Vestibuläre Wahrnehmung: So fördern Sie die Wahrnehmung Ihres Kindes!

Vestibuläre Wahrnehmung
  • Der Vestibularapparat ist das wichtigste Gleichgewichtsorgan des Menschen. Zusätzlich wird das Gleichgewicht durch die visuelle Wahrnehmung bestimmt.
  • Die vestibuläre Wahrnehmung entwickelt sich bereits im Mutterleib. Bewegungen während der Schwangerschaft helfen dem Fötus bei der Stimulation des Gleichgewichtssinns.
  • Geben Sie Ihrem Kind viele verschiedene Bewegungsmöglichkeiten, um die vestibuläre Wahrnehmung zu verbessern.

Die vestibuläre Wahrnehmung bestimmt einen großen Teil unseres Lebens. Um aufrecht stehen und uns bewegen zu können, benötigen wir einen funktionierenden Gleichgewichtssinn.

Aber was passiert, wenn die vestibuläre Wahrnehmung bei Kindern gestört ist? Wie äußern sich Probleme mit dem Gleichgewicht und inwieweit kann eine Therapie Abhilfe schaffen?

In unserem Artikel erklären wir, was es mit der Definition der vestibulären Wahrnehmung auf sich hat, wie Sie Störungen erkennen und mit welchen Übungen sich der Gleichgewichtssinn trainieren lässt.

1. Die vestibuläre Wahrnehmung lässt uns aufrecht stehen

Der Vestibularapparat bildet sich bei Kindern bereits im Mutterleib. Er ist damit der erste unserer Sinne und notwendig, um uns aufrecht zu halten.

Anatomie des Ohrs

Der Gleichgewichtssinn befindet sich im Innenohr.

Für unser Gleichgewicht spielt die vestibuläre Wahrnehmung zwar die größte, jedoch nicht die einzige Rolle. Zusätzlich verantwortlich für einen guten Gleichgewichtssinn sind

  • die visuelle Wahrnehmung
  • sowie die Tiefensensibilität.

Durch die Verbindung zwischen Vestibularapparat und, von außen erhaltenen, Sinnesreizen ist es uns möglich, unser Gleichgewicht zu halten.

Im Gesamten ist das Gleichgewicht für folgende Bereiche zuständig:

  • Beschleunigung
  • Drehbewegungen
  • Haltungsänderungen
  • Orientierung im Raum

Je ausgeprägter und besser dieses System funktioniert, desto leichter fallen Kindern Balance-Übungen.

Eine anschauliche Erklärung zum Thema Wahrnehmung und Verarbeitung von äußeren Reizen im Gehirn finden Sie in diesem YouTube-Video:

Die Ursachen für eine Störung der vestibulären Wahrnehmung sind vielfältig. Neben angeborenen Gendefekten ist eine Vielzahl der Probleme auf mangelnde Förderung zurückzuführen.

Achtung: Lassen Sie die Ursachen in jedem Fall zunächst ärztlich abklären. In den meisten Fällen lässt sich das Gleichgewicht mittels einer Therapie sowie speziellen Übungen deutlich verbessern.

2. Störungen der vestibulären Wahrnehmung

Schlechtes Gleichgewicht:

Laut einer Untersuchung leiden 5 % aller Grundschüler an einem schlechten Gleichgewicht. Sogar 2/3 aller Schüler zeigten leichte negative Auffälligkeiten.

Kinder müssen erst lernen, aufrecht zu stehen. Es dauert verhältnismäßig lange, bis der Gleichgewichtssinn so geschult ist, um sicher zu laufen, zu springen oder auf der Schaukel die Balance zu halten.

Diese Entwicklung verläuft zeitlich sehr unterschiedlich. Neben individuellen Besonderheiten jedes einzelnen Kindes ist dies auch den Angeboten der Eltern geschuldet.
Je mehr Möglichkeiten ein Kind bekommt, um zu balancieren oder den Gleichgewichtssinn beim Schaukeln zu testen, desto schneller gelingt es.

Aufgrund der sehr verschieden verlaufenden Entwicklungsstufen lässt sich nicht immer ganz leicht feststellen, ob eine Störung der vestibulären Wahrnehmung vorliegt.

Folgende Faktoren deuten auf ein gestörtes Gleichgewicht hin:

Kind balanciert über einen Bordstein

Das Trainieren des Gleichgewichtsinns wird im Kinderalter oft vernachlässigt.

