Vegane Ernährung für Kinder: Ist es gesund, wenn sich Kinder vegan ernähren?

vegane Ernährung Kinder
  • Vegane Ernährung für Kinder kann, muss allerdings nicht zu Mangelerscheinungen führen.
  • Der größte Teil aller Veganer beschäftigt sich sehr bewusst mit einzelnen Lebensmitteln, sodass die Kenntnis oftmals weit über das normale Maß hinausreicht.
  • Studien zeigen, dass Veganer zur ausreichenden Versorgung mit Vitamin B12 auf Nahrungsergänzungsmittel angewiesen sind.

In Deutschland gibt es immer mehr Vegetarier und Veganer. Während das Verständnis für eine vegetarische Lebensweise stetig wächst, ist ein veganer Lebensstil für den Großteil der Bevölkerung undenkbar. Schätzungen zufolge ernähren sich zwischen 0,1 und 1,0 Prozent der Bevölkerung rein vegan. Aber wie sieht es mit der veganen Ernährung für Kinder aus? Was ist dran an Schlagzeilen, die eine Kindeswohlgefährdung anprangern und propagieren, diese Ernährungsweise sei strafbar?

Wir widmen uns dem Thema ganz wertungsfrei und stellen Ihnen die wichtigsten Vor- sowie Nachteile veganer Ernährung für Kinder vor.


1. Vegane Ernährung für Kinder – ein gefährlicher Trend oder eine sinnvolle Option?

Schüssel mit Haferflocken und Beeren

Vegane Ernährung für Kinder kann ausgewogen sein.

Wer sich dafür entscheidet, vegan zu leben, trifft diese Entscheidung in aller Regel sehr bewusst. Der Verzicht auf Fleisch und Fisch ist noch relativ einfach umzusetzen. Deutlich schwieriger wird es hingegen, wenn alle tierischen Produkte gemieden werden sollen.

Vor allem Milch, Eier und Honig sind in vielen Fertigprodukten enthalten. Machen sich Eltern jedoch die Mühe, all diese Dinge aus ihrem Leben zu verbannen, so soll das Modell der veganen Lebensweise meist auch an die Kinder weitergegeben werden.

Geht es um vegane Ernährung für Kinder, prallen jedoch zwei verhärtete Fronten aufeinander. Neutrale Meinungen sind relativ rar. Vielmehr gibt es zahlreiche Experten, die den Trend der veganen Ernährung für Kinder kritisch sehen und eine schädliche Entwicklung auf die Gesundheit befürchten.
Auf der anderen Seite sprechen sich Tierschützer für einen verantwortungsvollen Umgang der Natur aus und geben Studien in Auftrag, die ihre These, dass eine vegane Ernährungsweise nicht mit Mangelerscheinungen verbunden ist, unterstützen.

Achtung: Grundsätzlich ist es möglich, Kinder vegan zu ernähren. Je kleiner ein Kind ist, desto schneller machen sich allerdings Mangelerscheinungen einer einseitigen Ernährungsweise bemerkbar.

2. Vor- und Nachteile veganer Ernährung für Kinder im Überblick

In der folgenden kurzen Auflistung möchten wir Ihnen die wichtigsten Faktoren, die für sowie gegen eine vegane Ernährung für Kinder sprechen, kurz vorstellen.

  • Es erfolgt eine frühzeitige Beschäftigung mit dem Thema Ernährung.
  • Übergewicht ist aufgrund einer meist sehr stark auf gesundes Essen ausgerichteten Ernährung kaum ein Problem.
  • Es wird meist frisch gekocht, sodass zahlreiche Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffe gemieden werden.
  • Die Versorgung mit Ballaststoffen und sekundären Pflanzenstoffen ist hoch.
  • Kinder profitieren von einer Vitaminvielfalt, da Gemüse und Obst den Speiseplan maßgeblich bestimmen.
  • Die vegane Ernährung für Kinder ist aufwändiger.
  • Bei kleinen Kindern besteht die Gefahr, dass Mangelerscheinungen entstehen.
  • Eine Unterversorgung an wichtigen Nährstoffen kann die Entwicklung sowie das Wachstum beeinflussen.
  • Wer seine Kinder vegan ernähren möchte, ist auf Nahrungsergänzungsmittel angewiesen, um das Wachstum bzw. die Entwicklung von Organen, Muskeln, Sehnen und Knochen nicht zu gefährden.
  • Regelmäßige Arztbesuche zur Kontrolle der ausreichenden Nährstoffversorgung sind wichtig, um das eigene Kind nicht zu gefährden.

3. Möglichen Mangelerscheinungen vorbeugen

Im Gegensatz zur Ernährung mit tierischen Produkten müssen sich Veganer sehr intensiv mit den Bestandteilen einzelner Lebensmittel auseinandersetzen, um sich vielseitig zu ernähren.

