Kinderliteratur & Kinderbücher: Das sollten Eltern beim Kauf beachten

Kinderbücher-Ratgeber
  • Erste Kinderbücher eignen sich bereits ab einem Alter von etwa einem Jahr.
  • Wer früh liest und Bilderbücher betrachtet, schult sein Vorstellungsvermögen. Kinder, die keinen Zugang zu Büchern haben, haben in der Schule oftmals mit Sprachproblemen zu kämpfen.
  • Die Bibliotheken vieler Orte beherbergen umfangreiche Sammlungen von Kinderbüchern aller Art.

Kinder- und Jugendbücher gibt es wie Sand am Meer. Bei den vielen verschiedenen Büchern haben Sie jedoch die Qual der Wahl. Welche Art von Kinderliteratur gibt es? Gibt es besonders gute Kinderbücher? Müssen die Bücher stets neu sein oder sind auch ältere Bücher zu empfehlen?

In unserem umfassenden Ratgeber zum Thema Kinder- und Jugendliteratur finden Sie die besten Kinderbücher. Dabei gehen wir auf neue Kinderbücher sowie auf klassische Kinderbücher ein. Sie bekommen einen Überblick über die Literatur, die die ganz Kleinen anspricht oder erst in der Grundschule oder im Jugendalter relevant wird.
Wir informieren Sie, wo Sie günstige Literatur finden können.

1. Die Sprache kennenlernen

Kinderbücher Bestseller

Kinderbücher-Empfehlungen erleichtern das Sprachverständnis.

Sobald Kinder auf die Welt kommen, saugen sie alles um sie herum begierig auf. In den ersten paar Monaten benötigen Babys noch nicht viel, um glücklich zu sein. Sobald Sie jedoch krabbeln und die ersten Worte vor sich hin brabbeln, sind Kindergeschichten eine gute Idee.
Mithilfe von Bildern und Lauten können bereits die Allerkleinsten die Welt der Worte, Buchstaben und Geschichten entdecken.

Anfangs sind es vielfach die Natur, Alltagsgegenstände oder andere Menschen, die in Bilderbüchern dargestellt werden. Besonders gut eignen sich Bilderbücher, um den Kleinkindern etwas zu zeigen, was sie noch nicht kennen. Stück für Stück erweitert sich der Erlebnishorizont Ihres Kindes.

Babys lernen sehr schnell zwischen den unterschiedlichen Ebenen zu unterscheiden. Sie erkennen, dass die Abbildung lediglich zweidimensional ist, während der Gegenstand in der Realität dreidimensional ist. So können auch Größenverhältnisse erkannt werden.

Tipp: Achten Sie von der Geburt Ihres Kindes darauf, möglichst viel mit Ihrem Kind zu sprechen. Nur so können Babys Sprache entdecken und erlernen.

Viele Sprachprobleme, die Grundschüler mitbringen, rühren daher, dass im Kleinkindalter kaum oder zu wenig mit Ihnen gesprochen wurde. Sprache ist daher nicht zu etwas Selbstverständlichem geworden. Umso schwerer fällt es diesen Kindern, das im Kleinkindalter nur unzureichend entwickelte Sprachgefühl nachzuholen.

Dies ist auch ein Problem in Haushalten, in denen überwiegend eine andere Sprache gesprochen wird. Kinder nehmen passiv alles um sie herum auf. Sie haben daher zunächst gar keine Möglichkeit, die deutsche Sprache kennenzulernen. Anders verhält es sich, wenn Sie Ihr Kind zweisprachig erziehen möchten. In diesem Fall ist es ratsam, dass beide Sprachen möglichst zu gleichen Teilen gesprochen werden.
Redet Ihr Partner beispielsweise nur italienisch mit dem Kind, während Sie deutsch sprechen, sollten Sie darauf achten, in etwa gleich viel Zeit mit dem Kind zu verbringen.

1.1. Die ersten Kinderbücher

Bücher ab 2 Jahre

Kinderbuchklassiker erfreuen bereits die ganz Kleinen.

In der Benennungsphase, also in der Zeit, in welcher Ihr Kind täglich neue Begriffe erlernt, sind Bilderbücher eine gute Idee. Die Kleinen lernen, Dinge zuzuordnen und zu benennen. In der Regel machen Bücher erst ab einem Alter von etwa einem Jahr Sinn.
Achten Sie bei den ersten Exemplaren darauf, dass diese nicht scharfkantig sind. Ein Buch, das aus Pappe besteht, hält auch dem etwas ruppigeren Umgang stand. So können Sie nicht nur gemeinsam blättern, sondern das Buch auch getrost einmal aus den Augen lassen.

