Kinderkopfhörer Test 2019

Die besten Kopfhörer für Kinder im Vergleich.

Das Wichtigste in Kürze
  • Kopfhörer für Kleinkinder kommen überhaupt nicht in Frage. Erst wenn das Kind mindestens zwei Jahre alt ist, sollten Sie Ihren Nachwuchs Kopfhörer tragen lassen. In einem früheren Alter können Kopfhörer bei Kindern schwere Schäden am Gehör auslösen.
  • Sie haben die Wahl zwischen verschiedenen Typen von Stereo-Kopfhörern.  Das Sortiment, das der lokale Einzelhandel und Online Shops für Sie bereithalten, umfasst On-, Over- und In-Ear-Modelle mit Kabel oder Bluetooth Fachleuten raten stets zum Kauf von Kinderkopfhörern mit Lautstärkebegrenzung.
  • Sind Kinderkopfhörer im Test, nehmen sich die Tester vor allem Markenmodelle wie Kinderkopfhörer von Philips oder Sennheiser Kinderkopfhörer unter die Lupe. Als wichtige Ausstattungs- beziehungsweise Produktmerkmale spielen in diesen Tests dabei die Lautstärkebegrenzung, sowie der Tragekomfort eine wichtige Rolle.

Kinder-Kopfhoerer-Test

Kinderkopfhörer können eine wahre Wohltat für die gesamte Familie darstellen: Statt während einer Autofahrt oder im Hotelzimmer zum X-ten mal die Lieblingssongs oder das gerade angesagte Hörspiel mitanhören zu müssen, freuen sich  die Eltern und gegebenenfalls auch die Geschwister über himmlische Ruhe.

Der kleine Musik- oder Geschichtenfan selbst genießt durch seine Kopfhörer  ein vollkommen ungestörtes Hörerlebnis, denn störende Nebengeräusche sind zum größten Teil ausgeblendet. Dennoch sollten Sie als Eltern nicht leichtfertig irgendeinen Kopfhörer für Kinder kaufen.

Das Gehör von Kindern ist wesentlich sensibler als das von Erwachsenen – aus diesem Grund sind an Kopfhörer für Kinderohren hohe Anforderungen zu stellen.

Längst nicht alle Modelle, die Sie im Handel erwerben können, sind empfehlenswert. Wenn Kinderkopfhörer im Test  gegeneinander antreten, schneiden einige Ausführungen weniger gut ab. Dagegen können Sie die Kinderkopfhörer-Vergleichssieger in aller Regel ohne Bedenken für Ihren Nachwuchs anschaffen.

Dies gilt insbesondere wenn die Überprüfung der Kopfhörer  durch eine so renommierte Organisation wie die  Stiftung Warentest erfolgt. Beste Kinderkopfhörer punkten mit einer geringen Belastung für das kindliche Gehör.

1. Die Altersempfehlung: Keine Kopfhörer für Kleinkinder

kinder-kopfhoerer-musik
Ab welchem Alter sind Kopfhörer für Kinder geeignet?

Als Eltern, denen die Gesundheit Ihres Kindes über alles geht, fragen Sie sich bestimmt, ab wann Ihr Sohn oder Ihre Tochter Kopfhörer für Kids nutzen kann.

Kopfhörer für Kinderohren  stellen stets eine potentielle Gefährdung der Gesundheit  dar.

Grundsätzlich gilt eine Altersempfehlung von zwei Jahren. Sie gehen jedoch auf Nummer Sicher, wenn Sie Kinderkopfhörer ab 3 Jahren  erlauben. So können Sie ein Jahr länger intensiven Einfluss auf die Hörgewohnheiten Ihres Kindes nehmen und es in dieser Hinsicht zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Musik und Hörspielen erziehen.

Dabei muss bei der Nutzung von Kopfhörern von Kindern unabhängig vom Alter die Vermeidung von Schädigungen des Gehörs oberste Priorität besitzen.

Schwerhörigkeit bei Kindern und Jugendlichen auf dem Vormarsch

Wie berechtigt die Sorge um Hörschäden durch zu laute Dauerbeschallung von Kindern ist, verdeutlicht die Tatsache, dass immer mehr Jugendliche unter Schwerhörigkeit leiden.

Seriösen Studien zu Folge ist mittlerweile rund ein Viertel aller Heranwachsenden hierzulande von Tinnitus oder anderen nicht heilbaren Hörschänden betroffen.

Schließlich bewirken Hörschwierigkeiten eine Reihe von ernsthaften Problemen, wie:

  • Entwicklungsverzögerungen
  • Lernschwierigkeiten
  • Soziale Isolation
  • Psychische Belastungen

In jedem Fall sollten Sie Ihrem Nachwuchs einen Kinderkopfhörer nicht einfach kommentarlos überlassen. Vielmehr ist es erforderlich, Regeln für dessen Benutzung aufzustellen und deren Einhaltung zu kontrollieren.

