Sportspiele in der Grundschule: Ideen für Bewegungsspiele im Sportunterricht

Sportspiele Grundschule
  • Gelungene Sportspiele in der Grundschule bilden die Basis dafür, dass sich Kinder für Sport in Vereinen begeistern.
  • Bewegungsspiele eignen sich bestens zum Aufwärmen oder um die Stimmung etwas aufzulockern.
  • Die meisten Bewegungsspiele im Sportunterricht können Sie sowohl drinnen als auch draußen spielen.

Bewegung zählt zu den wichtigsten Themen des 21. Jahrhunderts. Auch wenn sich die motorischen Fähigkeiten von Grundschulkindern laut der aktuellen MoMo-Studie inzwischen zu verbessern scheinen, gibt es nach wie vor zu viele Kinder, deren Bewegungsverhalten zu wünschen übrig lässt.

Sportspiele in der Grundschule sind daher eine ideale Möglichkeit, um den Sportunterricht interessant zu gestalten. So können die Schüler auf spielerische Art lernen, wie schön Sport sein kann.

In unserem Artikel stellen wir Ihnen verschiedene Sportspiele für die Grundschule für unterschiedliche Altersgruppen vor und geben Tipps zur Umsetzung.

1. Bewegungsspiele für Grundschulkinder der ersten Klasse

Für die erste Klasse eigenen sich vor allem kleine Sportspiele, die sich schnell erklären lassen. Längere und komplizierte Aufbauten sind meist unmöglich, da die Zeit schlichtweg zu kurz ist und Kinder allein fürs Umziehen schnell die ersten 10 Minuten verschwenden.

Versuchen Sie es daher am besten mit Spielen, bei denen Laufen und Fangen im Fokus stehen.
Hier eignen sich folgende Spielideen:

Kinder spielen Fangen auf der Wiese

Die meisten Sportspiele können Sie auch im Freien spielen.

  • Kettenfangen: Bilden Sie zwei Gruppen zu je zwei Kindern. Die zwei Kinder halten sich an der Hand und müssen nun versuchen alle anderen Kinder zu fangen. Ein drittes sowie ein viertes Kind verlängern die Kette. Wird das fünfte Kind gefangen, entsteht eine neue Gruppe. Gespielt wird, bis alle Kinder gefangen wurden.
  • Hase und Jäger: Bei diesem Spiel wählen Sie ein Kind aus, dass die anderen jagen muss. Es erhält einen Ball. Nun kann es losgehen. Ziel des Spiels ist es, die anderen Kinder (Hasen) abzuwerfen. Gelingt dies, werden die Kinder ebenfalls zu Jägern. Es gibt jedoch nur einen Ball, den sich die Jäger zuwerfen müssen.
    Sollten Sie merken, dass das Spiel zu lange dauert, können Sie auch mit zwei Bällen arbeiten.
  • Brennball: Teilen Sie die Klasse in zwei Gruppen. Der erste Spieler der ersten Gruppe muss einen Ball werfen und loslaufen. Die zweite Gruppe läuft so schnell es geht zum Ball und wirft diesen in einen Kasten.
    Schafft es der erste Spieler auf eine Matte, ist er sicher. Ansonsten ist das Kind verbrannt.
    Spielen Sie das Spiel anfangs lediglich mit ein paar Matten. Gelingt dies problemlos, spricht nichts gegen einige zusätzliche Hürden.

2. Sportspiele für die 2. Klasse in der Grundschule

Die Phase zum Umziehen fällt nun etwas kürzer aus, sodass Sie ein wenig mehr Zeit gewinnen, um Spiele für Gruppen zu organisieren.
Beachten Sie jedoch, dass Sie nicht primär auf Ausdauerspiele setzen, sondern den Spaß in den Vordergrund rücken.

Folgende kurzweiligen Sportspiele eignen sich bestens für die 2. Klasse in der Grundschule:

Turnhalle

Nutzen Sie die gesamte Hallengröße für Bewegungsspiele aus.

  • Eckenlaufen: Legen Sie vier verschiedenfarbige Gegenstände in die Ecken der Turnhalle. Nun starten Sie Musik und alle Kinder laufen durch die Halle. Stoppt die Musik, rufen Sie eine Farbe und alle Kinder müssen so schnell wie möglich in die entsprechende Ecke laufen. Der letzte Spieler scheidet aus.
    Sie können auch mit mehr als vier Farben arbeiten und noch zwei oder vier andersfarbige Gegenstände an der Wand platzieren. Alternativ nennen Sie Mischfarben, sodass die Kinder sich an der einen Hallenseite und nicht in der Ecke sammeln.
  • Chinesische Mauer: Bei diesem Spiel wählen Sie einen Spieler aus, der in die Mitte der Halle geht. Alle anderen Kinder müssen auf ein Kommando loslaufen und versuchen, von der einen zur anderen Seite zu gelangen. Dabei versucht der Spieler in der Mitte, die anderen Kinder zu erwischen. Er darf sich allerdings nur auf der Mittellinie bewegen. Wer erwischt wird, ist ab jetzt ebenfalls Fänger, sodass die Mauer zunehmend unüberwindlicher wird.
    Wählen Sie für den Start einen etwas stärkeren Spieler aus.