Einen ersten beispielhaften Überblick über passende Kinderliteratur für die ersten Lebensjahre finden Sie in der folgenden Tabelle:

Altersgruppe Kinderbücher-Empfehlungen
Kinderbücher ab 1 Jahr Ein Wimmelbuch: Wimmelbücher gibt es von zahlreichen Kinderbuchverlagen. Ziel des Buches ist es stets, eine bestimmte Person oder aber einen Gegenstand in einer Menge anderer Dinge herauszusuchen. So werden die Wahrnehmung und die Aufmerksamkeit Ihres Kindes geschult. Es existieren auch etwas schwierigere Wimmelbücher, die sich erst ab zwei oder drei Jahren eignen.
Kinderbücher ab 18 Monaten Was passiert im Kindergarten? Das kleine und handliche Buch bereitet Ihr Kind bestens auf die Kita oder den Kindergarten vor. So kann Ihr Kind bereits vorab einige Dinge kennenlernen, die vielleicht schon bald auf Ihr Kind zukommen. Kleine Schieberegler ermöglichen es, immer etwas Neues zu entdecken und Begriffe zu erlernen.
Kinderbücher für 2 Jahre alte Kinder Otto und Robotto – Das Buch im außergewöhnlichen Design fällt auf den ersten Blick in jedem Kinder-Bücherregal auf. Der Autor Ame Dyckmann kreiert eine schöne Geschichte rund um die Freundschaft zwischen Mensch und Roboter. Zwei unterschiedliche Charaktere können trotz allen Hindernissen Freundschaft schließen. Kurze Texte und dafür große Bilder machen das Buch auch für kleine Kinder interessant und sehens- bzw. lesenswert.
Kinderbücher ab 3 Jahren Das Buch „Ich sehe was, was du nicht siehst“ von Corinne Albaut überrascht durch seine farbigen Besonderheiten. Spezielle Folien machen jede Seite des Buchs für Kinder lesenswert. Durch das gezielte Einsetzen der Folien kann Ihr Kind den Tieren Ihre natürliche Farbe zurückgeben. Dank der Aufspaltung der Farben lernen die Kleinen ganz nebenbei die unterschiedlichen Mischfarben kennen. Kurze, prägnante Sätze und kleine Reime sorgen neben dem Spiel mit den Farben für ein spannendes Lese- oder Hörerlebnis.

1.2. Kinderbücher für Grundschüler

Kinderbücher Bestseller

Gute Kinderbuchautoren fesseln Kinder mit ihren Geschichten.

Natürlich können Sie nicht nur kleine Kinder, sondern auch die etwas älteren für Kinderliteratur begeistern. Dabei müssen es nicht immer aktuelle, berühmte Kinderbücher sein, die Begeisterung wecken. Es gibt auch einige Klassiker an Kinderbüchern, die heute noch genau so aktuell sind, wie vor vielen Jahren.

Die Was-ist-Was-Kinderbücher bilden hier keine Ausnahme. Seit vielen Jahrzehnten ist die Buchreihe erfolgreich bei der Wissensvermittlung. Einige der Bücher sind für Kinder ab 10 Jahren konzipiert, doch auch viele 8-Jährige werden die Bücher lieben.

Der Einfluss Erich Kästners:

Bis heute erfreuen sich viele Kinder an den bekannten Kinderbüchern Erich Kästners. Das Werk „Das doppelte Lottchen“ erschien 1949, „Das fliegende Klassenzimmer“ im Jahr 1933 und „Emil und die Detektive“ bereits 1929. Insgesamt 13 seiner zahlreichen Romane bereichern die Kinder- und auch die Jugendliteratur.

Wer seine Kinder mit der Vergangenheit der Großeltern bekannt machen möchte, sollte einmal einen Blick in das Buch „Erzähl mir vom kleinen Angsthasen“ werfen. Der Sammelband enthält viele kleine Geschichten aus DDR-Kinderbüchern, die bereits in Vergessenheit geraten sind.

Selbstverständlich gibt es jedoch auch viele moderne Abenteuerbücher für diejenigen, die endlich selbst lesen können.

