Bollerwagen Test 2019

Die besten Bollerwagen im Vergleich.

Das Wichtigste in Kürze
  • In Bollerwagen lassen sich zum Transport von Kindern, aber auch von Verpflegung oder Ausrüstung nutzen. Auch beim Einkauf dienen die Wagen als praktische und stabile Helfer.
  • Es gibt feste Bollerwagen mit Holzaufbau und Stahlchassis sowie faltbare Bollerwagen. Letztere sind platzsparender und leichter, dafür aber weniger robust.
  • Neben der Belastbarkeit sollten die Räder des Bollerwagens der wichtigste Faktor für Ihre Kaufentscheidung sein. Sie können zwischen harten Vollgummireifen oder einer Luftbereifung wählen.

bollerwagen test

Bollerwagen wurden schon vor vielen Jahrhunderten eingesetzt. Damals bestanden die Wagenräder noch aus Holz und Eisen. Bei dem Ziehen des Wagens entstand so ein Poltern oder „Bollern“, woher auch der Name des Wagens stammt. Heute ist die Basiskonstruktion noch immer gleich: Ein Handkarren auf vier Rädern und eine Deichsel machen den Bollerwagen komplett.

Vorsicht am Vatertag

Am Vatertag gibt es aufgrund des erhöhten Alkoholkonsums so viele Autounfälle wie sonst nie im Jahresverlauf. Deswegen sollten Sie Ihr Auto an diesem Tag stehen lassen und lieber in gemütlicher Runde mit dem Vatertags-Bollerwagen um die Häuser ziehen.

Die Anschaffung eines Bollerwagens ist besonders für junge Familien ein Thema. Da die Wagen vor allem in der Freizeitgestaltung zum Einsatz kommen, sind die Modelle hauptsächlich auf den Transport von Lebensmitteln, Kinder-Spielzeug oder der Kinder selbst ausgelegt. Neben besonderen Events, wie dem Ausflug mit dem Bollerwagen am Vatertag, für Maiumzüge oder Picknicks, kommt der faltbare Handwagen auch gerne als Einkaufstrolley zum Einsatz.

Hudora, Beachtrekker und auch Puky sind bekannte Marken für die beliebten Handkarren. In unserem großen Bollerwagen-Vergleich 2019 finden Sie den idealen Wagen für Ihre Bedürfnisse: Wir stellen die einzelnen Modelle im Direkt-Vergleich gegenüber und helfen Ihnen dabei, Ihren persönlichen Bollerwagen-Vergleichssieger zu küren.

1. Der Bollerwagen-Vergleich: So finden Sie den idealen Wagen

Bei der Anschaffung eines Handwagens sollten Sie einige Punkte abwägen, um das ideale Modell zu finden. Möchten Sie Ihren Bollerwagen auf unebenen Flächen fortbewegen, so sind robuste Geräte mit Luftbereifung die beste Wahl. Ein typisches Bild ist der hölzerne Bollerwagen an Strand. Hier werden die Wagen gerne genutzt, um Strandverpflegung, Kinderspielzeug und Sonnenschirme an den Strand zu transportieren. Auch bei der Gartenarbeit kommen die Wagen vermehrt zum Einsatz, um Equipment wie Rasentrimmer oder elektrische Heckenscheren zu transportieren.

Einen Überblick über die Vor- und Nachteile der verschiedenen Arten finden Sie in der folgenden Tabelle:

Art Eigenschaften
Holz-Bollerwagen bollerwagen an vier Seiten geschlossener Aufbau, der transportiertes Gut sichert

meist mit einer Luftbereifung versehen, mit der sich der Wagen auch durch unebenes Gelände manövrieren lässt

mit einer geschlossenen Plane und einer splitterfreien Verarbeitung bietet sich auch die Nutzung als Kinderbollerwagen an

besonders robustes Modell, dafür schwer und sperrig bei der Lagerung

Leiterwagen bollerwagen vergleich leichter als der geschlossene Wagen, doch genau so stabil

besonders für große und sperrige Transportgüter eignet sich der Leiterwagen gut

für lose Gegenstände sowie Schuttgut ungeeigneter Transportwagen, da diese drohen heraus zu fallen

faltbare Bollerwagen handwagen faltbar diese Wagen besitzen ein einklappbares Metallgestell und Außenseiten aus stabilem Polyester

bei Nichtbenutzung können die Wagen einfach gelagert und transportiert werden

variable Gestaltungsmöglichkeiten bieten auch Modelle mit Sitzpolstern oder mit Dach

die faltbaren Bollerwagen sind nicht so hoch belastbar

2. Faltbarer oder fester Bollerwagen: Welche Variante zu Ihren Bedürfnissen passt

Beide Arten von Handwagen bieten eine Reihe von Vor- und Nachteilen. In den meisten Bollerwagen-Tests schneiden die faltbaren Modelle der Kategorie besser ab. Einen Bollerwagen-Vergleichssieger der Stiftung Warentest gab es bisher allerdings noch nicht. Sehen Sie hier die Vor- und Nachteile eines Bollerwagens zum Zusammenklappen:

