Wissensbereich

Waldorf-Pädagogik: Was steckt hinter dem Waldorfkonzept?

Waldorf-Pädagogik

Die Waldorf-Pädagogik zeichnet sich durch eine starke Fokussierung auf den Erzieher aus. Holzspielzeuge und in der Natur vorkommende Objekte dienen als Spielzeug. Grelle Farben und gezwungene Handlungen sind dem Konzept fremd. Den Begriff Waldorf haben die meisten Menschen inzwischen schon einmal gehört. Im Jahr 2018 gibt es laut Angaben der Freunde der Erziehungskunst Rudolph Steiners… [Weiterlesen]

Waldkindergarten: Was Sie über Waldpädagogik wissen sollten

Waldkindergarten-Ratgeber

Bei einem Waldkindergarten findet die Erziehung weitestgehend in der freien Natur statt. Es gibt stets einen kleinen Raum als Rückzugsmöglichkeit. Dieser wird jedoch nur bei extremen Wetterbedingungen aufgesucht. Kinder in Waldkindergärten erhalten keine klassischen Spielzeuge, sondern müssen in der Natur eigene Spielideen entwickeln. Kinder spielen im Wald, klettern über Stöcke und Äste hinweg und verstecken… [Weiterlesen]

Wahrnehmungsspiele: Förderspiele für die Sinneswahrnehmung

Wahrnehmungsspiele-Ratgeber

Durch Wahrnehmungsspiele lernen Kinder den Umgang mit den verschiedenen Sinnen kennen. Bei Wahrnehmungsspielen steht meist ein Sinn im Fokus. Bei komplexeren Spielen werden die verschiedenen Sinne gleichzeitig benötigt. Nutzen Sie die Neugier der Kinder, um die Fähigkeiten der Sinneswahrnehmung zu verbessern. Was sind eigentlich Wahrnehmungsspiele und welche gibt es? Welche Punkte stehen dabei im Fokus… [Weiterlesen]

Spiele für Vorschulkinder: Mit diesen Spielen können Kinder in der Vorschule auf die Schule vorbereitet werden

Vorschule-Spiele-Ratgeber

Bei Spielen für die Vorschule steht der Spaß stets im Vordergrund. Buchstaben lernen Kinder am besten erst zu dem Zeitpunkt, zu dem das Lesen unmittelbar im Anschluss gelehrt wird; also etwa mit fünf Jahren. Kinder lassen sich bereits sehr früh für Zahlen begeistern, sodass einige Kindergartenkinder bereits mit zwei oder drei Jahren zählen können. Die… [Weiterlesen]

Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern: Das sollten Sie bei Verhaltensstörungen beachten

Je früher Sie ein auffälliges Verhalten bemerken, desto leichter lässt sich dieses in den Griff bekommen. Bestrafungen verschlimmern die Problematik häufig, sodass ein ohnehin schon schwieriges Verhältnis eskalieren kann. Je nach Statistik gilt in Deutschland jedes vierte bis fünfte Kind als verhaltensauffällig. Aber was bedeutet dies überhaupt? Welche Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern gibt es und wie… [Weiterlesen]

Symptome einer Schwangerschaft: Tipps wie Sie frühe Schwangerschaftsanzeichen erkennen

Symptome-Schwangerschaft-Ratgeber

Die fruchtbarsten Tage befinden sich um den Eisprung herum. Die Chance bzw. das Risiko schwanger zu werden, ist in diesen Tagen besonders hoch. Zu den ersten Schwangerschaftsanzeichen zählen das Ausbleiben der Periode sowie Übelkeit, Müdigkeit und Spannungsgefühle in den Brüsten. Diese Symptome können frühestens ein bis zwei Wochen nach der Befruchtung auftreten. Nach einem positiven… [Weiterlesen]

Städtischer Kindergarten: So läuft die Betreuung in der Kita ab

Städtischer-Kindergarten-Ratgeber

Ein städtischer Kindergarten findet sich meist in der näheren Umgebung. Gegenüber anderen Einrichtungen überzeugen die städtischen Kindertagesstätten bei den Öffnungszeiten sowie den Kosten. Innerhalb Deutschlands gibt es große Gebührenunterschiede. Kaum ist das Kind auf der Welt, geht es um die Anmeldung im Kindergarten. Teils müssen sich Eltern aufgrund mangelnder Plätze bereits während der Schwangerschaft Gedanken… [Weiterlesen]

Sport in der Schwangerschaft: Das sollten Sie beachten, um fit in der Schwangerschaft zu bleiben

Sport-in-der-Schwangerschaft-Ratgeber

Frauen, die Sport in der Schwangerschaft treiben, erhalten Ihre Fitness. Dies erleichtert ihnen die anstrengende Geburt. Trainieren Sie bei geringerer Intensität, um sich und Ihr ungeborenes Kind nicht zu überfordern. Vermeiden Sie gefährliche Sportarten, um sich vor Schlägen, Stößen und Stürzen zu schützen. Sport in der Schwangerschaft ist längst kein Tabu mehr, aber wie sieht… [Weiterlesen]

Spiele zur Sprachförderung: So fördern Sie spielerisch die Sprache der Kinder

Spiele-zur-Sprachförderung-Ratgeber

Spiele zur Sprachförderung helfen Kindern, fehlerfrei sprechen zu lernen. Wichtiger als der Einsatz spezieller Spiele ist die konsequente Beschäftigung mit einem Kind. Eine gute Kommunikation bildet die Basis der Sprachentwicklung. Im Alter von zwei Jahren umfasst der Wortschatz der meisten Kinder etwa 100 Wörter. Bei Kinder ist das Entwicklungstempo in den ersten Monaten und Jahren… [Weiterlesen]

Spiele im Wald: Ideen für einen Entdeckungstag im Wald

Spiele-im-Wald-Ratgeber

Spiele im Wald lohnen sich zu jeder Jahreszeit. Im Winter können Sie gemeinsam auf Spurensuche gehen. Vergessen Sie bei Outdoorspielen die richtige Kleidung für den Wald nicht. Bei einem Waldspiel können sich die Kinder frei bewegen und die Gegenstände nutzen, die die Natur bereithält. Sie benötigen daher kaum sonstiges Equipment. Sich in der freien Natur… [Weiterlesen]

Spiel des Jahres: Die besten Brettspiele des Jahres

Spiel-des-Jahres-Ratgeber

Jedes Jahr wird ein neu erschienenes Spiel von einer kompetenten Jury zum Spiel des Jahres gewählt. Grundsätzlich werden alle Spiele berücksichtigt, die im aktuellen Jahr bzw. im Vorjahr erschienen sind. Zusätzlich müssen jedoch einige Grundbedingungen erfüllt sein. Spiel des Jahres 2017 ist Kingdomino. Brettspiele kommen einfach nicht aus der Mode. Obwohl sich unsere Welt immer… [Weiterlesen]

Sparen für Kinder: Geldanlagen für die Zukunft Ihrer Kinder

Sparen-für-Kinder-Ratgeber

Beim Sparen für Kinder gibt es verschiedene Möglichkeiten, die teils mit etwas Risikobereitschaft verbunden sind. Je früher Sie etwas Geld beiseitelegen, desto leichter lässt sich ein kleines Vermögen aufbauen. Lassen Sie größere Summen nicht ungenutzt auf einem Tagesgeldkonto liegen, da Sie ansonsten faktisch Geld verlieren. Eltern und Großeltern geben im Laufe des Lebens ihrer Kinder… [Weiterlesen]

Sorgerechtsverfügung: Was Sie für den Todesfall der Eltern beachten sollten

Sorgerechtsverfügung-Ratgeber

Mit einer Sorgerechtsverfügung können Sie bestimmen, wer im Falle Ihres Todes die Vormundschaft für Ihre Kinder übernehmen soll. Das Familiengericht hält sich an Ihre Vorgaben, sofern keine das Kindeswohl gefährdenden Gründe entgegenstehen. Sie haben Sie Möglichkeit, die Personen- von der Vermögenssorge zu trennen. Am liebsten denkt niemand darüber nach, was im Falle seines Todes sein… [Weiterlesen]

