Wissensbereich

Eisprungrechner: So bestimmen Sie Ihren Eisprung

Eisprungrechner-Ratgeber

Der Eisprung einer Frau findet normalerweise einmal pro Zyklus statt. Dabei wird die Eizelle aus der Gebärmutter ausgestoßen und in Richtung Eileiter befördert. Die fruchtbarsten Tage sind der Tag des Eisprungs und zwei Tage zuvor. Ein Eisprungrechner kann dabei helfen, den Zeitpunkt der Ovulation zu bestimmen. Eisprungrechner sind vor allem für Frauen geeignet, die einen… [Weiterlesen]

Kitagebühren: Das müssen Sie über die Betreuungsgebühren wissen

Kitagebühren-Ratgeber

Einheitliche Regelungen zu Kitagebühren suchen Sie in Deutschland vergebens. Viele Kommunen richten sich bei der Berechnung der Kosten für einen Kindergartenplatz nach Ihren Einkommensverhältnissen. Je nachdem, wo Sie wohnen, lohnt sich ein Umzug in die Nachbarkommune, um extrem hohe Kitagebühren zu umgehen. Es gibt kaum ein Thema, dass junge Eltern mehr beschäftigt als die Kitagebühren…. [Weiterlesen]

Informationen zum Kita-Gutschein: Das müssen Sie beachten

Kita-Gutschein-Ratgeber

Einen Kita-Gutschein erhalten Sie lediglich in wenigen Städten. Generell ist das System in Deutschland nicht verbreitet. Ein Kita-Gutschein berechtigt Sie, sich einen Betreuungsplatz für Ihr Kind zu suchen. Indem Sie den Gutschein einlösen, erhalten Sie einen Betreuungsplatz und der Kindergarten wird durch die Kommune finanziell entschädigt. Sie können den Antrag bei den Gutscheinstellen der örtlichen… [Weiterlesen]

Kind adoptieren: Was Sie über das Adoptionsverfahren wissen müssen

Kind-adoptieren-Ratgeber

Unterschieden werden verschiedene Adoptionsarten. Die Stiefkindadoption stellt dabei in Deutschland die häufigste Variante dar. Familien, die ein Kind adoptieren möchten, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllen und sich auf eine lange Wartezeit einstellen. Die Eignungsprüfung kann bis zu einem Jahr dauern. Anschließend müssen Eltern häufig viele weitere Jahre auf ein Kind warten. Paare, die auf natürlichem Wege… [Weiterlesen]

Gesunde Ernährung bei Kindern: Alles, was Sie über Kinderernährung wissen müssen

Gewöhnen Sie Ihre Kinder nicht an fett- sowie zuckerhaltige Speisen. Kinder sind neugierig. Nutzen Sie dies zu Ihrem Vorteil und probieren Sie neue gesunde Rezepte aus. Wasser ist elementar, um den Stoffwechsel in Gang zu halten. Übergewicht bei Kindern ist seit vielen Jahren ein Thema. Die Zahlen haben sich zwar in den letzten Jahren nicht… [Weiterlesen]

Ganztagsbetreuung: Das sollten Sie darüber wissen

Ganztagsbetreuung-Ratgeber

Die Ganztagsbetreuung ist ein sehr umstrittenes Thema, für viele Eltern jedoch zwingend erforderlich. Große Probleme bereitet der Übergang von der Kita zur Grundschule, da lediglich für 40 % aller Kinder ein Platz in der Tagesbetreuung verfügbar ist. Die Kosten für die Ganztagsbetreuung im Kindergarten unterscheiden sich bundesweit erheblich voneinander. Ganztagsbetreuung gehört für viele Kinder in… [Weiterlesen]

Farben lernen: So bringen Sie Ihrem Kind am besten die Farben bei

Farben-lernen-Ratgeber

In unserem Alltag spielen Farben eine besondere Rolle. Sie können Gefühle bestimmen und Stimmung erzeugen. Um Farben zu lernen, können Spiele, Bewegungsspiele, Lieder oder Fingerfarben zum Einsatz kommen. Suchen Sie das Gespräch bei Ihrem Kinderarzt, wenn Ihr Kind ungewöhnlich lange Probleme damit hat, Farben zu unterscheiden. Farben bestimmen unser ganzes Leben. Wir wählen unsere Kleidung… [Weiterlesen]

Experimente für Kinder: Die besten Kinder-Experimente zum Selbermachen

Experimente-für-Kinder-Ratgeber

Experimente für Kinder ermöglichen die Entdeckung und Erforschung von unterschiedlichen Phänomen aus der Umwelt. Es können Experimente mit Farben, Luft, Wasser und vielen weiteren Elementen durchgeführt werden. Lassen Sie die Kinder vorweg Annahmen treffen, die nach dem Versuch überprüft oder revidiert werden können. Kinder sind sehr neugierig und möchten immer etwas Neues dazulernen. Experimente für… [Weiterlesen]

Die Entwicklung eines Babys: Vom Neugeborenen zum Kleinkind

Entwicklung-Baby-Ratgeber

Jedes Kind ist einzigartig und erreicht die einzelnen Entwicklungsstufen in seinem eigenen Tempo. Über das erste Lächeln können sich Eltern schon im zweiten Lebensmonat freuen. Erste Krabbelversuche unternehmen Babys etwa im siebten bis achten Monat. Mit einem Jahr können die meisten Kleinkinder schon ein paar Schritte laufen. In den ersten fünf bis sechs Monaten benötigen… [Weiterlesen]

Entspannungsübungen für Kinder: Ideen für den Stressabbau

Entspannungsübungen-für-Kinder-Ratgeber

Von Stress sind nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder betroffen. Dieser entsteht in den meisten Fällen durch Termindruck, Leistungsdruck und mediale Reizüberflutung. Es gibt viele verschiedene Entspannungsübungen für Kinder. Diese können sowohl in einem Kurs als auch Zuhause ausgeübt werden. Entspannungsübungen für Kinder sollten stets auf spielerische Weise und ohne Zwang stattfinden. Nicht nur Erwachsene,… [Weiterlesen]

Bindungstheorie: Das sollten Sie zum Bindungskonzept wissen

Bindungstheorie-Ratgeber

Die Bindungstheorie ist eine psychologisch-soziologische Theorie, bei der davon ausgegangen wird, dass alle Menschen das angeborene Bedürfnis nach Nähe zu anderen Mitmenschen haben. Kinder können einem Bindungstypen zugeordnet werden, indem sie in einer Testsituation beobachtet werden. Bindungsstörungen können verschiedene Ursachen und Ausprägungen haben. In jedem Fall sollten Sie psychologisch behandelt werden. Die Bindung zwischen den… [Weiterlesen]

Ausbildungsplan für Erzieher: So läuft die Ausbildung zum Kindererzieher ab

Ausbildungsplan-Erzieher-Ratgeber

Es gibt keinen bundeseinheitlich geregelten Ausbildungsplan für Erzieher. Je nach Bundesland und Einrichtung unterscheiden sich die Ausbildungsinhalte sowie die gesamte Dauer der Ausbildungsphase erheblich voneinander. Je höher Ihr Bildungsabschluss ist, desto weniger Zeit müssen Sie in die Erzieherausbildung investieren. Die Ausbildung als Erzieher bringt viele Vorteile mit sich. Der sichere Job ist allerdings durchaus anstrengend… [Weiterlesen]

Betreuungsverfügung: Das sollten Sie beachten

Betreuungsverfügung-Ratgeber

Die Betreuungsverfügung ist in § 1896 BGB geregelt. Sie können eine solche Verfügung aufsetzen, um jemanden als Ihren Betreuer zu bestellen. Die Betreuungsverfügung gilt für den Fall, dass Sie krank werden und sich nicht mehr selbst um Ihre Angelegenheiten kümmern können. Grundsätzlich sind Sie beim Erstellen einer Betreuungsverfügung frei und nicht an konkrete Formerfordernisse gebunden…. [Weiterlesen]

Bewerbung zur Erzieherin: Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung als Erzieher

