Elternabend im Kindergarten: Alles zur Elternversammlung in der Kita

Elternabend-Kindergarten-Ratgeber
Wie ist ein Elternabend klassischerweise aufgebaut?

Je nach dem ob bestimmte Diskussionspunkte oder Vorträge geplant sind, ist jeder Elternabend natürlich individuell. Doch den grundlegenden Aufbau können Sie hier nachlesen.

Welche Inhalte werden diskutiert?

Auch das ist natürlich nicht pauschal zu sagen. Klassische Themen für einen Elternabend in der Kita finden Sie allerdings hier.

Wie viele Elternabende sind sinnvoll?

Weder Eltern noch Erzieher und Erzieherinnen haben Lust sich alle paar Wochen zu verabreden. Damit eine gelingende Erziehungspartnerschaft gewährleistet ist, sollten sich Eltern und Kita-Personal allerdings regelmäßig treffen.

Von Zeit zu Zeit bietet so gut wie jeder Kindergarten einen Elternabend an. Neben dem etwas persönlicheren Elterngespräch erreichen Sie mit solch einer Versammlung alle Eltern, um grundlegende Dinge zu erläutern oder festzulegen.

Aber wie läuft ein Elternabend im Kindergarten eigentlich ab? Wie viele dieser Veranstaltungen sind sinnvoll und wie lässt sich der Einstieg locker gestalten?

In unserem kurzen Artikel beschäftigen wir uns mit all diesen Fragen, sodass Sie einige Ideen mitnehmen können, um entspannt an die Planung des nächsten Elternabends herangehen zu können.

1. Der Ablauf eines Elternabends im Überblick

Fallbeispiel: Anekdote durch den Lehrer

Ein Elternabend findet häufig innerhalb der Gruppen statt.

Steht der erste Elternabend in der Kita auf dem Programm, ist dies nicht nur für Erzieher, sondern auch für Eltern etwas ganz Besonderes.
Gibt es einige organisatorische Dinge, die alle Eltern und Kinder etwas angehen, sollten Sie eine größere Veranstaltung einplanen. Bei etwas spezielleren Anliegen, die lediglich einzelne Gruppen betreffen, können Sie einen Elternabend im Kindergarten auch innerhalb der jeweiligen Gruppe durchführen. Dies ist allerdings mit einem etwas größeren Aufwand für die jeweilige Erzieherin der Gruppe verbunden.

Grundsätzlich sollte zunächst eine Begrüßung erfolgen, um allen Eltern zu zeigen, dass sie willkommen sind. In etwas kleineren Kreisen können Sie Kennenlernspiele einbauen, um die Atmosphäre etwas aufzulockern.

Im Folgenden stellen wir Ihnen verschiedene Arten vor, wie sie einen Elternabend gestalten können. In der Regel ist es sinnvoll, wichtige Inhalte sowie Fragen zur Entwicklung und Organisation im Rahmen eines Vortrags abzuhalten.

Als Referenten können Sie bei aktuellen Anlässen einen Außenstehenden einladen oder aber die Veranstaltung als Kita-Leiterin oder Kita-Leiter selbst übernehmen.
Innerhalb der kleineren Gruppen stellt sich diese Frage nicht, da der jeweiligen Gruppenleitung automatisch diese Aufgabe zufällt.

Im Anschluss an den kürzeren oder auch mal etwas längeren Vortrag sollte ein offenes Gespräch folgen, in welchem Beiträge der einzelnen Eltern gewünscht sind. Um diesen Teil nicht ausarten zu lassen und neue Eltern nicht vor den Kopf zu stoßen, sollten Sie die Themen möglichst umfassend abhandeln, sodass nicht allzu viele Fragen offenbleiben.

Versuchen Sie beim Vorbereiten des Elternabends darauf zu achten, möglichst viele Beispiele einzubauen, um unnötige Fragen zu vermeiden.
Merken Sie, dass eine Diskussion aufkommt oder einem Thema zu viel Beachtung zugesprochen wird, so verweisen Sie darauf, dass auf individuelle Fragen auch im Rahmen eines einzelnen Elterngesprächs Bezug genommen werden kann.

