Bewerbung zur Erzieherin: Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung als Erzieher

Bewerbung-Erzieherin-Ratgeber
  • Die Bewerbung als Erzieherin ist Ihre Chance. Präsentieren Sie sich daher positiv und überzeugen Sie Ihren künftigen Arbeitgeber von sich.
  • Halten Sie sich nicht an pauschale Bewerbungsschreiben, sondern passen Sie jede Bewerbung auf das Konzept des Kindergartens an.
  • Gehen Sie sorgsam mit Ihrer Bewerbung um. Kaffeeflecken sind genau wie Rechtschreibfehler ein No-Go.

Der Beruf der Erzieherin ist attraktiv. Seit dem massiven Ausbau in der Kindertagesbetreuung, mangelt es in vielen Kindergärten Deutschlands an qualifiziertem Personal. Die Chancen einer erfolgreichen Bewerbung stehen also gut.

Aber welche Voraussetzungen müssen Sie mitbringen? Wie ist die Bewerbung aufgebaut und welche Punkte sind besonders wichtig?

In unserem Ratgeber erklären wir, worauf Sie bei einer Bewerbung als Erzieherin achten müssen und wie Sie das Bewerbungsgespräch meistern.

1. Der erste Eindruck des Bewerbungsschreibens entscheidet

Fähigkeiten einer Erzieherin

Bei vielen Bewerbungen ist ein guter Ersteindruck wichtig.

Erzieher müssen Kinder nicht nur beschäftigen, sondern fördern und fordern. Der Beruf erfordert ein gutes Management, Stressresistenz sowie ein exzellentes Einfühlungsvermögen. Wer diese Voraussetzungen mitbringt und die Ausbildung als Erzieherin abgeschlossen hat, muss nur noch den passenden Job finden.

Also geht es ans Bewerbungen schreiben. Generell besteht jedes Bewerbungsschreiben aus den folgenden Bestandteilen:

  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Zeugnisse und sonstige Nachweise, wie etwa ein Praktikum

Dass Sie als Erzieherin über Fähigkeiten verfügen, die für den Beruf essentiell sind, haben Sie durch Ihre Ausbildung bereits bewiesen. Nun gilt es jedoch, dies dem potenziellen Arbeitgeber zu vermitteln.

Auch wenn viele Arbeitgeber abstreiten, dass Sie die Bewerbung im Kindergarten nach der Optik beurteilen, so lassen sich einmal gefasste Urteile nur schwer revidieren. Ein Kaffeefleck auf dem Anschreiben, ein Eselsohr im Lebenslauf oder ein unscharfes Foto und Sie können sich von Ihrem künftigen Traumjob in der Regel verabschieden.

Tipp: Investieren Sie etwas Geld in hochwertiges Papier sowie eine edle Bewerbungsmappe. Verschicken Sie die Bewerbung in einem verstärkten Briefumschlag, um ein Verknicken zu verhindern.

2. Zeigen Sie im Anschreiben Ihre Motivation

Gute Jobaussichten:

Laut einer Statistik der Bundesagentur für Arbeit aus dem Jahr 2016 sinkt die Zahl der arbeitslosen Erzieher seit Jahren. Zuletzt betrug die Zahl lediglich noch 7.900 im gesamten Bundesgebiet.

Bewerben Sie sich auf eine konkrete Stellenausschreibung, können Sie sich bestens an dieser orientieren. Eine Bewerbungsvorlage macht nur wenig Sinn, da Sie einzigartig sind und sich auf eine ganz bestimme Position bewerben.

Lesen die Stellenanzeige sehr aufmerksam und beschäftigen Sie sich mit dem Konzept des Kindergartens, bei welchem Sie arbeiten möchten. So haben Sie deutlich bessere Chancen auf den angebotenen Job, als wenn Sie sich bei einem Bewerbungsanschreiben auf eine Vorlage verlassen.

Bewerbung Erzieherin

Überzeugen Sie mit einem durchdachten Anschreiben.

Nehmen wir nur einmal den folgenden häufig zu findenden Satz: “Ich habe das Ziel, Kinder prägend zu begleiten und dabei auf die individuellen Neigungen einzugehen.” Dies mag in vielen Kindergärten durchaus willkommen sein. Möchten Sie jedoch in einer Kita anfangen, die die Freiheit und Selbstbestimmtheit der Kinder in den Vordergrund rückt, dürfte dieser Satz weniger gut ankommen.

Beziehen Sie sich möglichst genau auf die Stellenbeschreibung und finden Sie immer mindestens ein Argument, warum Sie gut für diese Position geeignet sind. So können Sie sich Schritt für Schritt anhand der Anzeige entlang arbeiten.

Nichts anderes gilt, wenn Sie eine Initiativbewerbung versenden. Orientieren Sie sich bei Ihrem Anschreiben an dem Konzept des Kindergartens. Die meisten Kindertageseinrichtungen bieten umfassende Informationen auf ihrer Website an.

Tipp: Sind Sie nicht kontaktscheu und wissen zu überzeugen, macht es Sinn, eine Initiativbewerbung persönlich abzugeben. So kann sich der Leiter oder die Leiterin der Kita direkt ein Bild von Ihnen machen. Vielleicht erhalten Sie eine Chance, ohne dass es überhaupt zu einer Stellenausschreibung kommt.

