Stillen in der Öffentlichkeit: Tipps für verschiedene Situationen

   
von Dana S. - letzte Aktualisierung:
Welche unterschiedlichen Meinungen gibt es zum Stillen in der Öffentlichkeit?

Stillen in der Öffentlichkeit ist in unserer Gesellschaft sehr umstritten. Während einige Menschen vollstes Verständnis dafür haben und sich auch für eine bessere Akzeptanz aussprechen, fühlen sich wiederum andere Menschen durch das öffentliche Stillen gestört.

Gibt es ein Gesetz, welches das öffentliche Stillen verbietet?

In Deutschland gibt es kein Gesetz, welches das Stillen in der Öffentlichkeit verbietet. Es gibt allerdings auch keine gesetzliche Regelung zum Schutz von stillenden Müttern. Daher ist es den Betreibern der verschiedenen Einrichtungen selbst überlassen, wie sie mit dem öffentlichen Stillen umgehen.

Wie ist es möglich, besonders unauffällig in der Öffentlichkeit zu stillen?

Um keine besondere Aufmerksamkeit zu erregen, sollten Sie sich einen ruhigen, ungestörten Platz suchen und Kleidung tragen, die es ermöglicht, die freie Brust so gut wie möglich zu verdecken. Sie können zudem einen Stillschal oder Tragetuch als Sichtschutz benutzen.

Diese Situation hat mit Sicherheit schon jede stillende Mutter erlebt: Sie sind gerade unterwegs und Ihr Baby wird ungeduldig, weil es nun endlich etwas zu essen haben möchten. Und das natürlich im ungünstigsten Moment. Aber wie sieht es mit Stillen in der Öffentlichkeit aus? Ist es erlaubt oder verbietet es ein entsprechendes Gesetz?

In diesem Artikel bekommen Sie Informationen darüber, inwiefern Stillen in der Öffentlichkeit erwünscht bzw. erlaubt ist. Zudem bekommen Sie zahlreiche Tipps, wie Sie Ihr Baby möglichst angenehm und unauffällig im Restaurant, im Café oder im Park stillen können.


1. Stillen in der Öffentlichkeit wird immer wieder kontrovers diskutiert

Stillen in den Vereinigten Arabischen Emiraten
In den Vereinigten Arabischen Emiraten ist öffentliches Stillen etwas völlig Normales. Kinder haben überdies per Gesetz zwei Jahre lang ein Anrecht darauf, gestillt zu werden. Möchte eine Frau nicht stillen, kann ihr Ehemann sie sogar verklagen.

Wenn eine frischgebackene Mutter im Café sitzt und ihre Brüste enthüllt, um ihr Kind zu stillen, sind viele Menschen in der näheren Umgebung verunsichert, wie sie mit dieser Situation umgehen sollen. Während die einen sehr verständnisvoll reagieren, regen sich wiederum andere empört darüber auf.

Stillen in der Öffentlichkeit wird in unserer Gesellschaft noch immer sehr kontrovers diskutiert. Auch wenn viele Menschen mit Verständnis reagieren, gibt es immer wieder Personen, die sich durch das öffentliche Stillen gestört oder gar belästigt fühlen.

Dabei begegnen wir einer nackten weiblichen Brust nahezu täglich in der Öffentlichkeit. Ob auf Werbeplakaten oder im Fernsehen – eine nackte Brust ist längst kein Tabuthema mehr. Frauen, die ihre Brust entblößen, um ihr Kind zu stillen, sind jedoch nicht besonders beliebt.

Und das, obwohl mittlerweile allseits bekannt ist, dass Muttermilch die beste Nahrung für ein Neugeborenes darstellt. Aus diesem Grund entschieden sich viele Mütter dazu, ihr Kind direkt nach der Geburt zu stillen. Die WHO empfiehlt Müttern, ihr Kind mindestens bis zur Vollendung des sechsten Lebensmonats mit Muttermilch zu versorgen.

In einer Studie der Nationalen Stillkommission (NSK) steht jeder Vierte dem Stillen in der Öffentlichkeit zwiespältig oder ablehnend gegenüber. Jede zehnte befragte Frau gab an, das Stillen aufgrund der ablehnenden Haltung in der Öffentlichkeit eingestellt zu haben. Ziel der Nationalen Stillkommission ist es daher, die Akzeptanz in der Bevölkerung zu fördern.

