Kinderfahrrad 14 Zoll Test 2018

Die besten 14 Zoll Kinderfahrräder im Vergleich.

Das Wichtigste in Kürze
  • Ein 14-Zoll-Kinderfahrrad ist für Kinder von drei bis maximal sechs Jahren geeignet. Sind die Jungen und Mädchen zwischen 105 und 120 Zentimeter groß, entspricht die Rahmenhöhe der Fahrräder optimal dieser Körpergröße.
  • Ein Kinderfahrrad mit 14 Zoll ist in verschiedenen Varianten erhältlich. Neben der klassischen Art an Fahrrad erwartet Sie eine umfangreiche Auswahl aus BMX-, Cruiser- und Mountainbike-Typen.
  • Generell eignet sich ein Kinderrad bestens dafür, um die eigene Motorik zu schulen oder Entfernungen besser einschätzen zu können. Auf der anderen Seite ist das Radfahren stets mit einem Verletzungsrisiko verbunden. Doch auch Fallen will gelernt sein.

kinderfahrrad-14-zoll-test

Fahrradfahren ist eine der liebsten Freizeitbeschäftigungen der Deutschen. Doch nicht nur für Freizeitaktivitäten ist das Fahrrad geeignet. Darüber hinaus ist sind die Bikes ideal, um innerhalb kurzer Distanzen von einem Ort an den anderen zu gelangen. Unterschiedliche Hersteller offerieren deshalb eine große Auswahl an Kinderfahrrädern, die im frühen Alter die Möglichkeit bieten, das Radfahren zu erlernen.

Eine dieser Kategorien ist das 14 Zoll Kinderfahrrad, das speziell für Kinder von drei bis fünf Jahren konzipiert ist. Diese Kinderfahrräder sind zumeist durch Stützräder aufgewertet. Dieses Zubehör bietet Kindern beim Sport in der Freizeit die Möglichkeit, das Fahrradfahren zu erlernen. Ist jedes 14 Zoll Kinderfahrrad wie das andere? Diese und weitere Fragen beantworten wir in unserem 14-Zoll-Kinderfahrrad-Vergleich 2017.

1. Ein Fahrrad für Kinder: allgemeine Informationen

Auf dem heutigen Markt ist schnell ein Kinderfahrrad gefunden. Als Kunde profitieren Sie von einer riesigen Auswahl, die sich vom Kinderfahrrad 12 Zoll über das Kinderfahrrad 16 Zoll bis hin zum Kinderfahrrad mit 20 Zoll erstreckt. Beim Kauf von einem Kinderrad sollten Sie darauf Acht geben, dass die Größen- sowie Altersangaben von Anbietern stets nur als Orientierungswert betrachtet werden können. Die Größe eines Kinderfahrrads ist durch fließende Übergänge gekennzeichnet. Achten Sie bei der Wahl von einem geeigneten Kinderfahrrad ebenfalls auf die Erfahrung sowie das Geschick der Kinder. Dann ist es durchaus möglich, dass talentierte Radfahrer ein Jugendfahrrad dem Kinderfahrrad vorziehen sollten.

Tipp: Die Größe der Fahrräder wird durch die Schrittlänge und Körpergröße der Kinder bestimmt. So ist ein Kinderfahrrad mit 10 Zoll beispielsweise für Nutzer mit einer Schrittlänge von 44 Zentimetern sowie einer Körpergröße von 85 bis 125 Zentimeter geeignet.

2. Besondere Eigenschaften eines günstigen Kinderfahrrads mit 14 Zoll

kinderfahrrad-14-zoll-tests
Qualität und Sicherheit stehen an erster Stelle.

In den meisten 14-Zoll-Kinderfahrrad-Tests wird schnell ersichtlich, dass ein Mädchenfahrrad oder Jungenfahrrad in dieser Größe nicht für längere Strecken geeignet ist. Dieses Fahrrad für mindestens 3-jährige Kinder ist vielmehr als ein Spielzeug zu verstehen, durch das die Motorik des Kindes geschult wird.

