindern sehr häufig auf. In diesem Artikel erklären wir Ihnen, was Dornwarzen sind und wie sie übertragen werden können…. [Weiterlesen]

Wenn das Baby schielt: Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten im Überblick

Baby auf Mutters Arm schielt

Es ist nicht unüblich, dass ein Baby schielt – oft gibt sich das von allein wieder. Bei bestimmten Anzeichen und ab einem gewissen Alter sollten Sie aber einen Augenarzt aufsuchen, um die Ursachen abklären zu lassen. Wie Sie das Schielen (Strabismus) erkennen, welche Ursachen es haben kann und wie es behandelt wird, erfahren Sie hier…. [Weiterlesen]

Blut im Stuhl vom Kind: Mögliche Ursachen und wann Sie zum Arzt sollten

blut im stuhl kind

Wenn Eltern bei Ihrem Kind Blut im Stuhl entdecken, sind sie zumeist schockiert und verängstigt. Sie vermuten, dass sich hinter dem Blut im Stuhlgang zwangsläufig eine ernsthafte Erkrankung steckt. Dies ist jedoch bei weitem nicht immer der Fall. Ein blutiger Stuhl kann viele verschiedene Ursachen haben. In diesem Artikel möchten wir Ihnen die häufigsten Ursachen… [Weiterlesen]

Nackenschmerzen beim Kind: Ursachen und Behandlungen im Überblick

kleines kind hat nackenschmerzen

Treten Nackenschmerzen bei einem Kind auf, sind viele Eltern sehr besorgt. In aller Regel sind die Ursachen allerdings harmlos und lediglich auf eine Nackenverspannung zurückzuführen. Kommt es allerdings zu weiteren Beschwerden oder sind die Kopf- und Nackenschmerzen bei Ihrem Kind besonders stark ausgeprägt, ist der Besuch beim Arzt ratsam. (23 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)Loading…

Vojta-Therapie beim Baby: Anwendung und Ablauf der Vojta-Methode

Kleinkind wird nach der Vojta Methode behandelt

Die Vojta-Therapie wurde in den 1960er Jahren vom tschechischen Neurologen Václav Vojta entwickelt. Sie ermöglicht es den Patienten, trotz eines geschädigten Nervensystems bzw. Bewegungsapparats die Bewegungsmuster durchzuführen, die gesunde Menschen automatisch und unbewusst ausführen. Allerdings ist die Methode nicht unumstritten. (28 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)Loading…

Grüner Stuhlgang beim Kind: Ursachen der ungewöhnlichen Stuhlfarbe

gruener stuhlgang kind

Der Anblick einer vollen Windel ist in der Regel alles andere als schön. Dennoch sollten Eltern immer darauf achten, welche Farbe und welche Beschaffenheit der Stuhlgang ihres Kindes hat, da dies wichtige Informationen über die Gesundheit eines Kindes liefert. Grüner Stuhlgang kann bei einem Kind ein Indiz für eine Erkrankung oder auch völlig harmlos sein…. [Weiterlesen]

Drei-Tage-Fieber beim Baby: Symptome, Verlauf und Behandlung

Vater fühlt Stirn des Babys

So gut wie jedes Baby oder Kleinkind hat einmal das von einem Herpesvirus ausgelöste Drei-Tage-Fieber. Charakteristisch ist, dass das Fieber ziemlich hoch ist und nach drei Tagen von einem Ausschlag abgelöst wird. Da es sich um eine Viruserkrankung handelt, richtet sich die Behandlung nur gegen die Symptome. (60 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)Loading…

Rote Augen beim Kind: Gängige Ursachen und Behandlung

rote augen bei einem kind

In der Regel leiden Kinder wesentlich häufiger an geröteten und gereizten Augen als Erwachsene. Das liegt in erster Linie daran, dass dieses Organ in jungen Jahren noch sehr empfindlich ist. Es gibt jedoch viele verschiedene Ursachen, die für rote Augen bei einem Kind infrage kommen. In diesem Artikel bekommen Sie einen Überblick über die häufigsten… [Weiterlesen]

Gürtelrose bei Kindern: Symptome und Behandlungsmöglichkeiten

guertelrose bei kindern

Die meisten Menschen glauben, dass hauptsächlich ältere Menschen an Gürtelrose erkranken. Dies ist grundsätzlich auch richtig. Allerdings kann die Gürtelrose als Folgeerkrankung der Windpocken auch bei Kindern auftreten. In diesem Artikel erklären wir Ihnen, wie es zu einer Gürtelrose kommt und welche Symptome bei Kindern im Fokus stehen. Zudem bekommen Sie Informationen darüber, wie Herpes… [Weiterlesen]

Bauchkrämpfe beim Kind: Wie man Bauchschmerzen bekämpft und wann man zum Arzt gehen sollte

Bauchkrämpfe Kind

Der Großteil aller Bauchkrämpfe bei einem Kind hat harmlose Ursachen. In den meisten Fällen ist es nicht notwendig, Bauchkrämpfe mit Medikamenten zu behandeln. Ruhe, Wärme und eine Möglichkeit zum Liegen helfen dabei, eine schnelle Linderung herbeizuführen. Bei plötzlich auftretenden starken Bauchkrämpfen sollten Sie nicht zögern, den Arzt oder die Notaufnahme des Krankenhauses aufzusuchen. Fast jedes… [Weiterlesen]

Geschwollene Augen beim Kind: Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten im Überblick

geschwollene augen kind

  Kinder sind im Allgemeinen sehr anfällig für Krankheiten, weil ihr Immunsystem noch nicht vollständig aufgebaut ist. Bereits bei Kleinigkeiten kann der Körper aus dem Gleichgewicht geraten und Alarm schlagen. Die Augen sind ein sehr empfindliches Organ. Aber welche Ursachen können für geschwollene Augen beim Kind verantwortlich sein? Grundsätzlich gibt es viele verschiedene Erkrankungen, die… [Weiterlesen]

Magen-Darm beim Kleinkind: So gehen Sie mit der ansteckenden Grippe um

Magen-Darm Kleinkind

Tritt ein Magen-Darm-Virus bei einem Kleinkind auf, sind die Sorgen vieler Eltern oftmals groß. Insbesondere der plötzliche Beginn kann durchaus erschreckend sein. In den meisten Fällen klingt ein Magen-Darm-Infekt bei einem Kleinkind allerdings nach wenigen Tagen wieder ab und ist harmlos. Wichtig ist allerdings, dass Eltern den Flüssigkeitsverlust im Auge behalten, da kleinere Kinder im… [Weiterlesen]

