Rote Wangen beim Baby: Mögliche Ursachen im Überblick

   
von Dana S. - letzte Aktualisierung:
baby rote wangen
Was ist die häufigste Ursache für rote Wangen beim Baby?

Das Zahnen ist der häufigste Grund dafür, dass ein Baby rote Wangen bekommt. Dabei ist zumeist vor allem die Seite betroffen, an der das neue Zähnchen wächst. Zusätzlich leiden die Babys häufig an einer erhöhten Temperatur und geschwollenem Zahnfleisch.

Welche Möglichkeiten kommen noch für rote Wangen in Betracht?

Hinter roten Wangen können jedoch auch noch andere Ursachen stecken. So kommen Schlafbäckchen, Müdigkeit, Hitze, Kälte und Allergien in Betracht. Außerdem kann das Symptom bei diversen Krankheiten, wie beispielsweise Ringelröteln, auftreten.

Wann sollte ich mit meinem Kind zum Arzt?

Ein Besuch beim Kinderarzt ist notwendig, wenn weitere ungewöhnliche Symptome hinzukommen oder Sie sich unsicher sind, was Ihrem Kind fehlt. Der Arzt führt einige Untersuchungen durch, um schwerwiegende Krankheiten auszuschließen.

Frischgebackene Eltern sind stets um die Gesundheit Ihres kleinen Babys besorgt. Hat ein Baby rote Wangen, sind viele von ihnen verunsichert, ob dies harmlos oder auf eine gefährliche Erkrankung zurückzuführen ist.

Hat ein Baby rote Wangen ist dies in vielen Fällen auf das Zahnen zurückzuführen. Es können jedoch auch andere Ursachen für rote Wangen in Betracht kommen, die wir Ihnen im Folgenden etwas genauer vorstellen möchten. Zudem bekommen Sie Tipps, inwiefern Sie Ihrem Kind helfen können und wann es notwendig ist, einen Arzt aufzusuchen.


1. Rote Wangen beim Baby – Zahnen ist die häufigste Ursache

baby mit beissring im mund

Ein Beißring kann die Schmerzen beim Zahnen deutlich abmildern.

Heiße, rote Wangen sind ein typisches Symptom, wenn ein Kind zu zahnen beginnt. Die ersten Zähne bekommen Babys im Durchschnitt mit etwa sechs Monaten. Das bedeutet jedoch nicht, dass das erste Zähnchen nicht auch schon früher hervortreten kann. Einige wenige Säuglinge bekommen ihren ersten Zahn bereits mit circa drei Monaten.

Die roten Backen können beim Zahnen mit folgenden weiteren Symptomen einhergehen:

  • erhöhte Temperatur oder leichtes Fieber
  • gesteigerte Unruhe
  • wenig Hunger
  • gestörter Schlaf
  • verstärktes Zuwendungsbedürfnis
  • geschwollenes Zahnfleisch
  • weißliche Stellen auf dem Zahnfleisch
  • vermehrter Speichelfluss
  • Durchfall oder Verstopfung

Ein weiterer wichtiger Hinweis dafür, dass ein Baby zu zahnen beginnt, ist, dass es alles in den Mund nimmt und sehr häufig an den eigenen Fingern oder der Hand lutscht. Durch diesen Druck versucht ein Baby oder Kleinkind die Schmerzen zu lindern.

Tipp: Kaufen Sie Ihrem Kind einen Beißring, auf dem es herumkauen kann. Besonders viel Linderung verschafft der Ring, wenn Sie ihn zuvor etwas kühlen.

2. Weitere Ursachen, die für rote Wangen verantwortlich sein können

Auch wenn das Zahnen der häufigste Grund für rote Backen sind, gibt es viele weitere Ursachen, die für diese Symptomatik infrage kommen können. Um herauszufinden, was der Auslöser ist, sollten Sie Ihr Kind gut beobachten und auch weitere Symptome berücksichtigen.

Im Folgenden haben wir weitere häufige Ursachen für rote Wangen für Sie zusammengestellt. Diese möchten wir Ihnen im Anschluss ein wenig genauer vorstellen.