Tipp: Wenn Sie Probleme damit haben, in der Öffentlichkeit zu stillen und dennoch mobil bleiben wollen, können Sie die Milch auch Zuhause abpumpen und anschließend in einem Fläschchen mit sich führen. Wichtig ist jedoch, dass Sie die Muttermilch richtig aufbewahren.

2. Stillen in der Öffentlichkeit – so sieht die Rechtslage aus

hand haelt einen paragraphen in die luft

Das Stillen in der Öffentlichkeit ist in Deutschland per Gesetz weder verboten noch erlaubt.

Aufgrund der vielen negativen Reaktionen fragen sich vor allem viele Frauen, die zum ersten Mal Mutter geworden sind, ob das Stillen in der Öffentlichkeit womöglich verboten ist. In Deutschland gibt es kein explizites Gesetz, welches das Stillen in der Öffentlichkeit verbietet.

Es findet sich jedoch auch nichts Gegenteiliges. Während es in anderen Ländern bereits Gesetze zum Schutz des Stillens gibt, wartet man in Deutschland noch vergeblich auf einen solchen Schritt. Im Hinblick auf das Gesetz sind deutsche stillende Mütter dementsprechend unzureichend geschützt.

Passt es einem Restaurant- oder Cafébesitzer beispielsweise nicht, dass Sie in seinem Lokal Ihr Baby an die Brust anlegen, kann er von seinem Hausrecht Gebrauch machen und Ihnen das Stillen untersagen.

Dies kommt jedoch zum Glück äußerst selten vor. Die meisten Betreiber sind sehr kulant und unterstützen Mütter in ihren Rechten. In vielen Kaufhäusern gibt es bereits ausgewiesene Bereiche, die zum Stillen zur Verfügung gestellt werden.

Da das Stillen ein sehr intimer Vorgang ist, sollten Sie allerdings stets auf Diskretion achten. Nehmen Sie Rücksicht auf andere Menschen und verhüllen Sie Ihre Brust so weit wie möglich. Auf diese Weise können Sie zudem verhindern, dass jemand in Ihrer Umgebung in seinem Schamgefühl verletzt wird.

3. Tipps, um Stress zu vermeiden

mutter bedeckt ihr kind beim stillen in einem kaufhaus mit einem schal

Ponchos oder Schals eignen sich besonders gut als Sichtschutz.

Im Folgenden möchten wir Ihnen einige Tipps geben, wie es möglich ist, besonders entspannt und unauffällig in der Öffentlichkeit zu stillen. Wichtig ist, dass Sie stets ruhig bleiben und sich nicht durch die Anwesenheit anderer Menschen stressen lassen. Sollten Sie Anlegeprobleme haben, können Sie es mit Stillhütchen versuchen. Wenn ein Baby beim Stillen schreit, können Sie außerdem Ihre Hebamme um Rat fragen.

  • Vorbereitungen treffen: Sind Sie während der Stillzeit mit Ihrem Baby in der Öffentlichkeit unterwegs, ist es wichtig, stets auf alle möglichen Situationen vorbereitet zu sein. Machen Sie sich vorab Gedanken darüber, was Sie alles benötigen und lassen Sie sich Zeit beim Packen der Wickeltasche. Denken Sie vor allem an Stilleinlagen und Spucktücher.
  • Auf das Timing achten: Wenn Babys erst einmal vor Hunger zu schreien beginnen, wird es schwierig werden, das Kind anschließend unbemerkt in der Öffentlichkeit zu stillen. Achten Sie daher auf die individuellen Hungeranzeichen Ihres Babys, sodass kein Stress aufkommt.
  • Einen geeigneten Platz aussuchen: Haben Sie das Gefühl, dass Ihr Baby langsam Hunger bekommt, sollten Sie sich früh genug auf die Suche nach einem stillen und gemütlichen Plätzchen machen. Ist es in der Umgebung laut und hektisch, ist es nahezu unmöglich, selbst zur Ruhe zu kommen und das Baby entspannt zu stillen.
  • Kleidung gezielt auswählen: Ziehen Sie unterwegs Kleidung an, die gut zum Stillen geeignet ist. Dies können weite Shirts, Strickjacken oder spezielle Stillkleidung sein. Wichtig ist, dass die Kleidungsstücke praktisch sind und deine Brust so weit wie möglich verdecken.
  • Ein Stilltuch oder einen Stillschal verwenden: Eine gute Möglichkeit ist es außerdem, ein Stilltuch oder einen Stillschal zu verwenden. Mit dem Tuch können Sie ganz einfach und bequem die freie Brust bedecken. Manche Kinder mögen es besonders gerne, sich unter dieses Tuch oder den Schal zu kuscheln.
  • Auf Reisen über Rechte informieren: In allen Ländern der Welt gelten unterschiedliche Gesetze und Richtlinien in Bezug auf das Stillen in der Öffentlichkeit. Bevor Sie eine Reise antreten, sollten Sie sich demnach unbedingt darüber informieren, inwieweit es gesetzliche Regelungen gibt.
Tipp: Leben Sie in einem anderen Land, macht es Sinn, sich bereits während der Schwangerschaft darüber zu informieren, wie das Stillen in der Öffentlichkeit gehandhabt wird. So können Sie sich entsprechend vorbereiten.