Bewerbung-Erzieherin-Ratgeber

Die Bewerbung als Erzieherin ist Ihre Chance. Präsentieren Sie sich daher positiv und überzeugen Sie Ihren künftigen Arbeitgeber von sich. Halten Sie sich nicht an pauschale Bewerbungsschreiben, sondern passen Sie jede Bewerbung auf das Konzept des Kindergartens an. Gehen Sie sorgsam mit Ihrer Bewerbung um. Kaffeeflecken sind genau wie Rechtschreibfehler ein No-Go. Der Beruf der… [Weiterlesen]

KiSS-Syndrom: Was Sie über die Kinderkrankheit wissen sollten

Kiss-Syndrom-Ratgeber

Beim KiSS-Syndrom handelt es sich nicht direkt um eine Krankheit, sondern um eine Fehlstellung des Kopfes und der Halswirbelsäule. Die Existenz der Krankheit ist jedoch sehr umstritten. Babys, die an dem Syndrom leiden, weisen häufig einen Schiefhals oder eine Asymmetrie des Schädels auf. Gegen das KiSS-Syndrom helfen verschiedene Manualtherapien. Durch eine Behandlung kann vermieden werden,… [Weiterlesen]

Erlebnispädagogik-Spiele: Diese Teambuilding-Spiele eignen sich für Kitagruppen

Erlebnispädagogik-Spiele-Ratgeber

Erlebnispädagogik-Spiele dienen der Vertrauensbildung. Neben Spaß und Abenteuer stehen die Entwicklung von Teamfähigkeit und Kooperation im Vordergrund. Viele Erlebnispädagogik-Spiele können Sie ganz ohne zusätzliches Material durchführen. Spiele sind in der Erlebnispädagogik ein wichtiges Element, um alle Kinder mitzunehmen. Auch Kinder, die sich eher zurückhalten, sollen motiviert werden. Zahlreiche Studien zeigen, dass sich Erlebnispädagogik günstig auf… [Weiterlesen]

Kindergarten-Kosten: Was Sie über die Kindergartengebühren wissen sollten

Tarif-Kindergarten-Ratgeber

Die Kindergarten-Kosten entfallen teils komplett, während Sie in anderen Regionen viel Geld aufwenden müssen. Sie können einen Teil der Betreuungskosten von der Steuer absetzen. Die Höhe der Kita-Gebühren orientiert sich meist an Ihrem Einkommen. Je höher dieses ist, desto mehr Geld müssen Sie in die Betreuung Ihrer Kinder investieren. Sobald es um die Kinderbetreuung geht,… [Weiterlesen]

Frühschwangerschaft: Das sollten Sie wissen

Frühschwangerschaft-Ratgeber

Der Begriff Frühschwangerschaft bezeichnet die ersten zwölf Schwangerschaftswochen. In dieser Zeit ist das Risiko eines spontanen Aborts am höchsten. Erste Symptome sind häufig das Ausbleiben der Periode, Übelkeit und Spannungsgefühle in den Brüsten. Um den Geburtstermin und die SSW zu berechnen, können Sie die Naegele-Regel anwenden. Frauen, die einen ausgeprägten Kinderwunsch haben, können es zumeist… [Weiterlesen]

Taschengeldtabelle: Orientierung bei der Taschengeldvergabe

Taschengeldanspruch

Warten Sie mit dem ersten Taschengeld nicht zu lange. Eine Taschengeldtabelle dient Ihnen nur als Anhaltspunkt. Ihre jeweilige finanzielle Situation sollten Sie natürlich mit in Ihre Überlegen einbeziehen. Soll Ihr Kind viele finanzielle Angelegenheiten selbst entscheiden, benötigt es deutlich mehr Taschengeld. Der Sinn des Taschengelds liegt klar auf der Hand. Ihre Kinder sollen lernen, mit… [Weiterlesen]

Kindergartenfrühstück: Gesunde Ideen für ein Frühstück im Kindergarten

Kindergartenfrühstück-Ratgeber

Gesunde Frühstücksideen müssen nicht langweilig sein. Bei einem Kindergartenfrühstück spielen die Augen eine große Rolle. Je mehr Abwechslung Sie anbieten, desto begeisterter sind die Kinder, etwas Neues zu probieren. Viele Kinder essen gerne Obst und Gemüse. Ungesundes Essen führt hingegen auf Dauer zu einem deutlichen Leistungsdefizit. Die Ernährung spielt in vielen deutschen Kindergärten bislang eine… [Weiterlesen]

Kindergeldantrag: Wir zeigen Ihnen, was Sie beim Beantragen beachten sollten

Kindergeldantrag-Ratgeber

Die Regelungen zum Kindergeld wurden zum 01.01.2018 angepasst. Rückwirkende Zahlungen erhalten Sie nun für maximal sechs Monate. Es besteht die Möglichkeit, einen Kindergeldantrag online zu stellen. Zusätzlich ist jedoch die Übermittlung weiterer Nachweise erforderlich. Kindergeld kann stets nur von einem Elternteil bezogen werden. Kaum ist ein Kind geboren, stehen junge Eltern vor vielen Fragen. Neben… [Weiterlesen]

Kinderlieder zum Mitsingen: Eine Auswahl der schönsten deutschen Lieder für Kinder

Kinderlieder-zum-Mitsingen-Ratgeber

Kinderlieder zum Mitsingen sorgen für eine gute Stimmung in der Kita. Es gibt zu jeder Jahreszeit und jedem Anlass passende Lieder. Das Mitsingen schult das Rhythmusgefühl der Kinder im Kindergarten. Musik, Singen und Tanzen machen unsere Welt etwas bunter. Kinder können sich nach Herzenslust ausprobieren und zum Rhythmus bewegen. Im Kindergarten ist es außerdem ein… [Weiterlesen]

Kinderzuschlag: Was Sie über den Kinderzuschlag wissen sollten

Kinderzuschlag-Ratgeber

Der Kinderzuschlag beläuft sich auf maximal 170 Euro pro Monat und Kind. Durch den Zuschuss soll sichergestellt werden, dass Familien nicht auf Leistungen des SGB II angewiesen sind. Sie müssen Ihre Einkommens- und Vermögenswerte offenlegen sowie einen Antrag bei der Familienkasse stellen, um den Kinderzuschlag zu erhalten. Kinder sind nicht billig. Dies macht sich besonders… [Weiterlesen]

Taschengeld: Was Sie über die Vergabe von Sackgeld wissen sollten

Taschengeld-Ratgeber

Je früher Kinder den Umgang mit Geld lernen, desto eher sind sie in der Lage, eigene finanzielle Verantwortung für sich und ihr Leben zu übernehmen. Die Höhe des Taschengelds sollte sich an Ihrem Einkommen orientieren. Zugleich ist es wichtig, dass Sie Ihren Kindern nicht wesentlich mehr oder weniger geben als andere gleichaltrige zur Verfügung haben…. [Weiterlesen]

Kurze Spiele: Die besten Kinderspiele für zwischendurch

Kleinkinder-Spiele für zwischendurch lenken Kinder schnell ab und helfen Langeweile zu überbrücken. Dafür müssen sie leicht zu erklären sein und eine kurze Dauer haben. Kurze und einfache Kinderspiele fördern verschiedene Fähigkeiten der Kinder. Kinderspiele für draußen sind sehr abwechslungsreich. Spielen die Kinder mit einem Ball, müssen sie ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Kreative Spiele fördern… [Weiterlesen]

Geburtsterminrechner: So erfahren Sie Ihren Entbindungstermin

Geburtsterminrechner-Ratgeber

Mit einem Geburtsterminrechner können Sie ausrechnen, an welchem Datum Ihr Kind voraussichtlich zur Welt kommt. Hierbei wird normalerweise die Naegele-Regel angewandt. Den Geburtstermin zu kennen, ist vor allem für Sie und Ihre Familie wichtig. Allerdings müssen Sie den Entbindungstermin auch rechtzeitig Ihrem Arbeitgeber mitteilen. Natürlich ersetzt der Schwangerschaftsrechner keinen Arzttermin. Um die Gesundheit des Kindes… [Weiterlesen]