2.1. Schlafbäckchen

Eine harmlose Erklärung dafür, dass ein Baby rote Wangen hat, ist eine noch nicht vollständig ausgebildete Wärmeregulation des Körpers. Das bedeutet, dass ein Säugling noch nicht in der Lage ist, die eigene Temperatur entsprechend der äußeren Einflüsse zu regulieren.

Aus diesem Grund schwitzen vor allem Babys noch sehr viel. Die unnötig produzierte Wärme wird zu einem großen Teil über den Kopf abgegeben. In diesem Zusammenhang treten rote Wangen auf, die auch als Schlafbäckchen bezeichnet werden.

2.2. Müdigkeit, Überhitzung oder Kälte

kind mit roten wangen

Um die Babyhaut vor Kälte zu schützen, sollten Sie sie regelmäßig eincremen.

Aber auch durch Toben und Spielen können Babys und Kleinkinder rote Bäckchen bekommen. Diese treten entweder durch die Erschöpfung oder auch durch die damit einhergehende Müdigkeit auf. Viele Eltern berichten, dass ihre Kinder rote Wangen und glasige Augen bekommen, wenn es langsam Schlafenszeit ist.

Sind die Temperaturen draußen oder innerhalb der eigenen vier Wände sehr hoch, kann es außerdem zu einer Überhitzung kommen, die ebenfalls mit roten Wangen einhergeht. Dies zeigt sich besonders dann, wenn die Kinder zu warm angezogen oder nicht ausreichend vor der Sonne geschützt sind. Sorgen Sie in diesem Fall so schnell wie möglich für eine Abkühlung. Im schlimmsten Fall kann eine Überhitzung lebensbedrohlich werden.

Nicht nur Hitze, sondern auch Kälte kann dazu führen, dass sich die Wangen von Babys rot verfärben. Das Blut aus den Händen und Armen gelangt zu den lebenswichtigen Organen, um diese vor der Kälte zu schützen.

2.3. Allergien oder Hauterkrankungen

Baby-Akne
Eine Neugeborenenakne wird durch Hormone ausgelöst und zeigt sich durch raue Haut und kleine rote Pickelchen auf den Wangen. Sobald sich der Hormonspiegel normalisiert hat, verschwindet die Akne wieder von selbst.

Rote Wangen beim Baby können allerdings auch auf Hautreizungen oder allergische Erkrankungen hinweisen. In vielen Fällen handelt es sich entweder um Kontakt- oder Nahrungsmittelallergien oder um Neurodermitis. Die atopische Dermatitis ist die häufigste Hautkrankheit bei Kindern.

Eine Allergie oder ein Hautausschlag machen sich vor allem durch gerötete und trockene Wangen bemerkbar. Die Haut ist rau und schuppend und weist zudem oftmals Knötchen und Bläschen auf. Der Ausschlag kann nicht nur an den Wangen, sondern auch auf der Nase, am Kinn oder an der Stirn auftreten. Außerdem können sich die Rötungen auch auf den Hals und den Oberkörper ausbreiten.

Allergien oder Hauterkrankungen sind sehr gut von anderen Krankheiten zu unterscheiden, da kein Fieber auftritt. Viele Kinder klagen außerdem über unangenehmen Juckreiz. Raue Wangen können mit verschiedenen Salben behandelt werden.

2.4. Ringelröteln

Flammend rote Wangen deuten allerdings auf Ringelröteln hin. Dabei handelt es sich um eine typische Kinderkrankheit, die durch Viren ausgelöst wird. Bei dreiviertel der Kinder tritt die Krankheit ohne Anzeichen auf. Bei den übrigen Betroffenen zeigt sich ein sehr symmetrischer Ausschlag im Gesicht. Die großen, roten Flecken sind leicht erhaben und fließen über der Nase zusammen. Begleitsymptome sind Fieber, Gelenkschmerzen und Flecken an Rumpf, Armen und Beinen.

