Grüner Stuhlgang beim Kind: Ursachen der ungewöhnlichen Stuhlfarbe

gruener stuhlgang kind
Was ist grüner Stuhlgang?

Kot ist von Natur aus braun mit einer leicht grünschimmernden Färbung. Ist die grüne Verfärbung jedoch ungewöhnlich intensiv, kann dies ein Hinweis auf eine Erkrankung sein.

Aus welchen Gründen tritt grüner Stuhlgang bei einem Kind auf?

In vielen Fällen handelt es sich bei grünem Stuhl um harmlose Ursachen. So können der Verzehr von bestimmten Nahrungsmitteln und die Einnahme von Medikamenten den Kot verfärben.

Muss ich mein Kind sofort zum Arzt bringen?

Tritt der grüne Stuhlgang bei Ihrem Kind nur kurzzeitig und ohne weitere Symptome auf, müssen Sie den Kinderarzt nicht aufsuchen. Andernfalls sollte eine Untersuchung durchgeführt werden, um Komplikationen zu vermeiden.

Der Anblick einer vollen Windel ist in der Regel alles andere als schön. Dennoch sollten Eltern immer darauf achten, welche Farbe und welche Beschaffenheit der Stuhlgang ihres Kindes hat, da dies wichtige Informationen über die Gesundheit eines Kindes liefert. Grüner Stuhlgang kann bei einem Kind ein Indiz für eine Erkrankung oder auch völlig harmlos sein.

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen die häufigsten Ursachen und entsprechende Behandlungsmethoden auf. Zudem bekommen Sie Tipps, wie Sie Darmproblemen vorbeugen können.

1. Die Farbe des Stuhlgangs gibt wichtige Informationen über den Gesundheitszustand eines Kindes

uebersicht ueber die kot beschaffenheit und farbe

Sowohl Form als auch Farbe des Kots geben Aufschluss über die Gesundheit.

Das Essen, welches wir den ganzen Tag über aufnehmen, müssen wir auch irgendwann wieder ausscheiden. Während der Körper einige Bestandteile vollständig verwertet, scheidet er andere wieder aus, weil er sie nicht benötigt. Mittelbraun ist die normale Farbe, die der Kot aufweist. Dies zeigt, dass sowohl Leber als auch Gallenblase und Bauchspeicheldrüse einwandfrei funktionieren.

Verantwortlich für diese braune Färbung ist der Farbstoff Sterkobilin, der durch den Abbau des Blutfarbstoffs Hämoglobin zustande kommt. Bei einem Säugling verändert sich die Farbe des Stuhlgangs jedoch in den ersten Tagen von grün zu braun, da der Darm beginnt, die Nahrung zu verarbeiten.

Folgende Farben kann der Kot eines Kindes aufweisen:

  • Grün: Verzehr grüner Lebensmittel; Verfärbung durch Medikamente; Durchfallerkrankungen
  • Rot: Verzehr roter Lebensmittel; Blutung im Dick- oder Dünndarm; Hämorrhoiden
  • Schwarz: Einnahme von Kohletabletten oder Eisenpräparaten; Blutungen im Magen oder Darm
  • Gelb: Einnahme von Antibiotika; Störungen der Leber, Galle oder Bauchspeicheldrüse
  • Lehmfarben: Mangel an Verdauungssäften aus Leber oder Galle; Mittel gegen Durchfall; Gelbsucht

Babys, die gestillt werden, weisen häufig einen hellbrauen bis gelblichen Stuhl auf. Dies ist ganz normal, da die Muttermilch die Verdauung des Babys anregt. Füttern Sie Ihr Kind mit der Flasche, kann der Stuhl auch eine hellgelbe oder gelbbraune Färbung haben.

Was der Kot über die Gesundheit aussagt, sehen Sie auch in diesem Video:

2. Ursachen, die für einen grünen Stuhlgang beim Kind infrage kommen

Kindspech

Das Mekonium, auch Kindspech genannt, ist der erste Stuhlgang eines Babys. Bei rund 10% der Kinder ist dieser grün bis schwarz verfärbt, da er Schleimhautreste, eingedickte Galle sowie Bestandteile aus dem Fruchtwasser enthält.

Ein grüner Stuhl kann bei einem Kind verschiedene Ursachen haben. Während die meisten Ursachen harmlos sind, gibt es auch Krankheiten, die mit einem grünen Stuhl in Verbindung stehen können.

Wichtig ist jedoch, dass Sie nicht gleich in Panik verfallen, wenn ein grünlicher Stuhlgang bei Ihrem Kind auftritt. Besteht die Grünfärbung weniger als drei Tage, brauchen Sie sich in der Regel keine Gedanken machen.

Im Folgenden möchten wir Ihnen die drei häufigsten Gründe vorstellen, die zu einem grünen Stuhlgang bei Kindern führen können.

