Entwicklungsschub bei Babys: Alles über die typische Babyentwicklung

entwicklungsschub baby
  • Wenn ein Baby einen Wachstumsschub hat, handelt es sich eigentlich um einen Entwicklungsschub, bei welchem neue Fähigkeiten ausgebildet werden.
  • In den ersten 14 Lebensmonaten gibt es acht große Entwicklungsschübe. Diese treten bei allen Babys etwa zum gleichen Zeitpunkt auf.
  • Ein Entwicklungsschub ist sehr anstrengend für ein Baby. Die einzelnen Symptome können jedoch unterschiedlich stark ausfallen.

Die Entwicklung von Babys und Kleinkindern ist faszinierend. Innerhalb der ersten Wochen und Monate lernt ein Kind scheinbar jeden Tag etwas Neues dazu. Wenn ein Baby einen Entwicklungsschub hat, ist dies für Eltern zumeist besonders anstrengend. Aber welche Wachstumsschübe gibt es und welche Anzeichen treten besonders häufig auf?

In unserem Ratgeber bekommen Sie Informationen darüber, wie ein Entwicklungsschub bei einem Baby abläuft. Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Wachstumsschübe auf und erklären Ihnen, welche Symptome damit verbunden sind. Im Anschluss klären wie die häufigsten Fragen rund um das Thema.

1. Bei einem Wachstumsschub handelt es sich um einen Entwicklungsschritt

Früherkennungs-
untersuchungen

In den U-Untersuchungen können Kinderärzte prüfen, ob die Entwicklung eines Kindes normal verläuft. Auffälligkeiten können auf diese Weise sofort entdeckt und entsprechend behandelt werden. Im Rahmen der KIGGS-Studie kam heraus, dass über 90% der Eltern die U3 bis U6 Untersuchungen in Anspruch nehmen.

Eine Babyentwicklung durchläuft verschiedene Phasen. Im ersten Lebensjahr stehen dabei acht große Wachstumsschübe an. Ein Wachstumsschub bedeutet jedoch nicht, dass das Kind in diesen Phasen schneller wächst. Vielmehr handelt es sich um eine Entwicklung der körperlichen und geistigen Fähigkeiten.

Ein Entwicklungsschub kündigt sich zumeist sehr schleichend an. Das Baby wirkt unzufrieden und wird immer quengeliger. Durch diese enorme Verhaltensänderung haben viele Eltern das Gefühl, ihr Kind nicht mehr wiederzuerkennen. Besonders die ersten Schübe können für die gesamte Familie sehr belastend sein.

Aber auch für die Kinder sind diese Entwicklungssprünge alles andere als leicht. Sie bedeuten eine Belastung sowohl für den Körper als auch für die Psyche. Auf der anderen Seite sind diese Schritte für die Kinder von großer Bedeutung. Das Gehirn entwickelt sich weiter und es kommen viele neue Fähigkeiten hinzu.

In folgenden Bereichen zeigen sich deutliche Entwicklungen:

  • Körper- und Handmotorik
  • soziale und emotionale Fähigkeiten
  • kognitive Fähigkeiten
  • sprachliche Kompetenzen

In dem folgenden Video bekommen Sie Tipps, wie Sie mit den Entwicklungsschüben Ihres Kindes umgehen können.

2. Die 8 wichtigsten Entwicklungsschübe im Überblick

Im Folgenden haben wir eine Entwicklungsstabelle für Sie zusammengestellt. Diese soll Ihnen eine grobe Orientierung bieten, wann welche Entwicklungsschritte anstehen.

Phase Wann? Was verändert sich?
1. Wachstumsschub 5. Woche
  • Wahrnehmung der Umgebung
  • das Baby wird aufmerksamer und reagiert auf Berührungen
  • die Atmung wird gleichmäßiger
  • Entwicklung der Tränendrüsen
2. Wachstumsschub 8. Woche
  • Schärfung der Sinne; das Baby kann wesentlich besser sehen, hören, riechen und fühlen
  • das Baby gibt die ersten Laute von sich
  • Nuckeln an Gegenständen und Fingern
  • die motorischen Fähigkeiten nehmen zu; das Baby greift nach Gegenständen
  • das Baby kann in Bauchlage den Kopf selbst heben
3. Wachstumsschub 12. Woche
  • das Kind wird aktiver und immer neugieriger
  • es beginnt zu strampeln und gibt verschiedene Laute von sich
  • das Sozialverhalten entwickelt sich
  • das Halten und Greifen verbessern sich stetig
4. Wachstumsschub 19. Woche
  • das Kind kann sich selbstständig vom Bauch auf die Seite und den Rücken rollen
  • die Muskeln wachsen und die ersten Zähnchen kommen
  • das Kind ist sehr anhänglich
5. Wachstumsschub 26. Woche
  • erste Krabbelversuche
  • das Kind lernt, Gefühle zu unterscheiden und zu zeigen
  • Kennenlernen von Zusammenhängen
6. Wachstumsschub 37. Woche
  • die Bewegungskoordination wird immer besser
  • das Kind möchte Krabbeln und die Welt entdecken
  • der Appetit steigt
  • das Kind lernt, Menschen und Dinge in Kategorien einzuordnen
  • Laute werden zu ersten Wörtern
7. Wachstumsschub 46. Woche
  • das Kind kann eigenständig sitzen und krabbeln
  • manche Kinder probieren bereits die ersten Schritte
  • das Kind ist quengeliger und unzufriedener
  • steigende Anforderung an die Erziehungaufgaben
8. Wachstumsschub 55. Woche
  • die Trotzphase beginnt
  • Entdeckung des eigenen Willens
  • Bedürfnis nach Eigenständigkeit
  • das Kind lernt laufen und klettert auf Gegenstände
  • Es befindet sich auf dem besten Wege zum Kleinkind

3. Die Auswirkungen der Schübe sind individuell sehr verschieden

kleiner Junge weint

Ein Entwicklungsschub macht sich häufig durch vermehrtes Weinen bemerkbar.