Migräne bei Kindern: Ursachen, Syptome, Behandlung

migräne bei kindern

Es ist nicht immer einfach, eine Migräne bei Kindern zu diagnostizieren, da die Symptome sehr atypisch sein können. In einigen Fällen treten statt Kopfschmerzen lediglich Begleiterscheinungen, wie Bauchschmerzen, Übelkeit oder Erbrechen, auf. Um die Migräne erfolgreich behandeln zu können, sollten Sie zunächst andere Ursachen bei einem Arzt ausschließen lassen. Im Anschluss können Sie mithilfe eines… [Weiterlesen]

Kopfschmerzen bei Kindern: Ursachen und Behandlung gegen Kopfweh

Kopfschmerzen bei Kindern

Nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder leiden hin und wieder unter Kopfschmerzen. Viele Eltern sind sich unsicher, ob Sie die Kopfschmerzen bei ihren Kindern mit einfachen Hausmitteln behandeln können oder lieber einen Kinderarzt aufsuchen sollten. Ob es notwendig ist, einen Arzt aufzusuchen, hängt vor allem davon ab, wo und in welcher Intensität die Schmerzen empfunden… [Weiterlesen]

Wadenwickel beim Kind: Schritt für Schritt Anleitung zum Fieber senken

wadenwickel kind

Da das Immunsystem von Babys und Kleinkindern noch in der Entwicklung ist, leiden sie wesentlich häufiger an Erkältungen als Erwachsene. Dabei ist Fieber keine Seltenheit. Durch eine erhöhte Körpertemperatur versucht der Körper, die Viren und Bakterien abzutöten.Viele Eltern fragen sich in diesem Fall, ab wann Sie zum Arzt gehen sollten. Um das Fieber bei Kindern… [Weiterlesen]

Enkopresis (Einkoten) bei Kindern: Ursachen und Therapie

enkopresis

Spätestens ab einem Alter von etwa drei bis vier Jahren lernen Kinder, ihre Darmentleerung zu kontrollieren, sodass sie auf eine Windel verzichten können. Leidet das Kind allerdings unter Enkopresis, findet ein regelmäßiges unwillkürliches oder willkürliches Einkoten statt. Um Ihnen das Thema etwas näherzubringen, werden wir im Folgenden die Ursachen und Symptome der Enkopresis beleuchten. Im… [Weiterlesen]

Kinderdemenz (NCL): Symptome, Krankheitsverlauf und Tipps zum Umgang

Kind steht in Dunkelheit

Kinderdemenz ist ein Thema, das vielen Menschen unbekannt ist. In unserem Artikel beschäftigen wir uns daher mit der unheilbaren Erkrankung. Wir erklären, welche Symptome es gibt und wie sich die Forschung entwickelt, um Patienten zu helfen. (28 Bewertungen, Durchschnitt: 4,82 von 5)Loading…

Frühkindlicher Autismus: Symptome, Ursachen und Therapie

frühkindlicher Autismus

Frühkindlicher Autismus stellt eine bedeutende Einschränkung im Leben dar. Viele Eltern müssen erst langsam lernen, sich an die neue Lebenswirklichkeit zu gewöhnen. In unserem Artikel informieren wir Sie über die Symptome der autistischen Störung und erklären, wie eine Diagnose gestellt wird. Sie erfahren, wie sich frühkindlicher Autismus auf die Intelligenz sowie die Lernfähigkeit auswirkt und… [Weiterlesen]

Erbrechen bei Kleinkindern: Ursachen und Behandlung

Kleinkind Erbrechen

Kleinkinder haben ein empfindliches Magen-Darm-System. Aus diesem Grund kommt es bei Kleinkindern häufiger zu Erbrechen. Aber warum ist dies so und auf welche weiteren Symptome sollte ich achten? In unserem Ratgeber erfahren Sie, was Sie tun können, um Ihrem Kind zu helfen und wann Sie zum Arzt gehen sollten. (53 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)Loading…

Diabetes bei Kindern: Symptome, Behandlung und Infos für Eltern

Ärztin misst Blutzucker beim kleinem Jungen

Diabetes bei Kindern verändert das ganze Leben. Viele Betroffene sind schockiert über die Diagnose und brauchen einige Zeit, um dies zu verdauen. Aber wie stellt man überhaupt Diabetes bei Kindern fest? Wie entsteht die Erkrankung? Und wie gefährlich ist dies für Kinder und Jugendliche? In unserem Artikel gehen wir auf Diabetes Typ 1 sowie Diabetes… [Weiterlesen]

Schuppenflechte beim Kind: Ursachen, Symptome und Therapie

Schuppenflechte Baby

Schuppenflechte ist eine Erkrankung, die primär die Haut betrifft. Aufgrund der Ähnlichkeit zu anderen Hautkrankheiten wie Neurodermitis wird die Schuppenflechte oft verkannt. Aber woran lässt sich die Schuppenflechte bei Kindern erkennen? Welche Ursachen gibt es und inwieweit ist eine Behandlung der Symptome möglich? In unserem Ratgeber erfahren Sie, wie es zu dieser Krankheit kommt, welche… [Weiterlesen]

Milchschorf bei Babys: So behandeln Sie die schuppige Haut

Kind mit Milchschorf krabbelt mit Kuscheltier auf Teppich

Babys leiden immer wieder an trockener Haut. Das ist mit gängigen Pflege- und Hausmitteln meist nach kurzer Zeit schon wieder vergessen. Beobachten Sie jedoch schon seit längerer Zeit trockene, krustige Stellen am Kopf und gehen Sie trotz aller Bemühungen nicht weg, kann Milchschorf die Ursache für das Hautbild sein. Wie Sie gegen die Hautkrankheit vorgehen… [Weiterlesen]

Reiseübelkeit bei Kindern: Ursachen, hilfreiche Mittel & wie Sie sie vorbeugen

Kind verspürt Reiseübelkeit

Bei einer anstehenden Reise zeigt sich ein nicht seltenes Phänomen. Viele Kinder leiden unter Reiseübelkeit. Aber wie kommt dies eigentlich?Warum sind Kinder häufiger betroffen als Erwachsene? Und gibt es Mittel, die gegen die Reiseübelkeit bei Kindern helfen? In unserem Artikel erklären wir, warum Kinder eher unter Reiseübelkeit leiden und wie Sie vorbeugen können. (22 Bewertungen,… [Weiterlesen]

Darmverschluss bei Kindern: Symptome, Behandlung und wann Sie zum Arzt sollten

kind hat bauchschmerzen.

