Ovulationstest Test 2018

Die besten Ovulationstests im Vergleich.

Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Ovulationstest kann Ihnen helfen, durch die Bestimmung der empfängnisbereiten Tage leichter schwanger zu werden Bei Untersuchungen zeigen sich regelmäßig alle getesteten Ovulationstest als sehr zuverlässig. Aus diesem Grund weist der Ovulationstest-Vergleichssieger als bester Ovulationstest nur wenige Unterschiede in der Benotung beziehungsweise Beurteilung zu den anderen Produkten auf. Da die Zuverlässigkeit der Ovulationstests extrem hoch ist, können Sie sich ohne weiteres am Preis orientieren und ein günstiges Exemplar kaufen. Zu diesen gehören beispielsweise die Ovulationstests von ProMatis oder One Step.
  • Auch hinsichtlich der Anwendung erweisen sich die gängigen Ovulationstest als unkompliziert. Sie müssen jedoch unbedingt die vorgeschriebene Messdauer einhalten und beachten, dass auf keinen Fall der Ovulationstest mit Morgenurin durchzuführen ist. Auch um einen Ovulationstest abzulesen und das Ergebnis dabei richtig zu verstehen, müssen Sie die Packungsbeilage lesen.
  • Ist der Ovulationstest positiv, sind Sie mit großer Wahrscheinlichkeit empfängnisbereit. Wenn Sie in diesem Zeitraum Geschlechtsverkehr haben, können Sie sich mit etwas Glück Ihren Kinderwunsch erfüllen. In der Regel zeigt der Ovulationstest nach dem Eisprung nach wenigen Tagen ein negatives Ergebnis. Dagegen weist ein Ovulationstest bei Schwangerschaft häufig permanent positive Resultate auf.

ovulationtest test

Wenn Sie und Ihr Partner einen Kinderwunsch hegen, sind Sie vielleicht enttäuscht, dass es einige Monate mit der Empfängnis nicht klappen möchte. Obwohl sie auf Verhütungsmittel verzichten, werden viele Frauen nicht sofort schwanger.

In dieser Situation kann Ihnen ein Ovulationstest wertvolle Unterstützung bieten. Er zeigt Ihnen an, wann Ihr Eisprung stattgefunden hat. Dies wiederum liefert wichtige Informationen über Ihre fruchtbaren Tage.

Achtung: Insbesondere Frauen, die 30 Jahre und älter sind, müssen häufig länger auf eine Schwangerschaft warten. Die Fruchtbarkeit hängt entscheidend vom Lebensalter ab. Um keine kostbare Zeit zu verlieren, ist es empfehlenswert, frühzeitig einen Ovulationstest einzusetzen.

Moderne Ovulationstests lassen sich unkompliziert anwenden und zeichnen sich durch eine hohe Zuverlässigkeit aus. Sie können in jeder Apotheke einen entsprechenden Ovulationstest kaufen.

Aber auch Drogeriemärkte, wie zum Beispiel Rossmann und DM führen derartige Testpackungen für den Selbsttest daheim. Insbesondere wenn Sie diese Untersuchungen über einen längeren Zeitraum durchführen, erweist es sich als lohnend, günstige Ovulationstests zu kaufen.

1. Die Anwendung eines Ovulationstests

Die Durchführung eines Ovulationstest gestaltet sich völlig unkompliziert, wenn Sie der in der Packungsbeilage gegebenen Anleitung folgen.

1.1. Mithilfe eines Hormons den Zeitpunkt bestimmen, an dem die fruchtbaren Tage beginnen

Jeder Ovulationstest basiert auf der Analyse des Urins und untersucht, in welcher Konzentration das luteinisierende Hormon enthalten ist. Denn die Menge des Hormons schwankt im Verlauf des Zyklus. Zu dessen Beginn bildet es der weibliche Körper nur in geringer Konzentration, dann steigt die Menge vor dem Eisprung an.

Die Vermehrung des luteinisierenden Hormons erfolgt dabei schlagartig innerhalb von 24 bis 36 Stunden, bevor es zum Eisprung kommt. Dieses Hormon löst die Ovulation aus. Danach kommt es zu einem ebenso raschen Absinken dieses Hormons.

1.2. Duale Tests: Zwei Hormone für die Bestimmung der fruchtbaren Zeit

clearblue-ovulationstest
Der Ovulationstest hilft dabei, schon vorher zu wissen, wann eine Schwangerschaft möglich ist.

Während einfache Ovulationstests einen Test dieses Hormons vornehmen, untersuchen duale Testverfahren gleichzeitig auch die Konzentration von Östrogen im Urin. Auch die Menge dieses Hormons im Urin steigt im Verlauf des Zyklus stark an, Mediziner sprechen davon, dass Östrogen während der Proliferationsphase vermehrt gebildet wird.

