Rückenschmerzen Kinder: So können Sie ergonomisch vorbeugen

   
von Falk S. - letzte Aktualisierung:
kind mit schwerem rucksack

Ergonomie im Home-Office, ergonomische Mauspads, ergonomische Bürostühle … ganze Industriezweige konzentrieren sich mehr und mehr auf die bessere physiologische Anpassung von Gegenständen der Arbeitswelt. Doch der Begriff der Ergonomie hat sich weiterentwickelt, verallgemeinert. Auch bei anderen Gegenständen ist das Verständnis gewachsen, dass eine schonendere Nutzung positive Langzeitwirkungen mit sich bringt.

Nur hinsichtlich Kindern sind die Angebote noch sehr beschränkt. Rückenschmerzen bei Kindern werden zumeist auf das Wachstum geschoben, dabei liegen auch hier zahlreiche Problemstellen für falsche Belastung vor. In diesem Ratgeber bieten wir eine Übersicht der Ansatzmöglichkeiten, damit Ihre Kinder Rückenschmerzen wo immer möglich vermeiden können.

1. Bereits der Schulweg kann Belastung bieten

Skoliose

Im Wachstum kann im Jugendalter ganz unabhängig von der Haltung eine Verkrümmung der Wirbelsäule auftreten. Diese sollte mit dem Arzt abgeklärt werden, um möglichst früh Therapien oder andere Behandlungsmethoden anzuwenden.

Oft ist der Anblick für wohlmeinendes Gelächter gut: Kleinkindern mit einem Schulranzen auf dem Rücken, der beinahe so groß ist wie selbst. Dabei ist hier bereits eine offensichtliche Problemstelle vorhanden, die Rückenschmerzen für Kinder ausprägen kann.

Im Wachstum ist auch die Wirbelsäule empfindlich für Störungen, welche unter anderem durch Haltungsprobleme ausgelöst werden können.

Daher sollten Sie unbedingt darauf achten, bei der Wahl des Schulranzens auf ergonomische Modelle zurückzugreifen.

Kontrollieren Sie zudem, dass der Ranzen nicht zu schwer beladen ist. Hier lassen sich bereits wertvolle Akzente für eine angemessene Belastung setzen. Die sorgfältigere Auswahl erstreckt sich idealerweise auf nachhaltige Schulranzen sowie solche, die die Vorlieben Ihres Kindes bei Farbe und Motiv widerspiegeln.

2. Langes Sitzen sorgt für Rückenschmerzen bei Kindern

rueckenschmerzen werden vom arzt ueberprueft

Längere falsche Haltung kann eine Ursache für Rückenbeschwerden für Kinder sein.

Die häufigste Ursache für die Belastung des Rückens ist zu langes und falsches Sitzen. Dieses Verständnis ist für Erwachsene weit verbreitet – Bürostühle werden ergonomisch optimiert, der Arbeitsplatz wird idealerweise derart gestaltet, dass die einseitige Belastung vermindert werden kann.

Kinder und Jugendliche hingegen sitzen den Schultag meist auf billigen, starren Stühlen an fixierten Tischen, die nicht an unterschiedliche Phasen beim Wachstum angepasst werden können. Die kurze Bewegung in den Pausen gleicht dies nicht aus, insbesondere, da ein Stillsitzen in der Klasse in der Regel angemahnt wird.

Dabei sind ergonomisch gestaltete Klassenzimmer sowohl für die Gesundheit als auch für die Konzentrationsfähigkeit zuträglich. Eltern können hier an die Schulen Impulse senden, sind aber meist beschränkt in ihrer Handlungsfähigkeit.

Im Gegensatz dazu können sie dafür sorgen, dass zuhause, etwa bei den Hausaufgaben, bessere Bedingungen herrschen. Zudem sollte für Abwechslung durch Sport und Bewegung gesorgt werden. Daheim auch nur zu sitzen ist für die Haltung eines Kindes besonders abträglich.

3. Zu wenig Bewegung verhindert ausgleichende Belastung

kinder springen auf einem trampolin

Ein Trampolin fordert beim Springen Wirbelsäule und Muskulatur. Leichtere Übungen können davor sinnvoll sein.

Während das Sitzen den Rücken belastet, ist es der Bewegungsmangel, der die Probleme bei der Haltung verankert. Denn durch ihn sind die Muskeln schlecht ausgebildet und können die Wirbelsäule nicht angemessen unterstützen. Insbesondere die Rumpfmuskulatur sollte durch Übungen gestärkt werden.

Längere Sitzeinlagen werden im Idealfall durch kleine gymnastische Übungen unterbrochen. Noch besser ist aber längere, abwechslungsreiche Bewegung, etwa beim Klettern oder anderen sportlichen Aktivitäten.

Liegen bereits Rückenschmerzen der Kinder vor, ist es wichtig, die körperliche Belastung langsam zu erhöhen. Extremere Belastungen wie das Springen auf dem Trampolin, wo Wirbelsäule und Muskulatur stark gefordert werden, können sonst die Beschwerden noch erhöhen.

Aufgepasst: Übergewicht kann ein zusätzlicher Faktor sein, der Rückenschmerzen für Kinder verursachen kann. Sport ist hier daher noch wichtiger, um Beschwerden vorzubeugen oder zu bekämpfen.

4. Was tun bei längeren Rückenschmerzen?

kind mit rueckenschmerzen beim arzt

Bei anhaltenden Rückenschmerzen hat ein Besuch des Kinderarztes oberste Priorität.

Wie mittels einer Studie mehrfach festgestellt wurde, sind Rückenschmerzen für Kinder ein relativ häufiges Vorkommnis. Präventive Maßnahmen und Übungen sind zwar immer angemessen, doch nicht alle Beschwerden betreffen ergonomische Mängel oder zu wenig Bewegung.

Sollten Rückenschmerzen länger anhalten und auch durch gezielte, schonende Übungen nicht geringer werden, ist natürlich ein Arztbesuch vonnöten. Ursachen können Störungen beim Wachstum, Entzündungen oder längere Fehlbelastungen sein.

Die möglichen Behandlungen variieren je nach Schwere. Während für einige Ursachen Schuheinlagen bereits große Wirkung zeigen, sind in anderen Fällen Schmerztherapien oder andere Therapieformen nötig.

Auch hier ist in der Regel die ärztliche Zielsetzung, einen Stand wiederherzustellen, indem das Kind sich häufig und gesund bewegen sowie einseitige Belastungen verhindern sollte.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (36 Bewertungen, Durchschnitt: 4,61 von 5)
Rückenschmerzen Kinder: So können Sie ergonomisch vorbeugen
Loading...

Bildnachweise: © Satjawat - stock.adobe.com, © Mediteraneo - stock.adobe.com, © Monkey Business - stock.adobe.com, © Robert Kneschke - stock.adobe.com (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Verwandte Beiträge