Inliner fahren lernen für Kinder: Tipps für Anfänger

   
von Ralf-Ingo S. - letzte Aktualisierung:
inliner fahren lernen
Wie lange dauert es, Inliner fahren zu lernen?

Dies hängt ganz entscheidend von dem individuellen Geschick ab, lässt sich daher pauschal kaum beantworten. Bereits nach einigen Minuten sollte es jedoch möglich sein, ein paar Meter zu rollen.

Sollte ich bestimmte Inline Skates bevorzugen?

Sie müssen nicht zwingend zu Markenskates greifen. Vielmehr sollten Sie sich Gedanken über die Art der Nutzung machen und Ihre Ausrüstung entsprechend anpassen.
Für Anfänger bieten sich Softboots mit mittelgroßen Rollen an.

Wie gehe ich vor, wenn ich Kindern das Inliner fahren beibringen möchte?

Zunächst suchen Sie sich einen ruhigen Platz mit gutem Asphalt. An Sonntagen können Sie beispielsweise auf Supermarktparkplätzen üben. Danach heißt es, entspannt zu agieren und Schritt für Schritt vorzugehen, um Anfänger nicht zu überfordern.

Skaten ist eine besondere Art der Fortbewegung, die unglaublich viel Spaß machen kann. Kinder sollten dieses Gefühl nicht missen, sodass es sich lohnt, Inliner fahren zu lernen.

In unserem Artikel zeigen wir Ihnen, wie dies am besten gelingt und welche Tipps Anfänger beachten sollten.


1. Die passende Ausrüstung – Sicherheit geht vor

Bevor Sie einfach ins Geschäft gehen und Inline Skates für Kinder kaufen, bietet es sich an, sich ein klein wenig mit den verschiedenen Skates zu beschäftigen.

Grundsätzlich eignen sich für Anfänger, ganz gleich ob Kinder oder Erwachsene, Inline Skates mit mittelgroßen Rollen (zwischen 74 und 84 mm). Dieses Mittelmaß erlaubt es Ihnen, wendig zu fahren, gleichzeitig jedoch zügig unterwegs zu sein.

ein maechen beim inliner fahren lernen

Mit der passenden Schutzausrüstung kann es losgehen.

Sehr kleine Rollen bieten sich hingegen für Stunts an, da Sie so deutlich mehr Spielraum für Miniausweichbewegungen haben. Größere Rollen eignen sich hingegen, wenn Sie längere Strecken fahren möchten.

Für den Anfang eignen sich zudem Softboots, also Skates mit einem weichen Innenschuh. Dieser bietet genügend Halt, ist dabei jedoch sehr angenehm zu tragen.

Neben den Inline Skates sollte auch die Schutzausrüstung nicht fehlen. Diese besteht aus den folgenden Komponenten:

  • Helm: Der wichtigste Teil der Ausrüstung wird leider sehr oft vernachlässigt.
  • Knieschoner: Bei einem Sturz landen Kinder fast immer auf den Knien.
  • Handgelenkschoner: Neben den Knieschonern sind die Hände vor einem Umknicken sowie dem Aufratschen vom Asphalt geschützt.
  • Ellenbogenschoner: Diese Schoner sind nicht so elementar, für Anfänger jedoch sinnvoll. Wenn Kinder das Gleichgewicht verlieren und nach hinten fallen, neigen sie meist dazu, sich mit den Ellenbogen abzufangen.

Damit Kinder von anderen Menschen besser gesehen werden, bieten sich zusätzlich Reflektorstreifen an. Dies gilt insbesondere an diesigen Tagen mit schlechten Lichtverhältnissen.

2. Das richtige Einstiegsalter, um Inliner fahren zu lernen

Genau wie beim Fahrradfahren ist es recht schwer, ein bestimmtes Alter anzugeben, ab welchem Kinder Inliner fahren lernen können.
Grob kann Ihnen die Altersspanne zwischen 3 und 5 Jahren als Richtwert dienen.

Die individuelle Geschicklichkeit ist jedoch wichtig, um sich sicher auf Inline Skates bewegen zu können. Ist der Gleichgewichtssinn bereits sehr gut ausgeprägt und ein Kind hat keinerlei Probleme damit, auch auf wackeligem Untergrund die Balance zu halten, so spricht nichts gegen die ersten Übungen.

Tipp: Nehmen Sie sich Zeit, um langsam zu üben, sodass sich Anfänger sicher fühlen.

3. Fahrmanöver lernen – die wichtigsten Grundlagen

Es ist nicht schwer, ein paar Schritte auf Inline Skates zu machen und ein wenig zu rollen.
Bis die Bewegungen allerdings fließend sind und auch schwierigere Aufgaben, wie Bremsen, Kurven fahren oder Ausweichen, gelingen, benötigen Kinder noch einige Stunden Training.

