Abnehmen für Kinder: Schnelle Diät oder gesunde Ernährung?

Abnehmen für Kinder
  • Damit sich das Abnehmen für Kinder leichter gestaltet, sollten die Eltern sich dem gleichen Ziel verschreiben.
  • Eine kurzzeitige Diät für Kinder verschlimmert das Problem häufig.
  • Kinder, die unter Adipositas leiden, müssen sich nicht nur Spott und Hänseleien ihrer Mitschüler gefallen lassen, sondern können bereits im Kindesalter verschiedene Krankheiten entwickeln.

Viele Babys haben zunächst etwas mehr Speck auf den Hüften. Aber wie sieht es aus, wenn sich das Gewicht im Kleinkindalter noch weiter erhöht und die überflüssigen Pfunde nicht verschwinden?

In unserem Artikel erklären wir, wie Abnehmen für Kinder funktioniert und mit welchen Tipps Sie eine dauerhafte Gewichtsreduzierung erreichen können.

1. Kinder ahmen ihre Eltern nach

Übergewichtige Eltern mit übergewichtigen Kindern

Die eigenen Lebensgewohnheiten färben auf den Nachwuchs ab.

Kinder haben kein eigenes Verständnis für gesunde Ernährung und können ihr eigenes Gewicht nicht einschätzen. Sie orientieren sich ganz automatisch an dem Essverhalten ihrer Eltern. Leider sieht dies bei einem Großteil der Bevölkerung nicht ideal aus, sodass bereits kleine Kinder zu Übergewicht neigen.

Es gibt viele Argumente, die die meisten dicken Menschen gerne anbringen, um ihr Übergewicht zu rechtfertigen. Aber seien wir doch einmal ehrlich, ein kaputter Stoffwechsel oder schwere Krankheiten sind extreme Ausnahmen, die auf fast niemanden wirklich zutreffen.

Tatsächlich sind es mangelnde Bewegung und zu viele Kalorien, die zu Übergewicht führen. Sicherlich ist es nicht immer einfach, genügend Motivation aufzubringen, um Sport zu treiben und auf eine gesunde Ernährung zu achten. Allerdings sollte Ihnen die Gesundheit Ihres Kindes eine Menge wert sein.
Tun Sie sich selbst und Ihrem Kind daher einen Gefallen und nehmen Sie Ihre Vorbildfunktion wahr.

Welche Auswirkungen Übergewicht bei Kindern hat, sehen Sie in diesem YouTube-Video:

2. Kinder nehmen leichter ab

Die Zahl übergewichtiger Kinder steigt:

Laut Zahlen der Weltgesundheitsorganisation sind weltweit 41 Millionen Kinder unter 5 Jahren übergewichtig.

Leiden Kinder bereits frühzeitig unter Übergewicht oder sind sogar fettleibig, wird es im Laufe des Lebens immer schwieriger, die einmal angesammelten Fettpolster wieder loszuwerden. Solange Kinder sich jedoch im Wachstum befinden, können bereits kleine Veränderungen deutlich mehr als bei vielen Erwachsenen bewirken.

Aufgrund der Wachstumsphasen benötigt der Körper automatisch mehr Energie, sodass das Abnehmen für Kinder in manchen Phasen besonders schnell geht. Dabei ist jedoch wichtig, dass dem Körper stets genügend Nährstoffe für den Aufbau der Knochen, der Muskeln sowie der Sehnen und Bänder zur Verfügung stehen.

Eine Diät für Kinder, bei der das Ziel darin besteht, schnell viel Gewicht zu verlieren, ist daher absolut unangebracht. Langfristig erreichen Sie so eher das Gegenteil.

Hinweis: Verzichten Sie auf Nahrungsergänzungsmittel in jeglicher Form. Der tägliche Bedarf an Nährstoffen lässt sich bestens mit natürlichen Nahrungsmitteln abdecken.

3. Den richtigen Umgang mit Essen lernen

Kinder sind grundsätzlich relativ offen und probieren gerne neue Lebensmittel aus. Es kommt jedoch in entscheidendem Maße darauf an, wie diese präsentiert werden. Stehen jedoch hauptsächlich Süßigkeiten auf den Tisch und es gibt nur wenig Gemüse zum Mittagessen, so gewöhnen sich Kinder auch an dieses Essverhalten.

Vater und Sohn kochen zusammen

Kochen Sie gemeinsam.

Versuchen Sie daher, Kinder möglichst frühzeitig mit in die Essensvorbereitung einzubeziehen und Kindern somit ein Gespür für gesunde und weniger gesunde Lebensmittel zu vermitteln. Achten Sie dabei insbesondere darauf, gesunde Lebensmittel nicht negativ darzustellen.
Sind Belohnungen beispielsweise automatisch mit Süßigkeiten verknüpft, vermitteln Sie Ihren Kindern ein ungünstiges Essverhalten.

Es gibt unzählige gesunde Rezepte, die lecker sind, völlig ohne Geschmacksverstärker auskommen und das Abnehmen für Kinder leicht machen. Dabei müssen weder Sie noch Ihre Kinder hungern, sondern lediglich ein anderes Verständnis für Nahrungsmittel entwickeln.

Für die ersten Schritte auf diesem Weg beherzigen Sie die folgenden Tipps:

  • Planen Sie regelmäßige Mahlzeiten, am besten 3 am Tag.
  • Verzichten Sie komplett auf Zwischenmahlzeiten. Süßigkeiten sind allenfalls kurz nach dem Mittagessen erlaubt.
  • Kochen Sie fettarm und mit reichlich Gemüse. Verzichten Sie insbesondere auf Sahnesauce.
  • Verwenden Sie frische Zutaten und nutzen Sie keine Geschmacksverstärker. Leider gewöhnt sich der Körper relativ schnell an Glutamat und Co., sodass der Verzicht anfangs eine Umstellung bedeutet.
  • Verzichten Sie komplett auf süße Getränke. Wasser sollte das Standardgetränk sein.