Diese anfängliche Hürde dürfte allerdings kaum einen Veganer abschrecken, da diese Beschäftigung ohnehin erfolgen muss. Jedoch sollten auch Veganer, die sich seit längerer Zeit auf diese Art ernähren, noch einmal bewusst mit der veganen Ernährung für Kinder bzw. Babys auseinandersetzen.

Neben Vitamin B12 leiden manche Veganer an einer Unterversorgung folgender Nährstoffe:

Lebensmittel mit hohem Vitamin-B12-Gehalt

Vitamin B12 kommt nur in sehr niedrigen Konzentrationen in nichttierischen Lebensmitteln vor.

  • Calcium
  • Eisen
  • Jod
  • Zink
  • Selen
  • Vitamin D
  • Riboflavin

Im Gegensatz zu Vitamin B12 ist eine Deckung des notwendigen Tagesbedarfs allerdings durch entsprechende Rezepte möglich. Zur Versorgung mit Vitamin B12 müssen Sie allerdings auf Nahrungsergänzungsmittel zurückgreifen.

Zusätzlich sollten Sie bei einer veganen Ernährung für Kinder darauf achten, dass das Essen proteinreich ist, damit das Muskelwachstum nicht gefährdet wird. Insbesondere bei sehr sportlichen Kindern gestaltet sich dies teils als echte Herausforderung.

Aufgrund der Schwierigkeiten im Rahmen der Ernährung und der vielen Risikofaktoren rät die Deutsche Gesellschaft für Ernährung, kurz DGE, von der veganen Ernährung für Kinder ab. Insbesondere in der Stillzeit sowie bei einem Säugling sollten Sie sich diesen Schritt daher genau überlegen.
Die Position der Deutschen Gesellschaft für Ernährung können Sie hier im Detail nachlesen.

Eine eher entspannte Haltung zur Frage, ob vegane Ernährung für Kinder Sinn macht, sehen Sie in diesem Video:

4. Wichtige Fragen und Antworten

Vater und Sohn bereiten zusammen einen Salat zu

Das Verständnis für Lebensmittel ist tiefer.

Kann eine vegane Ernährung für Kinder schädlich sein?

Leider lautet die Antwort an dieser Stelle ganz klar „Ja“. Dies bedeutet allerdings keineswegs, dass die vegane Ernährung Schaden anrichten muss. Entstehen allerdings Mangelerscheinungen, kann dies die körperliche sowie geistige Entwicklung beeinträchtigen.

Kochen Sie daher nicht nur nach Gefühl, sondern greifen Sie auf ein Buch zurück oder wenden Sie sich bei Fragen an einen Ernährungsberater.

Sind sich alle Veganer über mögliche Nährstofflücken bewusst?

Etwa 95 % aller Veganer nehmen Vitamin B12 als Nahrungsergänzungsmittel ein. Diese gute Quote bedeutet allerdings auch, dass etwa 5 % nicht ausreichend informiert sind und die Kindesentwicklung so schnell ins Stocken geraten kann.

Sprechen Sie daher auch mit anderen Menschen in Ihrem Umfeld, die über die vegane Ernährung für Kinder nachdenken, über mögliche Mangelerscheinungen, um die Quote noch zu verbessern.

Gibt es neuere Studien über die vegane Ernährung für Kinder?

Viele Studien sind relativ alt und wurden an vergleichsweise kleinen Gruppen durchgeführt. Die Aussagekraft ist daher eher begrenzt.

Die VeChi-Studie beschäftigt sich aktuell mit der Entwicklung von Kindern, die sich vegetarisch, vegan oder durch Mischkost ernähren.
Erste Ergebnisse wurden im April der Jahres 2019 veröffentlich, sind jedoch vorerst nur in der englischen Version verfügbar. Die ersten Ergebnisse der Studie ergaben jedoch keine signifikanten Unterschiede zwischen den verschiedenen Ernährungsweisen. Genaueres können Sie hier nachlesen.

5. Weiterführende Literatur: Kochbücher zur veganen Ernährung für Kinder

Familien mit Pflanzenpower: Über 100 kinderprobte, vegane Vollwertrezepte
  • Dreena Burton
  • Herausgeber: Unimedica ein Imprint der Narayana Verlag
  • Auflage Nr. 1 (12.10.2016)
  • Taschenbuch: 320 Seiten

Vegane Ernährung. Schwangerschaft, Stillzeit und Beikost: Mutter und Kind gut versorgt
  • Markus Keller, Edith Gätjen
  • Herausgeber: Verlag Eugen Ulmer
  • Gebundene Ausgabe: 189 Seiten

Vegane Ernährung im Säuglings- und Kindesalter: Die rein pflanzliche Ernährung in der Übersicht
  • Lisa Rubner
  • Herausgeber: Diplomica Verlag
  • Auflage Nr. 1 (16.09.2013)
  • Taschenbuch: 80 Seiten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (59 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Loading...

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Verwandte Beiträge