Smoothies für Kinder: Einfache und leckere Rezepte zum selber machen

kinder mit Brokkoli und smoothie in der hand
Eignen sich Smoothies für Kinder als Ersatz für das Kinderfrühstück?

Auch wenn es mit der Zugabe von Haferflocken und Nüssen möglich ist, mit einem Smoothie eine vollwertige Mahlzeit zu ersetzen, so sollten Sie dies nicht tun. Kinder müssen kauen und sollen sich allgemein an gesundes Essen gewöhnen, welches nicht nur getrunken wird.

Dürfen Kinder bereits im Kindergarten Smoothies trinken?

Es spricht nichts gegen den Einsatz von Smoothies bei Kleinkindern. Besonders wichtig ist an dieser Stelle allerdings, dass Sie darauf achten, dass die Portion für kleine Kinder auch entsprechend kleiner ausfällt.

Welche Früchte oder Gemüsearten eignen sich besonders gut für Smoothies?

Sie können sehr viele verschiedene Obst- und Gemüsesorten nutzen, um daraus Smoothies für Kinder zu machen. Berücksichtigen Sie dabei auch die Vorlieben der Kinder. Einige Rezeptideen finden Sie an dieser Stelle.

Smoothies für Kinder sind eine clevere Idee, um Kindern mit genügend Vitaminen zu versorgen. Aber wie viel Obst ist eigentlich gesund und welche Rezepte lassen sich auf die Schnelle selber machen?

In unserem Artikel zeigen wir Ihnen, welche Tipps Sie beim Thema Smoothies für Kinder beachten sollten und inwiefern sich Smoothies als Ergänzung zur Ernährung eignen.

1. Fünf Portionen Obst und Gemüse am Tag – durch Smoothies für Kinder kein Problem

kreisdiagramm mit verschiedenen sorten obst und gemuese

Ergänzen Sie Ihren Speiseplan um etwas Obst und Gemüse in Form eines Smoothies.

Immer wieder weisen Ernährungswissenschaftler darauf hin, wie wichtig Obst und Gemüse nicht nur für Erwachsene, sondern insbesondere für Kinder sind.
Durch eine ausreichende Versorgung mit allen wichtigen Mikro- und Makronährstoffen können Mangelerscheinungen, die das Wachstum negativ beeinflussen, verhindert werden.

Obst und Gemüse leisten in diesem Bereich einen großen Beitrag und dürfen auf keinen Speiseplan fehlen. Dennoch ist es manchmal gar nicht so leicht, der Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung zu folgen, denn drei Portionen Gemüse und zwei Portionen Obst im regulären Speiseplan

unterzubringen, ist nicht für jede Familie leicht. Selbst all jene, die sich relativ gesund ernähren und auf viele Dinge achten, tun sich schwer damit, diese Menge an Obst und Gemüse täglich zu verzehren. Deutlich leichter gelingt dies, indem die geschnittenen Obst- und Gemüsestücken im Mixer landen und Smoothies für Kinder oder auch Erwachsene herauskommen.

Als Richtwert für die Portionsgröße gilt die eigene Hand. Bei kleinen Kindern ist der Bedarf an Gemüse und Obst also deutlich schneller erreicht als bei Erwachsenen.

2. Smoothies für Kinder sind kein Ersatz für den regulären Obst- und Gemüseverzehr

muesli mit beeren in einer schale

Kinder sollten sich nicht allzu sehr an Flüssignahrung gewöhnen.

Auch wenn viele Kinderrezepte durchaus gesund sind, stellen sie keinen Ersatz für sämtliche Essgewohnheiten dar. Vielmehr sollen einfache und leckere Smoothie-Rezepte dazu dienen, auf die geforderten fünf Portionen Obst und Gemüse am Tag zu kommen.

Smoothies für Kinder dienen also lediglich der Ergänzung einer ausgewogenen Ernährung. Entscheidend dabei ist jedoch vor allem, dass die ausgewählten Smoothies nicht zusätzlich gesüßt werden, sondern lediglich aus folgenden Zutaten bestehen:

  • Früchte
  • Gemüse
  • Wasser
  • Milch, Joghurt, Quark oder Buttermilch
  • Samen oder Nüsse
  • Hochwertige Öle (Leinöl, Walnussöl etc.) in geringer Konzentration

Sofern Sie die Smoothies für Kinder mit Zucker, Vanillezucker oder auch Honig zusätzlich süßen, geht der eigentlich positive Effekt zwar nicht verloren, wird jedoch durch zu viel Zucker abgeschwächt.

Besonders Früchte enthalten von Natur aus bereits relativ viel Fruchtzucker, der schnell dazu führt, dass der empfohlene Tagesbedarf überschritten wird.