Familienhilfe: Alles, was Sie beachten müssen, um Familienhilfe zu beziehen

Familienhilfe-Ratgeber

Familien in Not können sich jederzeit an das örtliche Jugendamt wenden. Neben öffentlichen Organisationen gibt es auch kirchliche Träger oder private Initiativen, die sich der Familienhilfe verschrieben haben. Das Hauptaugenmerk der Familienhilfe ist auf eine gute Entwicklung Ihrer Kinder gerichtet. Jede Familie benötigt hin und wieder einmal Unterstützung. An dieser Stelle kommt die Familienhilfe ins… [Weiterlesen]

Gehalt einer Erzieherin: Welche Position am besten bezahlt wird

Erzieherin-Gehalt-Ratgeber

Im Laufe Ihres Lebens steigt das Gehalt als Erzieherin. Übernehmen Sie die Kita-Leitung, verdienen Sie deutlich mehr Geld. Allerdings verändert sich auch Ihr Aufgabenspektrum. Während der Ausbildung werden Sie nicht bezahlt. Der Job als Erzieher ist nicht leicht. Jeden Tag haben Sie es mit vielen Kindern und unterschiedlichen Bedürfnissen zu tun. Seit der Einführung des… [Weiterlesen]

Ernährung in der Schwangerschaft: Auf diese Lebensmittel sollten Sie verzichten

Ernährung-in-der-Schwangerschaft-Ratgeber

Eine gesunde Ernährung in der Schwangerschaft ist sowohl für die Mutter als auch für das Baby von großer Bedeutung. Schwangere benötigen besonders viele Nährstoffe. Daher sollten Sie unbedingt auf eine ausgewogene Ernährung mit vielen Proteinen, Kohlenhydraten und guten Fetten achten. Von dem Verzehr von rohem Fisch, rohem Fleisch oder Rohmilchprodukte wird hingegen abgeraten. Diese können… [Weiterlesen]

Familienkasse: Das sollten Sie über die Zuständigkeiten der Familienkasse wissen

Familienkasse-Ratgeber

Die Familienkasse ist der Bundesagentur für Arbeit angeschlossen. Die Hauptaufgabengebiete der Behörde liegen in der Bearbeitung der Anträge auf Kindergeld sowie Kinderzuschläge. Achten Sie darauf, den Antrag auf Kindergeld rechtzeitig zu stellen. Sie können Ihre Ansprüche maximal sechs Monate rückwirkend geltend machen. Die Familienkassen sind vielfach der Bundesagentur für Arbeit angeschlossen. Nicht selten kommt es… [Weiterlesen]

Erlebnispädagogik: Was hinter dem Konzept der sogenannten Abenteuerpädagogik steckt

Erlebnispädagogik-Ratgeber

Als Begründer der Erlebnispädagogik gilt der deutsche Pädagoge Kurt Hahn. Ziel der Pädagogik ist es, die eigene Persönlichkeit durch Abenteuer in freier Natur zu entwickeln. Die Angebote sind vor allem im außerschulischen Bereich sehr vielfältig. Sie können in der Kinder- und Jugendarbeit, in der Arbeit mit Behinderten oder als Teamtraining für Betriebe Anwendung finden. Die… [Weiterlesen]

Elternzeit verlängern: Das müssen Sie für eine Verlängerung wissen

Elternzeit-verlängern-Ratgeber

Achten Sie bei der Beantragung Ihrer Elternzeit auf die Einhaltung der Fristen. Um die Elternzeit verlängern zu können, müssen Sie wichtige Gründe vorweisen. Manche Arbeitgeber zeigen sich jedoch kulant. Ein befristeter Arbeitsvertrag verlängert sich, von wenigen Ausnahmen abgesehen, durch die Inanspruchnahme der Elternzeit nicht. Viele junge Eltern entscheiden sich nach der Geburt Ihres Kindes zu… [Weiterlesen]

Vormundschaft: Das sollten Sie vor einer möglichen Kindes-Vormundschaft wissen

Vormundschaft und Fürsorge für Kinder übernehmen

Ein Vormund ist ein rechtlicher Vertreter des Kindes, der an die Stelle der Eltern tritt. Er sorgt für das Wohlergehen des Kindes, verwaltet das Geld und muss eine geeignete Unterbringung, in einer Familie, betreuten Wohnung oder Heim für das Kind auswählen. Eine Vormundschaft kann nicht beantragt werden, sondern das Familiengericht ernennt einen Vormund. Eine Vormundschaft… [Weiterlesen]

Fingerspiele: Die besten Spielideen mit Fingern und Händen für Kinder

Mit den Händen lernen: meine ersten Fingerspiele

Fingerspiele sind kleine Spiele, die mit den Händen vorgeführt werden. Ähnlich wie beim Puppentheater wird eine Geschichte erzählt. Anstatt mit Puppen wird die Geschichte mit den Händen aufgeführt. Reime und Gesten bei einem Fingerspiel regen die Entwicklung der Motorik an und schulen gleichzeitig das Geschick und die Augen-Hand-Koordination. Das Zusammenspiel von Sprache, Motorik und Gestik… [Weiterlesen]

Elterngeldrechner: So viel können Sie bekommen

Elterngeldrechner-Ratgeber

Bei geringem Einkommen steht Ihnen – prozentual gesehen – mehr Elterngeld zu. Sie haben die Wahl zwischen Elterngeld oder aber dem Elterngeld Plus. Letzteres können sie doppelt so lange beziehen, erhalten jedoch maximal die Hälfte des Betrags. Die Höchstgrenze für die Inanspruchnahme von Elterngeld liegt bei Alleinerziehenden bei 250.000, bei Paaren bei 500.000 Euro pro… [Weiterlesen]

Brettspiele: Diese Tischspiele sind ideal für den Kiga Alltag

Brettspiele-Ratgeber

Genau wie Würfel- oder Kartenspiele gehören Brettspiele zur Kategorie der Gesellschaftsspiele. Kennzeichen sind außerdem, dass sie über ein Spielbrett verfügen und am Tisch gespielt werden können. Brettspiele sind immer noch sehr beliebt. Vor allem in Kitas und Kindergärten werden sie gerne eingesetzt, um die Konzentration und das soziale Miteinander zu fördern. Beliebte Kinderspiele sind unter… [Weiterlesen]

Elterngeld Plus: Das sollten Sie über die Zusatzzahlung wissen

Elterngeld-Plus-Ratgeber

Mit dem Elterngeld Plus verdoppeln Sie den Bezugszeitraum des Elterngelds. Gleichzeitig liegt der maximale Betrag bei der Hälfte des Elterngeldanspruchs, somit bei höchstens 900 Euro pro Monat. Dank des Partnerschaftsbonus können Sie die Bezugsdauer um vier Monate auf 28 Monate erhöhen. Neben dem Basiselterngeld haben Sie die Möglichkeit, Elterngeld Plus zu beantragen. Aber was hat… [Weiterlesen]

Baukindergeld: Das sollten Sie zur Beantragung von Baukindergeld wissen

Baukindergeld-Ratgeber

Das Baukindergeld soll dazu beitragen, mehr Wohnraum in Deutschland zu schaffen. Es ersetzt in Teilen die früher geltende Eigenheimzulage, die bereits Ende 2005 abgeschafft wurde. Die Höhe des Baukindergelds beträgt 1.200 Euro pro Jahr und Kind, ist allerdings auf eine Laufzeit von maximal zehn Jahren begrenzt. Die Koalitionsverhandlungen von SPD und CDU/CSU sind nach langem… [Weiterlesen]

Anzeichen für eine Schwangerschaft: Auf diese Schwangerschaftssymptome müssen Sie achten