3. Sportliche Spiele für Drittklässler

In der dritten Klasse kann es bereits etwas anspruchsvoller werden. Selbstverständlich eignen sich einfache Fang- und Laufspiele jedoch fast in jedem Alter. Zunehmend lassen sich mit dem Fortschreiten in der Grundschule auch Ballspiele in den Sportunterricht einbauen

Versuchen Sie es doch einmal mit einem der folgenden Sportspiele für die Grundschule:

Kind bei einem Sportspiel in einer Turnhalle

Setzen Sie auf Wettbewerbe mit mehreren Teams.

  • Das Sofa: Auch wenn das Spiel recht bequem klingt, besagt die Spielbeschreibung etwas anderes. Wählen Sie vier Kinder aus. Zwei sind Fänger und zwei müssen entkommen. Alle anderen Kinder setzen sich in Zweiergruppen auf den Boden. Das Kind, dass entkommen will, kann sich jederzeit neben ein am Boden sitzendes Pärchen setzen. Nun muss das Kind auf der anderen Seite des Sofas aufstehen und versuchen, zu entkommen.
  • Der Memory-Lauf: Mit diesem Spiel trainieren die Kinder mehr als nur ihren Körper. Bilden Sie zwei Gruppen. Nun bauen Sie zwei gleiche Memoryspiele an der einen Hallenseite auf. Jetzt läuft das erste Kind jeder Gruppe los, dreht zwei Karten um und läuft zurück. Das nächste Kind in der Reihe dreht diese Karten um, deckt zwei neue auf und nimmt ein Pärchen mit, falls es denn schon eines geben sollte.
    Ansonsten heißt es, dem nächsten Kind zu berichten. Gewonnen hat die Gruppe, die das Memory am schnellsten löst. Es geht also nicht nur um Geschwindigkeit, sondern ums Merken und vor allem um eine gute Absprache untereinander.

Tipp: Gehen Sie nach draußen, wenn es das Wetter erlaubt. Die meisten Sportspiele für die Grundschule lassen sich mit ein wenig Fantasie auch als Waldspiele umfunktionieren.

4. Sportspiele für die 4. Klasse in der Grundschule

Im vierten Schuljahr beherrschen Kinder die grundlegenden koordinativen Fähigkeiten, sodass Spiele in vielen verschiedenen Bereichen möglich sind. Zunehmend können Sie Kinder auch körperlich fordern, sodass diese an ihre Grenzen kommen und lernen, Grenzen zu überwinden.

Kind auf einem Parcours in der Turnhalle

Passen Sie die Schwierigkeit des Sportunterrichts an das Alter an.

Verschiedene Geräte bieten die Möglichkeit, körperliche Erfahrungen in unterschiedlichen Bereichen zu machen. So können Kinder beispielsweise am Tau nach oben klettern, über umgedrehte Bänke zwischen zwei Kästen balancieren oder Flugrollen auf dem Trampolin üben. Hier geht es stets um eine gewisse Überwindung der eigenen Angst. Achten Sie darauf, dass Sie einzelne Kinder nicht überfordern, da das Leistungslevel und die Scheu vor Herausforderungen sehr unterschiedlich ausgeprägt sind.

Versuchen Sie es doch einmal mit einer Abwandlung der Fernsehshow Takeshis Castle:
Zunächst bauen Sie auf der einen Hallenseite einen anspruchsvollen Parcours auf, den die Kinder in einem nächsten Schritt überwinden müssen. Nutzen Sie dazu verschiedene Elemente, die Balance und Körpergefühl erfordern.

Teilen Sie die Klasse in zwei Gruppen ein. Während die eine Gruppe versucht, den Parcours zu überwinden, hat die andere Gruppe die Aufgabe, die Spieler der ersten Gruppe abzuwerfen. Dazu geht die zweite Gruppe auf die andere Hallenseite hinter eine Begrenzungslinie. Alle Spieler erhalten einen Softball, mit dem sie beliebig oft werfen können.
Bei jedem Fehlversuch müssen Sie allerdings ihren Ball zunächst wieder einsammeln und hinter die Begrenzungslinie gehen.

Im Anschluss wird gewechselt. Gewonnen hat die Gruppe, bei der mehr Kinder unbeschadet, also ohne getroffen zu werden, ins Ziel gelangt sind.

Tipp: Passen Sie den Schwierigkeitsgrad des Parcours sowie die Entfernung fürs Werfen an die jeweiligen Fähigkeiten der Kinder an.

Einige Spielideen für etwas ältere Kinder sehen Sie in diesem YouTube-Video:

5. Bücher mit Sportspielsammlungen kaufen

Bestseller Nr. 1
77 kleine Spiele für den Sportunterricht: Koordinative und konditionelle Fähigkeiten gezielt fördern (1. bis 4. Klasse)
  • Katja Kordelle-Elfner, Simone Saggau
  • Herausgeber: Persen Verlag in der AAP Lehrerfachverlage GmbH
  • Auflage Nr. 7 (14.08.2017)
  • Taschenbuch: 102 Seiten
Bestseller Nr. 2
Sportstunden - schnell und klar: 1. und 2. Klasse
  • Jörn Herbers
  • Herausgeber: Persen Verlag i.d. AAP
  • Auflage Nr. 0 (13.09.2018)
  • Taschenbuch: 140 Seiten
Bestseller Nr. 3
Sportstunden - schnell und klar: 3./4. Klasse
  • Stephan Kaufhold
  • Herausgeber: Persen Verlag i.d. AAP
  • Auflage Nr. 0 (06.05.2019)
  • Taschenbuch: 142 Seiten
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (58 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Loading...

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Verwandte Beiträge