Ein 14 Zoll Kinderfahrrad zu kaufen, trägt dazu bei, dass die Jungen und Mädchen ihre Umwelt kennenlernen und sich schrittweise an größere Distanzen gewöhnen. Das klassische 14 Zoll Kinderfahrrad von Marken wie „My Dream“ ist in bunten Farbtönen wie Rosa oder Blau gehalten. Beliebte Motive von Disney oder andere Abbildungen zeichnen das Produkt aus. Stützräder für das Kinderfahrrad bieten die nötige Sicherheit. Häufig ist das Kinderfahrrad 14 Zoll ebenfalls mit Finessen wie einem Fahrradkorb oder Puppensitz ausgestattet.

3. Diese Fahrräder mit 14 Zoll gibt es

Möchten Sie ein Kinderfahrrad 14 Zoll gebraucht oder ein Kinderfahrrad 14 Zoll Alu erwerben, profitieren Sie aus einer großen Auswahl an Optionen. Generell raten Ihnen Experten dazu, sich für ein stabiles leichtes Kinderfahrrad zu entscheiden. Doch diese Eigenschaft verbindet nahezu jedes Kinderfahrrad für die Jungen oder Mädchen. Das Kindervelo 14 Zoll steht Ihnen in nachfolgenden Ausführungen zur Verfügung:

 

Vorteile Details
14 Zoll Kinderfahrrad klassisch

city-bike

  • erinnert optisch an ein Damenrad
  • mit tiefem Einstieg und einfachem Design
  • unkompliziertes Auf- und Absteigen
  • mit Kettenschutz und Gepäckträger
Kinder Fahrrad mit 14 Zoll als Cruiser

cruiserbike

  • Kennzeichen sind ein gewölbter Rahmen, breite Lenker und ein tiefer Sattel
  • ergonomisch geformt (Rücken ist beim Fahren gerade)
  • zumeist mit Extras wie Streamer, Reflektoren und Fahrradkorb ausgestattet
  • ohne Gangschaltung
  • nicht so rund wie ein BMX-Modell
  • sehr sportlich konzipiert
  • mit dickem Reifenprofil
  • mit unterbrochener Sattelstange
  • für Fahrten auf unebenem Terrain geeignet
  • zumeist ohne Rücktrittbremse
Kinderfahrrad 14 Zoll BMX

bmx-rad

  • sportliches Kinderrad
  • Reifen mit relativ dickem Profil
  • Rahmen ist kompakt und breit
  • wendiger als andere Fahrradmodelle
  • zumeist ohne Rücktritt und Gepäckträger
  • mit Kettenschutz
  • partiell sind Stützräder für Kinderfahrrad vorgesehen

Tipp: Zumeist ist ein Kinderfahrrad in dieser Größe nicht mit Gangschaltung ausgestattet. Ein Fahrrad der Größe 14 Zoll mit Gangschaltung ist für Kinder dieses Alters erfahrungsgemäß zu kompliziert bedienbar.

4. Kaufberatung: Auf diese Kriterien sollten Sie achten

kinderfahrrad-14-erfahrung
Achten Sie auf die richtige Größe und die Sicherheitsaspekte.

Die Wahl eines geeigneten Fahrrads der Größe 14 Zoll ist eine wichtige Entscheidung. Immerhin soll Ihr Kind über mehrere Jahre hinweg Freude an dem Gefährt haben. Hat Ihr Nachwuchs das Laufrad oder den Lauflernwagen hinter sich gelassen, ist ein Kinderfahrrad 14 Zoll als MTB möglicherweise die richtige Wahl. Ein Citybike kommt vermutlich noch nicht in Betracht. Viel wichtiger sind beim Kauf eines Kinderfahrrads diese Details:

  • Ist das Kinderfahrrad 14 Zoll mit Stützrädern ausgestattet?
  • Ist das Kinderfahrrad zwischen acht und elf Kilogramm schwer?
  • Entsprechen die Farben sowie das Design dem Geschmack des Kindes?
  • Ist das Fahrrad mit Rücktrittbremse oder ohne Rücktritt versehen?
  • Ist das Kinderrad mit anderen Details wie mit einer Gangschaltung aufgewertet?

Generell bieten Stützräder die nötige Sicherheit, damit das 14-Zoll-Kinderfahrrad nicht umkippt. Stützräder müssen bei Nichtgebrauch jedoch einfach abmontiert werden können. Das Eigengewicht von bis zu elf Kilogramm ist zwar relativ hoch, jedoch für ein Puky-Fahrrad oder anderes Modell mit Stahlrahmen völlig normal. Fällt Ihre Wahl auf das beste 14 Zoll Kinderfahrrad mit Aluminiumrahmen, reduziert sich das Gewicht automatisch. Dafür ist dieses Produkt jedoch wesentlich teurer.