Tipp: Bereiten Sie alternativ einen Fragebogen vor, den die Eltern vorab ausfüllen können, um wichtige Fragen in der großen Runde zu klären.

2. Inhalte des Elternabends im Kindergarten

Selbstständigkeit erfordert einen Orientierungsplan

Organisatorische Anliegen stehen zumeist im Vordergrund.

Im Rahmen eines ersten Elternabends ist es besonders wichtig, die Konzeption des Kindergartens vorzustellen und grundsätzliche Kindergarten-Projekte anzukündigen. Erklären Sie den Eltern, wie der Tagesablauf ihrer Kinder in Ihrer Einrichtung aussehen könnte.
Weisen Sie darauf hin, welche Ziele sie mit bestimmten Projekten verfolgen und welchen Erfolg die Kinder damit beim Lernen erzielen.

Neben organisatorischen Anliegen, können Sie im Rahmen eines Elternabends im Kindergarten auf die folgenden Themen eingehen:

  • Ernährung (Was ist gesund? Welche Nahrungsmittel eignen sich für die Brotdose?)
  • geplante Ausflüge
  • momentane Interessen der Kinder
  • anstehende Projekte
  • Vorstellung fremder Kulturen (am besten durch einen Elternteil)
  • Probleme beim Spielen und Reflexion des Verhaltens
  • Umgang mit modernen Medien (Nutzungsdauer, Art und Weise der Verwendung etc.)
  • Möglichkeit zum Kennenlernen der Eltern untereinander
  • Krankheiten und Impfungen (nähere Infos finden Sie auf folgender Website)

Tipp: Handeln Sie die Wahl der Elternvertreter möglichst schnell ab, da dieses Thema so gut wie jeden der Beteiligten langweilt.

3. Wichtige Fragen und Antworten – FAQs

Kontakt hilft ebenso wie Fortbildung zur Elternarbeit

Kennenlernspiele können die Stimmung auflockern.

Wie viele Elternabende sind im Kindergarten sinnvoll?

Viele Kitas bieten monatlich eine entsprechende Veranstaltung an, während andere Einrichtung lediglich einmal im Jahr einen Elternabend veranstalten. Richten Sie sich am besten nach aktuellen Anliegen und vermeiden Sie starre Regeln.

Gibt es derzeit keine Probleme oder aktuelle Projekte, in die Sie die Eltern einbeziehen möchten, schadet es nicht, die nächsten zwei oder drei Monate auf einen Elternabend zu verzichten.

Was eignet sich als Eisbrecher zu Beginn der Veranstaltung?

In einer kleineren Runde sind Kennenlernspiele eine exzellente Möglichkeit der Auflockerung. Bei Großveranstaltungen können Sie eine kleine lustige Anekdote nutzen, um den meisten Eltern ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern. So gestaltet sich der Rest des Abends in der Regel deutlich angenehmer.

Ist es sinnvoll, mit Eltern zu basteln?

So gestalten Sie einen Elternabend zwar mal anders, überzeugen allerdings bestimmt nicht alle Eltern von dieser Idee. Falls ein Projekt, wie etwa ein Martinsumzug mit Laterne, ansteht, ist gegen das gemeinsame Basteln nichts einzuwenden.
Weisen Sie jedoch ausdrücklich darauf hin, dass dies freiwillig ist.

4. Weiterführende Literatur zum Elternabend in der Kita

Elternabend in Kita und Krippe mal anders!: Einfach vorbereiten - professionell durchführen - lebendig gestalten
  • 119 Seiten - 01.10.2010 (Veröffentlichungsdatum) - Verlag an der Ruhr (Herausgeber)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (55 Bewertungen, Durchschnitt: 4,44 von 5)
Loading...

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Verwandte Beiträge