Ein Darmverschluss kann viele Ursachen haben. Er ist aber auch immer ein Notfall, der unverzüglich in einem Krankenhaus behandelt werden muss. In diesem Beitrag erfahren Sie genau, was die Gründe für einen Darmverschluss sein können, woran Sie so etwas erkennen und wie der Arzt helfen kann, die Beschwerden wieder in den Griff zu bekommen. (49… [Weiterlesen]

Karies bei Kindern: Erkennen, Behandlung und Tipps zum Vorbeugen

karies kinder

Die Pflege der Zähne wird in der heutigen Zeit immer wichtiger. So gibt es auch immer weniger Kinder und Jugendliche, die unter Karies leiden. Dies gilt jedoch leider nicht für die frühkindliche Karies bei Kindern unter drei Jahren. Doch wie entsteht diese Karies? Und wie kann sie behandelt werden? In unserem Ratgeber bekommen Sie ausführliche… [Weiterlesen]

Mandelentzündung beim Kind: Symptome, Ursachen und Behandlung

Mandelentzündung bei einem Kind

Eine Mandelentzündung geht in der Regel mit starken Schluckbeschwerden und Halsschmerzen einher. Aber welche Formen der Mandelentzündung gibt es eigentlich? Was für weitere Symptome sind typisch und wie gefährlich ist die Mandelentzündung für ein Kind? In unserem Ratgeber erklären wir, wann Sie zum Arzt gehen sollten, inwieweit Hausmittel bei der Behandlung helfen und in welchen… [Weiterlesen]

Wie bekommt man Krätze? Ursachen und Tipps zur Behandlung

Krätzmilbe auf der Haut

Die Krätze ist eine durch kleine Parasiten übertragene Hautkrankheit. Aber wie kommt es eigentlich zu dem Befall mit Krätzmilben? Ist die Krankheit ansteckend und wie erfolgt die Behandlung? In unserem Artikel gehen wir der Ursache der Krätze auf den Grund, erklären, wie man Krätze bekommt und wie Sie die Erkrankung erkennen können. (60 Bewertungen, Durchschnitt:… [Weiterlesen]

Körperliche Behinderungen bei Kindern: So helfen Sie Ihrem Kind im Alltag

Körperliche Behinderungen bei Kindern

Der Schock, dass Ihr Kind nach einem Unfall schwerste körperliche Beeinträchtigungen ertragen muss, sitzt mindestens ebenso tief, wie wenn Sie nach der Geburt des Kindes die Diagnose erhalten, dass Ihr Kind einen Gendefekt hat und in Zukunft mit Behinderungen konfrontiert werden wird. In eine Schockstarre zu verfallen, wäre nun allerdings der falsche Weg. Wir zeigen… [Weiterlesen]

Hitzschlag beim Kind: So erkennen Sie Sonnenstich und Hitzeerschöpfung

kind mit hitzschlag

Ihr Kind hat im Sommer viel Zeit draußen verbracht, war dem Sonnenschein ausgesetzt, hat vielleicht zu viel Sonne abbekommen und klagt nun über Kopfschmerzen oder das Gefühl von Schlappheit? Dann können diese Symptome auf einen Sonnenstich oder auf einen Hitzschlag beim Kind hinweisen. Auch ein hochroter Kopf sowie rote Wangen und eine weiße Färbung rund… [Weiterlesen]

Grippe bei Kindern: So gefährlich ist die Influenza

Kind mit Grippe und Fieber

Im Gegensatz zu grippalen Infekten tritt eine echte Grippe eher seltener auf. Zu erkennen ist die Influenza bei Kindern vor allem daran, dass sie mit Fieber einhergeht und die Symptome stark ausgeprägt sind. Die Grippe bei Kindern ist eine schwerwiegende Erkrankung, die im schlimmsten Fall zu schweren Komplikationen führen kann. Lassen Sie die Erkrankung daher… [Weiterlesen]

Gendefekte bei Kindern: Was ist möglich, was ist nötig?

Gendefekte bei Kindern Ratgeber

Treten Gendefekte bei Kindern auf, ist dies für Eltern zunächst ein Schock. Aber trotz bestehender Krankheiten sind viele Kinder in der Lage, ein weitestgehend normales Leben zu führen. Aber wie entstehen Gendefekte bei Kindern überhaupt? Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit und welche Folgen haben die einzelnen Krankheitsbilder? In unserem Artikel beschäftigen wir uns ausführlich mit… [Weiterlesen]

Blinddarmentzündung beim Kind: So reagieren Sie richtig auf Bauchschmerzen und Übelkeit

Klagt Ihr Kind über Bauchschmerzen sowie Übelkeit, Erbrechen und Durchfall, dann könnten diese Symptome Anzeichen einer Blinddarmentzündung (Appendizitis) bei Ihrem Kind sein. Verschlimmern sich die Symptome durch Bewegungen und Erschütterungen, liegt der Verdacht auf eine solche Erkrankung beim Kind nahe. Wie Sie die Vorstufe der Blinddarmentzündung, eine sogenannte Blinddarmreizung, erkennen und wie Sie sich richtig… [Weiterlesen]

Lippenspalte: Diese Ursachen und Folgen hat die Fehlbildung

lippenspalte

Möglicherweise haben Sie es bereits auf dem Ultraschallbild sehen können: Der Bereich zwischen Nase und Mund, die Einkerbung mit dem griechischen Namen „Philtrum“, ist nicht zu sehen. Stattdessen trägt ihr Baby an dieser Stelle einen Spalt. Ist dies der Fall, hat Ihr Baby eine Lippenspalte. Das bedeutet, die Oberlippe hat sich in der Frühschwangerschaft nicht… [Weiterlesen]

Mundfäule im Kindergarten: Das müssen Sie beachten!

