Hautpilz beim Baby: Ursachen, Symptome und Behandlung

   
von Dana S. - letzte Aktualisierung:
Was sind die häufigsten Ursachen für Pilzinfektionen bei Babys?

Der häufigste Verursacher von Pilzinfektionen bei Kindern ist der Hefepilz Candida albicans. Dieser wird schon in der Schwangerschaft bzw. bei der Geburt von der Mutter auf das Kind übertragen. Fadenpilze übertragen sich hingegen in vielen Fällen über infizierte Haustiere.

Welche Symptome treten bei Hautpilz auf?

Pilzinfektionen können durch unterschiedliche Pilze hervorgerufen werden. Dermatophyten verursachen in der Regel gerötete und entzündliche Ringe auf der Haut, die mit starkem Juckreiz und einer trockenen und schuppigen Haut einhergehen.

Wie lassen sich die Pilzinfektionen behandeln?

Pilze, die nur oberflächlich auf der Haut auftreten, können in der Regel mit antimykotischen Salben oder Tinkturen behandelt werden. Ist der Pilzbefall sehr hartnäckig oder sehr weit fortgeschritten, kann es notwendig sein, diesen mit Medikamenten in Form von Tabletten zu bekämpfen.

Die Barrierefunktion der Haut ist bei Babys und Kleinkindern noch nicht vollständig ausgebildet. Zusammen mit einem sich noch im Aufbau befindenden Immunsystem kann dies dazu führen, dass Viren, Bakterien und Pilze leichter in die Haut eindringen können. In Deutschland leidet etwa jedes dritte Baby unter Hautpilz.

In diesem Artikel bekommen Sie Informationen darüber, wie Hautpilz entsteht, welche Symptome im Vordergrund stehen und welche Behandlung möglich ist. Zudem geben wir Ihnen Tipps, wie Sie Hautpilz bei Ihrem Baby vorbeugen können.


1. Eine Pilzinfektion kann durch Hefe- oder Fadenpilze hervorgerufen werden

Pilzbefall durch eine schlechte Ernährung
Laut einer Studie kann es auch durch eine schlechte Ernährung zu einem Pilzbefall durch den Hefepilz Candida albicans kommen. Vor allem der übermäßige Konsum von Zucker und Weißmehl kann dazu führen, dass sich der Pilz im Körper und auf der Haut ausbreiten kann.

Der Hautpilz wird medizinisch als Dermamykose bezeichnet. Grundsätzlich kann er an allen Stellen des Körpers auftreten. Während einige Erreger vor allem die Mundschleimhäute befallen, sind bei wiederum anderen Pilzen die Haut oder die Nägel betroffen.

Pilzerkrankungen treten bei Kindern wesentlich häufiger als bei Erwachsenen aus. Dies liegt zum einen daran, dass die Barrierefunktion der Haut vor allem bei Babys und Kleinkindern noch nicht vollständig herausgebildet ist. So können Erreger leichter in die Haut eindringen. Hinzu kommt, dass das Immunsystem noch nicht einwandfrei funktioniert und die Erreger nicht hinreichend bekämpft werden können.

Pilzinfektionen können durch verschiedene Pilze hervorgerufen werden. Tritt der Hautpilz beim Baby auf, kommen vor allem zwei Pilze in Betracht: Hefepilze oder Dermatophyten (Fadenpilze).

Der Hefepilz Candida albicans kommt bei vielen Menschen auf natürliche Weise auf der Haut vor. Grundsätzlich bereitet er auch keine Probleme. Zu Beschwerden kommt es erst dann, wenn dieser sich vermehrt und auf der Haut ausbreitet. Während der vaginalen Geburt oder beim Stillen kann der Pilz von der Mutter auf das Baby übertragen werden. Besonders häufig zeigt er sich als Windelsoor oder Mundsoor.

Fadenpilze werden hingegen in den meisten Fällen über Haustiere wie Meerschweinchen, Hasen oder Katzen übertragen. Ist ein Tier mit einem solchen Fadenpilz befallen, kann er beim Kuscheln und Streicheln ganz schnell auf die Haut des Babys übergehen.

Eine Pilzinfektion kann auch durch Schimmelpilze hervorgerufen werden. Bei dieser stehen vor allem Atemwegsprobleme im Vordergrund. Schimmelpilzinfektionen kommen bei Kindern jedoch eher selten vor.

