Winter im Kindergarten: Tipps für Aktivitäten im Winter

Winter-im-Kindergarten-Ratgeber
  • Der Winter im Kindergarten bietet viele Möglichkeiten für Bewegungsspiele im Freien.
  • Planen Sie einen gemeinsamen Ausflug, um den Kindern die Natur in der kalten Jahreszeit näherzubringen.
  • Es finden sich unzählige winterliche Motive, um die Räume des Kindergartens winterlich zu gestalten.

Jede Jahreszeit bietet viele Möglichkeiten, die Natur zu entdecken, drinnen und draußen zu spielen und die Kinder durch Mitmachgeschichten auf die Facetten von Frühling, Sommer, Herbst und Winter aufmerksam zu machen.

Der Winter im Kindergarten lädt besonders zum Basteln, zum Toben im Schnee sowie zu besinnlichen Stunden zu Weihnachten ein.
In unserem Ratgeber stellen wir Ihnen einige Aktivitäten vor, mit denen sich die Winterzeit besonders schön gestalten lässt.

1. Genießen Sie die winterliche Pracht, wann immer es möglich ist

Skulpturen aus Schnee

Es muss nicht immer der typische Schneemann sein.

Wenn die ersten Schneeflocken fallen, zieht es die Kinder in der Kita ganz automatisch ins Freie. Als Erzieher oder Erzieherin müssen Sie lediglich dafür sorgen, dass sich alle Kinder warm genug anziehen.
Der Schnee an sich übt eine so große Faszination auf die meisten Kinder aus, dass Spiele zunächst unnötig sind.

Nach der ersten Euphorie ändert sich dies selbstverständlich auch wieder, sodass Spielideen gefragt sind. Liegt bereits eine dichte Schneedecke, ist gegen eine kleine Schneeballschlacht nichts einzuwenden.
Um etwas mehr Gemeinsamkeit in die Gruppe zu bekommen, bauen Sie doch einmal einen Schneemann. Es muss jedoch nicht immer die klassische Figur des Schneemanns sein. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf und entscheiden Sie gemeinsam mit ihrer Gruppe, welche Schneefiguren sie zusammen formen möchten.
Hier finden Sie einige Inspirationen für mögliche Skulpturen:

  • Bären
  • Hasen
  • Fische
  • eine Schildkröte
  • ein Herz
  • ein Auto

Tipp: Mit einer lustigen Verkleidung kann selbst der klassische Schneemann sehr originell aussehen.

Während Sie mit kleinen Kindern einen Schneeengel machen können, spielen Sie mit den größeren doch einmal den klassischen Eierlauf in der winterlichen Variante.
Für dieses Spiel benötigen Sie lediglich ein paar Löffel, eine Start- sowie eine Ziellinie und einige Schneebälle.
Anstelle eines gekochten Eis verwenden Sie den Schneeball für die Balanceübung. So schulen Sie auf spielerische Art und Weise das Gleichgewicht der Kinder.

2. Ausflüge in die winterliche Welt

Spuren deuten lernen:

Jedes Tier bewegt sich auf eine einzigartige Weise und hinterlässt sehr unterschiedliche Abdrücke im Schnee. Wenn Sie mehr über die Unterscheidungsmöglichkeiten der Spuren wissen möchten, erfahren Sie dies hier.

Nicht in allen Bereichen Deutschlands fällt im Winter sehr viel Schnee. Haben Sie die Möglichkeit, eine etwas höhere Stelle in der Nähe zu erreichen, sollten Sie in jedem Fall einen winterlichen Ausflug einplanen.
So können Sie den Kindern verschiedene heimische Tiere im Winter näher bringen und die Besonderheiten der Natur bestaunen.

Bei einem Ausflug in den Wald können Sie den Spuren verschiedener Tiere folgen und gemeinsam überlegen, welche Tiere diese Spuren hinterlassen haben können. Auf einer noch unberührten Schneedecke ist es den Kindern möglich, ihre eigenen Fußabdrücke zu erkennen und von denen anderer Kinder zu unterscheiden.

Kind in einer Winterlandschaft

Bäume bieten Schutz bei einer Schneeballschlacht.

Suchen Sie sich einen geeigneten Hügel, um gemeinsam Schlitten zu fahren oder Gruppenspiele durchzuführen.
Als Winteraktivitäten eignen sich beispielsweise Wurfspiele, bei denen die Kinder mit einem Schneeball einen bestimmten Baum treffen müssen. Wer benötigt weniger Versuche, um einen Treffer zu landen?
Variieren Sie bei einer gemischten Gruppe die Entfernung zum Ziel, sodass jedes Kind sich früher oder später über ein Erfolgserlebnis freuen kann.

Falls Sie ein etwas größeres Projekt in Angriff nehmen möchten, erstellen Sie doch einmal eine Bewegungslandschaft.
Bleibt das Wintermärchen für die Kinder ein Traum, kreieren Sie die Bewegungslandschaft doch einfach in der Sporthalle. Auf einer schräg gestellten Bank können die Kinder herunterrutschen (Schlittenfahren) oder mit Softbällen auf ein Ziel werfen (Zielwerfen mit dem Schneeball).

3. Der Winter im Kindergarten – auch drinnen lässt es sich aushalten

Papier und Schere

Schneeflocken zu basteln, ist nicht schwer.

Längst nicht jeder Tag im Winter ist so schön, dass Sie mit den Kindern einen Ausflug machen können. Ohnehin wird es nach einiger Zeit im Freien sehr kalt, sodass Sie viel Zeit im Winter im Kindergarten verbringen werden.

Mit der passenden Fensterdeko und schönen Winterbildern können Sie den Winter jedoch von draußen nach drinnen holen. Basteln Sie gemeinsam kleine Schneemänner, schneiden Sie Schneeflocken zurecht oder arbeiten Sie an einer ersten Weihnachtskarte für die Eltern der Kinder.

Soll es etwas besinnlicher zugehen, lesen Sie ein Wintergedicht vor oder erzählen Sie eine Mitmachgeschichte, damit die Konzentration der kleineren Kinder nicht allzu schnell abschweift.
Der Winter im Kindergarten bietet auch die Gelegenheit für Aktivitäten, die den Rest des Jahres zu kurz kommen. So können sich die Kinder beispielsweise beim gemeinsamen Backen ausprobieren und ihre Kreativität beim Formen von Plätzchen unter Beweis stellen.

Ebenso eignet sich ein gemeinsames winterliches Frühstück. Besonders schön lässt sich ein solches in der Adventszeit gestalten. Die besonderen Farben des Kerzenlichts sowie die winterlichen Gerüche von Äpfeln, Mandeln und Zimt lassen das Frühstück zu einem intensiven Erlebnis werden.

Tipp: Um Vögel im Winter zu beobachten und gleichzeitig zu schützen, stellen Sie ein Vogelhäuschen im Außenbereich des Kindergartens auf.
Ein einzigartiges Vogelhäuschen können Sie im Rahmen eines vorherigen Projekts selbst anfertigen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (58 Bewertungen, Durchschnitt: 4,34 von 5)
Loading...

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Verwandte Beiträge