Anzeichen-Schwangerschaft-Ratgeber

Jede Schwangerschaft verläuft anders und ist daher mit unterschiedlichen Anzeichen verbunden. Die Symptome treten erstmals auf, wenn hCG eine hohe Konzentration aufweist. Die Schwangerschaftssymptome werden in unsichere, wahrscheinliche und sichere Anzeichen aufgeteilt. Zu den unsicheren Anzeichen einer Schwangerschaft zählen beispielsweise Übelkeit, Müdigkeit und Heißhunger. Inwiefern sich die erste von der zweiten Schwangerschaft unterscheidet, ist von… [Weiterlesen]

Alleiniges Sorgerecht: Das sollten Sie zum Aufenthaltsbestimmungsrecht wissen

Alleiniges-Sorgerecht-Ratgeber

Ohne Vereinbarung steht beiden Elternteilen ein gemeinsames Sorgerecht zu. Um das alleinige Sorgerecht zu beantragen, müssen schwerwiegende Gründe vorliegen, die der gemeinsamen elterlichen Sorge entgegenstehen. Ist dies nicht der Fall, muss der andere Elternteil der Entscheidung freiwillig zustimmen. Beziehen Sie Ihr Kind, wenn es alt genug ist, in die Entscheidung mit ein. So verhindern Sie… [Weiterlesen]

Kindergarten-Spiele: Spaßige Spiele für Kinder im Kindergarten

Spiele im Kindergarten oder in der Turnhalle schulen die körperlichen und kognitiven Fähigkeiten der Kinder. Sie verbessern ihre Reaktionsfähigkeit, Koordination und Balance-Empfinden. Stuhlkreisspiele eignen sich insbesondere, um mit den Kindern gemeinsam in den Tag zu starten oder den Tag abzuschließen. Im Spiel schulen Kinder ihre sozialen Kompetenzen, sie lernen besser zuzuhören, zu kooperieren und Verantwortung… [Weiterlesen]

Basteln mit Kindern: Die besten Bastelideen für das gemeinsame Basteln mit Kindern

Basteln mit Papier ist besonders beliebt bei Kindern.

Basteln ist nicht nur eine schöne Freizeitbeschäftigung für Kinder, sondern weckt gleichzeitig die Neugier der Kinder und stärkt das Selbstbewusstsein. Sie gestalten beim Basteln eigene Dinge, erfahren Stolz und lernen auf spielerische Art neue Formen und Materialien kennen. Mit Naturmaterialien, wie Kastanien, Blätter, Tannenzapfen, Moos oder Holz lassen sich besonders im Herbst kreative Gegenstände und… [Weiterlesen]

Kindergeld-Auszahlungstermine: Wann wird das Kindergeld ausgezahlt?

Familien haben Anspruch auf Kindergeld, wenn in Ihrem Haushalt minderjährige Kinder leben.

Die Termine für die Auszahlungen des Kindergeldes richten sich nach der Endziffer auf Ihrem Bescheid für das Kindergeld. Bei Ziffern von 0 bis 5 wird das Kindergeld am Anfang des Monats ausgezahlt und die Ziffer 6 bis 9 zur Mitte des Monats. Kindergeld kann auch rückwirkend beantragt werden. Dafür muss ein entsprechender Antrag gestellt. Allerdings… [Weiterlesen]

Waldorfkindergarten: Kindererziehung nach künstlerischen und praktischen Elementen

Das Waldorf Konzept beinhaltet die musikalische Förderung der Kinder.

Im Mittelpunkt der waldorfschen Kindergartenphilosophie stehen die individuelle und ganzheitliche Entwicklung der Kinder. Es wird auch besonders Wert auf die musikalische Erziehung der Kinder gelegt, sowie die Förderung der Kreativität. Die Kosten für einen Waldorfkindergarten sind meist höher, als in anderen Einrichtungen. Waldorfkindergärten sind als freie Trägerschaft organisiert. Sie finanzieren sich zum einen durch staatliche… [Weiterlesen]

Mutterschutzrechner: So berechnen Sie den genauen Zeitraum Ihres Mutterschutzes

Den Mutterschutz ausrechnen kann man mithilfe eines kostenlosen Onlinerechners.

Die Fristen für den Mutterschutz sind genau geregelt. Die Zeit für den Mutterschutz berechnet sich nach dem errechneten Geburtstermin des Kindes. Von diesem Tag an, haben erwerbstätige Frauen 6 Wochen vor dem errechneten Geburtstermin und 8 Wochen danach Mutterschutz. Online gibt es Mutterschutzzeitrechner, um die Dauer für den Mutterschutz zu berechnen. Dafür wird lediglich der… [Weiterlesen]

Mutterschaftsgeld: So beantragen Sie Mutterschaftsgeld richtig

Erwerbstätige Frauen haben Anspruch auf Mutterschutzgeld.

Erwerbstätige schwangere Frauen haben Anspruch auf bezahlten Mutterschutz. Die Schutzfrist für den Mutterschutz beginnt sechs Wochen vor der Geburt des Kindes und endet acht Wochen danach. Insgesamt haben Frauen Anspruch auf 14 oder 18 Wochen bezahlten Mutterschutz. Bevor Sie Mutterschaftsgeld beantragen können, muss Ihr behandelnder Frauenarzt Ihnen die Schwangerschaft bestätigen und eine Bescheinigung über den… [Weiterlesen]

Gruppenspiele: Die besten Gemeinschaftsspiele für Kinder

Kinder spielen draußen in einer Gruppe

Einfache Gruppenspiele ermöglichen Kindern, sich spielerisch mit der Welt vertraut zu machen. Gruppenspiele haben einen pädagogischen Nutzen und vermitteln Kindern soziale Kompetenzen, wie Kooperation und Empathie. Gruppenspiele sind wichtig für Kinder, denn so trainieren sie ihr Gehirn, schulen ihre Wahrnehmung und verbessern ihre Motorik und Geschicklichkeit. Kirchen, Gemeinden und Familienzentren bieten Spielgruppen an oder stellen… [Weiterlesen]

Bewegungsspiele: So animieren Sie Ihre Kinder zur Bewegung

Sportspiele für draußen mit viel Bewegung

Bewegungsspiele für Kinder steigern Gesundheit und Lebensqualität. Durch die Bewegung vernetzen sich zunehmend Nervenzellen im Gehirn. So ist das Gehirn gut mit Sauerstoff versorgt und das steigert die Leistungsfähigkeit der Kinder. In unserem Bewegungsspiele-Ratgeber finden Sie eine ganze Reihe an Spielen, mit denen Sie Ihre Kinder spielerisch zu mehr Bewegung motivieren können. Um Kinder mit… [Weiterlesen]

Oh Nein, die Kita schließt! Kinderbetreuung in den Sommerferien: Erfahren Sie, was Sie zur Ferienbetreuung tun können

Ferienbetreuung ratgeber

Eltern genießen von Gesetzes wegen einen Betreuungsanspruch – auch während der Sommerferien! Der Arbeitgeber muss Ihnen keinen Urlaub gewähren. Neben Kooperationen von Kitas gibt es weitere Ferienangebote, die dafür sorgen, dass Ihr Kind auch während der Sommerferien gut betreut ist. 1. Schließtage der Kita – Ist das erlaubt? Viele berufstätige Eltern haben keinerlei privaten Betreuungsmöglichkeiten… [Weiterlesen]

Finanzielle Hilfe für Familien: So erhalten Eltern finanzielle Unterstützung vom Staat

Finanzielle-Unterstützung-Ratgeber

Der Gesetzgeber stellt Eltern eine Vielzahl unterschiedlicher Leistungen zur Verfügung. Wer darüber hinaus Hilfe benötigt, kann über Stiftungen finanzielle Unterstützung erhalten. Kindergeld beantragen Sie bei der zuständigen Familienkasse, die Sie in der Regel über die Website der Bundesagentur für Arbeit finden. Elterngeld müssen Sie hingegen bei einer Elterngeldstelle geltend machen, die meist der örtlichen Kreisbehörde… [Weiterlesen]

Private Kinderbetreuung gesucht: So können Eltern die richtige Kinderbetreuung finden

