1-jähriges Baby: Übersicht über Entwicklung, Fähigkeiten, Probleme und Verhalten

   
von Ralf-Ingo S. - letzte Aktualisierung:
baby 1 jahr
Wie groß und schwer ist ein Baby mit 1 Jahr?

Im Durchschnitt wiegt ein Kind knapp 10 kg bei einer Körpergröße von ca. 75 cm. Wichtiger als die Größe oder das Gewicht ist hingegen, dass das Verhältnis zwischen diesen beiden Werten stimmt.

Was macht die typische Entwicklung bei einem einjährigen Kleinkind aus?

Die Entwicklung bezieht sich auf sehr viele verschiedene Bereiche. Daher können wir Ihnen an dieser Stelle nur einen kurzen Einblick geben. Generell sollten Sie sich nicht allzu schnell Sorgen machen, da es im Laufe der ersten Jahre immer wieder zu einem Schub kommt, sodass Ihr Kind in kurzer Zeit viele neue Dinge lernen wird.

Wie bereite ich mich am besten auf die nächste Zeit vor?

Im Alter von 1 Jahr wird ein Baby zunehmend selbstständiger und möchte sich ausprobieren. Stehen Sie diesem Wunsch nicht im Wege und bleiben Sie gelassen, wenn ein Kind hinfällt.
Nach einem suchenden Blick zu Mama oder Papa ist der kurzfristige Schmerz ohnehin schon wieder vergessen.

Das erste Lebensjahr eines Babys ist für alle Eltern extrem spannend. Oftmals bleibt in dieser Phase jedoch wenig Zeit, um sich Gedanken über die Fähigkeiten und sowie die mögliche Förderung zu machen.

Wir zeigen Ihnen, wie die Entwicklung bei einem Baby, dass 1 Jahr alt ist, typischerweise aussieht und was in der nächsten Phase alles auf Sie zukommt.

1. Größe und Gewicht – hier gibt es große Unterschiede

Schwere Kinder:

Das durchschnittliche Geburtsgewicht eines Babys liegt in Deutschland liegt bei knapp 3.500 g. Damit zählen deutsche Babys bei der Geburt im internationalen Vergleich zu den schwersten.

Nachdem Babys in der Schwangerschaft massiv zunehmen, ändert sich dies kurz nach der Geburt zunächst. Kinder nehmen bis zu 7 % ab. Im Anschluss (nach der ersten Woche) geht es jedoch in rasanten Schritten aufwärts.

Bereits nach etwa 6 Monaten haben Babys ihr Ausgangsgewicht verdoppelt. Im Anschluss geht es zwar ein wenig langsamer, jedoch verdreifachen Kinder Ihr Geburtsgewicht innerhalb des ersten Lebensjahres annähernd, sodass Jungen etwa 10 kg, Mädchen im Schnitt 9,3 kg wiegen.

Im Durchschnitt ist ein Baby mit 1 Jahr ca. 75 cm groß, also knapp 50 % größer als bei der Geburt. Dies hängt jedoch neben der Geburtsgröße in entscheidendem Maße von den genetischen Voraussetzungen ab.

Sehr große Eltern haben entsprechend größere Kinder, während kleine Eltern eher kleinere Kinder haben. Zudem kommt es immer mal wieder zu einem Schub in der Entwicklung, sodass ein einjähriges Kind plötzlich um einige Zentimeter wächst und sich so schnell wieder im Normbereich wiederfindet.

Der Einfluss der Ernährung ist übrigens eher gering. So kommt es auf lange Sicht nicht zu Unterschieden zwischen Babys, die entweder gestillt oder nicht gestillt werden.

Ob die Ernährung stimmt, Ihr Kind zu dick oder aber zu klein ist, erfahren Sie auch im Rahmen der U6-Untersuchung, bei der neben der körperlichen auch die geistige Entwicklung überprüft wird.

Übrigens gehört es auch zur Gesundheitsvorsorge, möglichst früh damit anzufangen, einem Kind die Zähne zu putzen. Dies gilt insbesondere für die Milchzähne, da sich Karies ansonsten schnell auf die bleibenden Zähne überträgt.

2. So sieht die Entwicklung bei einem Kind mit 1 Jahr aus

ein baby mit 1 jahr isst eine banane

Kinder möchten Dinge zunehmend selbst probieren.

Nicht nur sprachlich, sondern vor allem motorisch verändert sich im ersten Lebensjahr sehr viel.

Kinder sind immer besser in der Lage, genau zu verstehen, was andere von ihnen erwarten. Um den ersten Geburtstag herum kommt es meist zu den ersten Worten. Viel mehr als Mama oder Papa sowie ein paar einfache Wörter dürfen Sie an dieser Stelle allerdings noch nicht erwarten.