Gute Bücher, die einen echten Mehrwert bieten, sind beispielsweise die folgenden:

  • Die Buchreihe „Die Abenteuer des kleinen Drachen Kokosnuss“ begeistert die Fünf- bis Siebenjährigen.
  • Was macht man mit einer Idee? Nein, das ist keine Frage an Sie, sondern ein ausgezeichnetes und ganz besonderes Kinderbuch für Kinder ab sechs Jahren.
  • Die Buchreihe „Die Schule der Magischen Tiere“ ist schon etwas komplexer, daher bestens für Kinder ab acht Jahren geeignet.
  • Eines der Kinderbücher auf Englisch ist „Hello Claire – I miss you“. Im Gegensatz zu vielen anderen Büchern sind nur einzelne Passagen in englischer Sprache verfasst, sodass viele 8- bis 10-Jährige bereits alles verstehen.

2. Besondere Kinderbuchthemen

personalisiertes Kinderbuch

Ein Kind anlassgerecht beschenken

Wer Kinderbücher zum Verschenken sucht, kann sich an speziellen Anlässen orientieren. Es gibt zu vielen verschiedenen Bereichen passende Kinderliteratur. Auch in schwierigen Situationen, wie dem Abschied nehmen, können Bücher helfen.

Ebenso finden sich kleine Ratgeberbücher zu verschiedenen Themenfeldern.
Beispielhaft sollen Ihnen die folgenden Themen als Hilfe bei der Suche nach geeigneten Kinderbüchern helfen:

  • Kinderbücher über Weihnachten
  • Kinderbücher, die den Tod behandeln
  • Die Wieso-Weshalb-Warum-Kinderbücher zu unzähligen Alltagsthemen, wie „Zähne putzen, Pipi machen“ oder auch „Ampel, Straße und Verkehr“

Interessante Geschichten für Kinder finden Sie auch auf der Website der Bundesregierung. Dort können Sie mehr als nur ein Kinderbuch online lesen oder aber bestellen.
In den Kurzbüchern geht es jeweils darum, Kindern einen altersgerechten Einblick in politisch, umwelttechnisch oder kulturell interessante Themenbereiche zu erlauben.

3. Günstige Kinderliteratur und gebrauchte Bücher

Amazon Kinderbücher

In der Bibliothek gibt es reichlich Kinderliteratur.

Viele Kinderbücher werden nur einmal gelesen und landen dann im Regal. Besonders dann, wenn Sie Ihr Kind ermuntern, mehr zu lesen, geht das schnell ins Geld. Eine clevere Alternative bietet der Tausch. Fragen Sie doch einmal ein paar andere Eltern, welche Bücher Ihre Kinder bereits gelesen haben.
Wenn Sie zehn bereits gelesene gegen zehn andere Bücher austauschen können, warum nicht?

Möglichkeiten zum Leihen bieten sich in den meisten Städten an. Ein Bibliotheksausweis ist schnell beantragt. Teils ist er kostenlos, manche Kommunen verlangen einen kleinen Obolus. Allerdings halten sich die Kosten im Rahmen.

Das einzige Problem an der Bibliothek besteht darin, dass besonders gefragte Bücher schnell vergriffen sind. Möchten Sie ein spezielles Buch haben, fällt unter Umständen eine kleine Gebühr für die Beschaffung an. Am besten fragen Sie dies allerdings direkt in der Bücherei vor Ort nach.

Alternativ dazu finden sich im Internet zahlreiche Anbieter, die gebrauchte Kinderbücher anbieten. Diese sind meist nach Kategorien geordnet, sodass Sie auch sehr neuwertig aussehende Exemplare erwerben können.

Legen Sie keinen Wert auf einwandfreie Bücher, können Sie auch zu sog. Mängelexemplaren greifen. Diese weisen teils einige Kratzer auf oder haben eine verknickte Seite. Insgesamt sind diese Bücher jedoch lesbar, sodass Sie nicht befürchten müssen, Ihr Kind eignet sich aufgrund des Buches etwas Falsches an.

Einige Schulen bieten ebenfalls die Möglichkeit, Bücher dort kostenlos auszuleihen. Leider ist dies jedoch nicht an jeder Schule der Fall. Ob dies in Ihrem Ort möglich ist, erfragen Sie am besten direkt in der Schule Ihres Kindes.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (44 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.