Sommerfest im Kindergarten: Tipps und Spielideen für draußen

Datum: 20. Februar 2019 • Autor: Kita.de Redaktion

Schild Sommerfest im Kindergarten an Holzzaun
  • Bei einem Sommerfest im Kindergarten können Sie verschiedene Spielstationen aufbauen, an denen die Teilnehmer Siegerpunkte erwerben können.
  • Binden Sie die Kinder und Eltern in die Organisation des Sommerfestes mit ein. Vor allem Eltern können auch tolle Bastelideen oder Spielideen für draußen beitragen.
  • Sie können das Sommerfest nach einem bestimmten Motto ausrichten.


Das Sommerfest stellt für Kindergartenkinder eine besondere Attraktion dar. Zu diesem Fest sind sowohl die Eltern als auch Geschwister und Freunde eingeladen. Um das schöne Wetter dieser Jahreszeit zu nutzen, können die meisten Kinderspiele draußen stattfinden.

In unserem Ratgeber erfahren Sie, wie Sie ein unvergessliches Sommerfest im Kindergarten gestalten können. Wir zeigen Ihnen verschiedene Spielideen für draußen auf und geben Ihnen ein paar Ideen für Mottos, unter denen Sie das Sommerfest arrangieren können.

1. Tolle Spiele, die das Fest unvergesslich machen

Kinder machen Geschicklichkeitsspiele für draußen

Die verschiedenen Spielstationen können Sie an das Motto anpassen.

Die Sonne scheint und draußen ist es bereits angenehm warm – das jährliche Sommerfest leitet die Sommerzeit und die anstehenden Ferien ein. Gemeinsame Spiele sorgen sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen für großen Spaß. Dazu können Sie das Spielgelände in verschiedene Stationen aufteilen, die unterschiedliche Schwierigkeitsgrade haben.

Folgende Spiele können Sie dabei an den verschiedenen Spielstationen anbieten, um das Sommerfest im Kindergarten bunt und aufregend zu gestalten:

Der beliebte Eierlauf:
Für dieses Spiel werden die Teilnehmer in zwei verschiedene Gruppen eingeteilt. Start- und Zielpunkt sollten mit einer Linie markiert werden. Ziel dieses Wettlaufs ist es, das Ei auf einem Löffel vom Start bis zum Ziel zu transportieren, ohne dass es kaputt geht. Wer zuerst ankommt, gewinnt. Eine weitere Möglichkeit ist es, diesen Wettkampf als Staffellauf zu gestalten.

Dosenwerfen:
Dieses Spiel ist ein absoluter Klassiker, sowohl auf Kindergeburtstagen als auch auf dem Rummel. Die Mitspieler müssen Ballgefühl, Präzision und Zielgenauigkeit beweisen. Dazu werden etwa 6-10 Dosen als Pyramide auf einen Tisch aufgestellt. Aus einer festgelegten Entfernung werfen die Spieler nun mit Tennisbällen, um möglichst viele Dosen umzuwerfen. Wer nach drei Durchgängen die meisten Dosen umgeworfen hat, gewinnt das Spiel.

Ballontanz:
Für dieses Spiel benötigen Sie lediglich Luftballons und Musik, die gute Laune verbreitet. Zwei Mitspieler bilden jeweils ein Paar. Nun ist es die Aufgabe, einen aufgeblasenen Luftballon in der Luft zu halten, ohne die Hände zu benutzen. Dabei kann der Ballon beispielsweise zwischen den Bäuchen gehalten werden. Wer den Ball verliert, scheidet aus. Die Spieler tanzen nun so lange zur Musik, bis nur noch ein Paar übrig bleibt.

Es gibt natürlich viele weitere Spielideen, die das Fest zu einem unvergesslichen Tag machen. In der Kategorie Kinderspiele für draußen bieten sich beispielsweise Wasserspiele, Kreisspiele oder eine Kinderolympiade an.

Tipp: Um die Kinder zu motivieren, können Sie an jeder Station Siegerpunkte verteilen. Auf den Gesamtsieger wartet dann beispielsweise ein kleiner Preis in Form eines Kuscheltiers oder Malutensilien.

2. Die Eltern in die Planung miteinbeziehen

Kinder mit Essen und Getränken

Bei einem Sommerfest sollten ausreichend Speisen und Getränke vorhanden sein.

Ein Sommerfest im Kindergarten sollte gut geplant sein. Sammeln Sie dazu Ideen und erstellen sie daraufhin ein Konzept. In die Organisation können Sie sowohl die Kinder als auch die Eltern miteinbeziehen.