Mundfäule Kindergarten Ratgeber

Tritt Mundfäule bei Kindern auf, ist eine längere Krankheitsphase vorprogrammiert. Neben Fieber und Bläschen im Mund kommt es oft zu Abgeschlagenheit und Schwierigkeiten beim Essen. Aber was ist eigentlich die Ursache von Mundfäule? Dürfen Kinder mit Mundfäule in den Kindergarten? In unserem Ratgeber informieren wir Sie über die Ansteckungsgefahr und erklären, wie die Erkrankung verläuft…. [Weiterlesen]

Reizüberflutung bei Kindern: Symptome, Ursachen & Tipps zum Umgang

Reizüberflutung Symptome bei Kindern

Werden wir mit zu vielen Reizen konfrontiert, ist unsere Wahrnehmung überfordert und der Körper streikt. Symptome wie schlechte Laune, Kopfschmerzen oder gar Wutanfälle sind die Folge. Diese Reaktionen sind typische Begleiterscheinungen, wenn das Gehirn nicht mehr in der Lage ist, auf uns einfließende Reize zu verarbeiten. Doch wie ergeht es Kindern oder gar einem Baby… [Weiterlesen]

Kinder mit Übelkeit: So lindern Sie die Beschwerden

Kind mit Bauchschmerzen

Leider klagen Kinder recht häufig über Übelkeit. Dabei sind die Ursachen meist harmlos und vergleichsweise gut zu behandeln. Aber welche Medikamente oder Hausmittel sind hilfreich für Kinder mit Übelkeit? Welche weiteren Symptome deuten auf ernstzunehmende Krankheiten hin? In unserem Beitrag gehen wir auf die verschiedenen Ursachen ein und erklären, wie Sie diese am besten lindern können… [Weiterlesen]

Sonnenbrand bei Kindern: Diese Hausmittel helfen

Kind wird an Strand eingecremt.

Im Frühling und Sommer geht es manchmal ganz schnell mit dem Sonnenbrand. Je nach Hauttyp und Sonneneinstrahlung reichen bereits einige Minuten aus, damit Kinder einen Sonnenbrand bekommen. Viele Eltern fragen sich deswegen: Inwieweit lässt sich Sonnenbrand für Kinder vermiden und welche Hausmittel gibt es, um einen Sonnenbrand zu behandeln und auftretende Schmerzen zu lindern? In unserem Ratgeber… [Weiterlesen]

Allergien bei Kindern: Ursachen, Symptome und Tipps zum Umgang

Kind auf Wiese mit Heuschnupfen

Immer häufiger bekommen Kinder eine Allergie. Laut der KIGGS-Studie leiden etwa 11 % aller Kinder und Jugendlichen unter Heuschnupfen. Bei etwa 6 % der Kinder ist zudem Asthma zu beobachten. Aber wodurch entstehen Allergien überhaupt und sind sie heilbar? In unserem Ratgeber beschäftigen wir uns daher mit der Frage, welche Allergien es gibt, welche Folgen dies… [Weiterlesen]

Skoliose beim Kind: Ursachen, Symptome und Therapie

Kind mit krummer Wirbelsäule

Eine Skoliose ist ein orthopädisches Leiden, bei welchem die Wirbelsäule verkrümmt ist. Einige Menschen haben aufgrund dessen mit einer schiefen Haltung oder einem Buckel am Rücken zu kämpfen. Viele Eltern fragen sich jedoch, wie sie Skoliose bei ihrem Kind erkennen können. In unserem Ratgeber möchten wir Sie gerne über das Thema Skoliose beim Kind aufklären…. [Weiterlesen]

Fieber bei Kindern senken: Das sollten Sie beachten

Fieber bei Kindern senken Ratgeber

Kinder neigen häufiger als Erwachsene zu höherem Fieber, da das Immunsystem noch nicht so gut funktioniert. Gefährlich wird Fieber erst oberhalb von 40,1 °C. Sofortiger Handlungsbedarf besteht ab 41,0 °C. In den meisten Fällen ist es nicht erforderlich, auf Fieberzäpfchen bei Babys oder andere fiebersenkende Medikamente für Kinder zurückzugreifen. Eine erhöhte Körpertemperatur versetzt viele Eltern… [Weiterlesen]

Magersucht bei Kindern: Wie Sie Anorexie bei Kindern erkennen

kind isst sehr wenig

Immer stärker an Gewicht verlieren, das Essen verweigern und dazu die ständige Angst zuzunehmen – bei diesen Anzeichen handelt es sich in vielen Fällen um eine Essstörung. In erster Linie sind von Magersucht Kinder oder Jugendliche betroffen. In unserem Ratgeber möchten wir Ihnen Informationen rund um das Thema Magersucht bei Kindern geben. Wie zeigen Ihnen… [Weiterlesen]

Grippeimpfung für Kinder: So schützen Sie Ihr Kind vor Influenza

grippeimpfung

Die Diskussion darüber, welche Impfungen ein Kind haben sollte oder nicht, gibt es seit jeher und beinahe zu jeder Impfung gibt es Fürsprecher und Gegner gleichermaßen. Welche Punkte diese Meinungsvertreter über die Grippeimpfung für Kinder ins Feld führen, um zu empfehlen oder abzuraten, und in welchen Fällen wir Ihnen eine diese Impfung empfehlen, verraten wir… [Weiterlesen]

Eisenmangel bei Kindern: So erkennen Sie das Eisendefizit bei Kindern

eisendefizit bei kindern

Ihr Kind klagt über Müdigkeit, Appetitlosigkeit, ist blass und hat häufig Kopfschmerzen? Das könnten Anzeichen für einen Eisenmangel sein. Ist eine falsche Ernährung der Grund für den Mangel, können Sie leicht dagegensteuern. Wie ausgeprägt der Mangel ist und, welche Möglichkeiten Sie haben, die Eisenwerte Ihres Kindes wieder in die rechte Bahn zu lenken, erklären wir… [Weiterlesen]

Lungenentzündung bei Kindern: So erkennen und behandeln Sie eine Pneumonie

Kind mit pneumonie

Hat Ihr Kind Fieber, Husten, Schüttelfrost oder gar Gliederschmerzen, vermuten Sie in erster Linie wahrscheinlich eine Grippe oder Erkältung dahinter. Es kann aber auch eine höchst ansteckende Lungenentzündung bei Kindern der Grund für diese Symptome sein. Wie Ihr Kinderarzt die Diagnose stellt, was bei einer Lungenentzündung hilft und, warum sich Ihr Kind möglicherweise damit infiziert… [Weiterlesen]