4. Abnehmen für Kinder durch ein aktives Leben

übergewichtiges Kind beim Schwimmen

Es gibt jede Menge Sportmöglichkeiten für dicke Kinder.

Sport ist die beste Möglichkeit, um einen schlanken Bauch zu bekommen und die tägliche Energiemenge kaum einschränken zu müssen. Jedoch ist nicht nur Sport eine perfekte Gelegenheit, um Kalorien zu verbrennen.
Sofern sich Kinder draußen an der frischen Luft bewegen, sind sie bereits auf einem guten Weg. Stundenlanges Fernsehen, die Beschäftigung mit dem Smartphone oder Tablet sowie der Videospielkonsole tragen zu Gewichtsproblemen bei.

An dieser Stelle kommt Ihnen wiederum eine besonders starke Vorbildfunktion zu. Wenn es innerhalb der Familie üblich ist, mehrere Stunden auf der Couch zu verbringen und Chips zu essen, anstatt draußen mit Inlineskates zu fahren oder einen Zoo zu besuchen, so verselbstständigt sich dieses Verhalten im Laufe der Zeit.

Es ist in Ordnung, wenn nicht jede Minute Ihres Lebens durchgeplant ist und Ihr Kind auch die eine oder andere Stunde vor der Konsole verbringt. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie die Zeit im Blick behalten und genügend Zeit und Raum für Hobbys bleibt, bei denen Bewegung im Vordergrund steht.

Die Liste der möglichen Sportarten für dicke Kinder ist extrem lang. Auch Kinder, die sich im klassischen Sportunterricht in der Schule eher schwertun, zeigen sich in anderen Bereichen sehr motiviert. Wie wäre beispielsweise mit Schwimmen, Radfahren, Tanzen, Boxen oder Eishockey? Informieren Sie sich, welche Sportarten die Vereine in Ihrer Nähe anbieten.

Tipp: Gehen Sie zusammen schwimmen, erkunden Sie die Gegend mit dem Fahrrad oder powern Sie sich einmal gemeinsam beim Squash aus. So bauen Sie und Ihre Kinder ganz nebenbei Stress ab, wodurch sich die Lebensqualität deutlich erhöht.

5. Abnehmen für Kinder nicht zum Dauerthema machen

Vater redet mit seinem Kind

Gewicht ist nicht alles im Leben.

Es ist wichtig, Ihren Kindern zu helfen und mit Bewegung sowie den richtigen Rezepten den Weg hin zu einem gesunden Leben zu ebnen. Lassen Sie dies allerdings nicht in negativen Stress ausarten und sehen Sie über Kleinigkeiten hinweg.
Sofern Sie den gesamten Lebensstil ändern und das Grundkonstrukt stimmt, spricht nichts gegen ein Eis zwischendurch oder eine Hand voll Gummibärchen nach dem Mittagessen.

Wichtig ist vielmehr, dass Sie durch eine gewisse Regelmäßigkeit dafür sorgen, dass Kinder sich an den neuen Tagesrhythmus und die Integration von Bewegung gewöhnen.

Setzen Sie Ihre Kinder jedoch nicht unter Druck und stellen Sie sie alle zwei Tage auf die Waage. Dies führt in der Regel nur zu Frust und in dem einen oder anderen Fall schnell zum Frustessen.

6. Nehmen Sie Hilfe an

Arzt misst den Bauchumfang eines Kindes

In einigen Fällen ist professioneller Rat nötig.

Fällt es Ihnen schwer, sich selbst an ein Abnehmprogramm zu halten, zögern Sie nicht, auf professionelle Hilfe zurückzugreifen. Am besten fragen Sie Ihren Kinderarzt nach möglichen Ansprechpartnern. Viele Krankenkassen bieten besondere Programme zum Abnehmen für Kinder an, um so den dramatischen gesundheitlichen Folgen von Übergewicht vorzubeugen.

Neben einem detaillierten Ernährungsplan erhalten Sie jede Menge Tipps, wie sich mit wenig Aufwand große Veränderungen erzielen lassen.

Damit Sie jedoch nicht mehr länger warten müssen und direkt starten können, sollen Ihnen folgende kurze Tipps den Einstieg erleichtern:

  • Motivieren Sie Ihr Kind und gehen Sie mit gutem Beispiel voran.
  • Unternehmen Sie viele Dinge gemeinsam, um Bewegung in den Alltag zu bringen.
  • Ersetzen Sie bisherige Belohnungen in Süßigkeitenform durch weitere Aktivitäten, wie einen Besuch des Aquariums, den Kauf neuer Anziehsachen oder einen Tag im Klettergarten.

7. Abnehmratgeber für Kinder kaufen

Bestseller Nr. 1
Abnehmen für Kinder und Teenager: Einfache Tipps und Tricks, um erfolgreich als Kind oder Teenager abzunehmen!
  • 154 Seiten - 06.05.2018 (Veröffentlichungsdatum) - Independently published (Herausgeber)
Bestseller Nr. 3
Moby Dicks Spass-Diät für Kinder: Spielend leicht in Form (0)
  • 253 Seiten - 01.12.2003 (Veröffentlichungsdatum) - Ullstein TB (Herausgeber)
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (27 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Loading...

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Verwandte Beiträge