Kinderbetreuung-gesucht-Ratgeber

Kinderbetreuung gesucht? Möglichkeiten der privaten Kinderbetreuung sind Babysitter, Nannys oder Tagesmütter. Welche Variante für Sie am besten geeignet ist, hängt maßgeblich davon ab, in welchem Umfang die Betreuung stattfinden soll. Ein/e Kinderbetreuer/in sollte unbedingt haftpflicht- und unfallversichert sein. Setzen Sie in jedem Fall einen Arbeitsvertrag auf, um sich selbst und den Betreuer/die Betreuerin abzusichern. Eine… [Weiterlesen]

Kalkulation über die Durchschnittskosten eines Kindes : Das sind die Kosten eines Kindes bis zur Volljährigkeit

Kosten-Kind-Ratgeber

Für das erste Lebensjahr Ihres Kindes sollten Sie mindestens 3.000 Euro beiseitelegen. Besonders teuer fällt die Erstausstattung für Ihr Baby aus. Bis zum 18. Lebensjahr müssen Eltern in Deutschland etwa 130.000 Euro für Ihr Kind aufwenden. Die größten Kostenfaktoren bilden die Bereiche Nahrung, Kleidung und Wohnung. Steht weniger Geld zur Verfügung, wird oft im Bereich… [Weiterlesen]

Kündigungsschutz in der Schwangerschaft: Diese Rechte sollten Schwangere kennen

Kündigungsschutz-Schwangerschaft-Ratgeber

Das Mutterschutzgesetz schützt vor einer Kündigung in der Schwangerschaft. Es gelten nur wenige Ausnahmefälle, in denen eine Kündigung möglich ist, obwohl Sie schwanger sind. Der Kündigungsschutz gilt während der gesamten Schwangerschaft sowie vier Monate nach der Entbindung. Sie müssen Ihren Arbeitgeber allerdings über Ihre Schwangerschaft in Kenntnis setzen. Wer trotz Mutterschutz eine Kündigung erhält, kann… [Weiterlesen]

Angebote im Kindergarten: Kindergarten-Aktivitäten im Überblick

Angebote-im-Kindergarten-Ratgeber

Angebote für Krippenkinder reichen von Lernspielen, über Outdoor-Aktivitäten bis hin zu Spielen, die einfach nur Spaß machen. In multikulturellen Kindergärten bietet es sich an, Feste der einzelnen Nationen zu feiern, um die Sitten und Bräuche der verschiedenen Länder kennenzulernen. Angebote im Kindergarten sind meist umfassend durchdacht, sodass der Lerneffekt nicht zu kurz kommt. Kitas sollen… [Weiterlesen]

Scheidung: Was Sie bei der Trennung vom Scheidungsanwalt bis hin zum Trennungsjahr beachten sollten

Scheidung-Ratgeber

Eine Ehe kann gem. § 1565 Abs. 1 S.1 BGB geschieden werden, wenn Sie gescheitert ist. In aller Regel müssen Sie dafür ein Trennungsjahr einhalten. Kurze Versöhnungsversuche, die scheitern, ändern nichts an dem Zeitpunkt des Beginns Ihres Trennungsjahres. Die Dauer von Scheidungsverfahren variiert teils stark. Im Schnitt sollten Sie etwa sechs Monate für den gesamten… [Weiterlesen]

Alleinerziehend mit Kind: Das sollten Sie als alleinerziehende Mutter oder alleinerziehender Vater wissen

Alleinerziehend-Ratgeber

Mütter oder Väter gelten als alleinerziehend, wenn sie ledig, verwitwet, dauernd getrennt lebend oder geschieden sind. Der Lebensmittelpunkt des Kindes muss dabei bei einem Elternteil sein. Als Alleinerziehende/r erhalten Sie Unterstützung vom Staat. Zusätzlich haben Sie in der Regel Ansprüche gegenüber dem Kindesvater bzw. der Kindesmutter. Alleinerziehende sollten Beratungsstellen aufsuchen, um sich über ihren individuellen… [Weiterlesen]

Kinderkrebshilfe: Wichtige Adressen und Hilfe für krebskranke Kinder

Kinderkrebshilfe-Ratgeber

Sowohl die Stiftung Deutsche Kinderkrebshilfe als auch die Deutsche Kinderkrebsstiftung setzen sich dafür ein, dass Krebs bei Kindern erforscht und bekämpft wird. Die Stiftungen finanzieren sich ausschließlich über Spenden. Die häufigsten Krebsarten im Kindes- und Jugendalter sind Leukämie, Hirntumore und Lymphome. Als Behandlungsmethoden kommen Operationen, Chemo- und Strahlentherapien zum Einsatz. Hilfe und Unterstützung erhalten die… [Weiterlesen]

Trennungsunterhalt: Das sollten Sie über den Ehegattenunterhalt & nachehelichen Unterhalt wissen

Trennungsunterhalt-Ratgeber

Trennungsunterhalt erhalten Sie immer dann, wenn Sie verheiratet sind und getrennt leben, die Scheidung allerdings noch nicht eingereicht ist. Der Ehegattenunterhalt bezieht sich auf die Situation nach einer Scheidung. Die Höhe des Trennungsunterhalts wird anhand der 3/7-Methode berechnet. Dabei werden die bereinigten Einkommen beider Ehepartner zueinander in Beziehung gesetzt und mit dem Faktor 3/7 multipliziert…. [Weiterlesen]

Englisch lernen bei Kindern: So können Eltern Ihr Kind zweisprachig erziehen

Englisch-lernen-Kinder-Ratgeber

Die meistgesprochene Sprache der Welt ist Englisch. Diese Sprache sprechen weltweit rund 1,5 Milliarden Menschen, davon sind etwa 360 Millionen Muttersprachler. Eine zweisprachige Erziehung kann sowohl bei zweisprachigen als auch bei einsprachigen Eltern erfolgen. Um sich in unserer globalen Welt verständigen zu können, ist Englisch schon für Kindergartenkinder wichtig. Um die Sprache zu lernen, können… [Weiterlesen]

Eherecht in Deutschland: Das sollten Eheleute über das neue Eherecht und Ehegesetz wissen

Eherecht-Ratgeber

Seit dem 01. Oktober 2017 können auch gleichgeschlechtliche Paare in Deutschland die Ehe miteinander eingehen. Ohne Ehevertrag gehen Sie bei einer Heirat in Deutschland eine Zugewinngemeinschaft ein. Gemäß des Eherechts wird Ihr beider Vermögen bei einer Scheidung untereinander geteilt. Ehepartner können sich bei Geschäften des täglichen Lebens gegenseitig verpflichten. Dies gilt jedoch nicht bei Verfügungen… [Weiterlesen]

Konzentration: So erkennen Eltern Konzentrationsschwäche & Konzentrationsschwierigkeiten bei ihrem Kind

Konzentration-Ratgeber

Konzentrieren bedeutet, sich auf eine bestimmte Tätigkeit oder Aufgabe zu fokussieren. Konzentrationsschwierigkeiten können sowohl körperlich als auch psychisch bedingt sein. Kinder mit Konzentrationsschwierigkeiten lassen sich leicht ablenken und sind sehr unaufmerksam. Sie können sich schlecht auf eine Sache konzentrieren und brechen Aufgaben oft ab. Das Gehirn kann trainiert werden. Mit verschiedenen Übungen lässt sich die… [Weiterlesen]

PCs für Kinder ab 2 Jahren: So regeln sie den Umgang mit digitalen Geräten nachdem Ihre Kinder Computer entdecken

Kinder-Computer-Ratgeber

In den ersten zwei Lebensjahren sollten Sie Ihr Kind nur wenigen oder sogar gar keinen medialen Reizen aussetzen. Üben Sie den Umgang mit dem Computer gemeinsam mit Ihren Kindern. Zeigen Sie Interesse und sprechen Sie über die Unterschiede zwischen dem Geschehen auf dem Bildschirm und dem in der Realität. Halten Sie Ihr Kind nicht von… [Weiterlesen]