Wachstumsschmerzen: Kinder zwischen 2 und 12 Jahren sind am häufigsten betroffen

kind hält sich knie

Klagt Ihr Kind über ein Klopfen, Ziehen oder Brennen in den Armen oder Beinen – und zwar genau dann, wenn es diese nicht benutzt und abends zur Ruhe kommen? Dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es sich bei den >Beschwerden Ihres Kindes um Wachstumsschmerzen bei Kindern handelt. Was sie genau bedingt, ist unklar. Ebenso unbefriedigend… [Weiterlesen]

Streptokokken bei Kindern: So lindern Sie die Schmerzen Ihres Kindes

streptokokkeninfektion kinder

Streptokokken sind ein Risikofaktor, der in jedem Menschen schlummert, denn Streptokokken sind Bakterien, die sich in Rachen, Mund, Darm und Genitalbereich befinden. Bekomme Kinder Streptokokken – weil beispielsweise die Immunabwehr nicht ausreichend ist – sollten Sie zum Arzt gehen. Woran Sie erkennen, ob Ihre Kinder Streptokokken haben, zeigen wir Ihnen in diesem Beitrag. (59 Bewertungen,… [Weiterlesen]

Phimose beim Kind: Diese Möglichkeiten haben Sie, um die Vorhautverengung beim Kind zu behandeln

vorhautverengung kind

Sie haben einen kleinen Jungen und Angst, weil sich die Vorhaut des Penis nicht zurückschieben lässt? Das müssen Sie nicht, denn diese Vorhautverengung beim Kind haben fast alle Jungen. Im Fachjargon ist die Rede von einer Phimose beim Kind. Dass gerade einmal fünf Prozent der neugeborenen Jungen ohne Phimose zur Welt kommen, unterstreicht die Entwarnung,… [Weiterlesen]

Haarausfall beim Kind: Das können Sie gegen den Haarverlust Ihres Kindes tun

Kind mit Haarverlust

Erinnern Sie sich noch daran, als Ihr Kind auf die Welt kam? Vielleicht hatte es als Säugling eine Glatze, einen Flaum oder war gar behaart wie ein Monchichi? Alles denkbar. Alles ganz normal. Der Flaum kann vor dem eigentlichen Haarwuchs ausgehen und in der Regel wächst das Haar Ihres Kindes irgendwann von ganz allein. Im… [Weiterlesen]

Nabelbruch beim Kind: So erkennen Sie den Riss im Bindegewebe

nabelhernie beim Kind

Ihr Kind hat eine Wölbung neben dem Bauchnabel? Dann hat Ihr Kind vermutlich einen Nabelbruch. Bei Babys und Säuglingen könnte Ihr Kinderarzt das Gewebe, das durch die Bauchdecke drückt, wieder zurückdrücken. Wie Sie einen Nabelbruch erkennen und wann Sie ums Operieren nicht herum kommen, verraten wir Ihnen in diesem Beitrag. (39 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von… [Weiterlesen]

Verstopfung bei Kindern: So helfen Sie Ihrem Kind, bevor der Toilettengang zur Qual wird

obstipation bei kindern

Hilfe, mein Kind hatte schon seit einem Tag keinen Stuhlgang mehr! Vielleicht kennen Sie Hilferufe wie diese aus dem Kreis junger Eltern oder haben sich schon selbst gefragt: Was hilft gegen Verstopfung bei Kindern? An dieser Stelle möchten wir zunächst einmal Entwarnung geben. Keine Panik, von einer Verstopfung bei Kindern spricht man nämlich erst, wenn… [Weiterlesen]

Pfeiffersches Drüsenfieber bei Kindern: Daran erkennen Sie den Epstein-Barr-Virus

Mama küsst kind auf stirn

Pfeiffersches Drüsenfieber ist eine Kinderkrankheit, die Sie vielleicht nur vom Hörensagen kennen, obgleich Ihr Kind sich vielleicht bereits mit dem Epstein-Barr-Virus infiziert hat. Kinder und Erwachsene weisen beim Pfeifferschen Drüsenfieber nur selten genaue Symptome auf. Leichtes Fieber und geschwollen Lymphknoten können Anzeichen sein. Woher die Krankheit kommt, wie lange sie dauert und wie Sie sich… [Weiterlesen]

Mittelohrentzündung beim Kind: So helfen Sie Ihrem Kind bei starken Ohrenschmerzen

Ohrenschmerzen Mädchen

Fasst sich Ihr Kind übermäßig häufig ans Ohr, reagiert empfindlich auf Ihre Berührungen am Ohr, ist reizbar, unruhig und schreit häufig? Dann könnte Ihr Kleinkind Ihnen damit anzeigen, dass es eine schmerzhafte Entzündung im Ohr hat. Welche weiteren Symptome typisch für eine Mittelohrentzündung beim Kind sind und welche Behandlung Ihrem Kind dabei hilft, die Schmerzen… [Weiterlesen]

Blasenentzündung beim Kind: Diese Hausmittel lindern die Symptome

Kleinkind auf Topf

Urplötzlich scheint Ihr Kind sich zu weigern auf die Toilette zu gehen? Es macht sich in die Hose, obgleich es eigentlich schon sauber war? Wenn Sie den Nachwuchs auf die Toilette nötigen, bemerken Sie ein schmerzverzerrtes Gesicht? Wenn Ihnen diese Anzeichen bekannt vorkommen, dann könnte Ihr Kind eine Blasenentzündung haben. Wie Sie Gewissheit bekommen und… [Weiterlesen]

Nesselsucht beim Kind: So helfen Sie Ihrem Kind Urtikaria zu überstehen

Kind mit aufgekratzen Quaddeln von Nesselsucht

Aus heiterem Himmel haben sich juckende und brennende Quaddeln auf der Haut Ihres Kindes gebildet? Die Erklärung dafür könnte eine Nesselsucht (Urtikaria) bei Ihrem Kind sein, denn diese gibt es fast nie ohne Juckreiz. Nun müssen Sie nicht gleich in Panik ausbrechen, denn in den meisten Fällen ist dieses Kinderkrankheit schnell wieder überstanden. In diesem… [Weiterlesen]