Genauso wichtig ist die Wahrnehmung Ihrer Vorbild-Funktion, indem Sie selbst Kopfhörer mit Maß und Verstand nutzen. Außerdem sollten Sie Ihre Kinder darüber aufklären, dass das Tragen von Kopfhörern in bestimmten Situationen als nicht angemessen beziehungsweise als unhöflich gilt. So sind beispielsweise Kopfhörer in der Schule tabu.

Achtung: Unabhängig davon, für welche Art von Kopfhörer für Kinder  Sie sich entscheiden, Sie müssen sich darauf verlassen können, dass Ihr Sohn oder Ihre Tochter diese niemals im Straßenverkehr trägt. Haben Sie berechtigte Zweifel daran, ist Ihr Nachwuchs noch nicht reif genug für Kopfhörer.

2. Verschiedene Kopfhörermodelle

In jedem Fall sollten Eltern spezielle Kopfhörer für Kinder kaufen statt Ihrem Nachwuchs Erwachsenenmodelle zu geben. Diese besitzen zu große Abmessungen, sodass sie rutschen und nicht optimal sitzen.

Dagegen haben Kinderkopfhörer kleine Hörmuscheln und Bügel, die genau auf die Bedürfnisse von Kids abgestimmt sind und so einen hervorragenden Tragekomfort gewährleisten. Zusammenfaltbare Kopfhörer können Sie besonders platzsparend verstauen.

Tipp: Besonders zu empfehlen sind Modelle, die über verstellbare Bügel verfügen, die Sie individuell an die Kopfgröße Ihres Kindes anpassen können.

Kopfhörermodelle und ihr Kontakt mit dem Ohr: On-Ear ist die beste Wahl

Zur Auswahl stehen Kopfhörer für Kinder in diesen Varianten:

Bauweise Merkmale
Over-Ear-Kopfhörer

Kinder-Kopfhoerer-Over-Ear

besitzen Bügel und schließen mit ihren Ohrpolstern die Muschel des Kinderohrs komplett ab
On Ear Kopfhörer
Kinder-Kopfhoerer-On-Ear
verfügen ebenfalls über Bügel, jedoch sitzen sie lockerer am Ohr, sodass Sie dieses nicht vollständig bedecken
Kopfhörer-in-Ear

Kinder-Kopfhoerer-In-Ear

diese Kopfhörer werden direkt in die Ohrmuschel gesteckt

3. Over-Ear-Kopfhörer für Kinder

Erwachsene Musikfans schwören auf Over-Ear-Modelle, wie zum Beispiel Sennheiser-Kopfhörer, da diese Kopfhörer den maximalen Hörgenuss bieten. Sie schotten das Ohr komplett ab und schalten auf diese Weise alle Hintergrundgeräusche perfekt aus.

Doch für Kinderohren stellen diese Kopfhörer aus eben diesem Grund nicht die ideale Alternative dar. Hinzu kommt, dass sie aufgrund ihrer großen Ohrmuscheln ein relativ hohes Eigengewicht haben und keinen Luftaustausch ermöglichen. Deswegen bildet sich in vielen Fällen Schweiß unter den Kopfhörern, sobald es warm wird.

4. On-Ear Kopfhörer für Kinder

Kind mit Kopfhörern
On Ear oder Over Ear?

On-Ear-Kopfhörer tragen sich dagegen ausgesprochen angenehm. Sogar bei hohen Temperaturen, wird es darunter nicht zu heiß. On-Ear-Kopfhörer besitzen den großen Vorteil, dass sie die Geräusche der Umgebung nicht vollständig ausblenden.

Auf diese Weise bleibt Ihr Kind ansprechbar und reagiert, zum Beispiel wenn Sie es zum Mittagessen rufen. Darüber hinaus kommen diese Modelle, wie die gefragten Bügelkopfhörer von Philips, nicht direkt mit dem empfindlichen Gehörgang Ihres Kindes in Berührung. Bei Rossmann ist diese Variante von Kinderkopfhörern meist recht günstig zu kaufen.

5. In-Ear Kopfhörer für Kinder

In-Ear fürs Kind sind mit Vorsicht zu verwenden. Ein unsachgemäßer Gebrauch kann schnell zu Verletzungen im Innenohr führen. Aus diesem Grund eignet sich diese Art von Kopfhörer kaum für Kinder, die sich intensiv bewegen möchten, während sie Hörspiele oder Musik hören.

Sie punkten allerdings mit ihrem geringen Gewicht und ihrer leichten Verstaubarkeit. Aus diesen Gründen sind sie für unterwegs zu empfehlen, wenn Sie zum Beispiel mit Ihrem Kind eine Reise mit der Bahn oder dem Flugzeug unternehmen und die Benutzung der In-Ear-Kopfhörer direkt überwachen können.

6. Kopfhörer mit und ohne Kabel

Kopfhörer fürs Kind bekommen Sie mit und ohne Kabel. Dank moderner Bluetooth Technik erfolgt bei innovativen Varianten die Übertragung von Musik und Sprache drahtlos.