  • Schwierigkeiten, gerade zu stehen oder sitzen; eine schräge Kopfhaltung
  • schlaksige oder ungelenk wirkende Bewegungen beim Gehen oder Laufen
  • Probleme, Gegenstände mit den Augen zu verfolgen
  • Umfallen beim Fangen von Gegenständen
  • vermehrte Verletzungen beim Hinfallen
  • Geschwindigkeiten werden falsch eingeschätzt
  • schnell auftretender Schwindel

Zusätzlich neigen viele Kinder dazu, gleichgewichtsfordernde Übungen zu vermeiden. Weder schaukeln oder rutschen diese Kinder gerne, noch hüpfen sie auf einem Trampolin oder klettern auf Spielgerüsten.

Achtung: Neben einem überempfindlichen Gleichgewichtssinn gibt es auch die Möglichkeit einer herabgesetzten Reizschwelle.

Kinder, denen beim Drehen kaum schwindelig wird, neigen dazu, sich zu überschätzen und sind besonders unfallgefährdet.

3. Möglichkeiten, die vestibuläre Wahrnehmung bei Kindern zu fördern

Kind springt auf einem Trampolin

Ein Trampolin eignet sich hervorragend, um das Gleichgewicht von Kindern zu fördern.

Damit die Entwicklung möglichst reibungslos verläuft und Kinder ausreichende Möglichkeiten zur Stimulation ihres Gleichgewichtssinns bekommen, sollte jede Gelegenheit genutzt werden.

Liegen keine Beschwerden vor, die durch eine Operation behoben werden können, hilft es, Kinder gezielt zu fördern. Neben Physio- und Ergotherapie können Eltern im Alltag eine Menge bewirken, um das Gleichgewicht ihres Kindes zu schulen.

Achten Sie jedoch auf die Ratschläge aus der Therapie und versuchen Sie, Ihr Kind nicht zu überfordern.

Eine ideale Möglichkeit bieten Spiele, da so der Spaß im Vordergrund steht. Zeigen Sie Ihren Kindern, dass es nicht schlimm ist, hinzufallen. Achten Sie vor allem darauf, die Umgebung sicher zu gestalten, sodass sich Ihr Kind nicht verletzen kann.
Ansonsten wird es häufig verunsichert und tut sich in Zukunft noch schwerer damit, gleichgewichtsfördernde Übungen auszuprobieren.

Kind klettert auf dem Spielplatz

Suchen Sie sich Möglichkeiten, um die vestibuläre Wahrnehmung zu verbessern.

Hier finden Sie einige Ideen, die den Gleichgewichtssinn Ihres Kindes fordern:

  • Balancieren: Nutzen Sie den gemeinsamen Waldspaziergang, um über Baumstämme zu balancieren. In der Stadt eignen sich auch Bordsteinkanten, um das Gleichgewicht zu fördern.
    Bei Kleinkindern können Sie auch ein Seil auf den Boden legen, sodass ein Hinunterfallen unmöglich wird.
    Für etwas größere und bereits geübte Kinder eignet sich das Training mit der Slackline, die knapp über dem Boden gespannt wird.
  • Klettern: Es muss nicht gleich die Anmeldung zum Kinderbouldern sein – Klettern auf dem Spielplatz bietet ebenfalls exzellente Möglichkeiten, sich auszubalancieren und das Gleichgewicht zu halten.
  • Flugzeug spielen: Breiten Sie die Arme aus und rennen Sie gemeinsam mit Ihren Kindern über die Wiese. Bewegen Sie die Arme dabei stetig mit. So schulen Sie die Koordination zwischen Augen, Armen und der veränderten Bewegung im Raum.

4. Das Gleichgewicht durch Sport verbessern

Zahlreiche Sportarten erfordern ein hohes Maß an Gleichgewicht. Nutzen Sie dies, um mit Spaß zu üben.

Besonders gut eignen sich:

  • Ballsportarten, wie Tennis, Fußball oder Basketball, da die Hand- bzw. Fuß-Auge-Koordination geschult wird
  • Kampfsport (Karate, Judo, Ju-Jutsu) aufgrund der Wichtigkeit des sicheren Stands während einer Bewegung
  • Turnen, da es ein hohes Maß an Körperbeherrschung in sämtlichen Bereichen erfordert

Tipp: Versuchen Sie es in Ihrer Freizeit immer mit wechselnden Aktivitäten, wie Inlineskaten, Schlittschuhlaufen oder Fahrrad fahren.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (45 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Verwandte Beiträge