Kopfgneis: So reagieren Sie auf die Schuppenkruste am Kopf

Entdecken Sie Schuppen am Kopf Ihres Babys oder Kindes, kann das ganz unterschiedliche Gründe haben. Die Schuppenkruste kann Hinweis auf Schuppenflechte, eine Pilzerkrankung, Milchschorrf oder Kopfgneis sein. Die letzten beiden Kinderkrankheiten werden häufig verwechselt. Grund genug, Ihnen in diesem Beitrag zu erläutern, woran Sie Kopfgneis erkennen. (26 Bewertungen, Durchschnitt: 4,54 von 5)Loading…

Enuresis: So helfen Sie Ihrem Kind die Harninkontinenz bei Tag und Nacht zu besiegen

Kind schläft eingenässt

Vielleicht hat Sie bereits eine innere Unruhe beschlichen, weil Ihr Kind schon fünf Jahre alt ist und nachts noch immer Windeln braucht? Sorgen Sie sich nicht. Sowohl das nächtliche Bettnässen als auch das Einnässen tagsüber kommt auch bei älteren Kindern noch vor. Eines von zehn Siebenjährigen kann nachts den Harndrang nicht kontrollieren, am Tag sind… [Weiterlesen]

Ausschlag bei Kindern: Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten

hautausschlag

Ausschlag bei Kindern erkennen Sie schnell, denn es handelt sich meist um eine gut sichtbare Hautveränderung. Pusteln, Bläschen, Quaddeln und rote Flecken sind die häufigsten Erscheinungsformen eines Ausschlags beim Kind. Hinzu kommen lästige Begleiterscheinungen in Form von Juckreiz, Schmerzen und sogar Fieber. Warum Ihr Kind einen Ausschlag hat, welche Krankheit hinter einem roten Ausschlag stecken… [Weiterlesen]

Autismus beim Kind: Wie es sich im Verhalten äußern kann

autistisches kind

Autismus beim Kind, eine Entwicklungsstörung im Nervensystem, zeigt sich in ganz unterschiedlicher Gestalt: in Beziehungen zur Umwelt, im Leben und in der Fähigkeit, sich in eine Gemeinschaft einzugliedern sowie in den geistigen, sprachlichen, motorischen und emotionalen Funktionen. Autisten können merkwürdige Verhaltensweisen aufweisen, die speziell für die Bezugspersonen im Alltag extrem belastend sein können. Vor diesem… [Weiterlesen]

Anaphylaktischer Schock: Wenn Kinder Allergien haben

anaphylaxie

Schwellungen im Gesicht, eine triefende Nase und tränende Augen können ganz harmlos sein. Jedoch kann auch ein anaphylaktischer Schock dafür ursächlich sein. Folgen daraufhin schwerere Symptome, dann kann das auf einen allergischen Schock hindeuten – und zwar mit möglicherweise tödlichen Folgen. Wie Sie einen anaphylaktischen Schock rechtzeitig erkennen und wie Sie im Notfall mit Ihrem… [Weiterlesen]

Wurmerkrankungen bei Kindern: Die Erkrankung erkennen und behandeln

Wurmerkrankungen

Wenn Wurmerkrankungen Kinder heimsuchen, schaudert es vermutlich zunächst beim Anblick der Bilder oder der echten Würmer, die sich im Kot des Kindes befinden. Würmer? Beim Kind? Auch wenn viele Wurmarten aufgrund der hygienischen Bedingungen ihres Nährbodens beraubt wurden, gibt es auch in Europa immer noch Arten, beispielweise sogenannte Madenwürmer, die nach wie vor häufig vorkommen…. [Weiterlesen]

Hüftdysplasie beim Kind: Ursachen und Therapiemöglichkeiten

Hüftgelenkpfanne

Eine Hüftdysplasie beim Kind ist eine Fehlbildung an der Hüfte. Betroffen ist dabei die sogenannte Hüftgelenkpfanne. Vor allem Mädchen zählen zur Risikogruppe. Wichtig ist, die Hüftdysplasie bereits beim Baby zu erkennen. Ohne Therapie und Behandlung können Spätfolgen, wie eine dauerhafte Hüftschädigung, zu einer Gehbehinderung oder zu einer schmerzhaften, frühzeitigen Abnutzung werden. Wissenswertes zu Symptomen, Ursachen… [Weiterlesen]

Marfan-Syndrom: Anzeichen und Therapie des Syndroms

Kinderorthopäde

Das Marfan-Syndrom ist eine unheilbare Krankheit. Die Krankheit ist genetisch bedingt, wird also entweder von den Eltern zum Kind vererbt oder entsteht aufgrund einer spontanen Genmutation. Die Mutation oder der vererbte Gendefekt betrifft das Chromatid mit der Nummer 15. Beeinträchtigt wird die Bildung von Fibrillin. Das wiederum ist das sogenannte Bindegewebsprotein, das für Stabilität sorgt…. [Weiterlesen]

Asthma bei Kindern: Was Sie gegen Atemnot tun können

Inhalator Asthma

Asthma bronchiale ist eine weit verbreitete Krankheit. Die wohl bekannteste Form von Asthma bronchiale ist das Belastungsasthma, das unter Anstrengung auftritt. Es gibt zwei Arten von Asthma bei Kindern: Exogenes Asthma basiert auf einer Allergie – endogenes Asthma nicht. Wenn Asthma frühzeitig erkannt oder nur schwach ausgeprägt ist, stehen die Chancen auf eine Genesung gut…. [Weiterlesen]

Bronchitis bei Kindern: Verlauf der Kinderkrankheit und Hausmittel

Entzündung Bronchien

Bronchitis bei Kindern ist eine ansteckende Entzündung der Schleimhäute der Bronchien. Übertragen wird die Krankheit per Tröpfcheninfektion. Das heißt für Sie: Ein Huster im Kindergarten kann bereits ausreichen, damit sich Ihr Kind mit einer Bronchitis ansteckt. Ansteckend ist die Krankheit bereits Tage vor ihrem eigentlichen Ausbruch. Im Folgenden erfahren Sie, woran Sie eine Bronchitis erkennen… [Weiterlesen]