3. Der Lebenslauf muss nicht im Kindergarten beginnen

Wenn Sie eine Bewerbung als Erzieherin schreiben, darf der Lebenslauf nicht fehlen. Eine professionelle Bewerbung zeichnet sich dadurch aus, dass Sie Schwerpunkte setzen. Folgende Punkte sollte jeder Lebenslauf enthalten:

Lebenslauf Muster

Setzen Sie Prioritäten im Lebenslauf.

  • Allgemeine Angaben zur Ihrer Person (Geburtsdatum, Name Wohnort; bei kirchlichen Trägern am besten die Religionszugehörigkeit)
  • Berufspraxis (falls bereits vorhanden)
  • Ausbildungsstationen
  • Weiterbildungsmaßnahmen
  • Schulausbildung
  • Besondere Fähigkeiten, Fremdsprachenkenntnisse oder Hobbies (nur, wenn diese relevant sind)
  • Datum und Unterschrift

Je länger die Schulzeit bei Ihnen zurückliegt, desto weniger wichtig ist dies im Lebenslauf. Eine kurze Erwähnung, wie lange Sie zur Schule gegangen sind und welchen Abschluss Sie besitzen, reicht völlig aus.

Legen Sie viel Wert auf Weiterbildungsmaßnahmen, die Sie neben der reinen Ausbildung qualifizieren.

Haben Sie hingegen noch keine Berufserfahrung sammeln können und bislang nicht an Weiterbildungsmaßnahmen teilgenommen, erwähnen Sie Ihre gute Ausbildung. Heben Sie bestimmte Bereiche hervor. In der einjährigen Praxisphase konnten Sie sicherlich viele verschiedene Kinder kennenlernen und haben es mit unterschiedlichen Charakteren zu tun gehabt.

Erfahrung ist schließlich nicht alles. Wichtiger ist, dass Sie bereit sind, sich weiterzubilden. Sind Sie noch sehr jung, spielt dieser Aspekt ohnehin eine kleinere Rolle.

4. Das Bewerbungsgespräch meistern

eine Bewerbung für den Job als Erzieherin

Gehen Sie selbstbewusst in ein Vorstellungsgespräch.

War Ihr Bewerbungsschreiben als Erzieherin erfolgreich und Sie werden zu einem Gespräch eingeladen, geht es nun darum, Ihre Persönlichkeit einzuschätzen. Anhand eines Bewerbungsfotos werden zwar bereits erste Sympathien oder Antipathien erzeugt, deutlich wichtiger sind jedoch die ersten Sekunden des direkten persönlichen Kontakts.

Machen Sie sich keine großen Sorgen. Viele Bewerber sind unglaublich nervös, wenn es um ein anstehendes Vorstellungsgespräch geht. Genau dadurch klappt es jedoch das eine oder andere mal nicht mit dem erhofften Job.

Es ist ein gutes Zeichen, dass Sie zum Gespräch eingeladen werden. Jemand hat Interesse an Ihnen und Ihrer Person.

Schauen Sie sich zur Vorbereitung Ihr Bewerbungsschreiben als Erzieherin noch einmal genau an. An diesem orientiert sich Ihr potenzieller Arbeitgeber während des Gesprächs. Auch wenn Sie nur Ihre Stärken nennen sollten und keine wirklichen Schwächen, so sollten Sie dennoch authentisch und ehrlich sein.

Besonders bei einer Bewerbung für Erzieher ist die zwischenmenschliche Ebene extrem wichtig. Gehen Sie daher mit einem guten Gefühl und vor allem offen in das anstehende Gespräch. So überzeugen Sie die Kita-Leitung am besten von Ihrer persönlichen Eignung.
Ihre fachliche Eignung haben Sie schon bewiesen, ansonsten hätte Sie niemand zum Bewerbungsgespräch eingeladen.

5. Wichtige Fragen und Antworten – FAQs

Erzieherin werden

Ein schönes Bewerbungsfoto macht einen guten Eindruck.

Wie sollte das Bewerbungsfoto aussehen?

Sparen Sie nicht am Foto, sondern lassen Sie dies am besten von einem Fotografen machen. Als Erzieherin darf es etwas legerer sein, eine Bluse sollte dennoch her. Für Männer ist ein Anzug zu empfehlen. Die Krawatte ist allerdings keine Pflicht. Ganz wichtig ist Lächeln. Sie wollen schließlich Sympathien wecken.

Ideal ist ein etwas größeres Bewerbungsfoto (6,5 x 10 cm auf Ihrem Anschreiben), auf dem neben Ihrem Kopf Ihre Schulter sowie der obere Teil der Brust zu sehen ist.

Gibt es Unterschiede bei einer Bewerbung als Kindergartenhelferin?

Es ändert sich grundsätzlich nichts. Da für diese Tätigkeit viele verschiedene Grundausbildungen möglich sind, sollten Sie jedoch besonderes Augenmerk darauf richten, warum Sie sehr gut mit kleinen Kindern umgehen können. Vielleicht haben Sie bereits in einem ähnlichen Aufgabenbereich gearbeitet.

Was ist bei einer Online-Bewerbung zu beachten?

Um nicht Unmengen an Papier durchsehen zu müssen, bieten einige Kindergärten Ihnen die Möglichkeit einer Online-Bewerbung. Achten Sie hierbei darauf, dass Sie sehr sorgsam vorgehen, wie Sie dies bei einer regulären Bewerbung im Kindergarten auch tun würden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (53 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Verwandte Beiträge