Schwimmgürtel Test 2018

Die besten Schwimmgürtel im Vergleich

Das Wichtigste in Kürze
  • Sie erhalten Schwimmgürtel in diversen Ausführungen. Einfache Modelle bestehen lediglich aus einem geschlossenen Gürtel mit festen Schwimmblöcken. Andere lassen sich in der Anzahl der Schwimmblöcke und damit für den Auftrieb individuell anpassen.
  • Schwimmgürtel kommen sowohl für das Training von Schwimmanfängern zum Einsatz, als auch für den Wassersport. Es gibt eine Vielzahl von Übungen, die einzelne Problembereiche gezielt behandeln. Dafür lohnt sich die Teilnahme an einem speziellen Aqua-Sportkurs.
  • Die Schwimmgürtel gibt es bereits für Kleinkinder zu kaufen. Die einzelnen Produkte sind mit diversen Angaben zu Gewicht und Alter versehen. Achten Sie bei der Wahl darauf, einen passenden Schwimmgürtel für Ihre Ansprüche zu finden.

schwimmguertel test

Das Schwimmenlernen gehört in Deutschland in den Alltag. Oft wagen wir die ersten Gehversuche im Wasser bereits im Babyalter. Um eine möglichst hohe Sicherheit zu gewährleisten, sind diverse Schwimmhilfen sehr hilfreich. Darüber hinaus geben Sie auch punktgenaue Unterstützung für das Schwimmenlernen. Schwimmgürtel eignen sich für Schwimmanfänger, die sich bereits sicher im Wasser bewegen. Sie helfen dabei, die unterschiedlichen Schwimmstile zu perfektionieren. Nutzen Sie einen Schwimmgürtel-Vergleich 2019 dazu, ein passendes Angebot für Ihre Kinder zu erhalten. Denn die große Auswahl macht die Entscheidung nicht leichter. Oder wissen Sie, wieviel Kilogramm ein Kinder-Schwimmgürtel tragen kann?

1. So funktioniert ein Schwimmgürtel

Schwimmgürtel für Kinder und Schwimmgürtel für Erwachsene funktionieren nach dem gleichen Prinzip – sie nutzen Luftpolster oder Schwimmblöcke aus Schaumstoff, um einen Auftrieb zu erzeugen. Die Gürtel sind bequem in der Länge verstellbar, um optimalen Tragekomfort zu sichern.

Die Auftriebskörper helfen dabei, eine stabile Position im Wasser leichter zu halten. Sie sind nicht immer in der Lage, das gesamte Körpergewicht zu halten.

Schwimmgürtel für das Aqua Jogging geben einen vergleichsweise geringen Auftrieb. Sie sollen lediglich dazu dienen, die Bewegungen ein wenig leichter zu gestalten. Wäre der Auftrieb zu groß, würde der Trainingseffekt geschmälert.

Obwohl es Schwimmgürtel mit Luftpolstern gibt, ist kein Aufblasen nötig. Die Auftriebteile sind fest verschlossen und lassen keine Luft entweichen. Die meisten Gürtel setzen jedoch auf Schwimmblöcke aus Schaumstoff oder Styropor.

2. Diese Schwimmgürtel gibt es

In einem Schwimmgürtel-Test werden in der Regel alle Typen für diese Schwimmhilfe miteinander verglichen. Die einzelnen Gürtel sind allerdings für unterschiedliche Bereiche einsetzbar und somit leicht unterschiedlich ausgestattet. Es gibt folgende Schwimmgürtel-Kategorien:

Schwimmhilfe, Ausstattung, Einsatzbereich

Schwimmgürtel für das Baby

schwimmguertel baby

Bei diesen Schwimmgürteln handelt es sich genau genommen um eine Schwimmweste. Diese Westen halten den gesamten Oberkörper über Wasser. Der Schwimmgürtel gibt lediglich Stabilität im Rumpfbereich. Die Baby-Schwimmgürtel sind eine beliebte Schwimmhilfe für das Babyschwimmen. Kinder ab drei Monaten können sie nutzen.
Schwimmgürtel für Kleinkinder

schwimmguertel kinder

Für Kinder gibt es eine enorme Auswahl an Schwimmhilfen. Die Schwimmgürtel für Kinder eignen sich, wenn das Kind bereits Schwimmerfahrung hat. Somit ist der Schwimmgürtel zum Schwimmenlernen nicht geeignet. Er lässt sich bequem in der Gurtlänge an die Taille des Kindes anpassen. Sie sind für den Schwimmunterricht ein gutes Hilfsmittel. Sie bieten zusätzlich Sicherheit beim Toben und Spielen im Pool oder dem Freibad.
Schwimmgürtel für Erwachsene

schwimmguertel erwachsene

Diese Produkte sind im Schwimmgürtel-Vergleich in erster Linie an der Größe zu erkennen. Sie werden mit und ohne wechselbaren Schwimmblöcken angeboten. Schwimmgürtel für Erwachsene sind selten für das Schwimmen im Einsatz. Sie sind ein Sportgerät für Wassergymnastik und andere Aqua-Sportarten. Sie sind darüber hinaus ein wichtiges Gerät in der Rehabilitationsarbeit im Wasser.

Wenn Sie Schwimmhilfen für Babys verwenden, sollte das Kind bereits in der Lage sein, eigenständig den Kopf aufrecht zu halten. Die volle Kopfkontrolle haben Babys etwa ab dem sechsten Lebensmonat.

3. Hier finden Sie weitere Schwimmhilfen

Es sind nicht nur Schwimmgürtel, die für Kinder und Erwachsene eine gute Schwimmhilfe sind. Wenn Sie Ihren individuellen Schwimmgürtel-Vergleichssieger nicht finden können, dann gibt es zahlreiche Alternativen:

  • Schwimmreifen
  • Schwimmweste
  • Schwimmflügel
  • Schwimmbrett
  • Schwimmscheibe
schwimmguertel testsieger
Schwimmgürtel eignen sich gut zum Schwimmen lernen unter Aufsicht.

Zum Schwimmenlernen eignen sich die Schwimmflügel sehr gut. Sie erhalten robuste Produkte aus Neopren oder einfache Angebote aus PVC. Eine Alternative ist die Schwimmscheibe. Sie ist aus einem soliden Triebkörper gefertigt, der ein bequemes Armloch hat.

Der Schwimmreifen ist in erster Linie ein Spielzeug im Wasser. Er bietet einen sehr geringen Sicherheitsfaktor für Nichtschwimmer.

Eine Schwimmnudel, oder auch Poolnudel genannt, ist für das Schwimmenlernen nur bedingt geeignet. Sie sichert zwar einen guten Auftrieb, man muss sich aber daran festhalten oder sich mühsam ausbalancieren. Beides ist eher für fortgeschrittene Schwimmer gedacht.

Achtung:
Behalten Sie Ihre Kinder am Wasser immer im Blick. Selbst Kinder, die gut schwimmen können, sind der Gefahr ausgesetzt zu ertrinken. Für ein Kleinkind es ist möglich, im flachen Wasser innerhalb von drei Sekunden zu ertrinken.

3.1. Schwimmzubehör für Schwimmer

Wer bereits die Kunst des Schwimmens gemeistert hat, für den finden Sie weitere Waren. Beliebt sind Schwimmflossen. Die Schwimmflossen sind nicht nur zum Tauchen und Schnorcheln eine gute Wahl. Sie sind auch im Pool oder dem Freibad hilfreich. Das Schwimmen mit den Flossen ist ein exzellentes Training für die Beinmuskulatur.

Eine Schwimmbrille ist im Freibad, am Strand und im Planschbecken ein zuverlässiger Begleiter. Denn so gelangt kein Wasser in die Augen. Vor allem kleine Kinder finden dies sehr unangenehm. Professionelle Schwimmbrillen eignen sich auch für das Schwimmen bei Wettbewerben.

Auf einen Badesee oder am Strand ist ein Schlauchboot eine tolle Unterhaltung. Auf keinen Fall Nichtschwimmer mit dem Schlauchboot auf einen See oder das Meer hinauspaddeln lassen!