Falls Sie sich für einen herkömmlichen Kopfhörer entscheiden, sollten Sie unbedingt auch auf die Kabellänge achten. Insbesondere für kleinere Kinder sollte diese nicht zu großzügig bemessen sein, weil ansonsten ein “Verheddern” vorprogrammiert ist.

7. Bluetooth-Kinderkopfhörer: Vor und Nachteile im Vergleich

  • Kein nervender Kabelsalat
  • Keine Kabelbrüche, so dass der Kopfhörer nicht mehr funktioniert
  • Kopfhörer, die per Bluetooth Übertragung funktionieren,  benötigen ein entsprechendes Gerät, wie ein Smartphone oder Tablet, das die Signale aussendet
  • Sind in der Anschaffung etwas teurer als herkömmliche Kopfhörer

8. Ein wichtiges Ausstattungsmerkmal: Lautstärkebegrenzung von Kinderkopfhörern ist unverzichtbar

Alle Vergleichssieger welche meist bei der Stiftung Warentest bei Überprüfungen am besten abschneiden, sind meist Kinderkopfhörer mit Lautstärkebegrenzung. Denn die Lautstärkeregelung ist bei Kinderschutz-Kopfhörern eine unabdingbare Voraussetzung für deren Gebrauch ohne Gefährdung der Hörfähigkeit.

In der Regel sollte diese Vorrichtung die maximal einstellbare Lautstärke auf 85 dB höchstens begrenzen. Darüber hinaus empfiehlt es sich, darauf zu achten, dass die Lautstärkenregelung für Kinder-Kopfhörer viele verschiedene Regelungsstufen vorsieht beziehungsweise stufenlos einstellbar ist.

Tipp: Vergewissern Sie sich vor dem Kinderkopfhörer kaufen selbst davon, dass die maximale Lautstärke des Kopfhörers nicht zu groß ist. Dazu sollten Sie das Gerät unbedingt ausprobieren, bevor Sie es Ihrem Kind überlassen. Erfahrungsgemäß funktioniert die Lautstärkenregelung für Kinder-Kopfhörer  längst nicht bei Modellen aller Hersteller wie von ihnen angegeben. Außerdem können Sie so testen, wie es sich mit dem Rauschumfang des Geräts verhält.

Darüber hinaus gehört zum Lieferumfang vieler Kopfhörer für Kinderohren auch eine praktische Aufbewahrungsbox.

9. Das Design von Kinderkopfhörern

Kinder-Kopfhoerer-kaufen
Auch das Design spielt eine Rolle.

Anders als bei Modellen für erwachsene Kunden spielt bei  Kopfhörern für Kinderohren die Optik eine entscheidende Rolle. Die Hersteller berücksichtigen diese Tatsache, indem Sie Modelle in vielen verschiedenen knalligen Farben anbieten.

Großer Beliebtheit erfreut sich aus diesem Grund beispielsweise der Philips-Kinderkopfhörer in blau-grün. Darüber hinaus bekommen Sie auch Varianten mit aufgedruckten Bildern, wie zum Beispiel Kinderkopfhörer im Cars Design oder Kinderkopfhörer von Disney.

10. Was kostet ein Kinderkopfhörer?

Die Überprüfung von Kopfhörern in Tests ergibt regelmäßig, dass Sie für zuverlässig funktionierende Modelle kein Vermögen ausgeben müssen. In der Regel machen Sie natürlich mit bewährten Markenprodukten, wie zum Beispiel Kinderkopfhörer von Sennheiser oder High End- Kinderkopfhörer von Philips beziehungsweise Kinderkopfhörer von Apple oder Sony nichts falsch, doch Sie können Kinderkopfhörer auch günstig bekommen.

Tipp: Wenn Sie ein Modell mit Mikrofon als Zusatzausstattung kaufen, kann Ihr Kind den Kopfhörer auch für eigene Aufnahmen oder das Telefonieren mit Skype nutzen.

So belegen Kinderkopfhörer-Vergleiche, dass Kinderkopfhörer von Media Markt wie zum Beispiel der SHK2000BL/00 Leichtkopfhörer von Philips, sehr gut abschneiden. Unter Umständen können Sie sogar ohne Bedenken Kinderkopfhörer von Tchibo kaufen, allerdings sollten Sie sich zuvor stets gründlich über deren Produkteigenschaften informieren.

Wenn Sie Kinderkopfhörer kaufen möchten, kann als Faustregel gelten, dass Sie für ein empfehlenswertes Modell mindestens Beträge zwischen 25 und 50 Euro einkalkulieren müssen. Für den Preis nach oben bestehen keine Grenzen. Doch es ist fraglich, ob kostspielige Kopfhörer eine sinnvolle Investition darstellen, wenn Ihr Kind sie voraussichtlich nur während eines begrenzten Zeitraums nutzen wird.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (56 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...