Taucherbrille-Kind Test 2018

Die besten Kinder-Taucherbrillen im Vergleich.

Das Wichtigste in Kürze
  • Eine Taucherbrille hilft Ihrem Kind dabei, angstfrei zu schwimmen und zu tauchen. Für Schwimmanfänger ist diese allgemein sehr hilfreich.
  • Achten Sie beim Kauf auf die Altersangaben des Herstellers. Ein zweiteiliges Kopfband sorgt für guten Sitz.
  • Taucherbrillen für Ihr Kind erhalten Sie mit und ohne Schnorchel. Bei einem Trockenschnorchel kann in bis zu 3,5 Metern Tiefe kein Wasser eindringen.

Taucherbrille Kind Test

Kinder, die schwimmen lernen, haben oft Angst, wenn der Kopf unter Wasser gerät. Eine Taucherbrille hilft dem Kind dabei, diese Angst zu überwinden. Die Augen können unter Wasser geöffnet werden und bei Tauchermasken ist die Nase geschützt.

Einige Kinder lernen vor dem Schwimmen über Wasser das Tauchen unter Wasser. Hier ist eine Taucherbrille für ihr Kind optimal geeignet, um die Orientierung zu behalten.

Wenn Sie Ihrem Kind eine Taucherbrille kaufen, sollten Sie einige Kriterien beachten, damit die Brille später gut passt und Ihre Funktion erfüllen kann. Tests, die Taucherbrillen für Kinder stärker unter die Lupe nehmen, beleuchten, welche Produkte für kleine Taucher besonders gut geeignet sind.

In unserem Vergleich von Taucherbrillen für Kinder 2018 verraten wir Ihnen im Rahmen unserer Kaufberatung, welche verschiedenen Arten von Brillen Sie finden können, worauf Sie bei der Auswahl unbedingt achten sollten und wie Sie Ihren persönlichen Kindertaucherbrillen-Vergleichssieger finden können.

1. Taucherbrille fürs Kind lohnt sich

Wenn Sie schon einmal versucht haben, Ihrem Kind Ihre eigene Taucherbrille aufzusetzen, wird Ihnen schnell klar geworden sein, warum hier eine spezielle Taucherbrille nötig ist. Denn die Taucherbrille fürs Kind ist so geformt und in der Größe bemessen, dass sie sich gut an den Kinderkopf anpasst.

Darum finden Sie bei den Produkten in der Regel eine Altersangabe. Eine Kinder-Taucherbrille finden Sie vorwiegend für Kinder ab vier Jahren bis hin zu sieben bis 13 Jahren.

2. Kinder-Taucherbrille ist nicht gleich Schwimmbrille: Das sind die Unterschiede

Im Gegensatz zur Schwimmbrille umschließt die Taucherbrille auch die Nase. Dadurch ist es möglich, auch unter Wasser über den Nasenerker die Brille mit Luft zu füllen. So kann das Kind mit aufgesetzter Taucherbrille den Druck ausgleichen.

Bei einer Schwimmbrille ist dies nicht möglich. Das führt dazu, dass die Brille unter Wasser schon ab einer Tiefe von zwei Metern sehr fest auf die Augen drückt.

Achtung: Lassen Sie Ihr Kind nicht mit einer einfachen Schwimmbrille tief tauchen: Blutgefäße in den Augen können platzen und in schweren Fällen kann es zu einer Netzhautablösung kommen.

Kinder Taucherbrille
Einfache Schwimmbrille für Kinder.

Dafür hat Ihr Kind mit einer Schwimmbrille ein freieres Schwimmerlebnis und kann jederzeit auch unter Wasser durch die Nase ausatmen.

Benutzen Sie eine Schwimmbrille für Ihr Kind, wenn es darum geht, das Schwimmen an der Oberfläche zu üben. Eine Taucherbrille ist anzuraten, wenn das Kind gerne längere Strecken unter Wasser oder in die Tiefe tauchen möchte.

Die Vor- und Nachteile einer Taucherbrille im Überblick

  • In die Taucherbrille kann das Kind über den Nasenerker jederzeit unter Wasser Luft ausatmen, und so einen Druckausgleich ausführen.
  • Die Nase hat Schutz vor dem Eindringen von Wasser, was vor allem beim Springen vom Beckenrand von Vorteil ist.
  • Das Schwimmgefühl ist nicht so frei wie bei einer Schwimmbrille, manche Kinder fühlen sich vielleicht eingeengt.
  • Bei der Taucherbrille kann nicht frei durch die Nase ausgeatmet werden, wie es bei einer Schwimmbrille der Fall ist.