Tipp: Smoothies für Kinder sind nur dann gesund, wenn Sie in Maßen eingesetzt werden. Mehr als ein Glas (250 ml) pro Tag sollten Kinder daher nicht konsumieren.

3. Smoothies für Kinder – einfache und leckere Rezepte zum selber machen

In diesem Abschnitt stellen wird Ihnen verschiedene Rezepte vor, mit denen Eltern den Obst- und Gemüseverzehr ihrer Kinder ganz leicht erhöhen können.

Fühlen Sie sich frei, einzelne Zutaten ganz nach Ihren individuellen Wünschen auszutauschen oder hinzufügen und beziehen Sie die Geschmacksideen Ihrer Kinder mit in die Entscheidung für den nächsten Smoothie ein.

Ein paar Rezeptideen zum selber machen sehen Sie vorab in diesem kurzen YouTube-Video:

3.1. Roter-Beeren-Smoothie – ein Genuss für die Sinne

roter smoothie fuer kinder in einem glas

Auch wenn viele Erwachsene ihre Smoothies mit Chiasamen ergänzen, sollten Sie bei Kindern darauf verzichten.

Für diesen Smoothie benötigen Sie folgende Zutaten (für eine Portion):

  • Eine Handvoll Himbeeren (frisch oder aus dem TK-Regal)
  • Eine halbe Banane (klein bis mittelgroß)
  • 30 g Naturjoghurt
  • Einen TL Leinöl
  • Saft von 1 bis 2 Orangen (etwa 100 ml)

Geben Sie alles in den Mixer und schon ist der leckere Frucht-Smoothie fertig. Alternativ können Sie anstelle von Himbeeren auch zu Erdbeeren, Brombeeren oder Heidelbeeren greifen sowie einen Beeren-Mix verwenden.

3.2. Grüne Smoothies für Kinder – keine leichte Aufgabe

gruene smoothies in zwei glaesern

Grüne Smoothies sind bei Kindern meist weniger beliebt.

Besonders bei grünen Smoothies ist es nicht leicht, Kinder dafür zu begeistern. Der Grund liegt nicht nur in der teils recht abschreckenden Farbe, sondern vielmehr an dem oftmals leicht bitteren Geschmack vieler Zutaten.

Rucola, Brennnessel, Feldsalat oder Babyspinat sind zwar sehr gesund, haben allerdings das große Problem, dass sie ihre Bitterstoffe besonders beim Zerkleinern abgeben.

Um Kindern nicht gänzlich die Lust an grünen Smoothies zu nehmen, gilt an dieser Stelle die Ausnahme, dass ein TL Honig zum Einsatz kommen darf, um für ein wenig Süße zu sorgen.
So schmeckt der extravagante Smoothie gleich besser.

Für dieses Smoothie-Rezept (eine Portion) benötigen Sie folgende Zutaten:

  • Einen halben Apfel (am besten schneiden Sie diesen in grobe Stücke)
  • Eine Handvoll Rucola (auf Bio-Qualität achten)
  • 1 TL Honig
  • Den Saft von 1 bis 2 Orangen
  • Eine halbe kleine Banane

Grüne Smoothies bieten den großen Vorteil, dass eine relativ große Menge an Rucola, Babyspinat oder Feldsalat verzehrt werden kann, ohne dass dies auf dem Teller unschaffbar aussieht.

3.3. Möhre und Mango – eine interessante Mischung

ein mango-smoothie in einem glas mit einer frischen mango auf einem holztisch

Mano ist zwar sehr gesund, wird allerdings nicht von allen Kindern gut vertragen.

Für diesen Smoothie für Kinder benötigen Sie folgende Zutaten (für je eine Portion):

  • Eine halbe Mango
  • Eine mittelgroße Möhre
  • 1 bis 2 Orangen (gepresst)
  • Eine halbe Zitrone (gepresst)
  • Ein Stück Ingwer (etwa 1 cm)
  • 1 TL Leinöl

Schneiden Sie die Möhre grob in Stücke und geben Sie alles in den Mixer.
In wenigen Augenblicken zaubern Sie so einen exotischen Smoothie für Kinder oder auch Erwachsene.

4. Weitere Rezepte und Ideen für Kindersmoothies

Die besten Smoothies. Power-Smoothies, Grüne Smoothies, Fruchtsmoothies, Gemüsesmoothies
  • Gabriele Redden Rosenbaum
  • Herausgeber: Bassermann Verlag
  • Auflage Nr. 15 (02.03.2015)
  • Gebundene Ausgabe: 80 Seiten
Smoothie Rezepte: Einfach lecker Energie tanken und gesund durch den Tag
  • Nils Hipplat
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 86 Seiten
365 Smoothies, Powerdrinks & Co.
  • Herausgeber: Naumann & Göbel
  • Gebundene Ausgabe: 208 Seiten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (45 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Loading...

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Verwandte Beiträge