Familienrecht: Was Eltern allgemein beim Recht für Familien beachten sollten

Familienrecht-Ratgeber

Das Familienrecht ist im Grundgesetz festgehalten. Detaillierte Regelungen zu den verschiedenen Bereichen des umfassenden Rechtsgebiets finden Sie im Vierten Buch des Bürgerlichen Gesetzbuchs (des BGB). Die Gesetze, die am häufigsten zur Anwendung kommen, betreffen den Unterhaltsbereich sowie die Vorschriften über Ehe und Scheidung. Familiengerichte werden häufig dann angerufen, wenn sich die Eltern nicht über Fragen… [Weiterlesen]

Familienberatung: So finden Eltern eine gute Erziehungsberatung und Familienhilfe

Familienberatung-Ratgeber

Eine Familienberatung berät Sie bei allen Fragen und Problemen innerhalb der Familie. Dies können beispielsweise Erziehungsprobleme oder Konflikte in der Partnerschaft sein. Je nach Familiensituation gibt es verschiedene Beratungsarten. Ziel ist es jedoch immer, nach einer Lösung für den jeweiligen Konflikt zu suchen. Eine Familienberatung bekommen Sie bei Beratungsstellen verschiedener Trägerschaften. Dies können konfessionelle Einrichtungen,… [Weiterlesen]

Elternunterhalt: Ab wann haben Kinder Unterhaltspflicht für Eltern

Elternunterhalt-Ratgeber

Kinder sind Ihren Eltern gegenüber grundsätzlich zum Unterhalt verpflichtet, wenn diese sich nicht selbst versorgen können. Der Selbstbehalt beträgt mindestens 1.800 Euro monatlich und liegt damit deutlich über dem Satz für den Kindesunterhalt. Wer hohe finanzielle Rücklagen besitzt, muss diese unter Umständen für den Unterhalt der Eltern einsetzen. Es gibt allerdings ein Schonvermögen, welches nicht… [Weiterlesen]

Grundschule: Das sollten Eltern vor der Anmeldung beachten & zur Grundschulbildung bzw. Unterricht der Grundschule wissen

Grundschule-Ratgeber

In der Grundschule werden Kinder im Alter von etwa sechs bis elf Jahren unterrichtet. Die Kinder werden automatisch einer Schule des jeweiligen Einzugsgebiets zugeteilt. Eltern können ihre Kinder jedoch auch alternativ in einer freien Grundschule anmelden. In der Grundschule werden grundlegende Kompetenzen vermittelt. Ziel ist die individuelle Förderung jeden Kindes. In privaten Grundschulen steht oftmals… [Weiterlesen]

Hochbegabung bei Kindern: So erkennen Sie Hochbegabung bei Ihrem Kleinkind

Hochbegabung-Ratgeber

Eine einheitliche Definition, was Hochbegabung ist, gibt es nicht. Hochbegabte Kinder sind Gleichaltrigen in der Regel im intellektuellen, musischen oder sportlichen Bereich weit voraus. An verschiedenen Hinweisen können Eltern erkennen, dass ihr Kind möglicherweise hochbegabt ist. Häufig durchlaufen diese Kinder die Entwicklungsstadien schneller oder überspringen einige Stufen sogar. Es gibt jedoch viele weitere Merkmale, die… [Weiterlesen]

Vaterschaftsanfechtung: Das sollten Sie bei einem Vaterschaftstest und der Anfechtung einer Vaterschaft beachten

Vaterschaftsanfechtung-Ratgeber

Die Kosten für das gesamte gerichtliche Verfahren inklusive Vaterschaftstest liegen bei etwa 2.000 Euro. Scheinväter können zu Unrecht gezahlten Unterhalt lediglich für einen Zeitraum von zwei Jahren zurückverlangen. Ein Vaterschaftstest bringt nahezu 100%ige Sicherheit. Durch die zusätzliche Probe der Mutter wird die Testgenauigkeit erhöht. Ein eigenes Kind haben – das ist für viele Menschen eines… [Weiterlesen]

Kein Krippenplatz was nun? Ihr Rechtsanspruch auf Kinderbetreuung bzw. einen Kindergartenplatz

Kinderbetreuung-Rechtsanspruch-Ratgeber

Seit dem 01.08.2013 existiert in Deutschland ein flächendeckender Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz. Dieser ist in § 24 SGB VIII gesetzlich festgehalten. Dieses Gesetz schließt Kinder unter 3 Jahren mit ein. Das Recht auf einen Betreuungsplatz wird für jedes Kind zwischen einem und drei Jahren gewährt. Der Anspruch gilt unter gewissen Voraussetzungen auch für Kinder unter einem… [Weiterlesen]

Ehevertrag: Das sollten Sie beim Schließen eines Ehevertrages wissen

Ehevertrag-Ratgeber

Wenn Sie heiraten und keinen Ehevertrag abschließen, gilt der gesetzliche Güterstand der Zugewinngemeinschaft. Im Falle einer Scheidung werden die während der Ehezeit dazugewonnenen Vermögenswerte zu gleichen Teilen unter den Partnern aufgeteilt. Sie müssen einen Ehevertrag nicht zwangsläufig vor der geplanten Hochzeit abschließen. Schließen Sie einen Ehevertrag nachträglich ab, müssen beide Ehegatten der Veränderung der Zugewinngemeinschaft… [Weiterlesen]

Kita U3: Wichtige Punkte, die Sie bei einer Kinderbetreuung für unter 3-Jährige beachten müssen

Kita-U3-Ratgeber

Seit dem 1. August 2013 haben Eltern einen Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz für ihr Kind. Dieser Anspruch gilt vom ersten Geburtstag an bis zur Einschulung. Die Gebühren für eine U3-Betreuung sind nicht einheitlich geregelt, sodass die Elternbeiträge vom Bundesland, der Kommune und dem jeweiligen Träger abhängen. Häufig ist der Kita-Platz ab 1 Jahr teurer als… [Weiterlesen]

Erziehungszeit: Das sollten Eltern bei der Mütterrente/Kindererziehungszeit bzw. Elternzeit beachten

Erziehungszeit-Ratgeber

Die Anrechnung von Kindererziehungszeiten in der Rente erfolgt nicht automatisch. Sie müssen einen Antrag stellen, um den Rentenanspruch für die Kindererziehung geltend zu machen. Die Erziehungszeit beginnt in dem Monat, in welchem Ihr Kind das Licht der Welt erblickt. Der Elternteil, der sich eher um die Kindererziehung kümmert, profitiert von den Kinderberücksichtigungszeiten der Rentenversicherung. Als… [Weiterlesen]

Mutterschutz: Das Alles sollten Sie über das Mutterschutzgesetz wissen

Mutterschutz-Ratgeber

Der Mutterschutz gilt für all jene, die sich in einem abhängigen Beschäftigungsverhältnis befinden. Die Mutterschutzfrist, also die Zeitspanne, in welcher die Mutter grundsätzlich nicht arbeiten sollte, beginnt sechs Wochen vor dem voraussichtlichen Geburtstermin. Sie endet acht Wochen nach der Geburt Ihres Kindes. Während Sie schwanger sind sowie in der Zeit direkt nach der Geburt Ihres… [Weiterlesen]

Familienministerin Katarina Barley: So beeinflusst das Bundesministerium für Familie Ihren Alltag

Familienministerin-Ratgeber

Derzeit ist Katarina Barley amtierende Familienministerin. Sie wurde 1968 geboren und ist bereits seit etwa 23 Jahren Mitglied der SPD. Das Bundesfamilienministerium ist in erster Linie zuständig für die Bereiche Familie, Senioren, Frauen und Kinder. Es gibt jedoch viele weitere Aufgaben, die das Ministerium für Familie übernimmt. Um Familienministerin werden zu können, müssen Anwärter mindestens… [Weiterlesen]

Sorgerecht für Kinder: Das sollten Sie über das gemeinsame & alleinige Sorgerecht wissen

Sorgerecht-Ratgeber

Grundsätzlich steht beiden Elternteilen das Sorgerecht gemeinsam zu. Wer unverheiratet ist und als Vater keine Sorgeerklärung unterzeichnet hat, kann dies später nachholen. Seit einer Gesetzesänderung ist dies ohne die Zustimmung der Mutter möglich. Die Aberkennung des Sorgerechts erfolgt immer dann, wenn das Kindeswohl gefährdet ist. Stimmt der Kindesvater bzw. die Kindesmutter einer Übertragung des alleinigen… [Weiterlesen]

ADHS bei Kindern: Wie erkennen Sie das Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom & wie gehen Sie damit um?