3. Die beste Taucherbrille fürs Kind hat einen zweigeteilten Sitz

Wenn Sie sich nach einer Taucherbrille für Ihr Kind umschauen, dann werden Sie eine Vielzahl verschiedener Modelle am Markt in unterschiedlichen Preisklassen finden. Zunächst unterscheiden sich Taucherbrillen im Aufbau der Glasmaske. Es gibt eine Taucherbrille für Kleinkinder mit zwei Gläsern und solche mit durchgängiger Scheibe.

Generell gilt, je kleiner der Maskenbereich, desto weniger Druckausgleich müssen die Kinder beim Tauchen leisten.

Gute Tauchermasken verfügen über einen doppelten Dichtrand nach außen, sodass ein Eindringen von Wasser weitestgehend verhindert wird. Das Halteband ist meist aus Silikon oder Neopren Neopren-Kopfbänder sind besonders anschmiegsam und ziepen nicht in längeren Haaren. Hochwertige Kopfbänder sind zweigeteilt für einen sicheren Sitz.

Der Nasenerker der besten Taucherbrillen ist flexibel. Das Kind kann sich die Nase zuhalten, in die Ohren pusten und so ganz einfach einen Druckausgleich ausführen. Ein Neopren-Kopfband verspricht ein komfortables Trageerlebnis. Sie können Ihre Kindertaucherbrille mit Silikonband mit einem Neoprenüberzug ausstatten und so jederzeit umsteigen.

4. Gut gerüstet für tolle Taucherlebnisse: die Taucherbrille mit Schnorchel fürs Kind

Spätestens, wenn Ihr Kind seine Taucherbrille zu schätzen gelernt hat, wird es zunehmend längere Tauchgänge in seiner Freizeit im Urlaub oder auch Zuhause im Schwimmbad vollführen wollen. Mit einer Taucherbrille mit Schnorchel, der seitlich befestigt ist, kann es unter Wasser atmen und so lange Strecken zurücklegen.

Einfache Schnorchel für die Tauchbrille fürs Kleinkind bestehen aus einem simplen Rohr. Schnorchel, die mit einem Schwimmer ausgestattet sind, verhindern, das Wasser in den Schnorchel laufen kann, wenn das Kind mit Taucherbrille zu tief taucht. Diese Schnorchel nennt man Trockenschnorchel.

Tipp: Wenn Sie keinen Trockenschnorchel verwenden, können Sie mit Ihrem Kind das Ausblasen des Schnorchels üben, wenn dieser mit Wasser vollgelaufen ist.

5. Kaufkriterien auf einen Blick

Um die perfekte Taucherbrille für Ihr Kind zu finden, müssen Sie nicht zwingend Unsummen ausgeben. Wenn Sie sich vorher überlegen, was Sie genau benötigen, können Sie gezielt nach der besten Taucherbrille für Ihre Bedürfnisse suchen.

Ausstattungsmerkmal Ist wichtig, weil …
Flexibler Nasenerker

flexible taucherbrille

Das Kind kann über die Nase in den Ohren Druckausgleich durchführen.
Geteilte Glasscheibe

taucherbrille geteilt

 

 

Ermöglicht einen besseren Druckausgleich. Je kleiner der Bereich vor den Augen ist, desto weniger Druck entsteht.
Tempered Glas

tempered glass

 

Tempered Glas ist besonders bruchsicher und hält hohen Belastungen stand. Achten Sie beim Kauf auf dieses Qualitätsmerkmal!
Scheibe aus beschlagfreiem Kunststoff

beschlagfreies kunststoff

Sorgt für ungetrübte Sicht unter Wasser.
Doppeltes Kopfband

Taucherbrille mit Schnorchel Kind

Sorgt für guten Sitz. Durch das doppelte Band kann die Taucherbrille nicht verrutschen.
Seitliche Schnorchelführung seitliche Schnorchelführung

 

Ermöglicht die Anbringung eines Schnorchels. Mit einem Schnorchel kann Ihr Kind längere Zeit tauchen und die Welt unter Wasser erkunden.
Kopfband aus Silikon

silikon taucherbrille

Weiches gut dehnbares Material rutscht nicht bei Nässe.
Kopfband aus Neopren

kopfband-neopren

 

Besonders komfortabel zu tragen. Vor allem bei längeren Haaren ziept nichts!
Doppelter Dichtrand

doppelter dichtrand

Sorgt dafür, dass kein Wasser eindringen kann, auch bei leichtem Verrutschen.
Altersangabe in Jahre

alter taucherbrille kind

Berücksichtigt das kindliche Wachstum des Kopfes bei der Größe der Glasmaske. Die Maske schließt perfekt ab und ist weder zu groß noch zu klein bemessen.