Situationsansatz: Kindererziehung unterschiedlicher Herkunft

Situationsansatz-Ratgeber

Das Lernen erfolgt beim Situationsansatz anhand von Schlüsselsituationen. Den Bedürfnissen von Kindern kommt bei diesem Konzept eine hohe Bedeutung zu. Das Ziel des Ansatzes besteht in der Förderung der Selbstständigkeit. Im Bereich der Pädagogik existieren zahlreiche unterschiedliche Konzepte, die ein unterschiedliches Bild vom Kind malen. Stets variiert die Rolle der Erzieherin. In unserem Ratgeber zum… [Weiterlesen]

Schwimmen lernen: So bringen Sie Ihrem Kind das Schwimmen bei

Schwimmen-lernen-Ratgeber

Je früher Sie Kinder an das Element Wasser gewöhnen, desto leichter fällt ihnen das Schwimmen. Beim Babyschwimmen nutzen Sie den natürlichen Bezug der Kinder zum Wasser. Schwimmen lernen steht jedoch noch nicht auf dem Programm. Sie können Ihr Kind ab etwa vier Jahren in einem Schwimmkurs anmelden. Nach ca. 10 bis 15 Stunden verfügen viele… [Weiterlesen]

Schwangerschaftsgymnastik: Tipps für Sportübungen in der Schwangerschaft

Schwangerschaftsgymnastik-Ratgeber

Durch Schwangerschaftsgymnastik können Sie sich fit halten und auf die Geburt vorbereiten. In Kursen steht neben den Übungen für Ihre Gesundheit das Miteinander im Fokus. Je besser Ihr Rücken sowie Ihr Beckenboden trainiert sind, desto weniger Schwangerschaftsbeschwerden haben Sie. Sie sind schwanger und möchten trotzdem fit bleiben? In unserem Ratgeber erklären wir, was es mit… [Weiterlesen]

Röteln: Diese Punkte sollten Sie beachten, wenn Ihr Kind oder jemand aus der Familie sich mit dem Rötelvirus infiziert hat

Röteln-Ratgeber

Röteln verlaufen bei Kindern weitestgehend harmlos. Schwerwiegende Komplikationen erleiden Embryos im Mutterleib, wenn die Mutter sich während der Schwangerschaft mit dem Virus infiziert. Aufgrund der vergleichsweise hohen Impfquote treten nur noch wenige Fälle von Röteln auf. Wer an Röteln erkrankt, sollte sich von anderen Menschen fernhalten. Die Viren sind hochansteckend, sodass Sie die Krankheit leicht… [Weiterlesen]

Reggio-Pädagogik: So werden Kinder in der Gemeinschaft erzogen

Reggiopädagogik-Ratgeber

Die Reggio-Pädagogik zeichnet sich durch ein sehr positives Kinderbild aus. Im Fokus des Konzepts steht die freie und individuelle Entfaltung der Persönlichkeit ohne die Einmischung von außen. Die Praxis kennzeichnet sich durch viele unterschiedliche Experimente und Projekte. Musikalität und Kreativität stehen dabei im Vordergrund. In unserem Ratgeber beschäftigen wir uns mit der Reggio-Pädagogik. Was verbirgt… [Weiterlesen]

Quereinstieg Erzieher: Diese Möglichkeiten haben Sie, um als ErzieherIn einzusteigen

Quereinstieg-Erzieherin-Ratgeber

Es gibt unterschiedliche Anforderungen an die Ausbildung als Erzieherin. Der Quereinstieg als Erzieherin ist möglich, jedoch zeitintensiv. In einigen Bundesländern gestaltet sich der Quereinstieg extrem schwierig. Der Job als Erzieherin ist zukunftssicher. Zudem gibt es derzeit zahlreiche offene Stellen. Die Ausbildung als staatlich anerkannte Erzieherin ist jedoch zeitintensiv und nicht bundeseinheitlich geregelt. Doch auch der… [Weiterlesen]

Praktikum im Kindergarten: Das sollten Sie alles zum Praktikumsplatz in der Kita wissen

Praktikum-Kindergarten-Ratgeber

Ein Praktikum für Schüler dauert im Schnitt zwischen drei und sechs Wochen. Für ein Schülerpraktikum benötigen Sie in der Regel kein förmliches Bewerbungsschreiben. Etwas anderes gilt hingegen für das Pflichtpraktikum im Rahmen der Ausbildung. Ein Praktikum im Kindergarten bietet Ihnen die Möglichkeit, sich ein Bild von der Arbeit zu machen, bevor Sie sich für die… [Weiterlesen]

Portfolio im Kindergarten: Das sollten Sie zur Portfolioarbeit in der Kita wissen

Portfolio-Kindergarten-Ratgeber

Der Begriff Portfolio stammt aus dem Lateinischen. Dabei handelt es sich um eine Mappe, in der die eigenen Fähigkeiten und Kompetenzen festgehalten werden. Es gibt keine feste Regelung, wie das Portfolio aufgebaut sein soll. Wichtig ist jedoch, dass alle Beteiligten den Überblick bewahren. Das Portfolio ist Eigentum des Kindes, sodass dieses darüber entscheiden kann, wer… [Weiterlesen]

Partyspiele für Kinder: Mit diesen Spielen wird jeder Kindergeburtstag ein Erfolg

Partyspiele-für-Kinder-Ratgeber

Partyspiele für Kinder lockern die Stimmung und sollten auf keiner Feier fehlen. In- und Outdoorspiele sind nicht nur etwas für kleine Kinder. Auch 8-, 10- oder 12-Jährige freuen sich auf die Gruppenspiele. Durch Kennenlernspiele lassen sich erste Hemmungen schnell und einfach abbauen. Partyspiele für Kinder gehören zu jeder guten Party einfach dazu. Aber welche Spiele… [Weiterlesen]

Basteln an Ostern: Die besten Bastelideen an Ostern für Sie und Ihr Kind

Ostern-basteln-Ratgeber

Es gibt zahlreiche Vorlagen zum Basteln für Ostern, die Sie nutzen können. Mit etwas Fantasie können Sie die meisten Osterideen auch ohne die Vorlage eines Osterhasen schnell und einfach umsetzen. Wenn Sie mit Ihren Kindern basteln, seien Sie geduldig und erwarten Sie keine perfekten Ergebnisse. Der Spaß sollte stets im Vordergrund stehen. Ostern steht vor… [Weiterlesen]

Neurodermitis: Wir zeigen Ihnen wie Sie die Hauterkrankung erkennen und dagegen am besten vorgehen

Neurodermitis-Ratgeber

Wer Neurodermitis hat, kann die Symptome behandeln, heilen lässt sich die Hauterkrankung allerdings nicht. Kinder erkranken deutlich häufiger als Erwachsene an Neurodermitis. Einer der Hauptauslöser akuter Schübe ist Stress. Je ausgeglichener Sie durchs Leben gehen, desto weniger anfällig sind Sie für ein erneutes Ausbrechen der Hauterkrankung. Trockene, schuppige Haut, Juckreiz, starke Rötungen, teils auch nässende… [Weiterlesen]

Neugeborenes anmelden: Wo Sie Ihr Kind nach der Geburt anmelden müssen

Neugeborenes-anmelden-Ratgeber

Stellen Sie sich alle nötigen Unterlagen bereits vor der Geburt Ihres Kindes zusammen. Wenn Sie ein Neugeborenes anmelden möchten, müssen Sie das örtliche Standesamt aufsuchen. Denken Sie neben der Anmeldung der Geburt auch an die frühzeitige Ausstellung eines Kinderreisepasses. Mit der Geburt eines Kindes ändert sich das komplette bisherige Leben. Die wenigsten Frauen können sich… [Weiterlesen]

