Gesellschaftsspiele Test 2019

Die besten Gesellschaftsspiele im Vergleich

Das Wichtigste in Kürze
  • Gesellschaftsspiele sind für alle Altersklassen eine tolle Unterhaltung. Sie werden zu diversen Themen und in mehreren Schwierigkeitsstufen angeboten. So ist es möglich, für jeden Anspruch ein passendes Gesellschaftsspiel zu erhalten.
  • Für junge Kinder gibt es Gesellschaftsspiele, die nicht nur unterhaltsam sind, sondern auch pädagogisch wertvoll sind. Angebote gibt es bereits für Kinder ab drei Jahren. Viele dieser Spiele sind Lernspiele für zwei bis acht Spieler.
  • Einige Gesellschaftsspiele sind bereits seit vielen Jahrzehnten und zum Teil sogar seit Jahrhunderten bekannt. Neben klassischen Brettspielen wie Schach oder Dame gehören wahrscheinlich Monopoly und Jenga zu den ungeschlagenen Klassikern.

gesellschaftsspiel test

Ein gutes Gesellschaftsspiel ist immer eine tolle Unterhaltung. Ob am Wochenende mit der Familie, zum Spieleabend mit den Freunden, oder um im Kindergarten wichtige Lifeskills zu lehren, es gibt kaum einen Anlass, zu dem es kein passendes Spiel gibt. Die Auswahl für Gesellschaftsspiele ist entsprechend groß. Nutzen Sie daher einen intensiven Gesellschaftsspiele-Vergleich 2019 dazu, um tolle Spiele für Ihre Familie zu finden. Welche Games sind besonders gut für junge Kinder geeignet? Welche sind auch für große Gruppen eine tolle Idee?

1. Gesellschaftsspiele für jeden Geschmack

Ein typischer Gesellschaftsspiele-Test vergleicht Spiele aus der gleichen Kategorie miteinander. Und die Auswahl ist enorm. Da es so viele verschiedene Arten von Gesellschaftsspielen zu entdecken gibt, stellen wir nur die wichtigsten im Detail vor.

Gesellschaftsspiel-Typ

Beschreibung

Gesellschaftsspiele für Kinder Innerhalb dieser Kategorie finden sich sowohl Lernspiele als auch reine Unterhaltungsspiele. Die Kinderspiele setzen oft auf Spielgruppen von vier bis acht Spielern. Ideal, um mit der Familie zu spielen.
Die Altersgruppe für die Familienspiele beginnt bei drei Jahren. Ab diesem Alter sind die Kinder ausreichend entwickelt, um einfachen Spielanweisungen folgen zu können.
Kartenspiele Kartenspiele gibt es in zwei Grundkategorien. Die einen nutzen ein klassisches Kartendeck mit Nummern und Bildern von der Zwei bis zum Ass. Andere Kartenspiele haben spezielle Regeln und Kartendesigns.
Mit einem traditionellen Kartendeck lassen sich Tausende von Spielvarianten spielen. Einige sind nur für zwei Spieler geeignet, andere auch für Gruppen. Die Kartenspiele mit eigenen Regeln sind zum Beispiel Quartetts für Autos oder Tiere.
Brettspiele Schach, Dame, Mühle, die Liste von bekannten und beliebten Brettspielen ist lang. Sie werden oft seit vielen Jahrhunderten gespielt. Aber nicht nur die alten Klassiker sorgen für Unterhaltung. In jedem Jahr kommen tolle, neue Brettspiele für alle Altersklassen auf den Markt.
Viele Angebote sind auf vier bis acht Spieler ausgelegt. Einige Varianten, wie das Strategiespiel Risiko, kombinieren ein Brett-, Würfel- und Kartenspiel miteinander.

Neben diesen Varianten sind Würfelspiele und Geschicklichkeitsspiele sehr weit verbreitet. Des Weiteren finden sich Games, die Pantomime oder das Zeichnen in das Spiel einbinden. Reisespiele sind ideal für Unterwegs.

