3 Monate altes Baby: Infos zu Schlaf, Stuhlgang und Entwicklungsschritten

   
von Dana S. - letzte Aktualisierung:
baby 3 monate
Wie groß und schwer ist ein Baby mit 3 Monaten?

Im Alter von 3 Monaten wiegen Babys bei einer Körpergröße von 54 bis 67 Zentimetern durchschnittlich 5500 bis 6500 Gramm. Zudem benötigt ein Kind weniger Schlaf als zuvor und muss seltener gefüttert werden. Mit der Einführung von Beikost ändert sich vielfach auch der Stuhlgang.

Was verändert sich im Hinblick auf Motorik und Reflexe?

Babys können ab einem Alter von drei Monate ihren Kopf allein halten und ihn in Rücken- und Bauchlage selbstständig anheben. Sie benutzen ihre Hände, um nach Gegenständen zu greifen und diese zu ertasten.

Wie können Eltern ihr 3 Monate altes Baby bestmöglich fördern?

Stellen Sie Ihrem Kind geeignetes Spielzeug zur Verfügung, sodass der Tastsinn, die motorischen Fähigkeiten und die Hand-Auge-Koordination weiterentwickelt werden können. Um das Sprachgefühl zu fördern, sollten Sie viel mit Ihrem Kind sprechen und Geschichten vorlesen.

Babys haben in den ersten Wochen und Monate zahlreiche Entwicklungsschübe. Lagen Sie gestern noch unbeholfen auf dem Rücken, drehen sie sich heute schon aus eigener Kraft auf die Seite. Aber nicht nur hinsichtlich der motorischen Entwicklung gibt es große Sprünge. Babys beginnen zudem damit, Laute zu formen und sich emotional weiterzuentwickeln.

Welche Meilensteine Babys ein 3 Monate altes Baby erreicht und wie der Alltag mit einem Kind in diesem Alter aussieht, erfahren Sie in diesem Artikel. Wir zeigen die größten Herausforderungen auf und geben Ihnen Tipps, wie Sie Ihr Kind sinnvoll beschäftigen können.


1. Die ersten Monate zeichnen sich durch eine schnelle Gewichtszunahme aus

Die Ernährung eines Babys

Stillen ist bekanntermaßen die beste und natürlichste Form der Ernährung. Daher raten nicht nur Hebammen und Kinderärzte, sondern auch die WHO Müttern, ihr Baby bis zum sechsten Lebensmonat voll zu stillen. Laut einer Studie der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) liegt die Stillquote nach vier Monaten noch bei 56%.

Während der Schwangerschaft können Eltern die Entwicklung ihres Kindes nur auf dem Ultraschall verfolgen. Wenn sie ihr Kind dann nach der Geburt das erste Mal in den Armen halten, sind die meisten Mütter und Väter erstaunt, wie zerbrechlich der Säugling wirkt.

Dies ändert sich im ersten Lebensmonat jedoch bereits rasant. Auch wenn Neugeborene nach der Geburt zunächst an Gewicht verlieren, nehmen sie anschließend bis zu 200 Gramm pro Woche zu. Im dritten Monat liegt die Gewichtszunahme eines Babys sogar bei bis zu einem Kilogramm pro Woche.

Zudem stehen immer wieder Wachstumsschübe an, bei denen das Baby innerhalb kürzester Zeit ordentlich an Größe und Gewicht zulegt. Ein 3 Monate altes Baby hat in der Regel eine Konfektionsgröße von etwa 62 bis 68 und wiegt durchschnittlich 5500 bis 6500 Gramm.

Bei diesen Angaben handelt es sich lediglich um Richtwerte. Kinder entwickeln sich in ihrem individuellen Tempo, sodass Abweichungen in der Regel nicht besorgniserregend sind. In der U4-Untersuchung, die im dritten bis vierten Lebensmonat stattfindet, kontrolliert der Arzt, ob sich ein Kind altersgemäß entwickelt.

2. Der Tagesablauf ändert sich

mutter und baby schlafen zusammen im bett

Um Kraft für den anstrengenden Alltag zu tanken, sollten Sie die Schlafphasen Ihres Kindes nutzen, um sich selbst auszuruhen.

In den ersten Lebenswochen schläft ein Baby viel. Dies ändert sich jedoch etwa ab dem dritten Lebensmonat. Ein Kind schläft nachts länger und hat dafür am Tag längere Wachphasen. Zwei bis drei Nickerchen pro Tag sind in vielen Fällen schon ausreichend. Der Schlafbedarf liegt nur noch bei etwa 14,5 Stunden.

Ab diesem Zeitpunkt sollten Sie Rituale und einen geregelten Tagesablauf einführen, an dem sich das Baby orientieren kann. Denn dadurch, dass ein Kind weniger Schlaf benötigt, hat es mehr Zeit, die Umwelt zu beobachten und die verschiedenen Reize wahrzunehmen.

Viele Kinder werden zudem quengliger und unruhiger, weil sie unterhalten und bespaßt werden möchten. In Kombination mit dem eigenen Schlafmangel kann diese Zeit zu einer echten Herausforderung werden.