Mutterschaftsgeld Rechner: So wird die Höhe des Mutterschaftsgeld berechnet

Mutterschaftsgeld-Rechner-Ratgeber

Mutterschaftsgeld erhalten Sie während der Mutterschutzfristen. Können Sie aufgrund besonderer Umstände frühzeitig nicht mehr arbeiten, steht Ihnen kein Mutterschaftsgeld zu. Stattdessen haben Sie einen Anspruch auf den sog. Mutterschutzlohn. Neben dem Mutterschaftsgeld erhalten Sie einen Zuschuss durch Ihren Arbeitgeber. Die Frist des Mutterschutzes beginnt sechs Wochen vor der Geburt Ihres Kindes und endet acht Wochen… [Weiterlesen]

Musikinstrumente: Alle Infos zu den beliebtesten Musikinstrumenten für Kinder und Erwachsene

Musik und die jeweiligen Instrumente sind schon seit jeher ein fester Bestandteil unseres Lebens. Die Musikinstrumente werden in der Regel in verschiedene Kategorien eingeteilt. Kinder lernen Musikinstrumente aufgrund ihrer hohen Auffassungsgabe besonders schnell. Aber auch Erwachsene können durchaus noch ein Musikinstrument lernen. Um das passende Instrument auszuwählen, spielen sowohl Vorlieben als auch körperliche Voraussetzungen eine… [Weiterlesen]

Musikalische Früherziehung: Das müssen Sie über musikalische Frühförderung wissen

Musikalische-Früherziehung-Ratgeber

Musikalische Früherziehung setzt im Alter von etwa drei Jahren an. Kinder lernen bei der Frühförderung verschiedene Instrumente kennen. Der Fokus liegt jedoch zunächst auf Singen, Tanzen sowie dem Entwickeln einer Affinität zur Musik. Sehen Sie die musikalische Früherziehung als Weg hin zum Spielen eines Instruments. Musik spielt für viele Erwachsene eine große Rolle. In einer… [Weiterlesen]

An Mumps erkrankt? Hier erfahren Sie, wie die Krankheit erkannt wird und wie Sie dagegen am besten vorgehen

Mumps-Ratgeber

Die Kinderkrankheit ist eine besondere Gefahr für Jungen und Männer. Im schlimmsten Fall droht die Unfruchtbarkeit. Mit einer Impfung lässt sich ein dauerhaft wirksamer Schutz erreichen. Nach außen hin ist Mumps an einem geschwollenen Gesichts-Hals-Bereich zu erkennen. Dieses Symptom tritt jedoch nicht bei allen Erkrankten auf. Mumps zählt zu den bekanntesten Kinderkrankheiten. Zum Glück tritt… [Weiterlesen]

So gestalten Sie einen abwechslungsreichen Morgenkreis im Kindergarten

Morgenkreis-Kindergarten-Ratgeber

Im Morgenkreis können sich die Kinder begrüßen, austauschen und gemeinsam in den Tag starten. Tägliche Rituale geben den Kindern Sicherheit und Geborgenheit. So sollte der Morgenkreis eine gleichbleibende Struktur aufweisen. Durch Erlebniserzählungen, Bewegungsgeschichten und Fingerspiele kann ein Sitzkreis abwechslungsreich gestaltet werden. In vielen Krippen, Kindergärten und Kitas wird der Tag mit dem sogenannten Morgenkreis gestartet…. [Weiterlesen]

Montessori Kindergarten: Was Sie über die Montessori Pädagogik wissen müssen

Montessori-Kindergarten-Ratgeber

Die Montessori Pädagogik geht auf die Begründerin Maria Montessori zurück. Oberstes Ziel ist es, die Kinder zu selbstständigen Individuen heranzuziehen. Besonders die vorbereitete Umgebung und die speziellen Lernmaterialien spielen im Montessori Kindergarten eine wichtige Rolle. Bei der Auswahl eines geeigneten Kindergartens sind viele Eltern sehr schnell überfordert. Welcher Kindergarten ist der Beste für unser Kind?… [Weiterlesen]

Mitmachgeschichten: Die besten Mitmachgeschichten für Sie und Ihr Kind

Mitmachgeschichten-Ratgeber

Mitmachgeschichten gibt es in zahlreichen Ausführungen. So haben Kinder sowohl im Kindergarten als auch in der Schule Spaß an der Kombination zwischen Zuhören und Bewegen. Durch eine Mitmachgeschichte erleichtern Sie Kindern das Zuhören. Die Konzentration sowie die Merkfähigkeit werden verbessert. Es gibt sehr unterschiedliche Bewegungsgeschichten, sodass Sie den Fokus eher auf Musik, auf Sport oder… [Weiterlesen]

Masern: Wir zeigen Ihnen worauf bei der gefährlichen Kinderkrankheit zu achten ist

Masern-Ratgeber

Masern zählen neben Keuchhusten, Scharlach, Röteln und Windpocken zu den sog. Kinderkrankheiten. Trotz starker Impfbemühungen gibt es in Deutschland jedes Jahr kleinere oder etwas größere Masernausbrüche. Unterschätzen Sie die Krankheit nicht. Werden die Masern-Symptome auf die leichte Schulter genommen, drohen schwere Folgeerkrankungen. Die Kinderkrankheit Masern ist in Deutschland nicht mehr allzu verbreitet, dennoch ist der… [Weiterlesen]

Konzeption einer Kita erstellen: Das müssen Sie bei der Konzepterstellung beachten

Konzeption-Kita-erstellen

Eine Kita-Konzeption stellt ein schriftlich ausgearbeitetes Richtschnur dar, aus welcher die pädagogische Ausrichtung und die angestrebten Ziele hervorgehen. Eine Konzeption sollten immer mit dem gesamten Team entwickelt werden. Zusätzlich können auch die Träger und die Eltern miteinbezogen werden. Neben der inhaltlichen Komponente ist auch die optische Aufmachung wichtig. Die Konzeption sollte übersichtlich, strukturiert und anschaulich… [Weiterlesen]

Kompetenzen eines Erziehers: Das sollten Sie für den Beruf als Erzieher mitbringen

Kompetenzen-Erzieher-Ratgeber

Erzieher sollten offen sein und sich nicht vor Herausforderungen scheuen. Neben dem Spaß an der Arbeit mit Kindern, ist eine hohe Stressresistenz eine Grundvoraussetzung für den Job als Erzieher. Eine hohe Fachkompetenz alleine reicht nicht aus. Aufgrund der anspruchsvollen Aufgaben mit vielen wechselnden Herausforderungen, ist eine exzellente Sozialkompetenz gefordert. Wer Erzieher werden möchte, steht schnell… [Weiterlesen]

Essen in der Kita: Das sollten Sie über die Ernährung im Kindergarten wissen

Kita-Essen-Ratgeber

Das Kita-Essen ist in vielen deutschen Kindergärten verbesserungswürdig. Lediglich ein Drittel aller Einrichtungen bieten eine ausreichende Auswahl an Obst sowie Gemüse und verzichten auf eine fleischlastige Ernährung. Für gesunde Ernährung müssen Eltern etwas tiefer in die Tasche greifen. Die Mehrkosten halten sich jedoch in Grenzen. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist von elementarer Bedeutung, um… [Weiterlesen]

Kindeswohlgefährdung: Worauf Eltern achten sollten, um einem Rechtskonflikt zu entgehen

Kindeswohlgefährdung-Ratgeber

Eine Kindeswohlgefährdung kann physisch oder aber psychisch sein. Die emotionalen Folgen für betroffene Kinder sind in beiden Fällen teils erheblich. Bei akuten Fällen, die dem Kinderschutz zuwiderlaufen, benachrichtigen Sie das örtliche Jugendamt. Besteht ein Verdacht bezüglich der Gefährdung des Kindeswohls, müssen die Jugendämter einschreiten. Kinder sind unsere Zukunft. Dieser prägnante Satz scheint jedoch leider an… [Weiterlesen]