2. Gesellschaftsspiele sind wichtig für die Kindesentwicklung

Mit einem Gesellschaftsspiele-Test wird Ihnen oft ein Überblick über die Gesellschaftsspiele für Erwachsene gegeben. Gute Gesellschaftsspiele für die ganze Familie sind auf die jeweilige Altersgruppe Ihres Kindes ausgelegt.

gesellschaftsspiele-testsieger
Schach hat eine lange Tradition.

Kinder profitieren enorm davon, Gesellschaftsspiele zu spielen. Es beginnt bereits damit, dass die Spiele eine Interaktion mit anderen Kindern oder Lehrern oder auch den Eltern erfordern. Die Fähigkeit, Vorgaben zu befolgen, wird ebenfalls gefördert. Abhängig von der Art des Gesellschaftsspiels werden weitere Bereiche adressiert:

  • Kreatives Denken
  • Strategisches Denken
  • Motorische Fähigkeiten
  • Zusammenhänge erkennen

Der richtige Typ des Gesellschaftsspiels wird damit auch durch die individuellen Fähigkeiten und Bedürfnisse Ihres Kindes bestimmt. Ist es zum Beispiel sehr begabt mit Zahlen, aber tut sich mit dem Lesen schwer, ist ein Lesespiel die richtige Wahl.

Achtung:
Auf keinen Fall ein Spiel auswählen, das die Fähigkeiten Ihres Kindes bei Weitem übersteigt. Wird dieses Spiel mit anderen zusammen gespielt, fühlt es sich schnell ausgeschlossen. In einem solchen Fall kann die Überforderung einen negativen Effekt auf das Kind haben.

2.1. Gute Gesellschaftsspiele für Kleinkinder

Möchten Sie einen Gesellschaftsspiele-Vergleich durchführen, der sich um Angebote für junge Kinder dreht, dann gibt es viele Lernspiele zu entdecken.

Sehr bekannt ist zum Beispiel Memory. Das Spiel besteht aus einem Set mit Bildpaaren. Diese werden verdeckt auf den Tisch aufgelegt. Jeder Spieler darf pro Zug zwei Bilder umdrehen. Deckt er ein Paar auf, behält er es und ist erneut am Zug.

Die anderen Mitspieler müssen versuchen, sich die Position der einzelnen Bilder zu merken. So ist es leichter, die passenden Paare aufzudecken. Die Kinder trainieren aktiv das Gedächtnis.

Tipp: Einige Memory-Spiele nutzen keine Bildpaare sondern Aktionsfolgen oder Sinnpaare. In diesem Fall gehören zum Beispiel der Tennisball und der Tennisschläger zusammen.

Für Ihren Gesellschaftsspiele-Test sollten Sie auch nach Familienspielen Ausschau halten, die die motorischen Fähigkeiten aktiv fördern. Werden Spielfiguren über ein Spielbrett bewegt, hilft dies mit der Hand-Augen-Koordination. Selbst das Werfen eines Würfels ist hilfreich. Mit einer Spielesammlung erhalten Sie viele Varianten in einem Set.

2.2. Gesellschaftsspiele für Kinder ab sechs Jahren

gesellschaftsspeile-familie-test
Sie erhalten auch saisonale Themen.

Mit dem Schulalter können Sie eine neue Generation von Gesellschaftsspielen in den Familienalltag einbringen. Denn langsam aber sicher beginnen die Kleinen zu lesen und die Zahlen zu identifizieren. Gesellschaftsspiele, die diese Fähigkeiten voraussetzen, lassen sich nun ohne Probleme spielen.

Mit höherem Alter werden die Spiele zunehmend anspruchsvoller. Gleichzeitig gibt es aber auch mehr lustige Gesellschaftsspiele zu entdecken, die in erster Linie auf die Unterhaltung aus sind. Dazu gehören Gesellschaftsspiele Klassiker wie „Das Nilpferd in der Achterbahn“.

