Baby-led Weaning: Was ist BLW und wie funktioniert es?

   
von Dana S. - letzte Aktualisierung:
baby-led-weaning
Was ist Baby-led weaning?

Baby-led weaning ist eine neuartige Ernährungsmethode, bei der Babys bereits im Alter von sechs Monaten an festes Essen gewöhnt werden. Auf diese Weise kann die Breiphase komplett ersetzt werden.

Welche Vorteile bietet diese Ernährungsmethode?

Befürworter des Ernährungstrends argumentieren, dass Babys auf diese Weise die Gelegenheit bekommen, den Geschmack und die Beschaffenheit von Nahrungsmitteln auf eigene Weise zu erkunden. Zudem werden die motorischen Fähigkeiten gefördert.

Welche Kritik gibt es hinsichtlich dieses Ernährungstrends?

Vor allem Kinderärzte warnen vor diesem umstrittenen Ernährungskonzept. Sie sind der Meinung, dass es durch das selbstbestimmte Essen zu Mangelerscheinungen kommen kann. Zudem ist bei Fingerfood die Gefahr des Verschluckens sehr groß.

In den ersten Lebensmonaten werden Babys ausschließlich mit Muttermilch oder Pre-Nahrung gefüttert. Mit etwa 6 Monaten beginnen viele Eltern damit, ihrem Kind Brei anzubieten. Baby-led weaning ist hingegen ein Ernährungstrend, bei welchem die Breiphase durch vollständig entfällt.

In diesem Artikel erklären wir Ihnen, worum es sich bei Baby-led weaning handelt und ab wann Eltern damit beginnen sollten. Zudem geben wir Ihnen Tipps, wie Sie Ihr Kind an die neue Ernährungsweise gewöhnen können.

1. Baby-led weaning ersetzt die Breiphase

kleiner junge erforscht lebensmittel

Beim Baby-led weaning dürfen Kinder selbstständig essen.

Kommt ein Baby zur Welt, muss es sich erst einmal an die neue Umgebung und an die aktive Nahrungsaufnahme gewöhnen. Aus diesem Grund bekommen sie in den ersten Lebensmonaten ausschließlich Muttermilch oder Pre-Nahrung.

Nach etwa sechs Monaten beginnen die meisten Eltern mit Beikost. Das bedeutet, dass sie vermehrt Mahlzeiten durch Brei ersetzen, bis das Kind sich an diese Nahrung gewöhnt hat und abgestillt werden kann.

Baby-led weaning (BLW), auch Beikost nach Bedarf genannt, ist eine moderne Ernährungsmethode für Babys, bei der die Breiphase vollständig ersetzt wird. Stattdessen beginnt das Baby bereits ab sechs Monaten damit, sich beim gemeinsamen Essen an gewöhnlichen Lebensmitteln zu versuchen. Die Mutter stillt jedoch weiterhin nach Bedarf.

Auf diese Weise kann ein Baby selbst entscheiden, was es essen möchten. Es nimmt die gewählten Lebensmittel selbst in die Hand, führt sie eigenständig zum Mund und kann sie mit der Zunge nach Belieben erkunden.

Die Methode wurde von der britischen Hebamme und Stillberaterin Gill Rapley entwickelt. Mittlerweile ist der Trend auch in Deutschland angekommen und wird von vielen Familien erfolgreich umgesetzt.

2. Das Baby Schritt für Schritt an die neue Ernährungsweise gewöhnen

gesunde speisen auf einem baby-teller

Bieten Sie Ihrem Kind ausschließlich gesunde Nahrungsmittel an.

Die Ernährung von Kindern umzustellen, benötigt immer ein wenig Zeit. Daher sollten Sie Ihr Kind keineswegs dazu drängen, nach dem Essen zu greifen. Die Kinder entwöhnen sich in ihrem eigenen Tempo von der Milchnahrung und nehmen immer mehr festes Essen zu sich.

Folgende Voraussetzungen sollten vor dem Start der Einführung erfüllt sein:

  • das Baby muss aufrecht sitzen können
  • deutliches Interesse an Nahrungsmitteln muss erkennbar sein
  • der Zungenstreckreflex muss verschwunden sein

In den meisten Fällen wird den Kindern beim Baby-led weaning mit 6 Monaten das erste Mal feste Nahrung angeboten. Wichtig ist, dass Sie Ihr Kind niemals aktiv füttern, sondern ihm nur die Lebensmittel zum Frühstück oder zum Mittagessen anbieten.

Die Nahrung sollte gesund und stets an die Bedürfnisse und Fertigkeiten des Babys angepasst sein. Bieten Sie zunächst weiche Lebensmittel an, die ein Kind gut mit den Händen greifen kann. Im Laufe der Zeit können Sie die Formen und Konsistenzen langsam verändern.

Auf dem Speiseplan sollten hautsächlich folgende Lebensmittel stehen:

  • gegartes Gemüse
  • Obst
  • Brot
  • Nudeln
  • Reis
  • Käse
  • zartes Fleisch
  • Fisch
  • Eier

Verzichten Sie hingegen auf Speisen, die viel Salz oder Zucker beinhalten. Achten Sie außerdem darauf, dass Sie Ihrem Kind stets verschiedene Lebensmittel anbieten, sodass es alle Nährstoffe bekommt, die es benötigt.