Deutlich ausgeprägter ist hingegen das Verständnis für Sprache, welches Sie intensiv fördern können, indem Sie viel mit Ihrem Kind kommunizieren.

Ein einjähriges Kind kann meist schon laufen, sofern es genügend Anreize bekommt. Machen Sie sich jedoch keine Sorgen, wenn Ihr Kind lediglich krabbelt und noch nicht auf beiden Beinen stehen möchte.
In aller Regel erledigen sich anfängliche Schwierigkeiten sehr schnell von selbst.

Das Erklimmen der Treppe sollte kein Problem mehr sein und auch die Feinmotorik verbessert sich rapide.
Ideal ist es, wenn Sie Ihr Kind unterstützen, indem es mit einem Löffel selbst essen darf. Da sich ein Baby mit 1 Jahr zunehmend selbstständig verhält, bietet es sich an, die Förderung entsprechend zu gestalten.

Möchten Sie nicht nur die Koordination fördern, sondern gleichzeitig das Rhythmusgefühl verbessern, hören Sie gemeinsam Musik und tanzen Sie zu der Melodie.

Zeigen Sie Ihrem Kind beispielsweise, wie ein neues Spielzeug funktioniert, aber lassen Sie auch zu, dass es allein spielt. Die gezielte Konzentration ganz unabhängig von den Eltern ist für die weitere Entwicklung von entscheidender Bedeutung.

Achtung: Soll Ihr Baby mit 1 Jahr bereits die Kita oder die Krippe besuchen, weil Sie wieder arbeiten gehen möchten, so üben Sie das Alleinbleiben möglichst frühzeitig.
Als erste Kontakte bieten sich die Großeltern, die eigenen Geschwister oder aber enge Freunde an.

Einen persönlichen Einblick, wie die Entwicklung eines Babys mit 1 Jahr aussehen könnte, sehen Sie in diesem Video:



3. Diese Veränderungen erwarten Sie in Kürze

Ist der Schritt vom Krabbeln zum Laufen gemeistert, sind die Kleinen kaum noch aufzuhalten. In eiligen Schritten laufen Kinder anfangs noch ein wenig verwirrt, bald jedoch schon sehr zielsicher durch die Wohnung oder den Garten.

ein baby mit 1 jahr versucht treppen zu gehen

Trauen Sie Ihrem Kind etwas zu.

Die gemeinsame Zeit als Familie wird intensiver, da Kinder bereits selbst gehen können und immer mehr Gelegenheiten nutzen, um die Welt um sie herum zu erkunden.
Achten Sie daher unbedingt darauf, dass die Wohnung und auch der Außenbereich kindersicher sind, um Unfälle zu vermeiden.

Zeigen Sie Kindern allerdings auch, an welchen Stellen Sie aufpassen müssen und lassen Sie es die Kleinen allein versuchen (sofern es nicht zu gefährlich ist).

Nach den ersten Worten entwickeln sich die sprachlichen Fähigkeiten teils sehr schnell, bei anderen Kindern jedoch eher schleppend. Oftmals verbessert sich jedoch die Fähigkeit, auch komplexe Anweisungen zu verstehen, rapide.

Ganz wichtig ist es, dass Kinder in dieser Phase des Lebens sehr viel erkunden dürfen. Wer immer darüber nachdenkt, ob etwas zu gefährlich ist oder bei jedem Hinfallen gleich in Panik gerät, erzieht sich schnell ein überängstliches Kind.
Kleine Schrammen gehören zur Entwicklung dazu und dies gilt auch schon für Babys mit 1 Jahr, wenn die ersten Gehversuche misslingen.

Falls es bei Ihrem Kind noch ein Problem sein sollte, nachts durchzuschlafen, so dürfte sich dies in Kürze ändern.
Die meisten Babys mit 1 Jahr schlafen nachts durch und sind nur noch auf einen Mittagsschlaf angewiesen.

4. Weiterführende Literatur zum Thema

Babyjahre: Entwicklung und Erziehung in den ersten vier Jahren
  • Largo, Remo H. (Autor)
  • 576 Seiten - 11.01.2019 (Veröffentlichungsdatum) - Piper Taschenbuch (Herausgeber)

Eltern-Wissen. Baby-Entwicklung: So fördern Sie Ihr Kind in den ersten 24 Monaten. In Zusammenarbeit mit ELTERN
  • Halsey, Dr. Claire (Autor)
  • 192 Seiten - 20.02.2018 (Veröffentlichungsdatum) - Dorling Kindersley Verlag GmbH (Herausgeber)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (20 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
1-jähriges Baby: Übersicht über Entwicklung, Fähigkeiten, Probleme und Verhalten
Loading...

Bildnachweise: © Syda Productions - shutterstock.com, © Alena Ozerova - shutterstock.com, © Yuliia D - shutterstock.com (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Verwandte Beiträge