2. Die häufigsten Symptome sind rote, schuppende Hautstellen

kind mit einer pilzinfektion in den kniekehlen

In einigen Fällen führen die entzündlichen Stellen zu schmerzhaften Hautrissen.

Mit welchen Symptomen ein Hautpilz beim Baby einhergeht, hängt davon ab, welcher Erreger die Infektion ausgelöst hat. In der Regel lösen jedoch alle Pilze optische Veränderungen der Haut aus. Diese können verschiedene Stellen des Körpers betreffen.

Die Ringelflechte zeigt sich beispielsweise durch kreisförmige, gerötete Pusteln am Bauch und am Rücken sowie an den Armen und Beinen. An den Stellen kommt es zu runden, schuppigen Rötungen, die mit starkem Juckreiz einhergehen. Befällt der Fadenpilz den Kopf, wodurch es zu Haarausfall kommt. Eine Fadenpilzinfektion kann sich jedoch im Gesicht und am Hals ausbreiten, wodurch die betroffenen Hautpartien schuppen und jucken.

Der Hefepilz Candida albicans bevorzugt hingegen feucht-warme Körperregionen. So kann er bei Babys am Po, in der Leiste oder in der Genitalregion auftreten. Es entstehen großflächige Rötungen mit kleinen Pusteln und Bläschen.

Tipp: Treten Schmerzen oder Juckreiz bei einem Säugling auf, macht sich dies zumeist dadurch bemerkbar, dass ein Baby allgemein sehr unruhig ist und häufiger weint.

3. Hautpilz mit Salben oder Medikamenten behandeln

mutter cremt ihr baby mit einer antimykotischen salbe ein

Antimykotische Salben stillen zusätzlich den Juckreiz.

Treten bei Ihrem Baby entsprechende Symptome auf, sollten Sie nicht lange zögern, sondern am besten schnellstmöglich einen Arzt aufsuchen. Unternehmen Sie nichts, breitet sich der Pilz immer weiter aus. Auf diese Weise kann er chronisch werden und sich nach innen ausbreiten.

Da Pilzinfektionen ansteckend sind, ist es wichtig, Kleidungsstücke, Handtücher und Bettwäsche bei mindestens 60 Grad zu waschen. Um eine Ansteckung zu vermeiden, sollten Sie Ihr Kind während dieser Zeit nicht in die Krabbelgruppe oder die Kita schicken.

Pilzerkrankung sind in der Regel sehr gut behandelbar. Die Mittel, die verschrieben werden, sind sehr nebenwirkungsarm und werden von Babys und Kindern sehr gut vertragen. Der Arzt entscheidet nach einer eingehenden Untersuchung, welches Antimykotikum am besten geeignet ist. Dazu nimmt er einen Abstrich von der entzündeten Hautstelle und untersucht diesen auf entsprechende Erreger.

Handelt es sich um trockene Hautstellen kommen zumeist Salben oder Cremes zum Einsatz. Sind die entzündeten Hautstellen hingegen nässend, wird spezieller Puder aufgetragen. Ist die Pilzinfektion von stärkerem Ausmaß, kann es notwendig sein, Tabletten zu verabreichen.

Wichtig ist, die Salben oder Medikamente so lange aufzutragen bzw. einzunehmen, wie der Arzt es verschrieben hat. Das gilt auch dann, wenn die Symptome bereits abgeklungen sind. Wird die Behandlung zu früh unterbrochen, kann es zu einem Rückfall kommen.

Achtung: Eine Behandlung mit einfachen Hausmitteln ist bei Babys und Kindern nicht anzuraten. Das Auftupfen von Kamillentee ist allerdings nützlich, um eine medikamentöse Behandlung zu unterstützen.

4. Hautpilz beim Baby – so können Sie einer Infektion vorbeugen

mutter wechselt ihrem baby die windeln

Trocknen Sie die Haut beim Windelwechseln sorgfältig ab.

Eine Pilzinfektion kann zu einer sehr langwierigen und unangenehmen Sache werden, sodass Sie darauf achten sollten, einem Pilzbefall vorzubeugen. Im Folgenden möchten wir Ihnen einige Tipps geben, wie Sie Hautpilz beim Baby verhindern können:

