Spiele für große Gruppen: Tolle Ideen für Kita, Kinder- und Jugendgruppen

spiele fuer grosse gruppen
Welche Gruppenspiele eignen sich für die Kita?

In der Kita und im Kindergarten sollten Sie vor allem auf kurzweilige Spiele achten, die die Kleinen nicht überfordern.

Welche Spiele eignen sich für große Gruppen im Sommer?

Besonders an heißen Tagen bieten sich Spiele mit jeder Menge Wasser an. Eines dieser Spiele erklären wir Ihnen an dieser Stelle.

Gibt es Spiele, die sich zum Kennenlernen in großen Gruppen anbieten?

Um miteinander warm zu werden, bedarf es meist etwas Zeit. Gute Kennenlernspiele sorgen dafür, dass Berührungsängste schnell abgebaut werden.

Für Kinder zählen Spiele zu den wichtigsten Dingen auf der Welt. Sie helfen Kindern dabei, sich mit anderen auszutauschen und sich mit Regeln auseinanderzusetzen.
Und natürlich machen Kinderspiele jede Menge Spaß.

In unserem Artikel stellen wir Ihnen verschiedene Spiele für große Gruppen vor, die sich bestens für Vorschulkinder, Grundschüler oder Jugendgruppen eignen.

1. Spiele für große Gruppen – im Kindergarten ein Muss

In der Kita und im Kindergarten sind Gruppenspiele ein wichtiger Teil der täglichen Arbeit. Kindergarten-Spiele richten sich in aller Regel an viele Kinder, da es kaum möglich ist, nur einzelne Kinder in ein Spiel miteinzubeziehen.

In den folgenden Absätzen finden Sie daher verschiedene lustige Gemeinschaftsspiele, die die Teambildung fördern und die Kindergartengruppe zusammenschweißen.

1.1. Vorstellungsspiele für die Kleinsten

kindergartengruppe sitzt im kreis

Eine kurze Vorstellung hilft dabei, Berührungsängste abzubauen.

Bei diesem Spiel setzen sich zunächst alle Kinder in einen großen Kreis. Nun nehmen Sie ein Wollknäuel zur Hand und rollen oder werfen es dem ersten Kind in der Runde zu.
Der nächste Teilnehmer einer Reihe sagt kurz seinen Namen und rollt oder wirft das Wollknäuel zu einem anderen Kind.

Im Gegensatz zum Zuwerfen mit einem Ball behält jedes Kind jedoch den Faden beim Werfen in der Hand, sodass sich das Wollknäuel schrittweise abrollt.

Im Anschluss geht es darum, zu versuchen, das Wollknäuel als Team wieder aufzurollen. So kommen sich alle Kinder schnell näher und verlieren die Hemmungen voreinander.

Tipp: Dieses Vorstellungsspiel eignet sich selbstverständlich auch für ältere Kinder.

Alternativ können Sie bei kleineren Kindern auch zu einem Ball greifen, sofern Ihnen das Auf- und Abwickeln noch etwas zu schwierig erscheinen mag.

1.2. Der längste Ballonflug

kinder spielen bei einem gruppenspiel draußen mit luftballons

Luftballons üben eine große Faszination auf Kinder aus.

Je zwei Kinder bilden bei diesem Spiel für drinnen oder draußen ein Team. Als Material benötigen Sie lediglich einige aufgeblasene Luftballons.
Nun haben die beiden Kinder eines jeden Teams die Aufgabe, ihren Ballon so lange es geht in der Luft zu halten, ohne ihn mit den Händen zu berühren.

Treten alle Kinder in Gruppen gleichzeitig gegeneinander an, ist es als Spielleiter nicht leicht, die Übersicht zu bewahren. Da es jedoch mehr um den Spaß an der Sache geht, ist es nicht allzu tragisch, sofern Ihnen der eine oder andere Regelverstoß entgeht.

Bewegungsspiele wie dieses helfen dabei, Kindern die Möglichkeit zu geben, sich auszupowern, um sich bei bewegungsarmen Spielen besser konzentrieren zu können.

2. Gruppenspiele für Kinder zwischen 6 und 10 Jahren

Je älter Kinder werden, desto länger können sie sich konzentrieren, sodass der Schwierigkeitsgrad der Spiele stetig steigen kann.

Selbstverständlich ist dies kein Muss und es können auch zahlreiche Spiele für große Gruppen zum Einsatz kommen, die relativ simpel sind, aber trotzdem jede Menge Spaß machen.

2.1. Ein sommerliches Wasserspiel

Für die Wasserbomben-Kette benötigen Sie drei Gefäße sowie jede Menge Wasserbomben.
Bilden Sie für dieses Spiel für draußen zwei Teams. Stellen Sie als nächstes einen großen Eimer zwischen beiden Teams auf, sodass der erste Spieler jedes Teams den gleichen Abstand zum Eimer hat.

Nun heißt es, schnell zu sein. Der erste Spieler eines jeden Teams nimmt eine Wasserbombe aus dem Eimer, wirft diese zum zweiten Spieler in der Reihe, der ein paar Meter entfernt in einem festgelegten Kreis auf die ankommenden Wasserbomben wartet.

Die Reihe können Sie nahezu endlos fortsetzen. Der letzte Spieler hat die Aufgabe, die Wasserbombe in ein passendes Gefäß zu werfen oder zu legen.