Angeborener Herzfehler: Ursachen und Symptome für Sie erklärt

Untersuchung Herz

Eine Erkrankung am Herzen Ihres Babys, also ein angeborener Herzfehler, ist eine ernste Angelegenheit. Besteht der Verdacht auf einen angeborenen Herzfehler, kann bereits Ihr Gynäkologe Alarm schlagen, wenn die embryonale Entwicklung nicht der Norm entspricht. Dann ist es möglich, dass Ihr ungeborenes Baby später mit einem angeborenem Herzfehler auf die Welt kommt. Denkbar ist aber… [Weiterlesen]

Dellwarzen bei Kindern: Welche Methode am besten Ihrem Kind hilft

Dellwarzen Kinder

Haben die sogenannten Dellwarzen Kinder erwischt, zeigen sich weiß-gelbe Knötchen, die nur wenige Millimeter groß sind. Haben Sie solche Symptome auch bei ihrem Kind entdeckt? Dann könnte es sich tatsächlich um Dellwarzen handeln. Was tun? Zunächst einmal sollten Sie die Ansteckungsgefahr bannen, denn Dellwarzen vermehren sich sonst rasend schnell überall am Körper Ihres Kindes. Welche… [Weiterlesen]

Gelbsucht: ansteckend oder nicht? So entsteht sie beim Baby

Babygelbsucht Licht

Die Annahme, dass Gelbsucht ansteckend sein könnte, ist falsch. Baby-Gelbsucht ist weit verbreitet und meist weder besorgniserregend noch gefährlich. Worauf Sie achten müssen, wenn Ihr Baby eine Gelbsucht hat und was die Baby-Gelbsucht von der viralen Gelbsucht beim Kind unterscheidet, erklären wir Ihnen in diesem Ratgeber. Auch auf die Frage „was tun bei Gelbsucht?“ und „wie… [Weiterlesen]

Hausstauballergie: Anzeichen und Behandlung der Allergie

Allergie beim Kind

Die Hausstauballergie ist keine allergische Reaktion auf den Staub im Haus. Stattdessen handelt es sich dabei um eine allergische Reaktion auf den Kot der Hausstaubmilbe. Dennoch mischt sich der getrocknete Milbenkot unbemerkt unter den regulären Hausstaub und gelangt so in die Luft. Spätestens beim Spielen auf dem Teppich oder beim Schlafen in Textilien können Symptome einer Hausstauballergie… [Weiterlesen]

Diphtherie Symptome: So erkennen Sie die ansteckende Krankheit

Kinderkrankheit

Diphtherie Symptome sind derart unspezifisch, dass es mitunter schwer ist, die Krankheit schnell zu erkennen. Halsschmerzen, Fieber, Schluckbeschwerden sowie allgemeine Schlappheit sind Symptome der Diphtherie, könnten aber auch Anzeichen von Pseudo-Krupp, einer Mandelentzündung oder einer Kehlkopfentzündung sein. Wir haben Wissenswertes zu den Erregern der Krankheit, zu Übertragung, Ursachen, Verlauf und Vorbeugung für Sie zusammengetragen. (28… [Weiterlesen]

Ohrenschmerzen bei Kindern: So behandeln Sie Ohrenerkrankungen

Kind mit Ohrenschmerzen.

Ohrenschmerzen bei Kindern sind recht schwer zu erkennen. Vor allem, wenn das Kind noch recht klein sein, sich nicht verständigen kann und altersbedingt sowie ab und an schlecht hört. Ihr Kind reibt sich auffallend oft am Ohr und hört schlecht? Dann könnte dies ein Indiz dafür sein, dass ihr Kind Ohrenschmerzen hat. Wir erklären Ihnen,… [Weiterlesen]

Halsschmerzen bei Kindern: Schnelle Linderung mit Hausmitteln

Kind mit Halsschmerzen

  Halsschmerzen bei Kindern sind vor allem eins: unangenehm und schmerzhaft. Und das nervt Ihr Kleinkind sicherlich sehr. Sie fragen sich, was tun, wenn es im Hals kratzt und brennt? Sie suchen nach den Ursachen, schließen eine schlimmere Erkrankung aus und behelfen sich dann rezeptfreier Medikamente aus der Apotheke, setzen auf Hausmittel oder auf Globuli… [Weiterlesen]

Keuchhusten bei Kindern: Wie sich die Kinderkrankheit äußert

Kinder mit Keuchhusten

Ihr Kind hat Keuchhusten? Dann müssen Sie viel Zeit einplanen bis sich die krampfartigen Hustenanfälle auflösen. Die ersten Anzeichen sind harmlos und ähneln einer Erkältung. Bis zu dieser Diagnose von Keuchhusten beim Kind vergehen oft Tage oder gar Wochen. Bis dahin könnte Ihr Kind mit 2 Jahren oder 3 Jahren bereits Freunde angesteckt haben. Steht… [Weiterlesen]

Epilepsie bei Kindern: Was Sie bei einem Anfall beachten sollten

epileptischer Anfall

Rein statistisch betrachtet liegt das Risiko, an einer Epilepsie zu erkranken, bei etwa drei bis vier Prozent. Zur Haupt-Risikogruppe gehören die Jüngsten, also Ihre Kinder, und Menschen über 50 bis 60 Jahren. Jährlich lassen sich bei einer Gruppe von 100.000 Menschen etwa 40 bis 70 Neuerkrankungen entdecken. Die häufigsten Vorkommen und Anzeichen einer Epilepsie im… [Weiterlesen]

Gerstenkorn beim Kind: Wie Sie die Ansteckungsgefahr verringern

Entzündung am Auge

Sie haben ein Gerstenkorn am Auge Ihres Kindes bemerkt und fragen sich nun: Was tun? Zum einen sollten Sie versuchen, Ihrem Kind den bakteriellen Infekt so schmerzfrei wie möglich zu machen. Zum anderen sollten Sie dafür sorgen, dass Ihr Kind das Gerstenkorn nicht weiterträgt. Wie das funktionieren kann, erfahren Sie im Folgenden. (39 Bewertungen, Durchschnitt:… [Weiterlesen]