2.3. Strategiespiele und Kartenspiele für Erwachsene

Sie benötigen ein Familienspiel für Kinder ab 12 Jahren? Dann nutzen Sie einen individuellen Gesellschaftsspiele-Vergleich, um Strategiespiele und coole Kartenspiele zu entdecken.

Strategiespiele gibt es für jedes Genre:

  • Sport
  • Geschichte
  • Fantasy

Es handelt sich um Brettspiele, die den einzelnen Spielern über Spielkarten bestimmte Aufgaben geben. Sobald die vorgegebene Aufgabe erfüllt ist, ist das Spiel gewonnen. Die wohl bekannteste Spielaufgabe für eine Strategie ist die Eroberung der Welt aus dem Brettspiel Risiko.

Ein fester Teil dieser Spiele sind unzählige Spielsteine, Ereigniskarten und diverse Würfel. Da die Spiele oft sehr komplex sind, müssen Sie eine lange Spielzeit einrechnen. Im Ernstfall ziehen sich Spielpartien auch über mehrere Tage hin.

Ein anspruchsvolles Kartenspiel erfordert ebenfalls strategisches Denken und es bietet jede Menge Unterhaltung. Die Kartenspiele stammen oft aus aufregenden Fantasiewelten mit einem Mittelalter-Thema oder auch einem Space-Thema.

Risiko – ein Brettspiel mit Tradition

Wenn Sie auf der Suche nach einem tollen Strategiespiel sind, dann kommen Sie um Risiko nicht herum. Das Spiel wurde vom französischen Filmemacher Albert Lamorisse entwickelt und erschien im Jahr 1957 zum ersten Mal mit einem Spielverlag. Bis heute ist es eines der meistverkauften Brettspiele der Welt. Das Konfliktsimulationsspiel kann von zwei bis sechs Spielern gespielt werden. Die durchschnittliche Spieldauer beträgt 90 Minuten.

3. Kaufberatung für Gesellschaftsspiele

Für einen Gesellschaftsspiele-Vergleich gibt es viel zu beachten. Wenn Sie ein Gesellschaftsspiel kaufen möchte, das bestens zu Ihren Anforderungen passt, dann legen Sie einen genauen Blick auf die folgenden Kriterien – so erhalten Sie garantiert das beste Gesellschaftsspiel.

3.1. Altersempfehlung nicht ignorieren

gesellschaftsspiele-vergleichsstest
Kinder lernen spielend in der Gruppe zu arbeiten.

Gesellschaftsspiele für Kinder ab 8 Jahren sind mit der entsprechenden Altersgruppe gekennzeichnet. Das Gleiche gilt auch für alle anderen Altersgruppen. Kaufen Sie ein Spiel, das für eine andere Altersgruppe gedacht ist, als die Ihres Kindes, riskieren Sie, dass es schnell in der Ecke landet.

Denn ein Spiel, das zu anspruchsvoll oder zu langweilig ist, ist nur wenig unterhaltsam. Achten Sie also beim Kauf darauf, für Ihr vierjähriges Kind am besten auch Gesellschaftsspiele für Kinder ab 4 Jahren zu kaufen.

3.2. Die Spieldauer im Auge behalten

Sie kennen Ihr Kind am besten – hat es eine gute Auffassungsgabe und kann auch mal für eine Stunde still sitzen? Oder ist es ständig auf Tour und kann sich für gerade einmal 20 Minuten konzentrieren? Die Spiele für Kinder geben immer eine Dauer für die Spielzeit an. So ist es leicht, das passende Game für Ihren Nachwuchs auszusuchen.

3.3. Nicht nur nach dem Lerneffekt schauen

Das beste Gesellschaftsspiel für Sie und Ihre Familie ist nicht automatisch auch ein Lernspiel. Ein wenig Unfug und eine lustige Unterhaltung können ebenfalls einen positiven Effekt auf die Kindesentwicklung haben – nicht nur nach pädagogisch zertifizierten Spielwaren Ausschau halten.