Dieser Zeitraum beginnt früher als der Ansteige des luteinisierenden Hormons. Aus diesem Grund können Sie mit einem dualen Ovulationstest eine größere Anzahl von fruchtbaren Tagen bestimmen. So zeigt Ihnen zum Beispiel der duale Ovulationstest von Clearblue vier Tage an, die sich für eine Empfängnis ausgezeichnet eignen.

1.3. Vorbereitung der Messungen: Ermittlung der Zykluslänge

Bevor Sie Ovulationstests durchführen, um leichter schwanger zu werden, müssen Sie unbedingt die Länge Ihres Zyklus bestimmen. Dies ist wichtig, damit Sie mit Ihren Messungen des Hormonspiegels in Ihrem Urin zum richtigen Zeitpunkt beginnen können. Der Zyklus beginnt mit dem Einsetzen der Periode und endet am Tag vor dem Beginn der nächsten Regelblutung.

Seine Länge liegt bei den meisten Frauen zwischen 21 und 30 Tagen. Je nach Zykluslänge ist mit den Ovulationstests an einem bestimmten Tag zu beginnen. Die Packungsbeilage der Eisprung-Tests gibt Auskunft, wann der geeignete Zeitpunkt ist. Hier ist beispielsweise nachzulesen:

Zykluslänge Ab wann wird gemessen
Zykluslänge 25 Tage Beginn der Messung am 8. Tag
Zykluslänge 26 Tage
Beginn der Messung am 9. Tag
Zykluslänge 30 Tage Beginn der Messung am 10. Tag
Schwangerschaft

Sollte ihre Zykluslänge außergewöhnlich lang oder kurz sein, sollten Frauen mit Kinderwunsch unbedingt ihren Frauenarzt auf diese Themen ansprechen. Denn oft stecken dahinter hormonelle Ursachen, die eine Schwangerschaft erschweren beziehungsweise unmöglich machen. So deutet zum Beispiel ein stark verkürzter Zyklus häufig auf eine Gelbkörperschwäche hin, die ein Einnisten des befruchteten Eis in der Gebärmutter verhindert.

2. Durchführung der Messung im Urin

Haben Sie den richtigen Tag bestimmt, führen Sie die erste Anwendung des Ovulationstests durch. Für diesen Zweck füllen Sie etwas Urin in ein sauberes Gefäß. Dabei ist es sehr wichtig, auf gar keinen Fall den Ovulationstest mit Morgenurin vorzunehmen.

Denn morgens ist die Hormonkonzentration im Urin natürlicherweise besonders hoch, sodass ein Ovulationstest mit Morgenurin leicht falsche Messergebnisse liefern kann. Genauso sollten Sie vermeiden, vor der Testdurchführung viel zu trinken. Dies kann eine ungewollte Verringerung des Hormongehalts des Urins bewirken.

Halten Sie den Teststreifen beziehungsweise das Teststäbchen dann in den Urin. Dabei müssen Sie die Markierung beachten, damit das Eintauchen nicht zu tief erfolgt. Hinsichtlich der Messdauer halten Sie sich genau an die Angaben in der Packungsbeigabe. Ist die dort erwähnte Anzahl an Minuten vergangen, können Sie den Ovulationstest ablesen.

Er zeigt Ihnen, häufig in Form eines Symbols, wie zum Beispiel eines Smileys, ob der Zeitpunkt günstig ist, um schwanger zu werden. Einfache Ovulationstests geben dieses Ergebnis als Streifen wieder.

Alle Ovulationstests zeigen außerdem einen Kontrollstreifen. Wenn dieser nicht erscheint, war der Test nicht erfolgreich und sollte wiederholt werden. Außerdem empfehlen Experten, während des voraussichtlich fruchtbaren Zeitraums zwei Messungen zu unterschiedlichen Tageszeiten vorzunehmen.

3. Wie lange muss gemessen werden?

Ovulationstest-kaufen
Vorfreude auf das gemeinsame Baby.

Auch wenn Sie den Ovulationstest billig kaufen, ist es Verschwendung, diesen während des gesamten restlichen Zyklus anzuwenden. Sobald die Teststreifen ein negatives Ergebnis anzeigen, können Sie aufhören.

So macht es regelmäßig wenig Sinn, Ovulationstests nach dem Eisprung mehr als maximal drei weitere Tage zu verwenden.

4. Digitale Ovulationstests im Test

Neben den bewährten Modellen mit Teststreifen beziehungsweise –stäbchen bekommen Sie auch einen elektronischen Ovulationstest. Er funktioniert mit einer digitalen Anzeige, von der Sie das Ergebnis besonders einfach ablesen können.

