Erste Beziehung beim Kind: Ein Ratgeber für Eltern

   
von Ralf-Ingo S. - letzte Aktualisierung:
erste-beziehung
Wann kommt es zur ersten Beziehung?

Die Zeitpunkte sind sehr unterschiedlich. Viele Kinder haben jedoch erste Beziehungen bereits im Kindergarten oder der Grundschule.

Ist eine Grundschul-Beziehung ernst?

Typischerweise spielt zu diesem Zeitpunkt eine sexuelle Anziehung noch keine Rolle. Vielmehr geht es um das Interesse am Charakter der anderen Person.

Wie kann ich mich bei der ersten Beziehung meines Kindes verhalten?

Offen und interessiert zu sein, sind die wichtigsten Grundlagen. Drängen Sie Ihr Kind jedoch nicht, etwas zu erzählen.

Die erste Beziehung ist unvergleichlich. Sie bleibt fast allen Menschen noch Jahre und oft sogar Jahrzehnte in Erinnerung. Aber wann ist es eigentlich so weit und wie können Eltern mit der ersten Liebe der eigenen Kinder umgehen?
Wir haben die wichtigsten Tipps für Sie zusammengestellt, um es Ihnen zu ermöglichen, Ihre Kinder bestmöglich zu unterstützen.



1. Die erste Beziehung: Ist es ernst?

Das Alter der ersten festen Beziehung:

Im Alter von 13 Jahren gaben etwa 40 % der Kinder an, bereits eine feste Beziehung gehabt zu haben. Bis zur Volljährigkeit steigt diese Quote auf 80 bis 90 % an. Es ist jedoch nicht ungewöhnlich, den ersten Freund oder die erste Freundin bereits in der Grundschule zu finden, wobei der Fokus hier eher auf der freundschaftlichen Ebene liegt.

Den ersten Freund bzw. die erste Freundin zu haben – an diesen Moment können sich nahezu alle Erwachsenen noch lebhaft erinnern. Leider wird dem einen oder anderen jedoch auch unangenehm in Erinnerung sein, wie die eigenen Eltern auf die Partnerschaft reagiert haben. Zum Glück gibt es Möglichkeiten, aus diesen Fehlern zu lernen und es selbst besser zu machen.

Bevor Sie sich damit beschäftigen, wie ernst die erste Beziehung ist und ob der Partner die richtige Wahl für Ihr Kind ist, versetzen Sie sich am besten erst einmal in die Perspektive Ihres Kindes.

Das erste Mal Händchen zu halten, der erste Kuss und auch der erste Sex – diese Erfahrungen sind berührend und prägend.

Unterstützen Sie Ihr Kind daher in erster Linie, ganz gleich, in welchem Alter sich die erste Liebe offenbart.

Der Begriff der Ernsthaftigkeit wird von Erwachsenen grundlegend anders definiert als von Kindern und Teenagern. Ein Monat ist dabei bereits eine halbe Ewigkeit, während sich manch ein erwachsenes Paar im ersten Monat gerade einmal vier- oder fünfmal gesehen hat und noch nicht so recht weiß, wie es weitergehen soll.

Tipp: Ganz gleich, ob Sie selbst davon ausgehen, ob es sich um eine erste feste Beziehung handelt oder nicht, Ihr Kind wird genau dies denken. Zerstören Sie also keine Illusionen, sondern seien Sie allenfalls als Begleiter anwesend, der mit Rat und Tat zur Seite steht, jedoch nichts fordert.

2. Die erste Beziehung im Grundschulalter: Wie sollten sich Eltern verhalten?

erste-liebe

Bei jüngeren Kindern steht Freundschaft im Zentrum.

Nicht nur Jugendliche, sondern auch Kinder in der Kita sowie der Grundschule bandeln miteinander an. Im Gegensatz zu einer späteren Beziehung an einer weiterführenden Schule im Alter von 11 oder 12 Jahren geht es bei jüngeren Kindern eher darum, ein Paar zu spielen als tatsächlich ein Paar zu sein.

Neben dem kurzen Halten der Hand oder auch einem Bussi auf die Wange bewegen sich die Gefühle in aller Regel auf einer freundschaftlichen Ebene. Nichts destotrotz weisen Beziehungen für Kinder auch in diesem Alter bereits eine gewisse Ernsthaftigkeit auf.

Es ist daher normal, wenn das Ende der Schwärmerei mit ein paar Tränen einhergeht. Allerdings fangen sich jüngere Kinder meist sehr schnell wieder. Die Traurigkeit verfliegt spätestens nach ein paar Tagen. Zu den wichtigsten Tipps für Eltern zählt es daher, vertrauensvoll mit Kindern darüber zu sprechen. Dies gilt umso mehr, wenn Kinder bereits das Grundschulalter erreicht haben und sich unsicher sind, inwieweit das andere Geschlecht (oder auch das gleiche) tatsächlich noch doof ist.