Da nicht jeder Erwachsene selbst Inliner fahren kann, bietet es sich an, Kurse zu besuchen. Dies ist zwar kein Muss, hilft allerdings dabei, die Grundlagen fürs Inliner fahren, schnell richtig zu lernen.
In Kursen steht Ihnen ein erfahrener Trainer zur Seite, der nicht nur Spaß an dem Sport hat, sondern auch kleinere Fehler in der Körperhaltung leicht erkennt.

Ein paar Tipps, wie Sie am besten Inliner fahren lernen, sehen Sie vorab in diesem Video:

3.1. Sicher auf den Füßen stehen – der erste Schritt beim Inliner fahren lernen

Bevor es losgehen kann, ziehen die Kinder die komplette Schutzausrüstung sowie die Inline Skates an. Am besten greifen Sie Anfängern beim Aufstehen zunächst unter die Arme.

Die ersten Minuten dienen lediglich dazu, ein Gefühl für die Rollen unter den Füßen zu bekommen und einen einigermaßen sicheren Stand zu entwickeln.

Nun nehmen die Kinder die richtige Position fürs Fahren ein. Die Füße stehen etwas mehr als hüftbreit auseinander. Die Knie sind leicht gebeugt und der Oberkörper ist ein wenig nach vorn geneigt. Dabei befinden sich Arme stets vor dem Körper.
In dieser Position, die nach ein paar Versuchen möglichst nicht verkrampft wirken sollte, können Sie nun einige Meter vorwärts rollen.

Tipp: Wählen Sie für die ersten Übungsstunden einen Platz aus, der über sehr feinen Teer verfügt. So fallen die Anfangsübungen deutlich leichter.

3.2. Die Vorwärtsbewegung – vom Stolpern zum Gleiten

Inliner fahren als Sport:

Möchten Sie nicht nur in der Freizeit ein wenig skaten, sondern an sportlichen Wettkämpfen teilnehmen, finden Sie weiterführende Informationen auf der Website des Deutschen Rollsport- und Inline-Verbands an dieser Stelle.

Wer Inliner fahren lernen möchte, muss lernen, eine gleichmäßige Bewegung mit dem gesamten Körper auszuführen. Dies ist in der Theorie nicht leicht zu vermitteln.

Wichtig ist jedoch, dass die Bewegung auf einem Bein stets leicht nach außen gerichtet erfolgt. Die Beine bilden also stets ein „V“.

Wird diese Bewegung nur kurz ausgeführt, was anfänglich meist aus Unsicherheit erfolgt, so kann keine höhere Geschwindigkeit aufgebaut werden.
Das führt indes zu vielen kleinen, abgehackten Bewegungen.

3.3. Kurven fahren lernen

Leichte Kurven zu fahren gelingt recht einfach, indem Anfänger das Gewicht mehr auf eine Seite verlagern. Mit einer leichten Hüftdrehung erreichen Sie, dass die Inline Skates sich entsprechend drehen.

Bei engeren Kurven sollten die Inline Skates recht eng stehen. In diesem Fall ist ein paralleler Stand wichtig.
Die kleine Bewegung erfolgt aus den Knien heraus. Die Hüfte sowie der Oberkörper müssen sich allerdings mitbewegen.

Tipp: Am besten üben Sie Kurvenfahrten, indem Sie kleine Pylonen aufstellen und den Abstand zwischen den Pylonen schrittweise verringern.

3.4. Bremsen lernen

kinder fahren inline skates

Bremsen ist gar nicht so einfach.

Die meisten Inline Skates verfügen über einen Stopper. Um diesen zu betätigen, muss ein Schuh auf der Hacke aufgestellt werden.
Das Gewicht wird dabei komplett auf das andere Bein verlagert, um genügend Druck auf den Stopper ausüben zu können.
Mit ein wenig Übung gelingt dies zwar, ist jedoch eine eher ineffektive Methode, um bei höheren Geschwindigkeiten schnell abzubremsen.

Etwas schwieriger, allerdings deutlich schneller ist die Variante, ein Bein um 90° gedreht nach hinten auszustrecken. Verlagern Sie das Gewicht auf das andere Bein und lassen Sie die Rollen schräg über den Asphalt schleifen.
Dabei leiden die Rollen jedoch ein wenig.

Deutlich anspruchsvoller, jedoch eine effektive Bremsmethode, ist die Parallelbremse. Dabei werden beide Skates gleichzeitig nach vorn geschoben und schräg zur Straße gestellt.
Das Gewicht muss dabei stets nach hinten verlagert sein.
Diese Technik ist allerdings nichts für Anfänger, kann daher auf eine spätere Übungsstunde verschoben werden.

Tipp: Auf breiten Wegen können Sie die Geschwindigkeit auch durch Slalomfahren verringern, indem Sie immer wieder leicht bergauf rollen.