  • Sehr einfache Handhabung
  • Teilweise mehrfach verwendbar
  • Zuverlässigkeit nicht größer als bei anderen Ovulationstests
  • Hohe Anschaffungskosten

Tipp: Sie können einen Ovulationstest auch verwenden, um Empfängnisverhütung zu betreiben. Diese Methode, eine ungewünschte Schwangerschaft zu verhindern, schont Ihre Gesundheit und funktioniert relativ zuverlässig. Allerdings ist die Sicherheit dieser Verhütungsmethode nicht mit der zu vergleichen, die Ihnen die Pille bietet.

5. Ovulationstest und Schwangerschaft:

Das Schwangerschaftshormon HCG zeigt an, dass es mit der Geburt von einem Baby höchstwahrscheinlich in wenigen Monaten klappen wird. Da dieses Hormon große Ähnlichkeit mit dem luteinisierenden Hormon aufweist, ist es möglich, dass der Ovulationstest nach dem Eisprung dauerhaft positive Werte zeigt.

Doch keinesfalls darf ein positiver Ovulationstest als sicheres Anzeichen für eine bestehende Schwangerschaft missverstanden werden. Diese Information kann nur ein Schwangerschaftstest liefern.

Ein hochwertiger Schwangerschaftstest eines Marken-Herstellers zeigt Ihnen nicht nur an, ob Sie schwanger sind oder nicht. Er informiert Sie bei einem positiven Ergebnis sogar über die Dauer des Bestehens der Schwangerschaft.

Stiftung Warentest hat mit Clearblue einen der viel beworbenen Tests für zuhause überprüft. Die renommierte Testorganisation bestätigt das zuverlässige Funktionieren des Testverfahrens.

Achtung: Zu Recht weist die Stiftung Warentest in ihrem Testbericht daraufhin, dass ein in Eigenregie durchgeführter Schwangerschaftstest auf keinen Fall den Besuch beim Gynäkologen ersetzt. Sie sollten so schnell wie möglich nach einem positiven Vergleichsergebnis Ihren Frauenarzt aufsuchen, um Risiken für sich und Ihr Baby auszuschließen.

6. Die Preise für Ovulationstest: Große Unterschiede

Wenn Sie einen Ovulationstest kaufen möchten, um möglichst bald schwanger zu werden und Ihre Familie zu vergrößern, werden Sie feststellen, dass erhebliche Preisunterschiede existieren. Doch bei verschiedenen Tests von Ovulationstests ergibt sich regelmäßig, dass kaum wesentliche Unterschiede zwischen den Produkten bestehen. Wenn Sie also Geld sparen möchten, entscheiden Sie sich für die günstigen Tests, wie zum Beispiel von:

  • Aide One Step
  • ProMatris
  • Baby-Jetzt

Dagegen handelt es sich bei den folgenden Produkten um hochpreisige Artikel:

  • Persona
  • Clearblue

7. Preiswerte Alternative: Temperaturmessung

Ovulationstest-Vergleich
Sicher in die Familienplanung.

Bei vielen Berichten über Ovulationstests im Test weisen die Autoren zu Recht auf die Tatsache hin, dass es eine weitere, alt bewährte Möglichkeit gibt, den Zeitpunkt des Eisprungs zu ermitteln.

Diese basiert auf der täglichen Messung der Temperatur, die stets morgens zu erfolgen hat. Sie tragen die Morgentemperatur in ein Übersichtsblatt ein und verbinden die sich daraus ergebenden Punkte mit einer Linie, um eine Kurve zu erhalten. Durch die Einwirkung des Hormons Gestagen kommt es zu einem sprunghaften Anstieg der Körpertemperatur direkt nach dem Eisprung.

Aus diesem Grund kann die gestiegene Basaltemperatur als positiver Ovulationstest dienen. Sie werden höchstwahrscheinlich feststellten, dass der Temperaturanstieg und somit auch der Eisprung stets um den gleichen Zyklustag herum erfolgen. Daraus lässt sich ableiten, dass Ihre empfängnisbereite Zeit etwas zwei Tage früher beginnt.

Der einzige Nachteil dieser Methode besteht in dem größeren Aufwand, der damit verbunden ist. Wenn Sie diesen scheuen, sollten Sie sich doch besser dafür entscheiden in der Apotheke einen Ovulationstest zu kaufen.

Tipp: Für welche Methode Sie sich auch entscheiden, Sie sollten sich und Ihren Partner nicht zu stark unter Druck setzen. Eine entspannte Einstellung erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass Sie sich schon bald auf die Geburt Ihres Wunschkindes freuen können.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (44 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...