Ein erstes Mal verliebt zu sein ist in diesem Alter völlig normal. Wichtig ist jedoch, dass Eltern mit den Informationen geschützt umgehen, sodass Vertrauen für später aufgebaut werden kann.

Die meisten Grundschulbeziehungen halten nur einige Tage oder Wochen. Auch das Trauern über das Ende hält sich meist in Grenzen. Vielfach verlaufen die Schwärmereien im Sande, ohne dass es zum klassischen Schlussmachen kommt.

3. Teenager-Beziehungen: Ist es die große Liebe?

Im Gegensatz zu Kindern ist es etwas gänzlich anderes, mit 11, 12 oder 13 Jahren ein erstes Mal verliebt zu sein. In dieser Zeit spielen die Gefühle verrückt und der Hormonhaushalt ändert sich. Die Phase, wann es zu einer ersten Beziehung kommt, ist jedoch sehr unterschiedlich.

Während einige Kinder bereits mit 11 oder 12 einen ersten Freund haben, scheint dieses Thema für andere Kinder erst mit 15 oder 16 von größerem Interesse zu sein. In jedem Fall ist die erste Beziehung in diesem Alter von sehr großer Bedeutung. Wichtig ist daher eine aktive Unterstützung.

Halten Sie sich dabei an folgende Tipps, ganz gleich, wie Sie tatsächlich über die Beziehung denken:

erste-feste-beziehung

Nicht nur zu Hause, sondern auch im Urlaub findet nicht selten die erste kurze Beziehung statt.

  • Erkennen Sie Veränderungen im Verhalten, fragen Sie nach. Bekommen Sie keine klare Antwort, haken Sie jedoch nicht weiter nach.
  • Versuchen Sie, Geduld zu haben und Ihrem Kind zu zeigen, dass Sie stets bereit sind, bei Fragen zur Verfügung zu stehen. Dies sollte jedoch nicht zu einem Bedrängen führen.
  • Stellen Sie in der ersten Beziehung klare Regeln auf. So dürfen Kinder den Freund oder die Freundin beispielsweise erst nach dem Erledigen der Hausaufgaben besuchen.
  • Aufenthalte über Nacht sollten (bis zu einem gewissen Zeitpunkt) nur in getrennten Zimmern erlaubt sein. Tagsüber sollten auch Heranwachsende jedoch etwas Freiraum haben, um sich zumindest ein wenig näherkommen zu können.
  • Endet die erste Beziehung, seien Sie da. Bitte achten Sie jedoch auf Ihre Wortwahl, denn die Beziehung, die gerade erst zerbrochen ist, ist in diesem Moment das Wichtigste. Es hilft daher nur wenig, wenn Sie sich abfällig über den oder die Ex äußern. Im Zweifel heißt es, weniger zu reden und mehr da zu sein.

4. Sexualität in der ersten Beziehung: Wann dürfen Partner über Nacht bleiben?

verhuetung-in-der-ersten-beziehung

Bleiben Sie offen für Fragen, sodass es nicht zu großen Problemen kommt.

Daten der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung  zeigen, dass Jugendliche nicht, wie vielfach angenommen, immer früher ihr erstes Mal erleben. Tatsächlich ist es sogar so, dass selbst mit 16 Jahren noch knapp die Hälfte aller Jungen und Mädchen keine sexuellen Erfahrungen gesammelt haben.

Findet die erste Beziehung jedoch in diesem Alter (mit 14, 15 oder 16) statt, so ist es recht wahrscheinlich, dass das Thema eine wichtige Rolle spielen wird. Als Eltern haben Sie letztlich nur einen sehr kleinen Einfluss darauf, wann Ihre Kinder die ersten sexuellen Erfahrungen sammeln.

Vor allem strikte Verbote helfen nur in den seltensten Fällen und können sogar in die entgegengesetzte Richtung wirken. Umso wichtiger ist es, dass Sie sich offen für die Veränderungen zeigen. Dies gilt vor allem, wenn noch Fragen zur Verhütung oder sonstiger Details bestehen.

Achtung: Ob aus der ersten Liebe tatsächlich ein glückliches Paar wird, welches für immer zusammenbleibt, ist recht fraglich. Dennoch müssen Kinder und Jugendliche selbst lernen, wie es ist, wenn eine Beziehung endet.

5. Elternratgeber: So stärken Sie Ihr Verständnis für Kinder in der Pubertät

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (49 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Erste Beziehung beim Kind: Ein Ratgeber für Eltern
Loading...

Bildnachweise: © Jovica Varga - stock.adobe.com, © Volodymyr - stock.adobe.com, © Anna - stock.adobe.com, © DoraZett - stock.adobe.com (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Verwandte Beiträge