Achtung: Alu-Rahmen reduzieren das Gewicht des Fahrrads zwar um etwa zwei Kilogramm; bedenken Sie im Gegenzug aber, dass Stahlrahmen wesentlich stabiler sind. Deshalb ist es bei einem Kinderfahrrad mit Rahmen aus Aluminium besonders wichtig, dass das Modell solide verarbeitet ist.

Entscheiden Sie sich nach Ihrem persönlichen Kinderfahrrad 14 Zoll Test für ein Modell ohne Rücktritt, ist das Bremsverhalten zwar weniger kraftaufwendig, doch viele Kinder empfinden den Bremsrücktritt als praktisch. Mit Details wie Katzenaugen oder Reflektoren sind die Kinder für andere Menschen besser sichtbar. Ist ein vollständiger Kettenschutz vorhanden, wird ein Einklemmen von Kleidung weitgehend unterbunden.

Wie pflegt man ein Kinderfahrrad?

Sie sollten ein Fahrrad wie das Puky-Fahrrad für eine sorgfältige Pflege regelmäßig mit Handschuhen, Radreinigern sowie einem Putzlappen säubern. Sorgen Sie ruhig dafür, dass Ihnen die Kinder bei der Pflege von dem 14 Zoll Kinderfahrrad behilflich sind. Kontrollieren Sie regelmäßig den Reifendruck und achten Sie auf Verbindungsteile sowie den Rahmen. Passen Sie die Höhe des Sattels und Lenkers stets der Größe Ihres Kindes an. Schützen Sie das Kinderfahrrad effektiv vor Nässe und anderen Witterungsbedingungen, indem Sie das Rad im Keller oder der Garage aufbewahren.

Ebenso wichtig ist eine Klingel, um im Straßenverkehr auf sich aufmerksam zu machen. Andere Extras wie ein Korb oder Fahrradständer sind zwar nicht unbedingt notwendig, steigern jedoch die Freude am Umgang mit dem 14 Zoll Kinderfahrrad. Ein weiteres unerlässliches Utensil ist der Fahrradhelm, der Kopfverletzungen vorbeugt.

5. Das Kinderfahrrad 14 Zoll: So finden Sie die passende Größe

Vor einem Erwerb eines Fahrrads stellen Sie sich als Eltern ganz gewiss die Frage: „Welches Alter ist für ein Kinderfahrrad 14 Zoll genau richtig?“ Wie groß sollte ein Kind für das 14 Zoll Kinderfahrrad sein? Diese Frage lässt sich nicht mit Sicherheit beantworten. Erfahrungsgemäß eignet sich die Rahmenhöhe eines Fahrrads mit 14 Zoll für Kinder von drei bis fünf Jahren. Kleine Jungen und Mädchen könnten das Radmodell auch noch mit sechs Jahren nutzen. Ein etwaiger Richtwert ist eine Körpergröße von 105 bis zu 120 Zentimetern. Die Schrittlänge sollte sich im Bereich von 43 bis 50 Zentimetern bewegen.

Tipp: Vor einem Erwerb des Kinderrads sind Sie gut beraten, wenn Sie verschiedene Größen an Fahrrädern individuell miteinander vergleichen. Möglicherweise sind Kinderroller eine gute Alternative zum Kinderfahrrad.

6. Das 14-Zoll-Kinderfahrrad: Vor- und Nachteile im Überblick

Im Kinderfahrrad 14 Zoll Test ist ersichtlich, dass ein Fahrrad dieses Typen eine Vielzahl an Vorteilen hat. Dennoch stehen diesen Pluspunkten auch einige Nachteile gegenüber. Inwiefern diese Kriterien beim Kauf ins Gewicht fallen, obliegt Ihnen allein.