Ein Baby von 3 Monaten genießt noch den sogenannten Nestschutz. Damit sich ein gesundes Immunsystem aufbauen kann, muss sich der Körper jedoch langsam auch mit Erregern auseinandersetzen. So kann es zu einer ersten Erkältung mit Husten und Schnupfen kommen.

Zudem fangen viele Babys mit 3 Monaten an zu zahnen. Nur selten verläuft das Zahnen komplikationslos. In der Regel ist das Durchbrechen der Zähnchen mit einigen unangenehmen Symptomen verbunden.

Anzeichen dafür, dass ein Baby zahnt, sind folgende:

  • vermehrter Speichelfluss
  • unruhiger Schlaf
  • Fieber oder leicht erhöhte Temperatur
  • gerötete Wangen
  • Durchfall oder veränderter Stuhlgang

Das Verdauungssystem eines Babys muss zunächst reifen, sodass diesbezüglich häufig Beschwerden auftreten. Magen-Darm-Probleme äußern sich beispielsweise durch Blähungen, Koliken oder häufiges Schreien. Mit der Umstellung auf Beikost kann es zudem zeitweise zu Verstopfungen kommen. Hier hilft es, viel zu trinken und frisches Obst zu essen.

3. Die Entwicklung der Sinne nimmt Fahrt auf

baby spielt in rueckenlage mit spielzeugen

Babys greifen gezielt nach allem, was in unmittelbarer Nähe erreichbar ist.

Die Sehfähigkeit eines Babys verbessert sich in den ersten Lebensmonaten sehr stark. Während Neugeborene ihre Umwelt noch sehr unscharf wahrnehmen, beginnt mit etwa drei Monaten das räumliche Sehen.

Ein Baby kann nun auch weiter entfernte Gegenstände erkennen und diese bei Bewegung mit den Augen verfolgen. Auch Farbnuancen können besser erkannt und voneinander unterschieden werden.

Auch die Gehirnbereiche für das Hören und die Sprache sind schon sehr weit entwickelt, sodass Sinneseindrücke immer besser verarbeitet werden können. Ertönt ein Geräusch, dreht ein 3 Monate altes Baby seinen Kopf in diese Richtung. Zudem fangen Kinder in diesem Alter damit an, Laute nachzuahmen und „Gespräche“ zu führen.

Eine immer größere Rolle spielt auch der Tastsinn. Babys beginnen damit, ihre Hände zu benutzen und Gegenstände zu erfühlen. Aber nicht nur die Hände, sondern auch der Mund wird eingesetzt, um die Beschaffenheit von Objekten zu erforschen.

Zudem macht die geistige Entwicklung einen großen Sprung. Ein Baby nimmt aktiv am Familienleben teil und ist gern in Interaktion mit anderen. Es kann eine Vielzahl an Gefühlen ausdrücken und auch den Ausdruck anderer Mitmenschen zunehmend besser deuten.

4. Bewegungen werden immer kontrollierter

kleines baby spielt mit bunten baukloetzen

Durch die Bauchlage wird die Nacken-, Schulter-, Arm- und Rückenmuskulatur des Babys gestärkt.

Die Entwicklung findet jedoch auch hinsichtlich der Motorik statt. Die angeborenen Reflexe verschwinden langsam, sodass kontrollierte Bewegungen ausgeführt werden können.

Besonders beeindruckend ist für die meisten Eltern die Tatsache, dass ein Kind lernt, den Kopf selbstständig zu halten. In Rückenlage beginnt es damit, den Kopf zu heben und sich umzusehen. Aber auch in Bauchlage kann ein Baby für kurze Zeit den Kopf heben und die Gegend erkunden.

Manche Kinder absolvieren kurz darauf ihre erste „Liegestütze“, indem sie sich mit den Händen am Boden abstützen und den Oberkörper nach oben schieben. Die Muskeln werden auf diese Weise auf das spätere Krabbeln vorbereitet.

3 Monate alte Babys können Gegenstände nicht nur besser sehen und verfolgen, sondern auch mit den Händen greifen. An verschiedenen Gegenständen trainieren sie die Hand-Auge-Koordination, sodass das Greifen immer präziser wird.

5. Spielen, Sprechen, Fühlen – so können Sie Ihr 3 Monate altes Baby fördern

Um die Entwicklung eines Babys zu unterstützen, sollten Sie bereits zu dieser Zeit mit der spielerischen Förderung beginnen. Im Folgenden möchten wir Ihnen daher gerne ein paar Anregungen geben, wie Sie Ihr Kind altersgerecht fördern können.