Kinderbetreuung steuerlich absetzen: Das müssen Sie bei Ihrer nächsten Steuererklärung beachten

Kinderbetreuung-steuerlich-absetzbar-Ratgeber

Die Kosten der Kinderbetreuung sind bis zu maximal 4.000 Euro im Jahr steuerlich absetzbar. Bewahren Sie alle Belege auf und zahlen Sie Löhne an Tagesmütter oder Nannys nicht in bar. Trennen Sie zwischen Betreuungs- und Verpflegungskosten, da Sie die Verpflegungskosten nicht in Ihrer Steuererklärung geltend machen können. Kinder sind ein wundervolles Geschenk und mit Geld… [Weiterlesen]

Kinder und Musik: So begeistern Sie Ihr Kind zu musikalischen Aktivitäten

Kinder-Musik-Ratgeber

Musik ist bereits in der Schwangerschaft förderlich. Im Rahmen der musikalischen Früherziehung lernen Kinder, Musik zu begreifen und selbst zu machen. Es gibt viele Studien, die belegen, dass Musik die Konzentrationsfähigkeit von Kindern verbessert. Musik ist vielseitig, mal fröhlich, mal traurig und niemals aus unserem Leben wegzudenken. Stellen Sie sich vor, wie das Leben ganz… [Weiterlesen]

Kind hört nicht: Tipps für die Erziehung in der Trotzphase

Kind-hört-nicht-Ratgeber

Machen Sie sich keine Sorgen, wenn Ihr Kind ab und zu einen Wutanfall bekommt und nicht hören will. Das ist ganz normal und deutet keineswegs auf eine schlechte Erziehung hin. Die unterschiedlichen Erziehungsstile bringen natürlich auch verschiedene Wertvorstellungen mit sich. Gewalt darf jedoch keine Lösung darstellen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Sie auf Trotzreaktionen reagieren… [Weiterlesen]

Katholischer Kindergarten: Kindererziehung mit religiösen Elementen

katholischer-Kindergarten-Ratgeber

Ein katholischer Kindergarten richtet seinen Fokus auf die Vermittlung christlicher Werte. In der Praxis unterscheidet sich der Tagesablauf in einer katholischen Kita nur wenig von nicht kirchlichen Kindergärten. Auch nicht katholische Kinder können in einem katholischen Kindergarten aufgenommen werden. Dies entscheidet jedoch die einzelne Einrichtung. In Deutschland existieren laut Angaben der katholischen Kirche 9.370 Kindertageseinrichtungen,… [Weiterlesen]

Geschicklichkeitsspiele für Kinder: Spiele für Koordination und Geschicklichkeit

Geschicklichkeitsspiele-Kinder-Ratgeber

Geschicklichkeitsspiele für Kinder tragen zur Verbesserung der koordinativen Fähigkeiten bei. Aufgrund des natürlichen Bewegungsdrangs wird kein Kind merken, dass Sie versuchen, das Spiel als Lernspiel zu nutzen. Für viele Geschicklichkeitsspiele benötigen Sie weder viel Platz noch besonderes Equipment. Ob draußen oder drinnen, zu zweit oder für Gruppen – Geschicklichkeitsspiele für Kinder machen Spaß und fordern… [Weiterlesen]

Freinet-Pädagogik: Die Methode nach Celestin Freinet erklärt

Freinet-Pädagogik-Ratgeber

Der Begründer der Freinet-Pädagogik ist der Franzose Célestin Freinet. Zusammen mit seiner Frau und einigen Lehrpersonen entwickelte er aufgrund seiner eigenen negativen Schulerfahrung diese alternative Pädagogik. Im Vordergrund der Pädagogik steht die freie Entfaltung der kindlichen Persönlichkeit. Die Tagesgestaltung erfolgt nahezu ausschließlich durch die Kinder selbst. Die Freinet-Pädagogik wurde ursprünglich für die Schule entwickelt. Seit… [Weiterlesen]

Fahrrad fahren lernen: So bringen Sie Ihrem Kind das Fahrrad fahren bei

Fahrrad-fahren-lernen-Ratgeber

Kinder, die Fahrrad fahren lernen, haben ihr eigenes Tempo. Überfordern Sie Ihren Nachwuchs nicht, sondern zeigen Sie Geduld. Wer bereits sicher auf einem Laufrad unterwegs ist, wird nur wenig Schwierigkeiten haben, richtig Fahrrad zu fahren. Kinder haben in den ersten Lebensjahren starke Probleme, Geschwindigkeiten korrekt einzuschätzen. Dies macht die frühe Teilnahme am Straßenverkehr sehr gefährlich…. [Weiterlesen]

Kinder im Auto – Sicherheit geht vor

In Deutschland besteht Kindersitzpflicht für alle Kinder unter 12 Jahren oder unter 150 cm Körpergröße Je nach Gewicht, Alter und Größe des Kindes empfehlen die Hersteller unterschiedliche Modelle. Nach einem Unfall muss der Kindersitz bzw. der Reboarder unbedingt durch einen Gutachter geprüft und ggf. ausgetauscht werden. Wie man Kinder sicher im Auto transportiert, ist bereits kurz… [Weiterlesen]

Risikolebensversicherung: Pflicht für junge Familien

Risikolebensversicherung abschließen

Risikolebensversicherungen gehören nicht zu den Pflichtversicherungen, jedoch sind sie besonders für junge Paare mit Kindern empfehlenswert. Die Risikolebensversicherung unterscheidet sich stark von einer klassischen Lebensversicherung. Versicherungssumme, Laufzeit, Gesundheit und Eintrittsalter des Versicherungsnehmers sind relevante Parameter zur Berechnung der Beiträge. Eine Risikolebensversicherung, auch als Hinterbliebenenschutz bezeichnet, zahlt im Todesfall an die begünstigten Personen eine zuvor vereinbarte… [Weiterlesen]

Haustiere Kinder: Das sollten Eltern vor der Anschaffung eines Haustieres beachten

Haustiere-Kinder-Ratgeber

Die Entscheidung, ein Haustier zu kaufen, sollte stets wohlüberlegt sein. Durch ein Haustier können Kinder lernen, Verantwortung zu übernehmen. Zudem wirkt sich ein Tier positiv auf das Selbstwertgefühl und das Sozialverhalten aus. Haustiere können Sie im Fachhandel, über eine Tierbörse oder über einen Züchter erwerben. Achten Sie jedoch darauf, dass es sich um seriöse Angebote… [Weiterlesen]

Weiterbildung für Erzieher: Tipps für die richtige Zusatzqualifikation

Ratgeber zur Weiterbildung als Erzieher

Es bestehen verschiedene Fortbildungsmöglichkeiten, um die Karriereleiter als Erzieher zu erklimmen. Eignen Sie sich möglichst frühzeitig Zusatzqualifikationen an, um sich von anderen Bewerbern abzuheben. Ein Fernstudium lässt sich auch neben dem Beruf realisieren. Es gibt viele gute Gründe für eine Weiterbildung für Erzieher. Teils steht dabei das persönliche Interesse an einer Fortbildung im Vordergrund, in… [Weiterlesen]

Zwillingsschwangerschaft: Alles was Sie über Mehrlingsgeburten wissen müssen

Zwillingsschwangerschaft-Ratgeber

Bei Zwillingsschwangerschaften wird zwischen eineiigen und zweieiigen Zwillingen unterschieden. Eine Mehrlingsschwangerschaft wird stets als Risikoschwangerschaft eingestuft. Komplikationen treten jedoch meist nur dann auf, wenn sich die Babys eine Fruchthöhle teilen. Zwillinge kommen aufgrund der möglichen Risiken deutlich häufiger per Kaiserschnitt zur Welt als Einlinge. Paare, die von einer Zwillingsschwangerschaft erfahren, sind häufig erst etwas überrascht…. [Weiterlesen]