Schwimmen verbrennt viele Kalorien

Schwimmen ist ein exzellenter Weg, um den ganzen Körper zu trainieren. Eine halbe Stunde gemütliches Schwimmen verbrennt rund 300 Kalorien. Das bloße Bewegen im Wasser stärkt den Muskelaufbau. Daher eignet sich Wassersport sehr gut für Kinder mit physikalischen Entwicklungsstörungen.

4. Schwimmbekleidung für Nichtschwimmer richtig wählen

Badeanzug oder Badehose für Kinder immer in der richtigen Größe kaufen. Sowohl Badeanzüge, als auch Badehosen verrutschen schnell, sind sie zu groß. Dies kann dazu führen, dass die Bewegungsfreiheit des Kindes eingeschränkt ist.

Sie können generell jede Art von Badebekleidung mit Schwimmhilfen wie dem Schwimmgürtel verwenden.

5. Kaufberatung für Schwimmgürtel: das beste Angebot finden

Sie möchten den besten Schwimmgürtel kaufen? Dann ist im Schwimmgürtel-Vergleich leicht zu erkennen, dass die Auswahl enorm ist.

5.1. Schwimmgürtel müssen bequem sitzen

Hersteller für Schwimmgürtel geben eine Reihe von Informationen zu Ihren Produkten an:

  • Schwimmgürtel für Kinder 15 – 30 kg
  • Bis zu einer Körpergröße von 160 cm
  • Gürtellänge 200 cm
schwimmguertel vergleich
Achten Sie beim Kauf des Schwimmgürtels auf das maximale Tragegewicht.

Das Tragegewicht der Gürtel ist relativ zu betrachten. Denn es spielt nicht nur das maximale Körpergewicht eine Rolle. Auch der Körperbau, zum Beispiel die Gewichtsverteilung zwischen Oberkörper und Unterkörper, ist relevant.

So kann es sein, dass ein Kind mit 20 kg bequem von dem Schwimmgürtel stabil gehalten wird und ein anderes mit dem gleichen Gewicht weniger Halt hat.

Bevor Sie Ihr Kind mit einem neuen Schwimmgürtel ins Wasser lassen, genau prüfen, ob alles bequem sitzt. Den Schwimmgürtel richtig anlegen und genau anschauen. Ist der Gürtel sicher verschlossen? Kann er über die Hüfte abrutschen? Liegt das Material auf blanker Haut auf und könnte mit der Bewegung Reibung erzeugen?

Tipp:
In vielen Schwimmgürtel-Tests sind es die Angebote mit Klickverschluss, die als Vergleichssieger hervorgehen. Einige Nutzer sind jedoch von Klettverschluss-Lösungen überzeugt.

5.2. 5-Block-Schwimmgürtel sind besonders beliebt

Ein klarer Vorteil der Schwimmgürtel ist die, den Auftrieb individuell anzupassen. Befindet sich ein Kind noch in den Anfängen des Schwimmenlernens, sind durchaus alle Schwimmblöcke sinnvoll. Je mehr Kontrolle das Kind im Wasser erlernt, umso weniger Blöcke werden benötigt.

Für den Einsatz bei der Wassergymnastik bedeuten weniger Schwimmblöcke mehr Muskelarbeit. Die Aqua-Gymnastik ist übrigens ein exzellentes Ganzkörpertraining, das schon lange nicht mehr nur von Senioren genutzt wird. Sie können viele Bereiche adressieren:

  • Muskelaufbau
  • Ausdauertraining
  • Fettabbau
  • Gelenktraining

Schwimmgürtel-Übungen sind abwechslungsreich. Sie reichen von einfachem Aqua-Jogging bis hin zu Tauchübungen.

5.3. Welche bekannten Hersteller gibt es für Schwimmgürtel?

Schwimmgürtel sind eine klassische Schwimmhilfe. Entsprechend werden Sie von allen bekannten Sport-Marken angeboten. Beco Schwimmgürtel sind ebenso beliebt wie Angebote von Hudora oder Arena. Darüber hinaus sind es die folgenden Marken, die regelmäßig im Schwimmgürtel-Test Bestnoten erzielen:

  • Aqua Lung
  • Atomic Aquatics
  • Royalbeach
  • Sport-Tec
  • Aqua Sphere
  • Sport-Thieme
  • SwimFin
  • Thera Band
  • Wallenreiter
  • Fashy
  • Kontorvier
  • NMC

Viele der Anbieter haben ein Sortiment, in dem Sie auch günstige Schwimmgürtel finden.