Das Virus verbreitet sich über Tröpfchen, wobei das Ansteckungsrisiko sehr hoch ist. Besonders in der Schwangerschaft können Ringelröteln sehr gefährlich für das ungeborene Kind werden. Laut Angaben des Deutschen Ärzteblatts kann es infolgedessen zu fetalen Todesfällen kommen. Um das Ansteckungsrisiko zu minimieren, sollten Sie sich regelmäßig die Hände waschen und engen Körperkontakt vermeiden.

Da es gegen Ringelröteln kein Mittel gibt, können lediglich die Symptome gemildert werden. Zum Einsatz können fiebersenkende Medikamente sowie Zink-Lotionen kommen.

Gegen Ringelröteln gibt es keine Impfung. Wer sie jedoch überstanden ist, ist ein Leben lang immun dagegen.

Treten die roten Wangen und der heiße Kopf in Kombination mit Fieber auf, kann es sich auch eine Mittelohrentzündung, um Magen-Darm-Infekte oder um Atemwegsinfekte handeln. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Infekte durch Viren oder Bakterien ausgelöst wurden.

3. Bei Unsicherheiten den Kinderarzt aufsuchen

kinderaerztin untersucht ein baby

Bei der ärztlichen Untersuchung geht es vor allem darum, ernsthafte Erkrankungen auszuschließen.

In einigen Fällen können die Symptome so unspezifisch sein, dass Eltern sich sehr unsicher sind, was ihrem Kind nun wirklich fehlt. Um ernsthafte Erkrankungen auszuschließen, ist es daher ratsam, einen Kinderarzt aufzusuchen.

In einem ersten Gespräch wird der Arzt einige Fragen stellen, die das Krankheitsbild sichtbar machen. Dabei spielen nicht nur weitere Symptome, sondern auch das Verhalten des Kindes eine sehr wichtige Rolle.

In einer anschließenden Untersuchung kann der Arzt zumeist sehr schnell beurteilen, wie ernst die Lage ist. Handelt es sich jedoch beispielsweise um eine Allergie, kann es etwas länger dauern, bis die genaue Ursache ausfindig gemacht werden kann.

Ist Ihr Kind ansonsten fit und munter, ist es sehr unwahrscheinlich, dass es sich um eine behandlungsbedürftige Krankheit handelt. Für das eigene Gefühl kann es dennoch sinnvoll sein, einen Arzt zu Rate zu ziehen.

