Kita-Ausstattung: Was brauchen Kinder für den Kindergarten?

von Kirsten B. - letzte Aktualisierung:
Eingang eines Kindergartens mit Garderobe der Kinder
Welche Kita-Ausstattung muss ich auf jeden Fall für mein Kind haben?

Wechselkleidung sowie passende Kleidung für alle Jahreszeiten ist besonders wichtig, aber es gibt auch andere Utensilien, die unverzichtbar sind.

Welche Dinge sind wichtig für Kleinkinder in der Krippe?

Trägt das Kind noch Windeln und schläft es tagsüber, müssen Sie die Ausstattung um das entsprechende Zubehör erweitern.

Was muss ich bei der Ausstattung größerer Kinder beachten?

Kindergartenkinder machen oft schon ein wenig Sport und müssen daher im Bedarfsfall die passende Kleidung zur Hand haben.

Die Kita-Ausstattung für Ihren Nachwuchs ist meist nicht allzu umfassend. Sie ändert sich auch, je nachdem, was in der Kita oder im Kindergarten bereits vorhanden ist. Allerdings gibt es einige Utensilien, die die Kinder immer mitbringen sollten. Hier erfahren Sie, welche das sind.

1. Diese Kita-Ausstattung ist normalerweise angebracht

Grundsätzlich sollten Sie eine Garnitur Wechselkleidung für das Kind einpacken – je nach Alter also Body und Strumpfhose oder Hose und Oberteil sowie Unterwäsche und Socken. In der Kita oder dem Kindergarten tragen die Kinder ihre Schuhe nicht, daher sollten sie Hausschuhe oder Stoppersocken zum Überziehen haben. Um bei schlechtem Wetter draußen zu spielen, sind Regenhose, Regenjacke und Gummistiefel nötig. Passende Wechselkleidung für Babys und Kleinkinder finden Sie auch online, zum Beispiel bei baby-walz.

Kind mit Hut auf einer Wiese

Für den Sommer braucht Ihr Kind einen Sonnenhut, damit es draußen spielen kann.

Für den Sommer brauchen die Kinder einen Sonnenhut sowie Sonnenschutz für Kinder und in manchen Fällen einen Insektenschutz. Im Winter sind dagegen Schal, Handschuhe und Mütze wichtig.

Lagern Sie ruhig ein zweites Paar Handschuhe im Fach Ihres Kindes, damit es einen Ersatz hat, wenn das erste Paar nass ist. Fürs Malen können Sie dem Kind außerdem einen Kittel oder eines Ihrer alten Shirts mitgeben, damit es seine Kleidung nicht mit Farbe verschmiert.

Die Kinder brauchen Zahnbürste und Zahnpasta (wobei Letztere manchmal von der Kita gestellt wird). Weiterhin sollten Sie eine Brotdose besorgen, in der Sie dem Kind ein Frühstück oder einen Snack für zwischendurch mitgeben. Je nach Einrichtung bringt das Kind auch sein eigenes Gedeck mit. Es transportiert alles Wichtige in einem eigenen kleinen Rucksack, der idealerweise einen Klettverschluss aufweist.

Tipp: Wählen Sie den Rucksack nach Geschmack Ihres Kindes aus – viele lieben dieses Utensil und sind sehr stolz darauf.

1.1. Diese Utensilien sind für Krippenkinder wichtig

Je nach Krippe bezahlen Sie entweder ein monatliches Windelgeld oder geben dem Kind Windeln sowie Feuchttücher und Wundcreme mit. In letzterem Fall ist es wichtig, dass Sie den Bestand laufend überprüfen, damit das Fach nicht irgendwann leer ist. Krippenkinder schlafen tagsüber zudem oft und je nach Krippe müssen Sie für das Kind Bettzeug oder einen Schlafsack und Schlafkleidung mitbringen (in manchen Krippen schlafen die Kinder einfach im Body).

Kleinkind drückt Kuscheltier an sich

Ein Kuscheltier ist ein guter Freund und kann das Eingewöhnen in der Kita erleichtern.

Gerade Kleinkinder fühlen sich oft wohler, wenn sie ihr geliebtes Kuscheltier oder die vertraute Puppe dabeihaben. Auch Schmusedecken stehen hoch im Kurs. Erfragen Sie anfangs, ob das Kind den entsprechenden Gegenstand mitbringen darf: In manchen Einrichtungen ist das nicht gern gesehen.

Den Schnuller darf das Kind allerdings dabeihaben, wenn es ihn braucht. Sie können mit den Mitarbeitern auch die jeweilige Nutzung besprechen, wenn Sie Ihrem Kind den Schnuller langsam abgewöhnen möchten. Bekommt Ihr Kind Mutter- oder Ersatzmilch, geben Sie diese in der Krippe ab. Dabei ist es wichtig, dass Sie darauf achten, dass die Kühlkette nicht unterbrochen wird.

1.2. Diese Sachen brauchen Kinder zusätzlich für den Kindergartenstart

Kind krabbelt durch Turngerät

Oft steht im Kindergarten schon etwas kindgerechtes Turnen auf dem Tagesplan.