5. Stilltücher, die einen optimalen Sichtschutz bieten

Bestseller Nr. 1
HB HOMEBOAT® Stillschal Stilltuch Nursing Cover
  • Bietet Sichtschutz für die Mutter
  • Ermöglicht eine hygienische Aufbewahrung der Stilleinlage
  • Schützt das Baby vor störenden Geräuschen
  • Doppelnutzen - als Stillschal und tägliches Accessoire
  • Leichte Handhabung und Pflege
Bestseller Nr. 2
Stilltuch, endloser Schal zum Stillen aus 100 % atmungsaktiver Bio-Baumwolle, hergestellt in Europa, hochwertiger Stoff
  • 100 % atmungsaktive Baumwolle: Dieser Still-Schal besteht aus der hochwertigsten Baumwolle.Im Gegensatz zu Polyester ist dieser Stoff aus Baumwolle natürlich und atmungsaktiv, sodass Sie den Schal im Sommer tragen und das Baby bedecken können, während Sie stillen. Dabei kommt noch immer Luft durch.
  • Nahtloses Design: der Bezug hat keine Nähte.Sehr bequem für Sie und das Baby.
  • Vielseitig einsetzbar: kann als Abdeckung beim Stillen, als modischer Schal und Poncho und auch als Autositzbezug verwendet werden.
  • Leicht dehnbarer Stoff: aus gestricktem Baumwoll-Stoff, der sich leicht ausdehnt, sodass er leichter zu tragen ist.
  • Beste Qualität aus Europa: Der Stoff wird in Europa hergestellt und ist Öko-Tex-100, Klasse 1, zertifiziert, geprüft auf schädliche Substanzen und sicher für Neugeborene.
Bestseller Nr. 3
Stillschal Stilltuch für Unterwegs Sichtschutz beim Stillen - Schürzenähnlicher verstärkter Still-Schal - Mutter Kind Schal mit Aufbewahrungstasche
  • SPEZIELLE GESTALTUNG: Der offene Ausschnitt mit bogenförmiger Verstärkung ermöglicht es Ihnen, Ihr Baby diskret in der Öffentlichkeit zu stillen, während Ihre Brust blickgeschützt ist und Sie Sichtkontakt mit Ihrem Baby halten. Der Ausschnitt lässt Luftzirkulation zu, so dass Ihr Baby frei atmen kann.
  • 100% BAUMWOLLE & EINFACH ZU TRAGEN: Durch den schürzenähnlichen Sichtschutz können Sie Ihr Baby in der Öffentlichkeit stillen - mit vollständigem Schutz Ihrer Intimsphäre und vor neugierigen Blicken.
  • UNIVERSALGRÖSSE - 74 x 96cm: Mittels verstellbarer Nackenbänder mit Metallschnallen können Sie den Ausschnitt so anpassen, wie es für Sie und auch Ihr Baby am besten und komfortabelsten ist.
  • VIELFACH VERWENDBAR: Kann als Sichtschutz beim Stillen, Sonnenschirm für den Buggy oder Decke eingesetzt werden - die Möglichkeiten sind nahezu endlos. Das Still-Tuch hat zusätzlich 2 Seitentaschen, so dass Sie Ihre wichtigsten kleinen Gegenstände stets griffbereit haben.
  • EINFACHE HANDHABUNG & PFLEGE: Einfach aufzurollen, und passt in die mitgelieferte Tasche zum bequemen Tragen und Aufbewahren. Waschmaschinenfest.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (46 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Stillen in der Öffentlichkeit: Tipps für verschiedene Situationen
Loading...

Bildnachweise: © Lumistudio - stock.adobe.com, © Robert Kneschke - stock.adobe.com, © Aidman - stock.adobe.com (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Verwandte Beiträge