  • die faltbaren Wagen können kinderleicht im Auto oder im Keller verstaut werden
  • durch das geringe Gewicht können auch Kinder die Wagen ziehen
  • wegen der flexiblen Gestaltungsmöglichkeiten können Kleinkinder hier bequem Platz finden
  • auch Überdachungen gegen Regen oder Sonne sind montierbar
  • die Wagen sind weniger robust und können hohes Gewicht (größere Kinder, mehrere Bierkästen) nicht tragen
  • bei unebenem Untergrund können die Achsen nachgeben oder die Räder stecken bleiben
  • für die Beförderung von Schütt- und Sperrgut eignen sich Modelle aus Holz besser

3. Auf diese Elemente sollten Sie bei einem Bollerwagen achten

kinder bollerwagen spass
Ein großes Vergnügen für Kinder.

In unserer Kaufberatung sollten Sie sich mit den einzelnen Faktoren, die beim Bollerwagen-Test eine Rolle spielen, auseinandersetzen. Da nicht jeder Käufer die gleichen Anforderungen an den Handwagen hat, bietet sich eine Unterteilung in verschiedene Kategorien an. So haben Sie Informationen über die verschiedenen Spezifikationen und können selbst entscheiden, welche Ihre Kaufentscheidung stärker beeinflussen und welche weniger.

3.1. Warum das Gewicht eine wichtige Rolle spielt

Das Gewicht ist ein entscheidender Faktor im Test von Bollerwagen. Schwere Modelle sind natürlich besonders stabil und können einiges an Gewicht aushalten. Leichte Modelle sind hingegen für Freizeitbeschäftigungen und Einkäufe durchaus besser geeignet, da es nicht zu anstrengend ist, den Wagen zu ziehen. Vor allem bei längeren Strecken, auf Ausflügen oder längeren Vatertags-Touren werden Sie dankbar sein, wenn der Wagen leichter ist.

3.2. Luft- oder Gummireifen: Der Einsatzzweck entscheidet

Harte Reifen aus Vollgummi kommen vor allem bei Wagen zum Einsatz, welche besonders viel Gewicht aushalten müssen. Für den Transport von Kindern oder empfindlichen Gegenständen sind diese Wagen weniger geeignet, da während des Fahrens jede Unebenheit übertragen wird. Eine Luftbereifung ist empfindlicher, federt den Wagen aber auch auf unebenem Grund ausreichend ab. Diese Reifen müssen regelmäßig mit einer Fahrradpumpe oder einem Kleinkompressor aufgepumpt werden. Räder mit integriertem Kugellager rollen besonders gut und garantieren eine flüssige Bewegung.

3.3. Behalten Sie die Maße im Auge

Natürlich ist es praktisch, einen Wagen mit viel Stauraum zu haben. Dort finden die Kleinen Platz und die komplette Picknick-Ausrüstung kann auch noch dazugestellt werden. Allerdings müssen Sie vor allem bei nicht-faltbaren Wagen bedenken, dass Sie das Modell bei Nichtnutzung in der Winterpause möglichst platzeffizient lagern wollen. Ohne Garage oder Keller wird dies schnell zum Problem. Auch der Transport im Auto ist mit größeren Modellen schwierig.

3.4. Auf abgerundete Kanten achten

Bei Holzmaterial sollten Sie darauf achten, dass die Oberfläche gut gehobelt und geschliffen und die Kanten abgerundet sind, wenn sich Kinder oder Babys im Bollerwagen aufhalten. So fangen sich Ihre Kleinen keine Splitter ein. Die faltbaren Bollerwagen sind meist aus reiß- und stichfestem Polyester. Einige andere Modelle besitzen auch eine Kunststoffwanne, die besonders stabil ist.

3.5. Praktisches Zubehör für mehr Komfort

bollerwagen kind
Sorgen Sie mit Zubehör für mehr Komfort.

Wenn Kinder im Wagen gezogen werden, können Sie ihnen die Fahrt mit einigem Zubehör deutlich viel angenehmer gestalten. Mit Sitzbrettern können Sie die Sitzposition erhöhen. Sitzpolster und zusätzliche Federungen machen die Fahrt bequemer. Ein Planendach schützt nicht nur die Kinder, sondern auch Lebensmittel oder sonstiges empfindliches Transportgut vor Sonne oder Regen. Anbringbare Transporttaschen erhöhen den zur Verfügung stehenden Stauraum.

Tipp: In Deutschland hat sich eine Szene entwickelt, in welcher Fans ihre Wagen tunen. Die Wagen werden zum Teil aufwendig lackiert und mit Soundsystemen, Lichtanlagen oder Kühlsystemen ausgerüstet.