  • umfangreiches Repertoire an verschiedenen Fahrradmodellen unterschiedlicher Marken
  • Schulung der motorischen Fähigkeiten des Kindes
  • Fahrrad kann mit oder ohne Stützräder gefahren werden
  • Kinder erhalten ein Gefühl dafür, sich im Straßenverkehr zu orientieren
  • Jungen und Mädchen erhalten erste Einblicke in den Umgang mit einem Fahrradfahren
  • Fahrrad ist stets eine Risikoquelle (erhöhte Verletzungsgefahr)
  • da Fahrräder zumeist keine Beleuchtung haben, sind diese nur bedingt für den Straßenverkehr geeignet

7. Der Kinderfahrrad 14-Zoll-Vergleichssieger

kinderfahrrad-14-zoll-kaufe
Mit einem Kinderfahrrad 14 Zoll Vergleichssieger sind Sie auf der sicheren Seite.

Vor einigen Jahren hat die Stiftung Warentest 16 verschiedene Modelle von Kinderrädern unter die Lupe genommen. Das Resultat war enttäuschend schlecht. Die Suche nach dem Modell der Kategorie „das beste Kinderfahrrad 14 Zoll“ ergab, dass keines der Fahrräder mit der Gesamtnote „gut“ abgeschnitten hat. Je nach Art des Kinderfahrrads wurden erhebliche Schwachpunkte bei der Verarbeitung, der Funktionsweise der Bremsen oder beim Zubehör attestiert. Allerdings wurde der 14-Zoll-Kinderfahrrad-Test bereits 2005 durchgeführt.

8. Kinderfahrrad-14 Zoll-Vergleich: Namhafte Marken und Hersteller

Der Markt um Kinderfahrräder ist hart umkämpft. Anbieter wie Raleigh, b’Twin, S’Cool, Dino Bikes oder Disney buhlen um die Gunst der Käufer. Ebenso interessant sind die Fahrrad-Typen von Herstellern wie Prometheus Bicycles, Bachtenkirch, Toimsa, Hello Kitty oder Black Cruiser. Zusätzlich sind Kinderräder von Marken wie BMW, Avigo, Volare oder Kawasaki erhältlich.

Tipp: Bitte achten Sie beim Kauf eines Fahrrads auf die Eigenschaften, die Ihnen am wichtigsten sind. Ob Design, Preis, Qualität oder Vergleichsergebnisse – setzen Sie beim Erwerb dieser Art an Kinderfahrrad Prioritäten.

9. Tipp: So lernen Kinder richtig Fahrradfahren

Es gibt kein ultimatives Alter, das den richtigen Zeitpunkt zum Erlernen des Fahrradfahrens bestimmt. Individuell ausgeprägte Stärken und Schwächen beeinflussen den Lernprozess beim Radfahren maßgeblich. In diesem Zusammenhang betonen Wissenschaftler jedoch, dass Rollerfahren eine wichtige Grundlage zum Erlernen des Radfahrens ist. Denn Rollerfahren erfordert mit dem Erlernen der Körperbeherrschung, Gleichgewichtssinn sowie der Reaktionsfähigkeit all die Kompetenzen, die auch zum Radfahren erforderlich sind.

Experten raten von einer Nutzung von Stützrädern ab. Erste Übungsfahrten sollten stets auf Plätzen fernab des Straßenverkehrs erfolgen. Da das Anfahren für die meisten Kinder die größte Herausforderung ist, ist Anschubsen durchaus erlaubt. Einige Ärzte betonen, dass es wirklich wichtig ist, dass die Kinder das Fallen üben und sich insbesondere im Anfangsstadium gelegentlich fallen lassen. Weiterhin ist es wichtig, dass Kopf, Blick und Oberkörper stets zur Fahrtrichtung zeigen. Ist das Kind auf dem Fahrrad sicher unterwegs, sollte das Radfahren in jeder Situation geschult werden. Und last but not least: Eltern sollten ihrer Vorbildfunktion gerecht werden und den normalen Umgang mit einem Fahrrad vorleben.

10. Fazit

Kinderfahrräder 14 Zoll sind die richtigen Gefährte für alle Kinder, die bereits erste Erfahrungen auf einem Laufrad oder Roller sammeln konnten. Bestehen insbesondere zu Beginn des Radfahrens Unsicherheiten, gewähren Stützräder vor allem zur Anfangszeit viel Stabilität. Generell sollten Eltern darauf achten, dass ein 14 Zoll Kinderfahrrad nicht für den Straßenverkehr zugelassen ist. Deshalb ist der Nutzungsspielraum auf Spielstraßen, Spielplätze sowie privaten Besitz beschränkt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (22 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...