Buchstaben lernen: Tipps zum ABC lernen für Kinder

Buchstaben lernen
  • Kein Kind, das in die 1. Klasse der Grundschule kommt, muss bereits das gesamte Alphabet kennen.
  • Buchstaben zu lernen ist für viele Kinder eine faszinierende Beschäftigung. So können die Kleinen endlich erfahren, was wirklich einem Buch steht.
  • Die meisten Kinder haben viel Spaß beim Singen. Lieder, die Kindern das ABC näher bringen, bieten sich daher an, um Rhythmus und Deutsch miteinander zu verbinden.

Jedes Kind muss früher oder später Buchstaben lernen. Ob dies jedoch bereits im Kindergarten oder der Vorschule erfolgen muss, ist fraglich.

Sind Kinder jedoch wissbegierig und möchten nicht warten, bis das Alphabet in der 1. Klasse durchgenommen wird, so bleibt vielen Eltern gar keine andere Wahl, als ihrem Kind die Möglichkeit zu bieten.

Wir zeigen Ihnen, auf welchen Wegen Kinder das ABC lernen können und informieren wir Sie darüber, was Sie bei den Aufgaben beachten sollten.

1. Buchstaben lernen soll Spaß machen

Mutter hilft ihrem Kind beim Buchstaben schreiben lernen

Das Lernen soll Spaß machen.

Den meisten Kinder lassen sich sehr leicht für Zahlen und Buchstaben begeistern. Es ist schließlich spannend, was sich hinter den bislang unbekannten Schriftzeichen verbirgt.

In aller Regel beginnen Kinder im Alter von vier oder fünf Jahren damit, sich zunehmend für Buchstaben und Wörter zu interessieren. Ist dies nicht der Fall oder dauert es ein wenig länger, sollten Eltern sich allerdings keine Sorgen machen.
Lesen und Schreiben können Kinder in der Schule noch lernen, auch wenn dies zunehmend in Vergessenheit zu geraten scheint.

Kommen jedoch vermehrt Fragen der Kinder nach einzelnen Wörtern oder Buchstaben auf, so sollten Eltern nicht zögern, diese zu beantworten. Auch wenn Eltern keine Lehrer sind, so spricht absolut nichts dagegen, Kindern Buchstaben bereits vor dem Eintritt in die Grundschule etwas näherzubringen.

2. Der richtige Weg, um Buchstaben zu lernen

Mutter lernt mit ihrer Tochter Buchstaben

Durch einen spielerischen Umgang wird Buchstaben lernen leicht gemacht.

Es existieren viele verschiedene Möglichkeiten, mit denen Kinder Buchstaben lernen können. Zum einen können Sie auf Vorlagen zum Ausmalen zurückgreifen. Auf der anderen Seite bieten sich auch Lieder über das ABC zum Üben an.

Alternativ können Kinder auch das Smartphone mit einer passenden App nutzen, um in die Welt der Buchstaben abzutauchen. Vielfach setzen Apps auf eine Kombination aus Spielen, verschiedenen Lauten und Bildern, um das Lernerlebnis möglichst umfassend zu gestalten.

Bitte bedenken Sie, dass es nicht den einen richtigen Weg gibt, mit dem Kinder Buchstaben lernen können. Vielmehr sollen all diese Methoden Kindern lediglich ein Gefühl dafür vermitteln, dass Schrift eine wichtige Rolle spielt.

Einige kostenlose PDF-Arbeitsblätter zum Malen und Üben finden Sie hier. So können Kinder einzelne Buchstaben schreiben lernen.

Ein Lied zu allen Buchstaben des Alphabets inklusive sämtlicher Umlaute finden Sie in diesem YouTube-Video:

Tipp: Viele Kinder fragen eher nach Buchstaben und Wörtern, wenn Eltern ihnen vorlesen. Wer seine Kinder frühzeitig fördern möchte, kann dies also durchaus aktiv beeinflussen.

3. Tipps im Umgang mit Buchstaben

Ein Baby muss sicherlich noch keine Bauklötze mit Buchstaben bekommen. Im Alter von vier oder fünf Jahren schadet es jedoch nichts, Kindern ein paar mehr Anreize zu bieten, um Buchstaben zu lernen.

Laute statt Buchstaben:

Fragen Kinder, mit welchem Buchstaben etwas geschrieben wird, sagen Sie nicht „Be“ oder „De“, sondern „B“ bzw. „D“. Die Lautform erleichtert das Lernen.

