Speiseplan im Kindergarten: Tipps für einen kindgerechten Menüplan

  • Bei einer Ganztagsbetreuung ist die Kindertageseinrichtung maßgeblich an der Ernährung der Kindes beteiligt.
  • Gestalten Sie den Menüplan ausgewogen und abwechslungsreich, um den Nährstoffbedarf der Kinder zu decken. Achten Sie außerdem darauf, dass die Zutaten frisch sind und eine hohe Qualität aufweisen.
  • Die Ernährungspyramide bietet sowohl Kindern als auch Erwachsenen eine gute Orientierung für eine ausgewogene Ernährung.

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist für die Gesundheit von großer Bedeutung. In den Kitas, in denen eine Ganztagsbetreuung angeboten wird, müssen die Kinder natürlich auch täglich mit gesunden Mahlzeiten versorgt werden. Aber worauf muss man bei der Menüerstellung achten?

In unserem Ratgeber erklären wir Ihnen, warum eine gesunde Ernährung wichtig ist und wie man die Speisen kindgerecht aufbereiten kann. Sie erfahren zusätzlich, was Sie bei der Erstellung eines Menüplans beachten müssen. Zuletzt stellen wir Ihnen die Ernährungspyramide für Kinder vor.

1. Den Speiseplan kindgerecht gestalten

Essen anrichten

Verzierungen machen gesundes Essen besonders schmackhaft.

Eine gesunde Ernährung spielt in unserer Gesellschaft eine immer wichtiger werdende Rolle. Daher sollten Sie als Eltern unbedingt darauf achten, dass Sie Ihrem Kind gesunde Mahlzeiten anbieten, die alle wichtigen Nährstoffe enthalten, die Kinder für eine gute Entwicklung brauchen.

Sobald Ihr Kind jedoch einen Kindergarten besucht, in dem es auch über die Mittagszeit betreut wird, sind Sie nicht mehr allein für die Ernährung Ihres Kindes zuständig. In diesem Fall ist es wichtig, dass Sie eine Kita auswählen, welche auf eine ausgewogene Ernährung achtet und entsprechende Menüpläne anbietet.

Das gemeinsame Frühstück stellt dabei zumeist die erste gemeinsame Mahlzeit dar. Hierbei sollten Sie darauf achten, dass das Obst oder die Butterbrote kindgerecht zubereitet werden. Das bedeutet, dass Sie die Menge und Aufmachung an das Alter der Kinder anpassen sollten. Während Kinder im Alter von ein bis zwei Jahren noch püriertes Obst bevorzugen, können Sie für die drei bis vierjährigen das Obst bereits in kleine Stücke schneiden.

Übergewichtige Kinder

Laut Erhebungen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung sind knapp 9 % der Kinder und Jugendlichen in Deutschland übergewichtig. Der Anteil der übergewichtigen Kinder nimmt mit steigendem Alter zu.

Das Gleiche gilt auch für das Mittagessen. Wenn Sie das Essen bei einem Lieferservice bestellen, sollten Sie angeben, für wie viele Kinder in welchem Alter das Essen benötigt wird. Wenn Sie die Speisen in ihrer Einrichtung selbst kochen, können Sie auf Rezepte oder Wochenspeisepläne von verschiedenen Organisationen zurückgreifen. Hier finden Sie nährstoffoptimierte Speisepläne für die Kleinen und Großen.

2. Verschiedene Auswahlmöglichkeiten bieten

Essensplan Kindergarten

Lassen Sie die Kinder zwischen verschiedenen Gerichten wählen.

Bei der Erstellung der Speisepläne für die Kita gibt es einiges zu beachten. In erster Linie sollte die Verpflegung abwechslungsreich sein. Das bedeutet, dass jeden Tag andere Gerichte im Menü angeboten werden. So können Sie vermeiden, dass die Kinder sich zum Beispiel ausschließlich von Nudeln oder Reis ernähren.

Wichtig ist auch, dass Sie den Kindern verschiedene Speisen zur Auswahl stellen, aus denen sie immer wieder neu wählen können. Da sich einige Familien beispielsweise ausschließlich vegetarisch ernähren, müssen auch fleischlose Varianten auf dem Speiseplan stehen.

Immer beliebter werden auch Gerichte in Bio-Qualität. Hierbei kommt das Obst und Gemüse aus einem biologischen Anbau, sodass die Nahrungsmittel höchsten Ansprüchen genügen. Einige Einrichtungen bieten außerdem Gourmet-Varianten an, die jedoch in den meisten Fällen mit höheren Kosten verbunden sind.

Achtung: Wenn sie einen Speiseplan erstellen, sind Sie zur Kennzeichnung von Allergenen und Zusatzstoffen verpflichtet. Auf freiwilliger Basis können Sie zusätzlich Angaben zu Nährstoffen und Energiewerten machen.

3. Die Ernährungspyramide als Vorlage nutzen

Ernährung für übergewichtiges Kind umstellen

Die Ernährungspyramide liefert wichtige Informationen für eine ausgewogene Ernährung.

Eine Ernährungspyramide ist ein tolles System, mit welchem Sie prüfen können, ob Sie Ihren Nährstoffbedarf richtig decken und alle Bausteine miteinbeziehen.
Die Pyramide ist in verschiedene Bausteine und Ebenen unterteilt. Zudem weisen die einzelnen Elemente verschiedene Farben auf, die sich nach dem Ampelsystem richten. Während rote Lebensmittel nur selten konsumiert werden sollten, handelt es sich bei den grünen Bausteinen um Speisen, die Sie und Ihre Kinder reichlich zu sich nehmen können.

Die untere Stufe bilden Getränke. Für Kinder eignen sich vor allem Wasser, um süße Tees oder selbstgemischte Fruchtschorlen. Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr sorgt dafür, dass wir leistungsfähig sind und gesund bleiben.

Auf der zweiten Stufe befinden sich Nahrungsmittel der Kategorie Obst und Gemüse. Von diesen sollten Kinder jeweils etwa 2-3 Portionen am Tag zu sich nehmen. Eine Portion ist dabei etwa eine Hand voll.

In Brot, Nudeln oder Reis sind viele Kohlenhydrate vorhanden. Diese benötigen wir, um genügend Energie für den Tag zu haben. Im besten Fall handelt es sich bei den Getreideprodukten um Vollkornvarianten, da dieser die meisten Nährstoffe enthalten. Etwa vier Portionen aus dieser Kategorie dürfen Kinder über den Tag verteilt zu sich nehmen.

Milch und Milchprodukte enthalten viel Calcium, welches vor allem bei Kindern eine bedeutende Rolle für das Knochen- und Zahnwachstum spielt. Dennoch sollten drei Portionen pro Tag nicht überschritten werden. Fisch, Fleisch und Eier dürfen zusammen nur in einer Mahlzeit pro Tag enthalten sein.

Auf den oberen beiden Stufen sind Öle, Fette und Süßigkeiten zu finden. Wählen Sie diese nur sehr sparsam aus, da sie viele Kalorien und Zucker enthalten.

Wichtig: Kinder im Alter von ein bis vier Jahren dürfen nur etwa 1100-1200 kcal pro Tag aufnehmen. Vier bis sieben Jahre alte Kinder ca. 1300-1400 kcal.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (58 Bewertungen, Durchschnitt: 4,24 von 5)
Loading...

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Verwandte Beiträge