Eisprungrechner: So bestimmen Sie Ihren Eisprung

Eisprungrechner-Ratgeber

Der Eisprung einer Frau findet normalerweise einmal pro Zyklus statt. Dabei wird die Eizelle aus der Gebärmutter ausgestoßen und in Richtung Eileiter befördert. Die fruchtbarsten Tage sind der Tag des Eisprungs und zwei Tage zuvor. Ein Eisprungrechner kann dabei helfen, den Zeitpunkt der Ovulation zu bestimmen. Eisprungrechner sind vor allem für Frauen geeignet, die einen… [Weiterlesen]

Kitagebühren: Das müssen Sie über die Betreuungsgebühren wissen

Kitagebühren-Ratgeber

Einheitliche Regelungen zu Kitagebühren suchen Sie in Deutschland vergebens. Viele Kommunen richten sich bei der Berechnung der Kosten für einen Kindergartenplatz nach Ihren Einkommensverhältnissen. Je nachdem, wo Sie wohnen, lohnt sich ein Umzug in die Nachbarkommune, um extrem hohe Kitagebühren zu umgehen. Es gibt kaum ein Thema, dass junge Eltern mehr beschäftigt als die Kitagebühren…. [Weiterlesen]

Informationen zum Kita-Gutschein: Das müssen Sie beachten

Kita-Gutschein-Ratgeber

Einen Kita-Gutschein erhalten Sie lediglich in wenigen Städten. Generell ist das System in Deutschland nicht verbreitet. Ein Kita-Gutschein berechtigt Sie, sich einen Betreuungsplatz für Ihr Kind zu suchen. Indem Sie den Gutschein einlösen, erhalten Sie einen Betreuungsplatz und der Kindergarten wird durch die Kommune finanziell entschädigt. Sie können den Antrag bei den Gutscheinstellen der örtlichen… [Weiterlesen]

Kind adoptieren: Was Sie über das Adoptionsverfahren wissen müssen

Kind-adoptieren-Ratgeber

Unterschieden werden verschiedene Adoptionsarten. Die Stiefkindadoption stellt dabei in Deutschland die häufigste Variante dar. Familien, die ein Kind adoptieren möchten, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllen und sich auf eine lange Wartezeit einstellen. Die Eignungsprüfung kann bis zu einem Jahr dauern. Anschließend müssen Eltern häufig viele weitere Jahre auf ein Kind warten. Paare, die auf natürlichem Wege… [Weiterlesen]

Gesunde Ernährung bei Kindern: Alles, was Sie über Kinderernährung wissen müssen

Gewöhnen Sie Ihre Kinder nicht an fett- sowie zuckerhaltige Speisen. Kinder sind neugierig. Nutzen Sie dies zu Ihrem Vorteil und probieren Sie neue gesunde Rezepte aus. Wasser ist elementar, um den Stoffwechsel in Gang zu halten. Übergewicht bei Kindern ist seit vielen Jahren ein Thema. Die Zahlen haben sich zwar in den letzten Jahren nicht… [Weiterlesen]

Ganztagsbetreuung: Das sollten Sie darüber wissen

Ganztagsbetreuung-Ratgeber

Die Ganztagsbetreuung ist ein sehr umstrittenes Thema, für viele Eltern jedoch zwingend erforderlich. Große Probleme bereitet der Übergang von der Kita zur Grundschule, da lediglich für 40 % aller Kinder ein Platz in der Tagesbetreuung verfügbar ist. Die Kosten für die Ganztagsbetreuung im Kindergarten unterscheiden sich bundesweit erheblich voneinander. Ganztagsbetreuung gehört für viele Kinder in… [Weiterlesen]

Farben lernen: So bringen Sie Ihrem Kind am besten die Farben bei

Farben-lernen-Ratgeber

In unserem Alltag spielen Farben eine besondere Rolle. Sie können Gefühle bestimmen und Stimmung erzeugen. Um Farben zu lernen, können Spiele, Bewegungsspiele, Lieder oder Fingerfarben zum Einsatz kommen. Suchen Sie das Gespräch bei Ihrem Kinderarzt, wenn Ihr Kind ungewöhnlich lange Probleme damit hat, Farben zu unterscheiden. Farben bestimmen unser ganzes Leben. Wir wählen unsere Kleidung… [Weiterlesen]

Experimente für Kinder: Die besten Kinder-Experimente zum Selbermachen

Experimente-für-Kinder-Ratgeber

Experimente für Kinder ermöglichen die Entdeckung und Erforschung von unterschiedlichen Phänomen aus der Umwelt. Es können Experimente mit Farben, Luft, Wasser und vielen weiteren Elementen durchgeführt werden. Lassen Sie die Kinder vorweg Annahmen treffen, die nach dem Versuch überprüft oder revidiert werden können. Kinder sind sehr neugierig und möchten immer etwas Neues dazulernen. Experimente für… [Weiterlesen]

Die Entwicklung eines Babys: Vom Neugeborenen zum Kleinkind

Entwicklung-Baby-Ratgeber

Jedes Kind ist einzigartig und erreicht die einzelnen Entwicklungsstufen in seinem eigenen Tempo. Über das erste Lächeln können sich Eltern schon im zweiten Lebensmonat freuen. Erste Krabbelversuche unternehmen Babys etwa im siebten bis achten Monat. Mit einem Jahr können die meisten Kleinkinder schon ein paar Schritte laufen. In den ersten fünf bis sechs Monaten benötigen… [Weiterlesen]

Entspannungsübungen für Kinder: Ideen für den Stressabbau

Entspannungsübungen-für-Kinder-Ratgeber

Von Stress sind nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder betroffen. Dieser entsteht in den meisten Fällen durch Termindruck, Leistungsdruck und mediale Reizüberflutung. Es gibt viele verschiedene Entspannungsübungen für Kinder. Diese können sowohl in einem Kurs als auch Zuhause ausgeübt werden. Entspannungsübungen für Kinder sollten stets auf spielerische Weise und ohne Zwang stattfinden. Nicht nur Erwachsene,… [Weiterlesen]

Bindungstheorie: Das sollten Sie zum Bindungskonzept wissen

Bindungstheorie-Ratgeber

Die Bindungstheorie ist eine psychologisch-soziologische Theorie, bei der davon ausgegangen wird, dass alle Menschen das angeborene Bedürfnis nach Nähe zu anderen Mitmenschen haben. Kinder können einem Bindungstypen zugeordnet werden, indem sie in einer Testsituation beobachtet werden. Bindungsstörungen können verschiedene Ursachen und Ausprägungen haben. In jedem Fall sollten Sie psychologisch behandelt werden. Die Bindung zwischen den… [Weiterlesen]

Ausbildungsplan für Erzieher: So läuft die Ausbildung zum Kindererzieher ab

Ausbildungsplan-Erzieher-Ratgeber

Es gibt keinen bundeseinheitlich geregelten Ausbildungsplan für Erzieher. Je nach Bundesland und Einrichtung unterscheiden sich die Ausbildungsinhalte sowie die gesamte Dauer der Ausbildungsphase erheblich voneinander. Je höher Ihr Bildungsabschluss ist, desto weniger Zeit müssen Sie in die Erzieherausbildung investieren. Die Ausbildung als Erzieher bringt viele Vorteile mit sich. Der sichere Job ist allerdings durchaus anstrengend… [Weiterlesen]

Betreuungsverfügung: Das sollten Sie beachten

Betreuungsverfügung-Ratgeber

Die Betreuungsverfügung ist in § 1896 BGB geregelt. Sie können eine solche Verfügung aufsetzen, um jemanden als Ihren Betreuer zu bestellen. Die Betreuungsverfügung gilt für den Fall, dass Sie krank werden und sich nicht mehr selbst um Ihre Angelegenheiten kümmern können. Grundsätzlich sind Sie beim Erstellen einer Betreuungsverfügung frei und nicht an konkrete Formerfordernisse gebunden…. [Weiterlesen]

Bewerbung zur Erzieherin: Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung als Erzieher