Zunächst müssen alle Gäste mit ausreichend Essen und Getränken versorgt werden. Für Kinderfeste bieten sich vor allem Grillwürstchen, Salate und Stockbrot an. Zudem können Sie ein kleines Buffet aufbauen, an dem die Kinder und Erwachsenen zur Stärkung frisches Obst und Gemüse bekommen. Für Erfrischung sorgen Wasser, Fruchtschorlen und gekühlte, ungesüßte Teesorten. Für kleine Naschkatzen können Sie außerdem Muffins, Waffeln und Kuchen bereitstellen.

Wenn jede Familie etwas zum Buffet beiträgt, halten sich die Kosten für die Ausrichtung in Grenzen. Um das Gelände zu gestalten, können Sie die Kinder bereits im Vorfeld Verzierungen basteln lassen. Beliebte Bastelideen sind beispielsweise Sonnenblumen aus Papier oder bunte Girlanden. Viele Eltern sind zudem bereit, die Aufsicht an den verschiedenen Stationen zu übernehmen.

Für Unterhaltung sorgen außerdem Aufführungen, Tänze, Kinderschminken oder eine Hüpfburg. Wenn Sie das Sommerfest rund um das Thema Zirkus veranstalten, können Sie beispielsweise auch einen Clown einladen, der Tierballons herstellt oder mit Bällen jongliert.

Gerade für die Erziehung ist die Teilnahme an Gruppenspielen besonders hilfreich. Sie schult die Teamfähigkeit und die Konfliktfähigkeit von Kindern enorm.

3. Dem Sommerfest ein Motto geben

Kinder bei Märchenaufführung

Ein Schattenspiel zum Thema Märchen entführt die Zuschauer in eine andere Welt.

Viele Sommerfeste werden mittlerweile nach einem bestimmten Motto ausgerichtet. Im Folgenden bekommen Sie einen kleinen Überblick über Mottos, nach denen Sie das Sommerfest im Kindergarten gestalten können.

  • Eine Reise um die Welt
  • Fabelwesen
  • Cowboy und Indianer
  • Märchen
  • Tiere
  • Burgfest

Bei der Auswahl eines Mottos sind Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt. Um die verschiedenen Mottos umzusetzen, können sie Verkleidungen anbieten, die Deko entsprechend gestalten und passende Spiele auswählen.

Wie Sie ein Sommerfest zum Thema Märchen gestalten können, zeigen wir Ihnen an folgendem Beispiel:
Zunächst können Sie eine Märchenerzählerin oder einen Zauberer zum Fest einladen. In einer ruhigen Ecke wird es den Kindern dadurch ermöglicht, in eine andere Welt abzutauchen und sich von zauberhaften Tricks faszinieren zu lassen. Eine tolle Möglichkeit ist es außerdem, ein ausgewähltes Märchen aufzuführen, welches Sie vorher mit den Kindern einstudieren.

Thema Mittsommer in Schweden

Sie können das Sommerfest im Kindergarten auch nach den Bräuchen des berühmten schwedischen Mittsommerfests feiern. Hier finden Sie Informationen darüber, welche Traditionen dort üblich sind.

Zudem können Sie verschiedene Stationen aufbauen, bei denen jeweils eine bestimmte Märchenfigur die Hauptrolle spielt. Während sich Kinder an der Station Rapunzel beispielsweise Zöpfe flechten lassen können, ist es bei der Station Aschenputtel die Aufgabe, kleine Kugeln zu sortieren (die guten ins Töpfchen, die schlechten ins Kröpfchen). Wenn Sie ein Bällebad mieten, können Sie die Station Froschkönig anbieten, bei der die Kinder goldene Kugeln im Bällebad suchen müssen.

Genau wie in diesem Beispiel können Sie viele andere Mottos umsetzen. Beim Thema Freunde können Sie den Kindern beispielsweise beste Freunde aus bekannten Geschichten oder Film vorstellen. Beim Thema Farben können Sie die meiste Wirkung schon über die Dekoration erreichen. Gerade zum Thema Farben können viele Kinderspiele draußen problemlos umgesetzt werden. Beim Fingermalen bekommen so immerhin Wände nichts ab.

Wenn Sie das Thema Jahrmarkt für Ihr Sommerfest auswählen, bieten sich kleine Stände an, an denen Kinder ihre alten Spielsachen oder Bücher für kleines Geld weiterverkaufen können. Auch das Thema Berufe ist für Kinder sehr interessant. Eine Möglichkeit ist es, Eltern zu bitten, ihre Berufe an verschiedenen Stationen vorzustellen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (41 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Verwandte Beiträge