Größere Kinder lernen im Kindergarten oft schon einige sportliche Grundlagen. Entsprechend fügen Sie der Checkliste für die Kita-Ausstattung hier Sportsachen und Turnschuhe sowie Badesachen hinzu – am besten im praktischen Turnbeutel. Braucht Ihr Kind keine Windeln mehr, können Sie diese natürlich streichen – ebenso wie die Milchmahlzeit. Auch Bettwäsche und Schlafanzug werden überflüssig, wenn Ihr Kind tagsüber nicht mehr schläft.

Häufig bekommen Sie vom Kindergarten oder der Kita eine Liste mit Dingen, die das Kind mitbringen soll oder auch nicht mitbringen darf. Hierauf können optional auch Sachen gelistet werden, die in anderen Einrichtungen nicht gefordert werden, wie etwa dieses Video zeigt:

2. Waldkindergärten erfordern eine besondere Kita-Ausstattung

In einem Waldkindergarten sind die Kinder bei jedem Wetter draußen. Entsprechend gut müssen sie ausgerüstet sein. Zu den notwendigen Utensilien hier gehören:

  • warme Unterwäsche (Wolle oder Funktionswäsche)
  • Regenjacke und Regenhose
  • Gummistiefel
  • Jacke passend zur Jahreszeit
  • lange Hosen passend zur Jahreszeit (auch im Sommer keine kurze Hose: Zeckengefahr!)
  • Outdoorschuhe für den Sommer, Winterstiefel
  • Mütze mit Ohrenschutz für den Winter
  • Schal
  • Handschuhe
  • Stulpen/Gamaschen
  • Sitzkissen
  • Essensunterlage
  • Trinkflasche
  • Thermosflasche
  • Speisebehälter und Brotdose
  • Rucksack
  • Nässeschutz für den Rucksack

Diese Hinweise bekommen Sie allerdings auch von den Mitarbeitern des Waldkindergartens erklärt. Da das Konzept sich deutlich von dem anderer Kindergärten unterscheidet und Sie sich aus guten Gründen dafür entscheiden, werden Sie im Vorfeld zumindest ein Beratungsgespräch führen. Hier können Sie alles erfragen, was Ihnen zunächst noch unklar erscheint.

3. Diese Tipps sollten Sie berücksichtigen

zwei Jungs zeigen Flecken auf Händen und Kleidern nach dem Malen

In der Kita wird man schnell einmal schmutzig – klären Sie, was mit der Wäsche passiert.

Bekommen Sie eine Liste mit der erforderlichen Kita-Ausstattung, wenn Sie Ihr Kind anmelden, gehen Sie diese sorgfältig durch. Ist etwas unklar, fragen Sie bereits im Vorfeld nach. So kommt es gar nicht erst zu Missverständnissen. Typische Fragen sind etwa, ob die Handtücher von der Kita gestellt werden und ob Kleidung vor Ort gewaschen wird oder ob Sie einen Stoffbeutel für schmutzige Wäsche an die Garderobe Ihres Kindes hängen sollen.

Es ist hilfreich, wenn Sie alle Sachen, die Ihrem Kind gehören, mit dessen Namen beschriften. Das gilt für die Kleidungsstücke, den Rucksack, die Brotdose und vor allem auch für die Zahnbürste: Kinderzahnbürsten ähneln sich sehr, und durch die Nutzung einer fremden Zahnbürste kann Ihr Kind Karies bekommen. Durch die Beschriftung vermeiden Sie Verwechslungen.

Tipp: Haben Sie mehrere Kinder, benutzen Sie zum Markieren Ihren Nachnamen, dann können kleine Geschwister das jeweilige Kleidungsstück auch tragen.

Gehen Sie das Set der Wechselkleidung Ihrer Kinder regelmäßig sorgfältig durch: Über die Jahre der Betreuung hinweg werden Sie sie mehrfach austauschen müssen. Sie wird zu klein, geht kaputt oder hat Flecken, die sich nicht mehr auswaschen lassen. Achten Sie stets darauf, dass Ihr Kind jederzeit eine komplette Garnitur zum Wechseln hat – sie wissen ja, wie schnell die Kleidung schmutzig oder nass wird.

Kind im Hochstühlchen trinkt aus Schnabeltasse

Ob Ihr Kind sein eigenes Geschirr und Besteck mitbringen soll, hängt von der Kita ab.

Beachten Sie die Angaben der Betreuungsstätte zu Geschirr und Trinkbechern bzw. -flaschen: Bei manchen Kitas ist es erwünscht, dass die Kinder ihre eigenen Sachen mitbringen, bei anderen nicht. In einigen Kindergärten sollen die Kinder außerdem Servietten oder Küchenrolle mitbringen.

Stellen Sie sich außerdem darauf ein, dass Sie ein aktuelles Foto Ihres Kindes abgeben müssen: Manche Kitas platzieren es auf dem Garderobenhaken des Kindes, andere richten eine Fotowand mit den Geburtstagen der Kinder ein. In den meisten Kindergärten finden Sie irgendwo Fotos der Kinder.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (26 Bewertungen, Durchschnitt: 4,81 von 5)
Kita-Ausstattung: Was brauchen Kinder für den Kindergarten?
Loading...

Bildnachweise: © gizmocat - stock.adobe.com, © candy1812 - stock.adobe.com, © triocean - stock.adobe.com, © kristall - stock.adobe.com,© mamypuk - stock.adobe.com, © oksix - stock.adobe.com (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Verwandte Beiträge