6. Fragen und Antworten zu Schwimmgürteln

6.1. Schwimmgürtel wie anlegen?

Möchten Sie den Schwimmgürtel richtig anziehen, achten Sie auf mögliche Hinweise auf der Verpackung oder in der Packungsbeilage. Sie erzielen einen gleichmäßigen Auftrieb, sind die Schwimmblöcke um die Hüfte verteilt.

Die Gürtellänge ist verstellbar. Sie ist also passend für jeden Körperbau. Sie können einen Schwimmgürtel auch für mehrere Personen anwenden.

6.2. Was sagt Stiftung Warentest zum Thema Schwimmgürtel?

Die Stiftung Warentest hat bisher noch keinen reinen Schwimmgürtel-Vergleichssieger bestimmt. Allerdings hat das Prüfinstitut im Jahr 2011 eine Reihe von Schwimmhilfen genau unter die Lupe genommen. Dabei ging es in erster Linie darum, die Produkte auf bedenkliche Inhaltsstoffe zu überprüfen.

Leider waren es gleich mehrere Produkte, die mit Schadstoffen verunreinigt waren. Vor allem Weichmacher wie Phthalat wurden mehrfach gefunden. Besonders überzeugen konnten Angebote von Beko.

6.3. Wie sicher sind Schwimmgürtel?

schwimmguertel kaufen
Schwimmgürtel sind lediglich eine Unterstützung zum Lernen.

Es sei an dieser Stelle erneut gesagt, dass wir Ihnen dringend davon abraten, Ihre Kinder unbeaufsichtigt im Wasser spielen zu lassen. Dies gilt auch für Kinder, die schwimmen können.

Die Schwimmgürtel sind natürlich darauf ausgelegt, möglichst gute Sicherheit zu bieten. So tragen viele Gürtel das CE-Zeichen. Dies gibt an, dass das Produkt den europäischen Produktionsstandards entspricht. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen möchten, entscheiden Sie sich zusätzlich für ein Produkt, das in Deutschland gefertigt wurde.

Abgerundete Kanten, fest vernähte Schwimmblöcke und reißfeste Materialien sind weitere Indikatoren für einen sicheren Schwimmgürtel.

6.4. Schwimmgürtel zum Aufpusten?

Sie können Schwimmgürtel kaufen, die sich aufblasen lassen. Allerdings sind diese oft eher schlecht verarbeitete Billigwaren. Sie eignen sich lediglich zum Plantschen und sind keine sichere Schwimmhilfe.

Wenn Sie auf einen Schwimmgürtel zum Aufblasen bestehen, dann achten Sie darauf, dass sich die Blasetrichter nach innen eindrücken lassen. Dies minimiert die Chance, dass sie sich öffnen und Luft austritt.

6.5. Schwimmgürtel oder Schwimmflügel?

Generell eignen sich Schwimmflügel besser für Nichtschwimmer. Sie halten den Oberkörper über Wasser. Die Schwimmgürtel stabilisieren die Person im Wasser. Gleichzeitig muss man sich jedoch mit anhaltenden Bewegungen von Armen und Beinen über Wasser halten. Auch der Kopf muss aktiv aus dem Wasser gehoben werden.

Ein Schwimmgürtel-Test wird Ihnen zeigen, dass diese Schwimmhilfe viel Bewegungsfreiraum erlaubt. Mit einem Schwimmflügel oder einer Schwimmscheibe ist diese leicht eingeschränkt. Dennoch haben die Schwimmflügel viele Vorteile zu bieten:

  • Guter Auftrieb
  • Für Nichtschwimmer geeignet
  • Für alle Altersklassen
  • Schränken Bewegung ein

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (47 Bewertungen, Durchschnitt: 4,53 von 5)
Loading...