3.4. Bekannte Hersteller für Gesellschaftsspiele

Ob Brett- oder Kartenspiel, es gibt ein paar Hersteller, die im Gesellschaftsspiele-Test immer wieder zu sehen sind:

  • Ravensburger
  • Queen Games
  • Asmodee
  • Kosmos

Günstige Gesellschaftsspiele können übrigens ebenso unterhaltsam sein wie die teuren Spieleklassiker. Online finden Sie auf diversen Webseiten sogar tolle Ideen für Gesellschaftsspiele ohne Material.

4. Stiftung Warentest und die Gesellschaftsspiele

Die Stiftung Warentest hat eine ganze Kategorie, die sich nur um das Thema Spiele dreht. Dort finden sich Gesellschaftsspiele-Vergleichssieger aller Art. Für Ihren Familienspiele-Test finden Sie dort also jede Menge interessante Informationen.

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Gesellschaftsspiele

5.1. Was sind die Gesellschaftsspiele Top 10?

In jedem Jahr werden diverse Preise für das Brettspiel des Jahres oder ähnliche Auszeichnungen vergeben. Einige bestehen den Test der Zeit, andere verschwinden schnell im Nichts. Neue Gesellschaftsspiele greifen oft alte Idee auf und setzen auf ein neues Design. Andere haben komplett neue Ideen zu bieten.

Für eine zeitlose Top 10 sind es vor allem die beliebten Gesellschaftsspiele, die seit vielen Jahren die Generationen begeistern:

  • Spiel des Lebens
  • Die Siedler von Catan
  • Nobody is perfect
  • Therapy
  • Activity
  • Das Verrückte Labyrinth
  • Concept?
  • Twister
  • Cluedo
  • Das Nilpferd auf der Achterbahn

5.2. Welche Gesellschaftsspiele auf der Party verwenden?

gesellschaftsspiele-guenstig
Mensch ärger Dich nicht – ein echter Klassiker.

Gesellschaftsspiele für die Party sind eine tolle Idee für die Unterhaltung. Hier auf Spiele setzen, die sich auch in großen Gruppen spielen lassen. Ist ausreichend Platz vorhanden, sind Spiele mit einem hohen Bewegungsfaktor gefragt. Twister ist daher ein klassisches Partyspiel.

Ein weiterer Gesellschaftsspiele Klassiker für Partys ist Activity. Das Spiel kann ohne Weiteres in Gruppen gegeneinander gespielt werden und es enthält mehrere Kategorien wie Pantomime, Zeichnen und Erklären.

Quizspiele wie Trivial Pursuit sind auch eine gute Option auf Partys. Sie testen das Allgemeinwissen und bringen schnell Stimmung auf das Fest.

5.3. Welche Gesellschaftsspiele gibt es für zwei Personen?

Gesellschaftsspiele für 2 gibt es für alle Altersklassen. Für junge Kinder sind sie hilfreich, wenn zum Beispiel die Konzentrationsfähigkeit gefördert werden soll. Gibt es nur zwei Spieler, ist die Ablenkung weniger groß.

Oft sind Brettspiele für Erwachsene für zwei Spieler ausgelegt:

  • Schach
  • Dame
  • Mühle

Diese Spielvarianten haben dabei, ein paar Vorteile zu bieten:

  • Entspannte Spielatmosphäre
  • Oft sehr anspruchsvoll
  • Nicht für mehr Spieler geeignet

5.4. Was fördern Gesellschaftsspiele?

Gesellschaftsspiele sind nicht nur für Kinder förderlich. Sie sind auch ein exzellenter Weg für Erwachsene, um Kommunikationsfähigkeiten auszubauen oder das strategische Denken zu verbessern. Darüber hinaus helfen vor allem Quizspiele dabei, die Allgemeinbildung zu fördern.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (23 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...