Gewonnen hat das Team, welches nach Ablauf der Zeit am meisten Wasserbomben sicher ins Ziel befördert hat.
Je nachdem, wie prall Sie die Wasserbomben vorab füllen, wird das Spiel eine nasse Angelegenheit.

2.2. Hände zählen – ein Vertrauens- und Konzentrationsspiel

kinder legen ihre haende im kreis uebereinander

Die Anzahl der Hände auszumachen, ist schwieriger als es sich anhört.

Für dieses Spiel benötigen Sie keinerlei Material. Es kommen lediglich die eigenen Hände zum Einsatz.

Teilen Sie die Gruppe, sodass sich nicht mehr als acht Spieler in einem Team befinden. An dieser Stelle ist es unerheblich, ob die Teams exakt gleich groß sind oder lediglich eine Gruppe existiert.

Beginnen Sie mit einem Kind aus der Gruppe. Dieses stellt sich mit verbundenen Augen in die Mitte zwischen die Teammitglieder. Nun haben die anderen Kinder die Aufgabe, eine Hand oder zwei Hände auf den Körper des anderen abzulegen. Mit Kreppband lassen sich Tabuzonen kennzeichnen.

Ziel des Spiels ist es, herauszufinden, wie viele Hände den eigenen Körper berühren. Dieses Spiel erfordert ein wenig Vertrauen und sollte daher ernst genommen werden.
Schnell werden Sie merken, dass es nicht leicht ist, festzustellen, ob drei oder doch vier Hände auf dem eigenen Rücken liegen.

Ein weiteres Gruppenspiel namens “Toasterspiel” finden Sie im folgenden Video:

3. Spiele für große Gruppen – auch Jugendliche spielen gerne

Die meisten Spiele erfordern ein gewisses Alter, um sie erstmalig spielen zu können. Dies bedeutet allerdings keineswegs, dass diese Spiele lediglich für ein oder zwei Jahre interessant wären.

Klassische Sportspiele, wie beispielsweise Brennball oder Völkerball sind bereits in der Grundschule beliebt, werden jedoch auch auf weiterführenden Schulen bis in die Oberstufe hinein gerne gespielt.

Für größere Freizeitgruppen eignen sich neben Bewegungs-, Sport- und Abenteuerspielen, wie einer großen Schnitzeljagd auch klassische Gesellschaftsspiele wie Tabu oder Activity.
Auch Rätselspiele wie Stadt-Land-Fluss begeistern viele Kinder, da sie sich auf einer anderen Ebene messen können.

Tipp: Versuchen Sie stets, die Spielauswahl so zu gestalten, dass alle Kinder der Gruppe bei dem einen oder anderen Spiel punkten können.

3.1. Alles hat seine Ordnung – ein Spiel zum Kennenlernen

jugendgruppe im freien

Bis Kinder und Jugendliche vertraut miteinander umgehen, dauert es meist eine Weile.

Damit sich Kinder in großen Gruppen schnell kennenlernen, eignen sich Spiele exzellent. So werden die Hemmungen voreinander im Nu abgebaut und die gemeinsame Freizeit kann in Angriff genommen werden.

Bei diesem Spiel für drinnen bilden Sie zunächst einen großen Stuhlkreis. Nun stehen alle Kinder auf und stellen sich auf ihren Stuhl.
Als Spielleiter gegen Sie nun verschiedene Kommandos, wie sich die Gruppe sortieren soll.

Folgende Ideen sollen Ihnen dabei als kleine Hilfe dienen:

  • der Größe nach aufstellen
  • der Regenbogenbogenfarbe entsprechend aufstellen (von Rot über Orange, Gelb, Grün, und Blau bis hin zu Lila und Violett)
  • nach Geburtsdatum ordnen
  • entsprechend des Anfangsbuchstabens des Vornamens sortieren

Da alle Kinder auf einem Stuhl stehen, gestaltet sich der Wechsel recht kompliziert und die Kinder kommen sich langsam näher, wenn sie sich aneinander langschieben müssen.

3.2. Impro-Theater – eines der herausforderndsten Spiele für große Gruppen

Werwörter:

Das zum Spiel des Jahres 2019 nominierte Spiel Werwörter bietet sich für Kinder ab 10 Jahren an und kann von bis zu 10 Spielern gespielt werden.

Dieses Spiel erfordert viel Mut und eine lockere Atmosphäre. Bei eher schüchternen Kindern ist es daher eher weniger beliebt. Richtig gespielt haben Gruppenleiter und Kinder bei diesem Spiel allerdings jede Menge Spaß.

Am besten beginnen zwei Gruppenleiter damit, sich eine kurze Story auszudenken, die sie den anderen vorspielen. Nach etwa ein bis zwei Minuten wird der erste der beiden Gruppenleiter gegen ein Kind der Gruppe ausgetauscht und das Theaterstück geht weiter.

So geht es immer weiter, bis schließlich alle Kinder der Gruppe an der Reihe waren.
Schnell werden Sie merken, dass der Anfang der Geschichte meist nichts mehr mit dem Ende zu tun hat, da jede Person ihre eigenen Ideen mit in das Impro-Theaterstück einbringen kann.

4. Nominiertes Spiel des Jahres “Werwörter” kaufen

Werwörter
  • Spiel
  • Deutsch
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (36 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Verwandte Beiträge