Bewerbung-Erzieherin-Ratgeber

Die Bewerbung als Erzieherin ist Ihre Chance. Präsentieren Sie sich daher positiv und überzeugen Sie Ihren künftigen Arbeitgeber von sich. Halten Sie sich nicht an pauschale Bewerbungsschreiben, sondern passen Sie jede Bewerbung auf das Konzept des Kindergartens an. Gehen Sie sorgsam mit Ihrer Bewerbung um. Kaffeeflecken sind genau wie Rechtschreibfehler ein No-Go. Der Beruf der… [Weiterlesen]

KiSS-Syndrom: Was Sie über die Kinderkrankheit wissen sollten

Kiss-Syndrom-Ratgeber

Beim KiSS-Syndrom handelt es sich nicht direkt um eine Krankheit, sondern um eine Fehlstellung des Kopfes und der Halswirbelsäule. Die Existenz der Krankheit ist jedoch sehr umstritten. Babys, die an dem Syndrom leiden, weisen häufig einen Schiefhals oder eine Asymmetrie des Schädels auf. Gegen das KiSS-Syndrom helfen verschiedene Manualtherapien. Durch eine Behandlung kann vermieden werden,… [Weiterlesen]

Erlebnispädagogik-Spiele: Diese Teambuilding-Spiele eignen sich für Kitagruppen

Erlebnispädagogik-Spiele-Ratgeber

Erlebnispädagogik-Spiele dienen der Vertrauensbildung. Neben Spaß und Abenteuer stehen die Entwicklung von Teamfähigkeit und Kooperation im Vordergrund. Viele Erlebnispädagogik-Spiele können Sie ganz ohne zusätzliches Material durchführen. Spiele sind in der Erlebnispädagogik ein wichtiges Element, um alle Kinder mitzunehmen. Auch Kinder, die sich eher zurückhalten, sollen motiviert werden. Zahlreiche Studien zeigen, dass sich Erlebnispädagogik günstig auf… [Weiterlesen]

Kindergarten-Kosten: Was Sie über die Kindergartengebühren wissen sollten

Tarif-Kindergarten-Ratgeber

Die Kindergarten-Kosten entfallen teils komplett, während Sie in anderen Regionen viel Geld aufwenden müssen. Sie können einen Teil der Betreuungskosten von der Steuer absetzen. Die Höhe der Kita-Gebühren orientiert sich meist an Ihrem Einkommen. Je höher dieses ist, desto mehr Geld müssen Sie in die Betreuung Ihrer Kinder investieren. Sobald es um die Kinderbetreuung geht,… [Weiterlesen]

Frühschwangerschaft: Das sollten Sie wissen

Frühschwangerschaft-Ratgeber

Der Begriff Frühschwangerschaft bezeichnet die ersten zwölf Schwangerschaftswochen. In dieser Zeit ist das Risiko eines spontanen Aborts am höchsten. Erste Symptome sind häufig das Ausbleiben der Periode, Übelkeit und Spannungsgefühle in den Brüsten. Um den Geburtstermin und die SSW zu berechnen, können Sie die Naegele-Regel anwenden. Frauen, die einen ausgeprägten Kinderwunsch haben, können es zumeist… [Weiterlesen]

Taschengeldtabelle: Orientierung bei der Taschengeldvergabe

Taschengeldanspruch

Warten Sie mit dem ersten Taschengeld nicht zu lange. Eine Taschengeldtabelle dient Ihnen nur als Anhaltspunkt. Ihre jeweilige finanzielle Situation sollten Sie natürlich mit in Ihre Überlegen einbeziehen. Soll Ihr Kind viele finanzielle Angelegenheiten selbst entscheiden, benötigt es deutlich mehr Taschengeld. Der Sinn des Taschengelds liegt klar auf der Hand. Ihre Kinder sollen lernen, mit… [Weiterlesen]

Kindergartenfrühstück: Gesunde Ideen für ein Frühstück im Kindergarten

Kindergartenfrühstück-Ratgeber

Gesunde Frühstücksideen müssen nicht langweilig sein. Bei einem Kindergartenfrühstück spielen die Augen eine große Rolle. Je mehr Abwechslung Sie anbieten, desto begeisterter sind die Kinder, etwas Neues zu probieren. Viele Kinder essen gerne Obst und Gemüse. Ungesundes Essen führt hingegen auf Dauer zu einem deutlichen Leistungsdefizit. Die Ernährung spielt in vielen deutschen Kindergärten bislang eine… [Weiterlesen]

Kindergeldantrag: Wir zeigen Ihnen, was Sie beim Beantragen beachten sollten

Kindergeldantrag-Ratgeber

Die Regelungen zum Kindergeld wurden zum 01.01.2018 angepasst. Rückwirkende Zahlungen erhalten Sie nun für maximal sechs Monate. Es besteht die Möglichkeit, einen Kindergeldantrag online zu stellen. Zusätzlich ist jedoch die Übermittlung weiterer Nachweise erforderlich. Kindergeld kann stets nur von einem Elternteil bezogen werden. Kaum ist ein Kind geboren, stehen junge Eltern vor vielen Fragen. Neben… [Weiterlesen]

Kinderlieder zum Mitsingen: Eine Auswahl der schönsten deutschen Lieder für Kinder

Kinderlieder-zum-Mitsingen-Ratgeber

Kinderlieder zum Mitsingen sorgen für eine gute Stimmung in der Kita. Es gibt zu jeder Jahreszeit und jedem Anlass passende Lieder. Das Mitsingen schult das Rhythmusgefühl der Kinder im Kindergarten. Musik, Singen und Tanzen machen unsere Welt etwas bunter. Kinder können sich nach Herzenslust ausprobieren und zum Rhythmus bewegen. Im Kindergarten ist es außerdem ein… [Weiterlesen]

Kinderzuschlag: Was Sie über den Kinderzuschlag wissen sollten

Kinderzuschlag-Ratgeber

Der Kinderzuschlag beläuft sich auf maximal 170 Euro pro Monat und Kind. Durch den Zuschuss soll sichergestellt werden, dass Familien nicht auf Leistungen des SGB II angewiesen sind. Sie müssen Ihre Einkommens- und Vermögenswerte offenlegen sowie einen Antrag bei der Familienkasse stellen, um den Kinderzuschlag zu erhalten. Kinder sind nicht billig. Dies macht sich besonders… [Weiterlesen]

Taschengeld: Was Sie über die Vergabe von Sackgeld wissen sollten

Taschengeld-Ratgeber

Je früher Kinder den Umgang mit Geld lernen, desto eher sind sie in der Lage, eigene finanzielle Verantwortung für sich und ihr Leben zu übernehmen. Die Höhe des Taschengelds sollte sich an Ihrem Einkommen orientieren. Zugleich ist es wichtig, dass Sie Ihren Kindern nicht wesentlich mehr oder weniger geben als andere gleichaltrige zur Verfügung haben…. [Weiterlesen]

Kurze Spiele: Die besten Kinderspiele für zwischendurch

Kleinkinder-Spiele für zwischendurch lenken Kinder schnell ab und helfen Langeweile zu überbrücken. Dafür müssen sie leicht zu erklären sein und eine kurze Dauer haben. Kurze und einfache Kinderspiele fördern verschiedene Fähigkeiten der Kinder. Kinderspiele für draußen sind sehr abwechslungsreich. Spielen die Kinder mit einem Ball, müssen sie ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Kreative Spiele fördern… [Weiterlesen]

Geburtsterminrechner: So erfahren Sie Ihren Entbindungstermin

Geburtsterminrechner-Ratgeber

Mit einem Geburtsterminrechner können Sie ausrechnen, an welchem Datum Ihr Kind voraussichtlich zur Welt kommt. Hierbei wird normalerweise die Naegele-Regel angewandt. Den Geburtstermin zu kennen, ist vor allem für Sie und Ihre Familie wichtig. Allerdings müssen Sie den Entbindungstermin auch rechtzeitig Ihrem Arbeitgeber mitteilen. Natürlich ersetzt der Schwangerschaftsrechner keinen Arzttermin. Um die Gesundheit des Kindes… [Weiterlesen]