2.1. Der Verzehr von grünen Lebensmitteln

gruenes gemuese

Das in grünem Gemüse enthaltene Chlorophyll kann den Stuhl grün färben.

Ein harmloser Grund für einen dunkelgrünen Stuhl ist die Ernährung. So kann der Verzehr von grünem Gemüse beispielsweise zur Folge haben, dass grüner Stuhl auftritt. Diese Verfärbung entsteht durch das in den Lebensmitteln enthaltene Chlorophyll. Aber auch künstliche Farbstoffe oder rotes Fleisch können die Ursache für einen grünen Stuhlgang bei einem Kind sein.

Zu dieser Grünfärbung kommt es in diesem Fall kurz nachdem Ihr Kind diese Lebensmittel verzehrt haben. Kennzeichnend ist außerdem, dass der Stuhl nur kurzzeitig grün ist.

Folgende Gemüsesorten können den Stuhlgang grün färben:

  • Spinat
  • Brokkoli
  • Blattsalat, Rucola
  • Schnittlauch, Petersilie
  • Erbsen
  • Grünkohl
  • Pistazien
  • Seetang und Algen

Grüner Stuhl kommt vor allem dann zu Stande, wenn Ihr Kind das Gemüse roh verzehrt.

2.2. Die Einnahme von Medikamenten

Ein grünlicher Stuhlgang kann jedoch auch durch die Einnahme von bestimmten Medikamenten entstehen. Zu diesen Medikamenten zählen in erster Linie Antibiotika, Eisenpräparate und Abführmittel. Sobald Ihre Kinder die Arzneimittel absetzen, normalisiert sich die Stuhlfarbe wieder.

Nach der Einnahme von Antibiotika ist es in einigen Fällen notwendig, eine Darmsanierung durchzuführen. Diese Mittel führen zu einer Schädigung der natürlichen Darmflora, sodass gesundheitserhaltende Bakterien abgetötet werden. Auch eine ballaststoffreiche Ernährung kann dazu beitragen, dass sich die Darmflora schnellstmöglich erholt.

2.3. Darminfektionen oder -parasiten

gruener kot in einer windel

Grüner Kot tritt häufig bei Durchfallerkrankungen und Darminfektionen auf.

Gerade bei Durchfall und Magen-Darm-Erkrankungen kommt es sehr häufig zu einer Grünfärbung des Stuhls. Eine Verdauungsstörung führt beispielsweise dazu, dass die Gallenflüssigkeit nicht ausreichend umgewandelt werden kann. Das bedeutet, dass keine braune, sondern eine grüne Farbe entsteht. Häufig tritt der Durchfall auch in Verbindung mit Schleim auf.

Auch eine Infektion mit Salmonellen kann dazu führen, dass der Stuhlgang grünlich erscheint. In diesem Fall kommt es häufig auch zu Übelkeit und Erbrechen. Befinden sich hingegen Parasiten im Dünndarm, gesellen sich Blähungen mit üblem Geruch hinzu.

Handelt es sich um eine derartige Erkrankung, verschreibt der Arzt Ihrem Kind entsprechende Medikamente, die dafür sorgen, dass die Beschwerden so schnell wie möglich verschwinden.

3. Bei weiteren Symptomen einen Arzt aufsuchen

kind mit gruenem stuhlgang beim kinderarzt

Tritt grüner Stuhlgang häufiger auf oder kommen weitere Symptome hinzu, sollten Sie den Kinderarzt aufsuchen.

Leidet ein Kleinkind unter einem grünen Stuhlgang, muss nicht immer gleich ein Arzt aufgesucht werden. Das gilt vor allem dann, wenn das Kind ansonsten gesund wirkt und keinerlei weitere Symptome zeigt. Tritt ein grüner Stuhlgang bei einem Kind nur ab und zu auf, handelt es sich in der Regel um eine harmlose Ursache.

Kommen jedoch weitere Symptome, wie Bauchschmerzen, grüner Durchfall, Verstopfungen oder ein schleimiger Stuhlgang hinzu, sollten Sie den Kinderarzt aufsuchen, um die Ursache herauszufinden und die Erkrankung dementsprechend behandeln zu können. Vor allem bei Kindern sollte schnellstmöglich eine Behandlung eingeleitet werden, um gesundheitliche Risiken zu verhindern.

Der Verzehr von ballaststoffreichem Gemüse und pektinreichen Früchte kann zudem vorbeugend wirken. Diese Nahrungsbestandteile sorgen dafür, dass die Darmbakterien andere gefährliche Krankheitserreger bekämpfen. Achten Sie außerdem darauf, dass Sie das Immunsystem Ihres Kindes so gut wie möglich stärken.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (43 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Verwandte Beiträge