In den folgenden Zeilen finden Sie ein paar kleine Tipps, um Kindern Buchstaben näher zu bringen:

  • Häufiges Vorlesen:
    Wer seinem Kind jeden Abend eine Gutenachtgeschichte vorliest, erhöht ganz automatisch die Neugier darauf, selbst lesen zu können.
    Gut geeignet sich daher auch Mitlesebücher, bei denen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind einzelne Passagen lesen und bestimmte Buchstaben immer wieder in den Fokus gerückt werden.
    Ganz nebenbei fördert eine Gutenachtgeschichte das entspannte Einschlafen, da ein Kind die Gelegenheit bekommt, sich fallen zu lassen.
  • Vorbild sein:
    In Familien, in denen die Zeitung morgens auf dem Tisch liegt oder die Eltern am Wochenende auch einmal im Lesesessel mit einem Buch zu finden sind, wird ein Kind deutlich mehr Interesse an Buchstaben zeigen, als wenn der Fernseher im Mittelpunkt steht.
bunte Bauklötze mit Buchstaben

Mit Würfeln lassen sich unzählige Worte bilden.

  • ein Mäppchen schenken:
    Kinder, denen ein paar Stifte und Papier zur Verfügung stehen, probieren diese auch aus. Malen und Zeichnen sind eine gute Basis, um anschließend Buchstaben schreiben zu lernen.
    Dies ist anfänglich gar nicht so leicht, sofern die korrekte Stifthaltung noch nicht beherrscht wird.
  • Buchstabenkiste:
    Legen Sie sich ein Buchstaben-Set aus Holz zu (alternativ eignen sich auch aus Pappe ausgeschnittene Buchstaben) zu. Nun gibt Ihnen Ihr Kind ein paar Begriffe vor, die Sie aufschreiben müssen. Im Anschluss legt Ihr Kind die Wörter mit Hilfe der Buchstaben nach.
    So verbessert sich die Verbindung zwischen der visuellen Wahrnehmung sowie der Haptik der Buchstaben.
  • ein eigenes Alphabet-Buch gestalten:
    Fertige Bücher, in denen jedem Buchstaben verschiedene Begriffe zugeordnet werden, gibt es viele. Diese clevere Idee zum Lernen können Sie allerdings auch selbst umsetzen, indem Sie den jeweiligen Groß- und Kleinbuchstaben auf eine Seite schreiben und nun Fotos, die Sie aus Zeitschriften ausschneiden, auf die jeweils passenden Seiten kleben. So entsteht im Nu ein ganz eigenes Buchstaben-Buch.

Achten Sie darauf, dass Kinder sich nicht unter Druck gesetzt fühlen. Wesentlich wichtiger als Buchstaben bereits vor der 1. Klasse zu beherrschen, ist der generelle Spaß am Lernen.

4. Hilfen zum Buchstaben lernen

AngebotBestseller Nr. 1
Jumbo Spiele 19548 - Ich Lerne Buchstaben
  • Buchstaben lernen in 3 Stufen: Großbuchstaben, Kleinbuchstaben und Abbildung
  • 6 Spiele, die alleine oder mit mehreren Personen gespielt werden können
  • Buchstaben erkennen und das Alphabet lernen
  • Wortschatz erweitern
  • Selbstkorrigierendes System: durch die farbigen Puzzleteile und Punkte
Bestseller Nr. 2
Haba Holzbuchstaben im Set inkl. Klebepunkte und Geschenkverpackung, Buchstaben, Kinderzimmer, Mädchen, Junge, Geschenk, Geburt, Taufe, Geburtstag, Mitbringsel (5er Set)
  • Die Haba Holzbuchstaben bringen Farbe an die Kinderzimmertür. Sie sind eine tolle Geschenkidee zur Geburt, Taufe oder Geburtstag.
  • Die ca. 5,7cm hohen Holzbuchstaben sind bunt lackiert.
  • Die Buchstaben können mit den Klebepunkten an der Zimmertür befestigt werden.
  • Inhalt: 3 Buchstaben nach Wahl und 9 doppelseitgen Klebepunkten
  • 🎁 Die Lieferung der Holzbuchstaben erfolgt in einer farbenfrohen Geschenkverpackung.
Bestseller Nr. 3
5 Sevi Holzbuchstaben Clown für Wunschname inkl Geschenkverpackung Türbuchstaben Kinderbuchstaben Holz Dekobuchstaben
  • Die Holzbuchstaben in bunt von Trudi lassen sich leicht und schnell mit doppelseitigem Klebeband (nicht enthalten) an Türen oder Namens-Garderoben anbringen.
  • Eine Farbauswahl ist nicht möglich und erfolgt nach Verfügbarkeit.
  • 5 Buchstaben nach Wahl. Maße: ca. 9 cm
  • Lieferung in verschenkfertiger Geschenkverpackung (siehe Bild) Material: Holz
  • Bitte teilen Sie uns den gewünschten Namen unter "info@kinderlampenland.de" mit. Dann kann unser Team den Namen farblich abstimmen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (42 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Verwandte Beiträge