Familienhilfe: Alles, was Sie beachten müssen, um Familienhilfe zu beziehen

Familienhilfe-Ratgeber

Familien in Not können sich jederzeit an das örtliche Jugendamt wenden. Neben öffentlichen Organisationen gibt es auch kirchliche Träger oder private Initiativen, die sich der Familienhilfe verschrieben haben. Das Hauptaugenmerk der Familienhilfe ist auf eine gute Entwicklung Ihrer Kinder gerichtet. Jede Familie benötigt hin und wieder einmal Unterstützung. An dieser Stelle kommt die Familienhilfe ins… [Weiterlesen]

Gehalt einer Erzieherin: Welche Position am besten bezahlt wird

Erzieherin-Gehalt-Ratgeber

Im Laufe Ihres Lebens steigt das Gehalt als Erzieherin. Übernehmen Sie die Kita-Leitung, verdienen Sie deutlich mehr Geld. Allerdings verändert sich auch Ihr Aufgabenspektrum. Während der Ausbildung werden Sie nicht bezahlt. Der Job als Erzieher ist nicht leicht. Jeden Tag haben Sie es mit vielen Kindern und unterschiedlichen Bedürfnissen zu tun. Seit der Einführung des… [Weiterlesen]

Ernährung in der Schwangerschaft: Auf diese Lebensmittel sollten Sie verzichten

Ernährung-in-der-Schwangerschaft-Ratgeber

Eine gesunde Ernährung in der Schwangerschaft ist sowohl für die Mutter als auch für das Baby von großer Bedeutung. Schwangere benötigen besonders viele Nährstoffe. Daher sollten Sie unbedingt auf eine ausgewogene Ernährung mit vielen Proteinen, Kohlenhydraten und guten Fetten achten. Von dem Verzehr von rohem Fisch, rohem Fleisch oder Rohmilchprodukte wird hingegen abgeraten. Diese können… [Weiterlesen]

Familienkasse: Das sollten Sie über die Zuständigkeiten der Familienkasse wissen

Familienkasse-Ratgeber

Die Familienkasse ist der Bundesagentur für Arbeit angeschlossen. Die Hauptaufgabengebiete der Behörde liegen in der Bearbeitung der Anträge auf Kindergeld sowie Kinderzuschläge. Achten Sie darauf, den Antrag auf Kindergeld rechtzeitig zu stellen. Sie können Ihre Ansprüche maximal sechs Monate rückwirkend geltend machen. Die Familienkassen sind vielfach der Bundesagentur für Arbeit angeschlossen. Nicht selten kommt es… [Weiterlesen]

Erlebnispädagogik: Was hinter dem Konzept der sogenannten Abenteuerpädagogik steckt

Erlebnispädagogik-Ratgeber

Als Begründer der Erlebnispädagogik gilt der deutsche Pädagoge Kurt Hahn. Ziel der Pädagogik ist es, die eigene Persönlichkeit durch Abenteuer in freier Natur zu entwickeln. Die Angebote sind vor allem im außerschulischen Bereich sehr vielfältig. Sie können in der Kinder- und Jugendarbeit, in der Arbeit mit Behinderten oder als Teamtraining für Betriebe Anwendung finden. Die… [Weiterlesen]

Elternzeit verlängern: Das müssen Sie für eine Verlängerung wissen

Elternzeit-verlängern-Ratgeber

Achten Sie bei der Beantragung Ihrer Elternzeit auf die Einhaltung der Fristen. Um die Elternzeit verlängern zu können, müssen Sie wichtige Gründe vorweisen. Manche Arbeitgeber zeigen sich jedoch kulant. Ein befristeter Arbeitsvertrag verlängert sich, von wenigen Ausnahmen abgesehen, durch die Inanspruchnahme der Elternzeit nicht. Viele junge Eltern entscheiden sich nach der Geburt Ihres Kindes zu… [Weiterlesen]

Vormundschaft: Das sollten Sie vor einer möglichen Kindes-Vormundschaft wissen

Vormundschaft und Fürsorge für Kinder übernehmen

Ein Vormund ist ein rechtlicher Vertreter des Kindes, der an die Stelle der Eltern tritt. Er sorgt für das Wohlergehen des Kindes, verwaltet das Geld und muss eine geeignete Unterbringung, in einer Familie, betreuten Wohnung oder Heim für das Kind auswählen. Eine Vormundschaft kann nicht beantragt werden, sondern das Familiengericht ernennt einen Vormund. Eine Vormundschaft… [Weiterlesen]

Fingerspiele: Die besten Spielideen mit Fingern und Händen für Kinder

Mit den Händen lernen: meine ersten Fingerspiele

Fingerspiele sind kleine Spiele, die mit den Händen vorgeführt werden. Ähnlich wie beim Puppentheater wird eine Geschichte erzählt. Anstatt mit Puppen wird die Geschichte mit den Händen aufgeführt. Reime und Gesten bei einem Fingerspiel regen die Entwicklung der Motorik an und schulen gleichzeitig das Geschick und die Augen-Hand-Koordination. Das Zusammenspiel von Sprache, Motorik und Gestik… [Weiterlesen]

Elterngeldrechner: So viel können Sie bekommen

Elterngeldrechner-Ratgeber

Bei geringem Einkommen steht Ihnen – prozentual gesehen – mehr Elterngeld zu. Sie haben die Wahl zwischen Elterngeld oder aber dem Elterngeld Plus. Letzteres können sie doppelt so lange beziehen, erhalten jedoch maximal die Hälfte des Betrags. Die Höchstgrenze für die Inanspruchnahme von Elterngeld liegt bei Alleinerziehenden bei 250.000, bei Paaren bei 500.000 Euro pro… [Weiterlesen]

Brettspiele: Diese Tischspiele sind ideal für den Kiga Alltag

Brettspiele-Ratgeber

Genau wie Würfel- oder Kartenspiele gehören Brettspiele zur Kategorie der Gesellschaftsspiele. Kennzeichen sind außerdem, dass sie über ein Spielbrett verfügen und am Tisch gespielt werden können. Brettspiele sind immer noch sehr beliebt. Vor allem in Kitas und Kindergärten werden sie gerne eingesetzt, um die Konzentration und das soziale Miteinander zu fördern. Beliebte Kinderspiele sind unter… [Weiterlesen]

Elterngeld Plus: Das sollten Sie über die Zusatzzahlung wissen

Elterngeld-Plus-Ratgeber

Mit dem Elterngeld Plus verdoppeln Sie den Bezugszeitraum des Elterngelds. Gleichzeitig liegt der maximale Betrag bei der Hälfte des Elterngeldanspruchs, somit bei höchstens 900 Euro pro Monat. Dank des Partnerschaftsbonus können Sie die Bezugsdauer um vier Monate auf 28 Monate erhöhen. Neben dem Basiselterngeld haben Sie die Möglichkeit, Elterngeld Plus zu beantragen. Aber was hat… [Weiterlesen]

Baukindergeld: Das sollten Sie zur Beantragung von Baukindergeld wissen

Baukindergeld-Ratgeber

Das Baukindergeld soll dazu beitragen, mehr Wohnraum in Deutschland zu schaffen. Es ersetzt in Teilen die früher geltende Eigenheimzulage, die bereits Ende 2005 abgeschafft wurde. Die Höhe des Baukindergelds beträgt 1.200 Euro pro Jahr und Kind, ist allerdings auf eine Laufzeit von maximal zehn Jahren begrenzt. Die Koalitionsverhandlungen von SPD und CDU/CSU sind nach langem… [Weiterlesen]

Anzeichen für eine Schwangerschaft: Auf diese Schwangerschaftssymptome müssen Sie achten