ADHS-Ratgeber

Etwa 5% der Kinder und Jugendlichen zwischen 3 und 17 Jahren sind in Deutschland von ADHS betroffen. Bei Jungen tritt diese Krankheit in der Regel etwa viermal häufiger auf. Die Entstehung von ADHS hängt nicht mit der Erziehung zusammen. Vielmehr sind genetische Veranlagungen und Fehlleitungen im Gehirn Ursachen für das Krankheitsbild. Behandlungsmöglichkeiten von ADS oder… [Weiterlesen]

Soll ich einen Babysitterkurs besuchen? Alles was Sie wissen sollten wenn Sie Babysitter werden wollen

Babysitter-Ratgeber

Im Gegensatz zu einer Tagesmutter betreuen Babysitter die Kinder in der Regel nur einige Stunden in der Woche. Babysitter werden hauptsächlich zur Beaufsichtigung der Kinder eingesetzt. Bei erfolgreicher Teilnahme an einem Babysitterkurs wird ein entsprechendes Babysitter-Diplom ausgehändigt. Die Chancen, einen Babysitterjob zu bekommen, sind deutlich höher, wenn Sie einen Babysitter-Führerschein machen. Wer Babysitter werden möchte,… [Weiterlesen]

Kindergeld 2018: So machen Sie alles richtig beim Kindergeldantrag

Kindergeld-Ratgeber

Das Kindergeld 2018 beträgt 194 Euro für das erste und zweite Kind. Bei dem dritten Kind erhöht sich der Betrag auf 200 Euro. Ab dem vierten Kind erhalten Sie für jedes weitere Kind 225 Euro im Monat zusätzlich. Um Kindergeld zu erhalten, müssen Sie dies der Familienkasse mitteilen. Es erfolgt keine automatische Zahlung. Kinder bereichern… [Weiterlesen]

Ich will Kindergärtner/in werden: Das sollten Sie zur Erzieherausbildung oder Umschulung wissen

Erzieherausbildung-Ratgeber

Ausgebildete Erzieher können nicht nur in Kindergärten, sondern auch in Jugendzentren oder Einrichtungen für behinderte Menschen arbeiten. Um Kindergärtner/in zu werden, müssen Sie entweder eine Erzieherausbildung oder ein Studium der Pädagogik absolvieren. Es gibt jedoch zusätzlich einige Möglichkeiten für Quereinsteiger. Das Einstiegsgehalt von Erziehern liegt bei durchschnitlich etwa 2500 Euro brutto. Die Aussichten auf einen… [Weiterlesen]

Betreuungsgeld: So erhalten Sie die Herdprämie

Betreuungsgeld-Ratgeber

Das Betreuungsgeld ist eine Sozialleistung für Familien, die Ihre Kinder zwischen dem ersten und dritten Geburtstag betreuen, ohne eine öffentliche Einrichtung, wie eine Kita zu besuchen. Das Bundesverfassungsgericht erklärte das Betreuungsgeld auf Bundesebene am 21.07.2015 für verfassungswidrig. Als Begründung gaben die Verfassungsrichter an, dass es sich um keine Bundes-, sondern um einer Landesangelegenheit handele. Lediglich… [Weiterlesen]

Aggressive Kinder: Was Eltern beachten müssen wenn das Kind aggressiv ist

Aggressive Kinder-Ratgeber

Aggressive Kinder richten ihre Wut gegen Menschen, Tiere oder Gegenstände. Die Ursachen liegen zum größten Teil in der Genetik und dem sozialen Umfeld. Die Folge von aggressivem Verhalten kann die Ausgrenzung aus der Gesellschaft sein. Häufig geraten Kinder und Jugendliche dann auf die schiefe Bahn. Hilfe bei aggressiven Kindern finden Eltern bei einer Frühförder- oder… [Weiterlesen]

Der Kindergarten: Diese Unterschiede über die verschiedenen Kindergarten-Konzeptionen sollten Sie kennen

Kindergarten-Ratgeber

Ein Kindergarten ist eine Tageseinrichtung zur Betreuung von Kindern im Alter von drei Jahren bis sieben Jahren. Es gibt verschiedene Kindergartenmodelle. Sie werden nach der Trägerschaft und den Erziehungsmodellen unterschieden. Durch die Mitgliedschaft im Elternrat können Sie in der Ausrichtung des Kindergartens mitwirken. Nach der Geburt des Kindes möchten junge Mütter in der Regel wieder… [Weiterlesen]

Die Tagesmutter: Hier finden Sie alles, was Sie über die Kinderfrau wissen müssen

Tagesmutter-Ratgeber

Eine Tagesmutter ist eine gute Alternative zu Kindertagesstätten. Eine Tagesmutter betreut Ihr Kind in der Regel in Ihrem eigenen Haushalt. Eine spezielle Tagesmutter-Ausbildung gibt es nicht. Seit 2006 müssen Tagesmütter jedoch eine pädagogische Qualifizierung und einen Erste-Hilfe-Kurs für Kinder nachweisen. Es gibt keine festen Gebührensätze für Tagesmütter. Durchschnittlich liegen die Kosten bei drei bis acht… [Weiterlesen]

ErzieherIn, der Job: Das müssen Sie im Hinblick auf den Beruf als KinderbetreuerIn beachten

Erzieherin-Ratgeber

Der Job als Erzieherin ist derzeit sehr gefragt. Die Chancen, eine Stelle zu finden, sind seit der Einführung des deutschlandweit geltenden Kitaplatzanspruchs stark gestiegen. Das Einstiegsgehalt für Erzieherinnen und Erzieher liegt bei etwa 2.500 Euro brutto im Monat. Wer die Leitung eines Kindergartens übernehmen möchte, sollte frühzeitig auf gezielte Weiterbildungsmaßnahmen setzen. Der Job des Erziehers/der… [Weiterlesen]

Sich Elternzeit nehmen: Diese Punkte sollten Sie in der Erziehungszeit beachten

Elternzeit-Ratgeber

Die Frist zur Beantragung der Elternzeit beim Arbeitgeber beträgt sieben Wochen. Wenn Sie Elternzeit für ein Kind beantragen, welches älter als drei Jahre ist, gilt eine Frist von 13 Wochen. Sie haben Anspruch auf maximal 36 Monate Elternzeit. Elterngeld und -zeit sind unabhängig voneinander, sodass Sie Ihre finanzielle Situation in die Planung einbeziehen sollten. Ein… [Weiterlesen]

Kinderliteratur & Kinderbücher: Das sollten Eltern beim Kauf beachten

Kinderbücher-Ratgeber

Erste Kinderbücher eignen sich bereits ab einem Alter von etwa einem Jahr. Wer früh liest und Bilderbücher betrachtet, schult sein Vorstellungsvermögen. Kinder, die keinen Zugang zu Büchern haben, haben in der Schule oftmals mit Sprachproblemen zu kämpfen. Die Bibliotheken vieler Orte beherbergen umfangreiche Sammlungen von Kinderbüchern aller Art. Kinder- und Jugendbücher gibt es wie Sand… [Weiterlesen]

Frühförderung für mein Kind: Daran sollten Sie denken, wenn Sie Ihr Baby fördern wollen