4. Das sind die Top-Marken für Bollerwagen

Der Hersteller Beachtrekker schneidet mit seinen vielseitigen Modellen in den meisten Bollerwagen-Tests gut bis sehr gut ab. Wichtige Merkmale für hochwertige Produkte sind die verwendeten Materialien, die Verarbeitung und das generelle Konzept des Wagens. Generell gilt, dass im Produkttest die teuersten nicht immer die besten Bollerwagen sind. Diese sind nämlich oft besonders massiv und deshalb auch schwer oder unhandlich.

Allerdings ergibt der Bollerwagen-Test auch, dass günstige Wagen etwa von Discountern oft schlecht verarbeitet sind. Zudem sind diese häufig mit unangenehmen Kunststoffrädern ausgestattet und haben eine geringe Achsenstabilität. Deswegen empfiehlt sich speziell für schwere Transporte ein hochwertiger Wagen.

Generell hängt Ihre Wahl davon ab, wie Sie den Handwagen nutzen möchten. Bei seltener Nutzung und dem ausschließlichen Transport von leichten Gegenständen können Sie zu einem günstigeren Modell greifen, das Ihre Anforderungen gut erfüllt. Möchten Sie allerdings den Wagen regelmäßig nutzen und auch ihre Kinder sowie schwere Einkäufe transportieren, lohnt sich die Mehrinvestition.

Eine Liste der Hersteller von Bollerwagen finden Sie hier:

  • Beachtrekker
  • Hudora
  • Fuxtec
  • Puky
  • Eckla
  • Ulfbo
  • Outwell
  • Bel-Sol
  • Legler
  • Mac Sports
  • Royalbeach
  • Kid’n Joy

5. Lässt sich ein Bollerwagen selber bauen?

handkarren holz bollerwagen
Mit ein wenig Geschick bekommt der selbstgemachte Handkarren Charakter.

Die Eigenkonstruktion von Bollerwagen ist in der Tat sehr beliebt und kann eine kostengünstige Variante darstellen. Am beliebtesten und auch am unkompliziertesten ist
der Bau eines festen Bollerwagens aus Holz. Faltbare Bollerwagen mit Gestell aus Stahl und Obermaterial aus Polyester sind hingegen schwieriger selbst herzustellen.

Ein Vorteil des Eigenbaus ist, dass der Wagen optisch aufgewertet und in puncto Größe und Gewicht sehr individuell gestaltet werden kann. Im Internet finden sich einige Bauanleitungen für Bollerwagen, die auch von unerfahrenen Heimwerkern umgesetzt werden können.

Es ist allerdings zu beachten, dass einige Teile bei fertigen Bollerwagen zum Kauf mit technischer Präzision und Ingenieursgeschick berechnet und erarbeitet wurden. So ist eine gute Federung, eine mit Kugellagern versehene Bereifung oder ein Klappmechanismus bei den meisten Bauanleitungen nicht vorgesehen.

Darüber hinaus sind die Kosten für Werkzeug und Material inklusive der einzuplanenden Zeit für Bau und Lackierung wahrscheinlich höher als beim Kauf eines fertigen Modells.

6. Wie pflege ich meinen Bollerwagen nach dem Kaufen am besten?

In den Bedienungsanleitungen der Bollerwagen finden Sie Pflegehinweise, die speziell auf das Modell ausgelegt sind. Durch den Einsatz im Freien kommen die Wagen zwangsläufig mit Dreck und Regen in Kontakt. Erde, Feuchtigkeit oder Steinchen können Holz und Stahl leicht angreifen. Deswegen empfiehlt sich eine regelmäßige Reinigung.

Bei Bollerwagen aus Holz sollten Sie darauf achten, dass die Oberfläche mit einer Lasur versehen ist. Diese können Sie wenn nötig auch selbst auftragen oder nachbessern.

Herausnehmbare Teile wie Aufbewahrungsnetze oder Sitzpolster sollten bei der Reinigung entnommen und separat gereinigt werden. Dann können Sie die gesamte Reinigung mit einem Wasserschlauch oder Hochdruckreiniger vornehmen. Achten Sie aber darauf, den Wagen danach in die Sonne zu stellen, damit er möglichst schnell trocknet und kein Rost entstehen kann.

Wenn nötig, können Sie auch eine Tiefenreinigung durchführen. Dabei muss der Wagen wie in der Anleitung beschrieben auseinandergebaut werden. So lassen sich auch die Zwischenräume gründlich säubern. Achten Sie darauf, dass keine Kleinteile verloren gehen.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Lagerung. Idealerweise stellen Sie den Wagen im Winter in die Garage oder in den Keller. Wenn Sie dort keinen Platz finden, sollten Sie ihn zumindest mit einer wasserdichten Plane bedecken, um Langzeitschäden zu vermeiden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (42 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...