  • Tastsinn: Nutzen Sie verschiedene Materialien und Oberflächenbeschaffenheiten, damit Ihr Kind den eigenen Tastsinn schulen kann. Bieten Sie verschiedene Spielzeuge zum Spielen an. Da viele Spielzeuge aus Plastik bedenkliche Stoffe enthalten, sollten Sie lieber auf geprüftes Holzspielzeug zurückgreifen. Sehr beliebt sind zudem Tastbücher, aus denen Sie gleichzeitig vorlesen können.
  • Sprache: Babys finden nicht nur Geräusche, sondern auch die Sprache immer interessanter. Sie brabbeln und ahmen Laute nach. Um die Sprachentwicklung zu fördern, sollten Sie so oft es geht mit Ihrem Kind sprechen. Verwenden Sie kurze Sätze und wiederholen Sie wichtige Satzteile. Benennen Sie zudem möglichst viele Gegenstände. Jetzt ist auch der richtige Zeitpunkt, um mit dem Vorlesen von Geschichten zu beginnen.
  • Hand-Auge-Koordination: Um die Hand-Auge-Koordination zu fördern, bieten sich Spielbögen besonders gut an. Diese können Sie über einer Krabbeldecke stellen, sodass Ihr Baby auf dem Rücken liegend nach den verschiedenen Spielzeugen greifen kann.
  • Bewegungsübungen: Um die Nackenmuskulatur Ihres Babys weiter zu stärken, sollten Sie es mehrmals täglich in Bauchlage bringen. Motivieren Sie Ihr Kind, den Kopf anzuheben, indem Sie Spielzeuge anbieten oder es aktiv ansprechen. Sobald Sie das Gefühl haben, dass Ihr Kind überfordert ist, sollten Sie es wieder in eine entspannte Lage bringen. Um die Motorik zu schulen, können Sie außerdem zum Babyschwimmen gehen oder PEKiP-Kurse besuchen.

6. Mit einem Spielbogen das Greifen und Tasten fördern

AngebotBestseller Nr. 1
Fisher-Price GXC35 - Rainforest Erlebnisdecke, Krabbeldecke mit Musik und Lichtern, Spieldecke für Babys mit weichem Spielbogen, ab 0 Monaten, mit Tukan, Abweichungen in Verpackung vorbehalten
  • Die Erlebnisdecke begleitet das Baby beim Wachsen: vom Spielen in der Rückenlage über’s Drehen in die Bauchlage bis hin zum Aufheben und Mitnehmen der Spielelemente
  • 10+ Spielzeuge und Aktivitäten, dazu ein abnehmbarer Mitnehm-Tukan mit Musik und bunten Lichtern
  • Berührt und bewegt das Baby den Tukan, antwortet dieser mit lustigen Leuchteffekten und Gesangseinlagen
  • Große, maschinenwaschbare Decke mit weichem Rand und Schlaufen zum Anbringen von Spielzeugen
  • Faltbar – zum einfachen Verstauen und Mitnehmen
AngebotBestseller Nr. 2
Fehn 071559 3-D-Activity-Decke Sleeping Forest / Spielbogen mit 5 abnehmbaren Spielzeugen für Babys Spiel & Spaß von Geburt an / Maße: 80x105cm
  • Die Krabbeldecke mit 5 abnehmbaren Spielzeugen bietet dem Baby ab Geburt Spielspaß in verschiedenen Wachstumsphasen - im Liegen, Sitzen & beim Krabbeln!
  • Die Erlebnisdecke lädt das Baby zum Fühlen, Kuscheln & Spielen ein und fördert mit den 3-D verarbeiteten Waldtieren & Blättern zusätzlich den Tastsinn des Babys
  • Eine versteckte Quietsche im Körper der Eule und eine Rassel sowie Raschelpapier in den bunten Laschen unterstützen den Spielspaß und die Aufmerksamkeitssteigerung des Babys
  • Förderung des Greif- und Tastsinns: Die hängenden Spielzeuge an den Bögen sind für kleine Babyhände leicht zu Greifen und steigern spielerisch die Motorik des Babys ab der Geburt
  • Lieferumfang: 1x 3-D-Activity-Decke Sleeping Forest / Farbenfroher Spielbogen mit 5 abnehmbaren Spielzeugen / Obermaterial: Softvelours, Plüsch, Stoff, Bouclette, Cord / Art.Nr: 071559
AngebotBestseller Nr. 3
Bright Starts, Disney Baby, Findet Nemo Spieldecke mit Spielbogen, Lichtern und mehr als 20 Minuten Melodien, einer Dorie Fingerpuppe und vielem mehr
  • Begleiten Sie Nemo und all seine abenteuerlustigen Freunde unter Herrn Rochens fesselndem Himmelszelt voller Lichter, Musik, Puppenspiele und vielem mehr!
  • Über 20 Minuten Melodien zum Thema Meer
  • Spielsachen für mehrere Sinne in Form der Lieblingscharaktere
  • Spielen Sie mit der Dory Fingerpuppe!
  • Der Himmel von Herrn Rochen leuchtet mit zauberhaften Lichtern
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (50 Bewertungen, Durchschnitt: 4,34 von 5)
3 Monate altes Baby: Infos zu Schlaf, Stuhlgang und Entwicklungsschritten
Loading...

Bildnachweise: © Julia Keller - stock.adobe.com, © Yakobchuk Olena - stock.adobe.com, © Nik - stock.adobe.com, © Irina Schmidt - stock.adobe.com (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Verwandte Beiträge