6. Taucherbrille fürs Kind im Test – Vergleichssieger und Verlierer

DIN-geprüfte Schnorchel – Bedeutung

Laut der aktuell gültigen Norm “DIN EN 1972 Tauch-Zubehör – Schnorchel – sicherheitstechnische Anforderungen und Prüfverfahren” darf ein Schnorchel Typ 1 für Personen bis 1,50 Meter Körpergröße nicht länger als 35 Zentimeter sein. Die Anwendung der Norm ist allerdings den Herstellern freigestellt.

ÖKO-TEST hat im Jahr 2015 Vergleichsergebnisse zum Thema Taucherbrillen für Kinder herausgegeben und 15 Produkte getestet. Die Vergleichssieger unter den Taucherbrillen für das Kind zeichneten sich durch weitestgehend ungiftiges Material aus.

Im Test der Taucherbrillen für Kinder erreichten drei Modelle eine Wertung von gut. Dazu gehören unter anderem das Kid Snorkeling Set Marea Vip Junior vom Hersteller Cressi und das Kinderset Spider in Laguna-Blau von Subgear für 29,90 Euro erhielt ebenfalls die Note “gut”. Das Pro Series Junior Mask + Snorkel Set Pirate von Mares für 27,95 Euro bekam die Note “befriedigend”. Als “ausreichend” wurden das Tauchermasken-Set Salina von Seac für 29,95 Euro und das Set Sport Kids Series Reef  für 19,95 Euro von Aqua Lung bewertet.

Fünf Modelle erhielten die Testnote befriedigend, zwei die Bestnote ausreichend. Ein Modell wurde mit “mangelhaft” bewertet und ganze vier Schnorchel-Sets erhielten die Wertung “ungenügend”.

ÖKO-TEST fand im Labor bei allen Testprodukten PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen und bei den fünf schlechtesten Produkten sogar Substanzen, die potenziell krebserregend oder erbgutschädigend sind.

7. Wichtige Fragen zu Kindertaucherbrillen

Großer Markt – große Auswahl! Um beim Vergleich die beste Taucherbrille für Ihr Kind zu finden, helfen Ihnen folgende Informationen weiter:

7.1. Gibt es eine optische Taucherbrille für Brillenträger?

(Kinder-)Taucherbrille mit Sehstärke
Kinderschwimmbrille mit Sehstärke.

Erwachsene Brillenträger können beim Tauchen mit Taucherbrille auf Kontaktlinsen zurückgreifen, um ein optimales Seherlebnis unter Wasser zu gewährleisten. Kinder haben diese Möglichkeit hingegen nicht.

Damit Ihr Kind auch mit Kindertauchbrille gut sehen kann, können Sie eine optische Taucherbrille erwerben. Hierbei werden im Inneren der Maske dem Dioptrienwert entsprechende Linsen angebracht. Die (Kinder-)Taucherbrille mit Sehstärke bleibt außen plan.

Eine optische Taucherbrille können Sie unkompliziert bestellen. Sie müssen lediglich die Werte der Brille Ihres Kindes kennen. Die Einreichung eines Kassenrezeptes ist möglich.

7.2. Was können Sie gegen beschlagene Gläser tun?

Selbst bei Gläsern mit Antibeschlagbeschichtung kann es passieren: Die Sicht wird nebelig und getrübt. Das passiert aufgrund des Temperaturunterschiedes der Luft in der Taucherbrille und des Wassers. Diese einfachen Tricks können helfen:

  1. Halten Sie das Gesicht vor dem Tauchgang ins Wasser, um es ein wenig abzukühlen.
  2. Spülen Sie die Taucherbrille aus, bzw. halten Sie sie zwei Minuten ins Wasser, bevor Sie sie aufsetzen.

7.3. Welche Hersteller und Marken gibt es für die Ausrüstung?

Zahlreiche Hersteller produzieren Taucherbrillen für Kinder. Tolle Farben für Jungen und Mädchen bieten zum Beispiel Aquazone oder Aqua Sphere.

Wer ein günstiges Schnorchel-Set für Kinder inklusive Flossen für die erste Tauchausrüstung erwerben möchte, findet gute Angebote zum Beispiel von Mares, Intex, Beuchat oder Salvas. Bestway und Beco sind bekannte Hersteller für die bewährte Schwimmhilfe und bietet besonders günstige Taucherbrillen für Kinder einzeln oder im Set an. Taucherbrillen von Cressi oder Aqua Lung nutzen für die Tauchmaske das hochwertige Tempered Glass.

Der Hersteller Tribord vertreibt exklusiv über Decathlon eine spezielle Tauchermaske für Kinder, die durch eine einzigartige Integration des Schnorchels eine freie Atmung und eine 180-Grad-Sicht bietet. Auch von TECNOpro ist diese Tauchermaske zu finden.

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (51 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...