Frühförderung-Ratgeber

Frühförderungen sind in erster Linie für Kinder gedacht, die an Behinderungen leiden oder von einer Behinderung bedroht sind. Eine weitere Möglichkeit ist die frühe Förderung von Kindern mit besonderen Begabungen. Die Therapien finden in den meisten Fällen in Frühförderstellen statt. Die Kosten übernimmt das Sozialamt oder die Krankenkasse. Ziel der Frühförderung ist es, die Entwicklungsverzögerungen… [Weiterlesen]

Bald kommt der Schulanfang: So bereiten Sie Ihr Kind auf die Einschulung vor

Einschulung-Ratgeber

Die Termine zur Anmeldung in der Schule sind nicht einheitlich geregelt. Informieren Sie sich daher im Voraus bei der jeweiligen Schule. Nach den Feierlichkeiten in der Schule richten viele Familien zu Hause eine Feier mit der Familie, Bekannten und Freunden aus. Geeignete Geschenke zum Schulanfang sind beispielsweise Schreibutensilien oder Poesiealben. Vorab können Sie mit Ihrem… [Weiterlesen]

Vorschule, die optimale Vorbereitung: So bereiten Sie Ihr Kind mit Vorschule-Übungen in der Kita auf die Grundschule vor

Vorschule-Ratgeber

Die Vorschule im klassischen Sinne ist in Deutschland weitestgehend abgeschafft. Es gibt viele Kindergärten und Kitas, die im letzten Jahr vor dem Übergang zur Grundschule spezielle Gruppen für Vorschulkinder einrichten. Wichtiger als Lesen und Schreiben sind die sozialen und emotionalen Fähigkeiten eines Kindes, wenn es in die Schule kommt. Die Vorschule ist ein Thema, über… [Weiterlesen]

Versorgungsausgleich-Rente bei Scheidung: Was Sie nach der Scheidung für eine gerechte Rente beachten sollten

Versorgungsausgleich-Ratgeber

Im Rahmen einer Ehe erwirbt jeder Ehegatte Rentenansprüche. Diese werden im Rahmen des Versorgungsausgleichs bei einer Scheidung aufgeteilt. Die Höhe der Versorgungsansprüche richtet sich danach, wie die Aufteilung während der Ehezeit war. Maßgeblich bei der Berechnung ist vor allem die Dauer der Ehe. Wenn ein Ehepartner allein gearbeitet hat, während der andere Ehegatte die Kinder… [Weiterlesen]

Spielgruppe für das Kind: Wie Eltern die beste Spiele-Gruppe finden oder gründen

Spielgruppe-Ratgeber

Die meisten Spielgruppen sind für Kinder im Alter von ein bis drei Jahren ausgelegt. Treffen Sie bei privaten Krabbel- oder Spielgruppen von Beginn an klare Absprachen, um Probleme zu vermeiden. Durch eine Spielgruppe lernt Ihr Kind bereits frühzeitig andere Kinder kennen. In einem kleinen und sicheren Umfeld können soziale Kontakte hergestellt werden. Die Elternzeit ist… [Weiterlesen]

Lernspiele für Kinder: Die besten Lernspiele ab dem Kindergarten-Alter und höher

Lernspiele-Ratgeber

Mit dem spielerischen Lernen können Sie kaum früh genug anfangen. Daher gibt es bereits Lernspiele für 1-Jährige. Lernspiele sind besonders wichtig, um Kindern zu vermitteln, dass Lernen Spaß macht. Es muss nicht mühsam und mit Arbeit verbunden sein. Lernspiele helfen dabei, geistige und motorische Fähigkeiten frühzeitig zu entwickeln. So fällt es den Kleinen später leichter,… [Weiterlesen]

Legasthenie: Woran Sie die Legasthenie-Krankheit erkennen & worin es sich zur Lese-Rechtschreibschwäche (LRS) unterscheidet

Legasthenie-Ratgeber

Legasthenie ist nicht gleichbedeutend mit einer Lese-Rechtschreibschwäche. Die Unterschiede liegen vor allem in den Ursachen. Einen Test zur Diagnose von Legasthenie können Sie in pädagogischen Einrichtungen oder bei einem Kinderpsychologen durchführen lassen. Bei Legasthenie wird in der Schule ein Nachteilsausgleich herangezogen. Dieser ist in Art. 3 Abs. 3 Satz 2 des GG sowie im Sozialgesetzbuch… [Weiterlesen]

Die Krippe: So erhalten Sie den richtigen Krippenplatz

Krippe-Ratgeber

Eltern haben einen Rechtsanspruch auf einen Krippenplatz. Dieser gilt bereits ab dem ersten Geburtstag des Kindes. Das Höchstalter, bis zu welchem es möglich ist, einen Krippenplatz einzuklagen, liegt bei drei Jahren. Ist die Stadt oder Gemeinde verantwortlich für zu wenige Kitaplätze, so macht sich die Kommune schadensersatzpflichtig. Dies gilt allerdings nicht, wenn die Stadt alles… [Weiterlesen]

Kita: Hier finden Sie alle Informationen, Unterschiede und Hinweise zur Kindertagesstätte

Kita-Ratgeber

Im Gegensatz zu manchen anderen Betreuungseinrichtungen werden Kinder in einer Kindertagesstätte von früh morgens bis spät nachmittags betreut. Die Gebühren für einen Kita-Platz sind nicht bundeseinheitlich geregelt. Während die Betreuung in manchen Städten oder Bundesländern kostenlos ist, bezahlen Sie mancherorts bis zu 4000 Euro pro Jahr. In Deutschland haben Eltern seit dem 01. August 2013… [Weiterlesen]

Kindesunterhalt: Das sollten Sie über die Höhe der Unterhaltszahlungen wissen

Kindesunterhalt-Ratgeber

Wer den Kindesunterhalt berechnen möchte, sollte sich -wie wir in unserem Ratgeber- an den Werten der Düsseldorfer Tabelle orientieren. Die Unterhaltskosten für ein Kind steigen im Laufe des Lebens an. Insgesamt erfolgt eine Einteilung in vier Zeitabschnitte. Je nachdem, welche Ausbildung ein Kind absolviert, endet die Unterhaltsverpflichtung nicht bereits mit der Volljährigkeit, sondern erst deutlich… [Weiterlesen]

Kinderspiele: Die besten Spielideen & Spiele für 2 Jährige und höher

Kinderspiele-Ratgeber

Kinderspiele sind bereits für ganz kleine Kinder zu empfehlen. Auf spielerische Art lernen Kinder bei Spielen, miteinander umzugehen. Beim Spielen werden motorische, sensorische und emotionale Aspekte geschult. Es gibt viele verschiedene Spielarten. Manche Kinderspiele sind zu zweit spielbar, andere wiederum erfordern größere Teams. Kinder spielen für ihr Leben gern. Es gibt kaum ein Kind, das… [Weiterlesen]

Kinderpsychologe: Warum Eltern sich eine Beratung suchen und eventuell eine Kindertherapie in Betracht ziehen sollten

Kinderpsychologe-Ratgeber

Ein Kinderpsychologe oder eine Kinderpsychologin ist auf die Behandlung von Kindern von der Geburt bis ins Jugendalter spezialisiert. Manche Verhaltensauffälligkeiten verschwinden von selbst wieder. Es gibt jedoch auch psychische Störungen, die ein Kinderpsychologe behandeln muss. Die Kosten für die Therapie beim Kinderpsychologen trägt in der Regel die Krankenkasse. Die Entwicklung von Kindern verläuft sehr unterschiedlich…. [Weiterlesen]

Kindermädchen anstellen: Das sollten Sie bei der Beschäftigung einer Nanny beachten

Kindermädchen-Ratgeber

Ein Kindermädchen, oder auch Nanny genannt, kümmert sich in erster Linie um die Betreuung der Kinder. Zusätzlich kann die Nanny auch als Haushaltshilfe fungieren. Das Arbeitsverhältnis eines Kindermädchens wird in aller Regel durch einen Vertrag geregelt. Im Gegensatz zu einem Babysitter arbeitet eine Nanny oftmals in Voll- oder Teilzeit. In einigen Fällen wohnt sie sogar… [Weiterlesen]