4. Beißringe, die kühlen und schmerzlindernd wirken

AngebotBestseller Nr. 1
MAM Cooler New, Beißring für Babys fördert Sehsinn & Motorik, Greifling mit Wasserkühlteil erreicht auch die Backenzähne, ab 4+ Monate, grün/blau
  • Zahlreiche Funktionen – Dank innovativem Design beruhigt die Zahnungshilfe Baby nicht nur beim Zahnen, sondern fördert auch seine Entwicklung. Für Babys ab 4+ Monate.
  • Gewölbte Form – Die spezielle Form sowie unterschiedliche Oberflächenstrukturen des Babyspielzeugs fördern die Motorik und erleichtern sowohl Greifen als auch Halten.
  • Durchdachte Farben – Der MAM Beißring wurde bewusst mit verschiedenen Farben und Motiven gestaltet. Beides macht nicht nur Spaß, sondern schärft Babys Sehsinn ganz gezielt.
  • Praktisch kühlend – Dank wassergefülltem Kühlelement ist der Beißring für Babys kühlend. Die einzigartige Form erreicht selbst die Backenzähne.
  • Lieferumfang und Details – MAM Cooler New, Beißring ab 4+ Monate, mit Wasserkühlteil, fördert die gesunde Entwicklung des Kiefers sowie Sehsinn und Motorik, grün/blau, Artikelnummer 66816611
Bestseller Nr. 2
ANGELBLISS beißring für babys kühlend,Kleinkinder beissring für zum zahnen,Natürlicher Kühlbeißring,Von der FDA zugelassene Beißring Spielzeug- 4 Stück
  • Für die Sicherheit Ihres Babys - Das Silikon-Beißring-Spielzeugset besteht zu 100% aus lebensmittelechtem Silikon und ist von der, BPA-frei, konzentrieren sich unsere Natural Organic Safe Teethers auf die Sicherheit und Gesundheit des Wachstums Ihres Babys.
  • Gingival Pain Relief - Wenn Ihr Baby weint, sich unwohl fühlt und ständig auf die Finger beißt, ist es Zeit, ihm das Beißring-Spielzeugset zu geben! Unsere Giraffenbeißringe für Kleinkinder wurden entwickelt, um Probleme und Unannehmlichkeiten zu lindern, zu massieren und zu lindern. Das biegsame Perlen- und Höckerdesign hilft bei Zahnungsbeschwerden. Die Beißringe können auch in den Kühlschrank gestellt werden, um das Zahnfleisch eisgekühlt zu kühlen.
  • Gute Mundhygienegewohnheiten entwickeln: Der Bananen-Zahnbürsten-Beißring massiert kleine Zähne und Zahnfleisch sanft mit weichen Silikonborsten, wodurch sich frühzeitig gute Mundhygienegewohnheiten entwickeln. Es verfügt über leicht zu greifende Bananenschalengriffe und besteht aus 100% flexiblem Silikon, um Mundverletzungen vorzubeugen.
  • Fit For Baby's Hand - Der Erdbeerbeißring und die Orange mit der perfekten Größe sind für Babys leicht zu greifen und zu halten. Babys können sich leicht am Stiel festhalten. Trainieren Sie die Flexibilität der Finger Ihres Babys und entwickeln Sie feinmotorische Fähigkeiten.ANGELBLISS Beißring-Spielzeug, das Jungen und Mädchen in anregenden, leuchtenden Senosry-Farben präsentiert und damit für Ihr Neugeborenes leicht zu finden ist!
  • Zahnbürsten-Beißring-Set: Wir haben die besten Eigenschaften aller Beißringe in diesem einen Beißring-Spielzeug-Set kombiniert. Dieses Set bietet eine vielseitigere Auswahl für das Baby und spart der Mutter Zeit bei der Produktauswahl. Ja, Sie müssen nie mehr Kits kaufen, wenn Sie dieses Beißring- und Zahnbürstenset besitzen! Sie machen auch ausgezeichnete Strumpf Stuffers für Weihnachten! Die leuchtenden Farben werden bestimmt jedes Kind begeistern! Das beste Zahnspielzeug für Babys.
AngebotBestseller Nr. 3
NIP Kühlbeißring mit langen Beißelementen: Kühlender, schadstofffreier Beißring, BPA-Frei, ab 3 Monaten
  • REINIGUNG: WICHTIG! Beißring nur unter warmen Leitungswasser reinigen! NIEMALS extremer Hitze wie z.B. kochendem Wasser, dem Dampfsterilisator oder der Mikrowelle aussetzen! LANGE BEIßELEMENTE: Die langen Beißelemente des Kühlbeißringes reichen bis an die Backenzähne heran, dort wo es dem Kind am meisten schmerzt.
  • EINFACHER GRIFF: Durch die bewegliche, leichte Form können Babys den Beißring super einfach greifen und trainieren dabei Motorik und Greifreflex.
  • KÜHLEFFEKT: Für die Aufbewahrung im Kühlschrank geeignet. Kühlt angenehm das empfindliche Zahnfleisch. Beißring ist PVC-frei, BPA-frei und frei von sonstigen Schadstoffen.
  • VIEL ZUM AUSPROBIEREN: Materialvielfalt mit unterschiedlichen Härtegraden, Formen und Farben sowie zwei wassergefüllten Elementen, sorgt für ein abwechslungsreiches Beißgefühl.
  • SCHADSTOFFFREI: Beißring ist frei von PVC, BPA und Phthalaten sowie sonstigen Schadstoffen. Wichtig! Reinigen Sie den Beißring nur unter warmen Wasser aus der Leitung.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (60 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Rote Wangen beim Baby: Mögliche Ursachen im Überblick
Loading...

Bildnachweise: © Africa Studio - shutterstock.com, © forsiba - shutterstock.com, © My Good Images - shutterstock.com, © Pixel-Shot - shutterstock.com (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Verwandte Beiträge