  • Ziehen Sie Ihrem Baby stets luftdurchlässige Kleidung an, um ein feuchtes Milieu zu vermeiden.
  • Trocknen Sie Ihr Baby nach dem Baden gut ab. Ansonsten kann sich die Feuchtigkeit sammeln und zu Hautentzündungen und wunden Stellen führen.
  • Lassen Sie Ihre Haustiere regelmäßig beim Tierarzt auf Hautpilz untersuchen. Dies gilt vor allem für Katzen, Hasen und Meerschweinchen.
  • Wechseln Sie die Windeln Ihres Babys regelmäßig, um Feuchtigkeit zu vermeiden. Die Haut zwischendurch stets sanft reinigen und gut abtrocknen.
  • Waschen Sie die Haut Ihres Kindes regelmäßig mit milden Badezusätzen. Anschließend mit einer milden Bodylotion eincremen.
  • Babypuder nur sparsam verwenden. Manche Babys können allergisch auf die Inhaltsstoffe reagieren.
  • Achten Sie im Hinblick auf die Ernährung darauf, so oft wie möglich auf Zucker und Süßspeisen zu verzichten.

5. Kamillentee zur unterstützenden Behandlung

Bestseller Nr. 1
Kamillentee Bio lose (500g) Kamillenblüten-Tee getrocknet Kamille
  • ♥ Bio Kamillenblüten - Bei uns findest Du die Kamillen Blüten-Köpfe in getrockneter Form und wählst ein Natur-Produkt, welches sorgfältig geerntet und schonend getrocknet wurde
  • ♥ Kamillenblütentee - Für die Zubereitung eines Tees aus Kamille nimmst Du zwei bis drei Teelöffel der Blüten überbrühst dieses mit 150ml siedendem Wasser. Nach 5-10 Minuten abseihen
  • ♥ Anwendung - Ob als Tee als Dampfbad Sitzbad oder Bad die Einsatzmöglichkeiten der Blüten sind vielseitig
  • ♥ 100% Naturrein - Selbstverständlich ohne Konservierungsstoffe, Aroma, Füllstoffe oder anderen Zusätzen
  • ♥ ÖKO-KONTROLLSTELLE : DE-ÖKO 001 aus nicht EU Landwirtschaft Herkunft: Ägypten
AngebotBestseller Nr. 2
Kamillen-Blüten Tee Bio 250g - Hochwertigste ganze Bio-Kamillenblüten - Bio-Kamillen-Tee - Abgefüllt und kontrolliert in Deutschland (DE-ÖKO-005)
  • BIO KAMILLEN BLÜTEN TEE beinhaltet 100% reinste getrocknete Blüten der Kamille aus Bio-Anbau, lat. Matricaria chamomilla L. Ohne Trennmittel, Füllstoffe oder Fließmittel. Nur Natur pur. Biotiva bekommt ein neues Design. Es kann sein, dass Sie bereits ein neues Verpackungsdesign erhalten. Der Inhalt bleibt derselbe!
  • HÖCHSTE WIRKSTOFF QUALITÄT: Die Kamillenblüten sind aus nachhaltigem, ökologischem Anbau und werden Wirkstoff-schonend verarbeitet. Kamille als Tee oder als Bad ist ein altbewährtes Hausmittel.
  • MENSCH & UMWELT SIND UNS WICHTIG. Das Produkt ist vegan, laktosefrei, glutenfrei, sojafrei und ohne Zuckerzusatz. Ohne Zusatzstoffe. Vorratsverpackung mit Zipverschluss.
  • 35 JAHRE BIO-EXPERTISE. MADE IN GERMANY. Nach über 35 Jahren Erfahrung mit Bio kennen wir die besten Anbaugebiete und zuverlässigsten Anbauer und Verarbeiter. Jedes Produkt wird abschließend in unserer Manufaktur kontrolliert und abgefüllt.
  • ZUFRIEDENHEITSGARANTIE: Biotiva steht für 100% Qualität. Sollten Sie dennoch einmal nicht 100% zufrieden sein, können Sie das Produkt bis zu einem Jahr ab Kauf zurückgeben. Kontaktieren Sie uns und Sie erhalten Ihr Geld dann umgehend zurück.
Bestseller Nr. 3
1.000 g Kamillenblüten - Kamillen-Tee Kamille 1. Wahl unbehandelt schonend getrocknet
  • unbehandelt
  • schonend getrocknet
  • ohne Zusatzstoffe
  • schadstoffkontrolliert
  • Spitzenqualität vom-Achterhof
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (43 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Hautpilz beim Baby: Ursachen, Symptome und Behandlung
Loading...

Bildnachweise: © oceane2508 - stock.adobe.com, © dmitrypk - stock.adobe.com, © fotoduets - stock.adobe.com, © comzeal - stock.adobe.com (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Verwandte Beiträge