Anzeichen-Schwangerschaft-Ratgeber

Jede Schwangerschaft verläuft anders und ist daher mit unterschiedlichen Anzeichen verbunden. Die Symptome treten erstmals auf, wenn hCG eine hohe Konzentration aufweist. Die Schwangerschaftssymptome werden in unsichere, wahrscheinliche und sichere Anzeichen aufgeteilt. Zu den unsicheren Anzeichen einer Schwangerschaft zählen beispielsweise Übelkeit, Müdigkeit und Heißhunger. Inwiefern sich die erste von der zweiten Schwangerschaft unterscheidet, ist von… [Weiterlesen]

Alleiniges Sorgerecht: Das sollten Sie zum Aufenthaltsbestimmungsrecht wissen

Alleiniges-Sorgerecht-Ratgeber

Ohne Vereinbarung steht beiden Elternteilen ein gemeinsames Sorgerecht zu. Um das alleinige Sorgerecht zu beantragen, müssen schwerwiegende Gründe vorliegen, die der gemeinsamen elterlichen Sorge entgegenstehen. Ist dies nicht der Fall, muss der andere Elternteil der Entscheidung freiwillig zustimmen. Beziehen Sie Ihr Kind, wenn es alt genug ist, in die Entscheidung mit ein. So verhindern Sie… [Weiterlesen]

Teamspiele für Kinder: Diese Mannschaftsspiele sollten Eltern kennen

Sportspiele für draußen mit viel Bewegung

Teamspiele für Kinder sind abwechslungsreich und fördern spielerisch das Teambuilding. Kindern lernen, ihre eigenen Stärken zu erkennen und zu aktivieren. Sie schulen ihre Konfliktfähigkeit verbessern ihre Konzentration und stehen füreinander ein. Gemeinschaftsspiele können sowohl drinnen als auch draußen gespielt werden. Besonders beliebt für Kindergeburtstage ist die Kinderolympiade. In unserem Ratgeber haben wir Ihnen zahlreiche Spielideen… [Weiterlesen]

Kindergarten-Spiele: Spaßige Spiele für Kinder im Kindergarten

Spiele im Kindergarten oder in der Turnhalle schulen die körperlichen und kognitiven Fähigkeiten der Kinder. Sie verbessern ihre Reaktionsfähigkeit, Koordination und Balance-Empfinden. Stuhlkreisspiele eignen sich insbesondere, um mit den Kindern gemeinsam in den Tag zu starten oder den Tag abzuschließen. Im Spiel schulen Kinder ihre sozialen Kompetenzen, sie lernen besser zuzuhören, zu kooperieren und Verantwortung… [Weiterlesen]

Basteln mit Kindern: Die besten Bastelideen für das gemeinsame Basteln mit Kindern

Basteln mit Papier ist besonders beliebt bei Kindern.

Basteln ist nicht nur eine schöne Freizeitbeschäftigung für Kinder, sondern weckt gleichzeitig die Neugier der Kinder und stärkt das Selbstbewusstsein. Sie gestalten beim Basteln eigene Dinge, erfahren Stolz und lernen auf spielerische Art neue Formen und Materialien kennen. Mit Naturmaterialien, wie Kastanien, Blätter, Tannenzapfen, Moos oder Holz lassen sich besonders im Herbst kreative Gegenstände und… [Weiterlesen]

Kindergeld-Auszahlungstermine: Wann wird das Kindergeld ausgezahlt?

Familien haben Anspruch auf Kindergeld, wenn in Ihrem Haushalt minderjährige Kinder leben.

Die Termine für die Auszahlungen des Kindergeldes richten sich nach der Endziffer auf Ihrem Bescheid für das Kindergeld. Bei Ziffern von 0 bis 5 wird das Kindergeld am Anfang des Monats ausgezahlt und die Ziffer 6 bis 9 zur Mitte des Monats. Kindergeld kann auch rückwirkend beantragt werden. Dafür muss ein entsprechender Antrag gestellt. Allerdings… [Weiterlesen]

Waldorfkindergarten: Kindererziehung nach künstlerischen und praktischen Elementen

Das Waldorf Konzept beinhaltet die musikalische Förderung der Kinder.

Im Mittelpunkt der waldorfschen Kindergartenphilosophie stehen die individuelle und ganzheitliche Entwicklung der Kinder. Es wird auch besonders Wert auf die musikalische Erziehung der Kinder gelegt, sowie die Förderung der Kreativität. Die Kosten für einen Waldorfkindergarten sind meist höher, als in anderen Einrichtungen. Waldorfkindergärten sind als freie Trägerschaft organisiert. Sie finanzieren sich zum einen durch staatliche… [Weiterlesen]

Mutterschutzrechner: So berechnen Sie den genauen Zeitraum Ihres Mutterschutzes

Den Mutterschutz ausrechnen kann man mithilfe eines kostenlosen Onlinerechners.

Die Fristen für den Mutterschutz sind genau geregelt. Die Zeit für den Mutterschutz berechnet sich nach dem errechneten Geburtstermin des Kindes. Von diesem Tag an, haben erwerbstätige Frauen 6 Wochen vor dem errechneten Geburtstermin und 8 Wochen danach Mutterschutz. Online gibt es Mutterschutzzeitrechner, um die Dauer für den Mutterschutz zu berechnen. Dafür wird lediglich der… [Weiterlesen]

Mutterschaftsgeld: So beantragen Sie Mutterschaftsgeld richtig

Erwerbstätige Frauen haben Anspruch auf Mutterschutzgeld.

Erwerbstätige schwangere Frauen haben Anspruch auf bezahlten Mutterschutz. Die Schutzfrist für den Mutterschutz beginnt sechs Wochen vor der Geburt des Kindes und endet acht Wochen danach. Insgesamt haben Frauen Anspruch auf 14 oder 18 Wochen bezahlten Mutterschutz. Bevor Sie Mutterschaftsgeld beantragen können, muss Ihr behandelnder Frauenarzt Ihnen die Schwangerschaft bestätigen und eine Bescheinigung über den… [Weiterlesen]

Gruppenspiele: Die besten Gemeinschaftsspiele für Kinder

Kinder spielen draußen in einer Gruppe

Einfache Gruppenspiele ermöglichen Kindern, sich spielerisch mit der Welt vertraut zu machen. Gruppenspiele haben einen pädagogischen Nutzen und vermitteln Kindern soziale Kompetenzen, wie Kooperation und Empathie. Gruppenspiele sind wichtig für Kinder, denn so trainieren sie ihr Gehirn, schulen ihre Wahrnehmung und verbessern ihre Motorik und Geschicklichkeit. Kirchen, Gemeinden und Familienzentren bieten Spielgruppen an oder stellen… [Weiterlesen]

Bewegungsspiele: So animieren Sie Ihre Kinder zur Bewegung

Sportspiele für draußen mit viel Bewegung

Bewegungsspiele für Kinder steigern Gesundheit und Lebensqualität. Durch die Bewegung vernetzen sich zunehmend Nervenzellen im Gehirn. So ist das Gehirn gut mit Sauerstoff versorgt und das steigert die Leistungsfähigkeit der Kinder. In unserem Bewegungsspiele-Ratgeber finden Sie eine ganze Reihe an Spielen, mit denen Sie Ihre Kinder spielerisch zu mehr Bewegung motivieren können. Um Kinder mit… [Weiterlesen]

Oh Nein, die Kita schließt! Kinderbetreuung in den Sommerferien: Erfahren Sie, was Sie zur Ferienbetreuung tun können

Ferienbetreuung ratgeber

Eltern genießen von Gesetzes wegen einen Betreuungsanspruch – auch während der Sommerferien! Der Arbeitgeber muss Ihnen keinen Urlaub gewähren. Neben Kooperationen von Kitas gibt es weitere Ferienangebote, die dafür sorgen, dass Ihr Kind auch während der Sommerferien gut betreut ist. 1. Schließtage der Kita – Ist das erlaubt? Viele berufstätige Eltern haben keinerlei privaten Betreuungsmöglichkeiten… [Weiterlesen]