Die Babyentwicklung läuft natürlich nicht immer im gleichen Tempo ab. Auch wenn die Wachstumsschübe bei jedem Kind ungefähr zur gleichen Zeit auftreten, können die Auswirkungen sehr unterschiedlich sein. Daher soll Ihnen die Entwicklungstabelle lediglich eine grobe Orientierung bieten.

Machen Sie sich also keine Sorgen, wenn Ihr Kind ein bestimmtes Alter erreicht hat, jedoch noch nicht über die angegebenen Kompetenzen verfügt.

In den Wochen und Monaten nach der Geburt werden Sie als Eltern vor große Herausforderungen gestellt. Die schwierigen Phasen erfordern daher viel Geduld. Aber nicht jedes Kind reagiert gleich. Daher können die Symptome auch sehr unterschiedlich sein. Während einige Kinder während dieser Phasen beispielsweise sehr viel schlafen, ist der Schlaf bei anderen Kindern wiederum sehr unruhig.

Folgende Anzeichen treten während der Entwicklungsschübe besonders häufig auf:

  • das Kind schläft viel oder kaum
  • das Bedürfnis nach Nähe steigt
  • das Kind hat viel Appetit und möchte immer essen
  • plötzlich einsetzende Gefühlsschwankungen
  • das Kind weint viel und ist quengelig

Hinweis: Handelt es sich um ein Frühchen, können sich die Entwicklungsschübe dementsprechend nach hinten verschieben.

4. FAQs – Häufige Fragen und Antworten

Mutter schmust mit Ihrem Baby

Während eines Entwicklungsschubs benötigt ein Kind besonders viel Nähe und Zuneigung.

Wie lange dauert der Entwicklungsschub bei einem Baby?

Die Phase, in der ein Wachstumsschub stattfindet, kann sehr anstrengend und kräftezehrenden sein. Das Gute ist jedoch, dass ein Schub im Durchschnitt nur wenige Tage bis hin zu einer Woche andauert. Darauf folgt eine Phase, in der Ihr Kind sehr fröhlich und entspannt ist.

Wie kann ich meinem Kind bei einem Wachstumsschub helfen?

Ein Wachstumsschub ist nicht nur für die Eltern, sondern auch für die Kinder sehr unangenehm. Sie wirken ängstlich und verstehen nicht, was mit ihrem Körper passiert. Schenken Sie Ihrem Kind daher besonders viel körperliche Nähe und Geborgenheit. Auf diese Weise können viele Symptome abgemildert werden.

Sind Wachstumssprünge während der Schwangerschaft normal?

Ja. Auch im Mutterleib finden Wachstumsschübe statt. Sind sie schwanger, kann es vorkommen, dass Sie von einem auf den anderen Tag nicht mehr in Ihre Kleidungsstücke passen. In den meisten Fällen findet der erste große Wachstumsschub in der 20. Woche und der zweite große Wachstumsschub in der 34. Woche statt.

Sind Wachstumsschübe mit Schmerzen verbunden?

Bei einem Wachstumsschub können durchaus Schmerzen in den Beinen, Knien und Füßen auftreten. Woher diese Schmerzen kommen, ist wissenschaftlich noch nicht geklärt. Experten gehen davon aus, dass die Bänder und Sehnen in den Wachstumsphasen sehr stark gedehnt werden. Von diesen Schmerzen sind Kinder jedoch zumeist erst betroffen, wenn sie zwischen 3 und 12 Jahren alt sind.

5. Bücher zum Thema Babyentwicklung kaufen

Bestseller Nr. 1
Das große Buch für Babys erstes Jahr: Das Standardwerk für die ersten 12 Monate
  • Annette Nolden, Stephan Heinrich Nolte
  • Herausgeber: GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH
  • Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
Bestseller Nr. 2
Oje, ich wachse! Von den acht "Sprüngen" in der mentalen Entwicklung Ihres Kindes während der ersten 14 Monate und wie Sie damit umgehen können
  • Hetty van de Rijt, Frans X. Plooij
  • Herausgeber: Mosaik bei Goldmann
  • Auflage Nr. 39 (01.07.1998)
  • Taschenbuch: 352 Seiten
Bestseller Nr. 3
artgerecht - Das andere Baby-Buch: Natürliche Bedürfnisse stillen. Gesunde Entwicklung fördern. Naturnah erziehen
  • Nicola Schmidt
  • Herausgeber: Kösel-Verlag
  • Auflage Nr. 7 (02.11.2015)
  • Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (54 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Verwandte Beiträge