Da Babys sich an ihren Eltern orientieren, sollten Sie für sich die gleichen Nahrungsmittel auswählen. Auf diese Weise kann Ihr Kind Sie imitieren, sodass Sie gemeinsam am Tisch essen können.

Tipp: Sie können Baby-led weaning nicht nur durchführen, wenn Sie Ihr Kind stillen. Auch Flaschenkinder können auf diese Weise an feste Nahrung gewöhnt werden.

Schnelle und einfache Rezepte für Fingerfood finden Sie in diesem Video:

3. Ziel ist es, dass Babys Nahrungsmittel selbstbestimmt kennenlernen

Kurse und Rezepte

Viele Hebammen bieten mittlerweile sogar spezielle Online-Kurse an, in denen sie frischgebackene Eltern hinsichtlich der Beikosteinführung begleiten. Zudem bekommen Sie dort wertvolle Tipps und leckere Rezepte, die Sie ganz einfach im Alltag nachmachen können.

Befürworter dieses neuen Ernährungstrends heben besonders positiv hervor, dass ein Baby selbst entscheiden kann, was und wie viel es von den angebotenen Lebensmitteln essen möchte. Sie können ihren Experimentierdrang voll und ganz ausleben und ungezwungen Essen und Genuss kennenlernen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass die ganze Familie am Tisch zusammensitzen und die gemeinsame Zeit genießen kann. So erlebt das Kind die gemeinsamen Essenszeiten als etwas Positives, woraufhin der Grundstein für die späteren Essgewohnheiten gelegt wird.

Kinder, die selbst über die Menge bestimmen können, entwickeln zudem früher ein natürliches Sättigungsgefühl, sodass die Gefahr, übergewichtig zu werden, wesentlich geringer ist.

Da Kinder das Essen stets selbstständig zum Mund führen, werden auch die motorischen Fähigkeiten gefördert. Einen besonders positiven Effekt hat die Methode daher auf die Hand-Mund-Koordination.

Tipp: Da gerade am Anfang sehr viel Essen neben und unter dem Tisch landen wird, sollten Sie am besten eine Matte oder Plane auslegen. Auf diese Weise müssen nicht so viele Lebensmittel weggeschmissen werden.

4. Baby-led weaning kann zu Nährstoffmangel führen

baby mist fieber bei ihrem baby

Nährstoffmangel kann zu einer geschwächten Immunabwehr führen.

Baby-led weaning wird sehr kontrovers diskutiert, sodass es auch sehr viel Kritik an dieser Methode gibt. Vor allem Kinder- und Jugendärzte raten Eltern von dieser Ernährungsmethode ab. Die Kritiker merken dabei vor allem an, dass dieser Ernährungstrend nicht den ernährungsphysiologischen Bedürfnissen eines Babys entspricht.

Die angebotenen Nahrungsmittel können sich von Familie zu Familie stark unterscheiden. Zudem haben Eltern keinen genauen Überblick darüber, was und wie viel ihre Kinder essen. Auf diese Weise kann es sehr schnell zu einem Nährstoffmangel kommen, der sich in körperlichen Beschwerden äußern kann. In einer Studie haben Wissenschaftler herausgefunden, dass BLW-Babys mehr gesättigte Fettsäuren und weniger zink- und eisenhaltige Lebensmittel zu sich nehmen.

Problematisch sei auch, dass am gerade am Anfang die Gefahr sehr hoch ist, dass sich die Babys an den Nahrungsmitteln verschlucken. Daher ist es wichtig, dass Eltern die grundlegende Sicherheitsregeln beachten und zudem stets ein Auge auf ihr Kind haben.

Tipp: Laut Empfehlungen der WHO macht es am meisten Sinn, einem Baby beim Übergang von flüssiger zu fester Nahrung sowohl Brei als auch Fingerfood anzubieten.

5. Weiterführende Literatur für frischgebackene Eltern

Bestseller Nr. 1
Baby-led Weaning - Das Grundlagenbuch: Der stressfreie Beikostweg
  • Rapley, Gill (Autor)
  • 256 Seiten - 30.09.2013 (Veröffentlichungsdatum) - Kösel-Verlag (Herausgeber)
Bestseller Nr. 2
Breifrei für Babys (GU KüchenRatgeber)
  • Merz, Lena (Autor)
  • 64 Seiten - 04.02.2020 (Veröffentlichungsdatum) - GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH (Herausgeber)
Bestseller Nr. 3
Baby Led Weaning: Das breifrei Kochbuch für die ganze Familie Hilfreiche Tipps für die Beikost 100 BLW Rezepte (Baby Ernährung, Band 1)
  • Balance, Food (Autor)
  • 157 Seiten - 25.05.2019 (Veröffentlichungsdatum) - Independently published (Herausgeber)
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (32 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Baby-led Weaning: Was ist BLW und wie funktioniert es?
Loading...

Bildnachweise: © Deymos.HR - stock.adobe.com, © Akarat Phasura - stock.adobe.com, © Digital Mammoth - stock.adobe.com, © Antonioguillem - stock.adobe.com (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Verwandte Beiträge