3.5. Fallen will gelernt sein – eine kurze Anleitung

Sicherlich beabsichtigt niemand, der Inliner fahren lernen möchte, zu stürzen. Um jedoch bestmöglich vorbereitet zu sein, bietet es sich an, die Grundtechniken des Fallens zu verstehen und auszuprobieren.
So lassen sich Verletzungen im Ernstfall vermeiden oder zumindest deutlich abmildern.

Die einfachste Methode besteht darin, sich kontrolliert auf die Knie zu werfen und anschließend mit den Handgelenkschonern den Boden zu berühren.

In jedem Fall sollten Sie vermeiden, rückwärts zu fallen, da sich der Sturz ansonsten nicht kontrollieren lässt.

4. Auf den Straßenverkehr vorbereitet sein

eine familie mit inlinern

Mit Inline Skates dürfen Sie nicht auf der Straße fahren.

Auch wenn Inline Skates nichts auf Straßen und Fahrradwegen zu suchen haben, so sollten Kindern dennoch die wichtigsten Verkehrsregeln bekannt sein, bevor Sie sie unbeaufsichtigt fahren lassen.

In einer Spielstraße oder auf Fußgängerwegen sowie Bürgersteigen kommt es immer wieder zu Begegnungen mit anderen Menschen oder aber auch Fahrzeugen.
Dementsprechend sollten sich Kinder sehr umsichtig verhalten und die Umgebung möglichst umfassend im Blick behalten.

Wenn sich ein Fahrzeug nähert oder ein Spaziergänger an einer engen Stelle entgegenkommt, müssen sie anhalten, um das Sturzrisiko zu minimieren.

Sollten Kinder in einer ruhigen Gegend dennoch einmal auf der normalen Straße fahren, so gilt es, die Rechts-vor-Links-Regel zu kennen und Kurven niemals zu schneiden.

Tipp: Fahren Sie gemeinsam längere Strecken, so wirkt sich dies nicht nur positiv auf die motorischen Fähigkeiten, sondern auch auf die allgemeine Fitness aus.

5. Passende Inline Skates für Kinder einfach online bestellen

Bestseller Nr. 1
Crivit Sports Kinder Inliner Inline-Skates Softboot (schwarz weiß hellblau Blumen Gr. 29-33)
  • Rollschuhfahren und Inlineskating haben besonders für Kinder einige Vorteile. * Die Fortbewegung auf den Rollen fördert den Gleichgewichtssinn und die Motorik. * Das Rollen orientiert sich am natürlichen Bewegungsablauf des Menschen und stärkt daher wichtige Teile der Muskulatur. * Inlineskating macht Spaß und sorgt dafür, dass sich Kinder an der frischen Luft bewegen. * Ein Ausflug auf Rollen ist ein toller Freizeitspaß, den Eltern und Kinder gemeinsam erleben können.
  • Bequemer Softboot mit hoher Passgenauigkeit
  • Patentierte Weiten- und Längeneinstellung über 5 Größen
  • Hochwertige ABEC-5-Kugellager für Laufruhe und Haltbarkeit
  • TÜV Süd und GS geprüfte Sicherheit: EN 13843, Klasse/Class: B ca. 20-60 kg
Bestseller Nr. 2
Nijdam Junior Kinder Semi-Softboot Inlineskates Junior Verstellbar, Schwarz/Blau/Grau, 27-30
  • Polyester Mesh/PVC Leder Semi-Softboot mit Schnürverschluss
  • in 4 Größen verstellbar mittels Druckknopf an der Ferse
  • 2-teiliger Schnellverschluss mit Schloss, Ristband mit Klettband
  • PP Knöchel-, Ferse- u nd Zehenkappe
  • PP Schiene
Bestseller Nr. 3
Nijdam 2in1 Semi Softboot Kinder Inline Skates Rollschuhe Schlittschuhe, Mehrfarbig (schwarz/silber/blau), 27-30
  • IDEAL FÜR KINDER. Eine Kombination von ABEC 5 Kugellager und PP-Chassis ist ideal für die kleine Anfänger und Freizeit-Skater.
  • 2IN1. Im Sommer als Inline-Skates oder im Winter als Schlittschuhe einsetzbar.
  • STABIL UND STEUERBAR. Die kleine 82A PU, 63x24mm Rollen sorgen für Stabilität und Steuerbarkei mit einer angemessenen Geschwindichkeit.
  • VERSTELLBAR. Diese Kinderskates sind id der Größe verstellbar. Dank dieses Systems ist es möglich, die Skates noch länger zu genießen.
  • SEMI SOFTBOOT. Diese Skates haben einen niedrigen und weichen Skateschuh für mehr Bewegungsfreiheit und Komfort sowie auch Sicherheit.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (23 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Inliner fahren lernen für Kinder: Tipps für Anfänger
Loading...

Bildnachweise: © jay - stock.adobe.com, © Dron - stock.adobe.com, © ARochau - stock.adobe.com, © oldline2 - stock.adobe.com (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Verwandte Beiträge