Husten bei Kindern: Symptome und Behandlungsmöglichkeiten

Kind mit Husten

Husten bei Kindern ist vor allem eins: belastend für Sie und Ihr Kind gleichermaßen. Häufig tritt der bellende Husten in der Nacht auf und raubt Ihnen sowie Ihrem Kleinkind mit Husten die so dringend benötigte Nachtruhe. Welche Hausmittel und Medikamente helfen und an welchem Punkt Hustenbonbons, Hustentee, Hustensirup, Hustensaft und Hustenzäpfchen ansetzen, zeigt Ihnen dieser… [Weiterlesen]

Herpes bei Kindern: Wie sich die Krankheit überträgt und was hilft

Herpesvirus

Herpes bei Kindern ist keine Seltenheit. Etwa die Hälfte aller Kinder trägt den Virus in sich. Nicht selten erfolgte die Infektion mit dem Virus bereits bei der Geburt oder später im Kindergarten. Mit jedem weiteren Lebensjahr wird es leichter, Ihrem Kind zu erklären, wie es sich zu verhalten hat, damit die Infektion rasch passé ist…. [Weiterlesen]

Edwards-Syndrom: Wie sich das Syndrom bei Kindern äußert

Trisomie 18

Zu erfahren, dass das Kind am Edwards-Syndrom leiden wird, kann Ihnen als werdende Eltern den Boden unter den Füßen nehmen. Bei diesem Gendefekt handelt es sich um eine Form der Trisomie, genauer gesagt um die Trisomie 18. Das Edwards-Syndrom kann bereits im Mutterleib bei Ihrem ungeborenen Baby festgestellt werden. Je nachdem, um welche Form der… [Weiterlesen]

Mumps bei Kindern: Was bei der Kinderkrankheit hilft

Kinder mit Mumps

Die Viruserkrankung Mumps bringt vor allem Schmerzen und Fieber mit sich und setzt ihr Kind sicherlich für einige Tage schachmatt. In diesem Ratgeber erfahren Sie, wie effektiv ein Impfschutz ist und wann der beste Zeitpunkt für die Impfung ist. Und auch, welche Anzeichen es für Mumps bei Kindern gibt und was Sie tun können, falls Ihr… [Weiterlesen]

Knochenbruch: So erkennen und behandeln Sie ihn beim Kind

Kinderknochen brechen

Ein Knochenbruch bei Kindern ist keine Seltenheit. 300.000 Kinderknochen (verteilt auf Beine, Schultern, Gelenke, Arme und Hände) brechen jährlich. Ein Teil dieser Knochenbrüche (40.000) müssen sogar stationär behandelt werden. Wir erklären Ihnen, wie Sie einen Knochenbruch bei Ihrem Kind feststellen können und was Sie beachten müssen, damit einer problemlosen Heilung nichts im Weg steht. (55… [Weiterlesen]

Kinderlähmung: Krankheitsbild und Behandlung erklärt

polio

Polio – was ist das? Poliomyelitis anterior acuta heißt die spinale Kinderlähmung im Fachjargon. Sie ist eine nicht vererbbare Infektionskrankheit, die durch den Polio-Virus verursacht wird. Partiell gelangt dieser aus Risikogebieten nach Europa. Die effektivste Form der Vorbeugung ist die Impfung. Wie oft impfen sinnvoll und zielführend ist und welche Symptome eine Erkrankung mit sich bringen würde,… [Weiterlesen]

Röteln: Diese Punkte sollten Sie beachten, wenn Ihr Kind oder jemand aus der Familie sich mit dem Rötelvirus infiziert hat

Röteln-Ratgeber

Wer an Röteln erkrankt, sollte sich von anderen Menschen fernhalten. Die Viren sind hochansteckend, sodass Sie die Krankheit leicht übertragen können. Aber welche Symptome gibt es und wie sieht der typische Verlauf der Erkrankung aus? In unserem Ratgeber beschäftigen wir uns mit den Gefahren der Kinderkrankheit und informieren Sie über Schutzmöglichkeiten. Sie erfahren, wie Sie… [Weiterlesen]

An Mumps erkrankt? Hier erfahren Sie, wie die Krankheit erkannt wird und wie Sie dagegen am besten vorgehen

Mumps-Ratgeber

Mumps zählt zu den bekanntesten Kinderkrankheiten. Zum Glück tritt die Erkrankung nur noch selten auf, da sich viele Menschen gegen die gefährliche Virusinfektion impfen lassen. Aber was hat es mit Mumps genau auf sich? Welche Symptome gibt es und wie verläuft die Krankheit? In unserem Ratgeber erfahren Sie alles rund um die Infektion, die Ansteckungsgefahr… [Weiterlesen]

Masern: Wir zeigen Ihnen worauf bei der gefährlichen Kinderkrankheit zu achten ist

Masern-Ratgeber

Die Kinderkrankheit Masern ist in Deutschland nicht mehr allzu verbreitet, dennoch ist der Masernvirus nicht ausgestorben und es kommt Jahr für Jahr zu einigen Infektionen. Welches sind die Symptome der Masern? Wie erfolgt die Diagnose und was ist bei einem Ausbruch der Erkrankung zu beachten? In unserem Ratgeber beschäftigen wir uns mit den Symptomen. Sie… [Weiterlesen]

KiSS-Syndrom: Was Sie über die Kinderkrankheit wissen sollten

Baby erhält Manualtherapie

Vor jeder Voruntersuchung haben die meisten Eltern Angst, dass vom Kinderarzt eine Krankheit oder eine Entwicklungsstörung festgestellt wird. Eine befürchtete Diagnose ist beispielsweise das KiSS-Syndrom, welches laut Osteopathen oder Physiotherapeuten weitere Entwicklungsstörungen auslösen kann. Aber was ist eigentlich das KiSS-Syndrom? Und wie kann ich Anzeichen bei meinem Kind erkennen? Wir klären Sie in unserem Ratgeber… [Weiterlesen]

Konzentration: So erkennen Eltern Konzentrationsschwäche & Konzentrationsschwierigkeiten bei ihrem Kind

Konzentration-Ratgeber

Um Aufgaben gezielt und schnell lösen zu können, ist eine gute Konzentration enorm wichtig. Im Alltag sind wir jedoch sehr vielen Reizen gleichzeitig ausgesetzt. Dabei verlernen wir zusehends, konstant bei einer Sache zu bleiben. Manche Kinder können sich nicht so gut konzentrieren wie andere. Diese Konzentrationsschwierigkeiten fallen zumeist in der Schule, manchmal aber auch schon… [Weiterlesen]