Mikroabenteuer mit Kindern: Ideen für Mini-Ausflüge und Erlebnistouren

von Ralf-Ingo S. - letzte Aktualisierung:
mikroabenteuer
Was sind Mikroabenteuer?

Vielen Menschen fehlt in ihrem Alltag die Zeit für große Ausflüge. Es gibt jedoch auch jede Menge kleiner Abenteuer, die Mikroabenteuer, die sich schnell und einfach mit Kindern umsetzen lassen.

Wie lang sind Mikroabenteuer üblicherweise?

Es gibt viele verschiedene Ideen, die Sie drinnen und draußen umsetzen können. Die Länge variiert dabei deutlich von wenigen Minuten bis hin zu ein oder zwei Stunden.
Natürlich haben Sie auch die Möglichkeit, einen längeren Ausflug mit mehreren Mikroabenteuern zu verbinden.

Gibt es auch Mikroabenteuer, die sich drinnen umsetzen lassen?

Sicherlich macht es immer Sinn, auch einmal raus zu gehen. An Schlechtwettertagen bieten sich jedoch auch verschiedene Ideen an, die sich bestens zu Hause verwirklichen lassen.
Mit wenig Aufwand sorgen Sie so für spannende, kreative oder einfach nur lustige Momente mit Ihren Kindern.

Kinder haben noch sehr viel Zeit, um sich zu finden und viele Dinge einfach einmal auszuprobieren. Leider fehlt den meisten Eltern die nötige Zeit, um sich jeden Tag für ein paar Stunden mit dem eigenen Kind zu beschäftigen.

Zum Glück ist jedoch nicht nur die Dauer der gemeinsam verbrachten Zeit entscheidend, um eine gute Beziehung zueinander aufzubauen. Es kommt vielmehr darauf an, die gemeinsamen Stunden sinnvoll zu gestalten.

Wir stellen Ihnen daher verschiedene Mikroabenteuer vor, die sich ohne allzu viel Aufwand in den Alltag einbauen lassen.


1. Mikroabenteuer – Tipps, um den Alltagstrott zu durchbrechen

zwei maedchen sitzen zusammen am lagerfeuer

Gemeinsame Erlebnisse verbinden.

Obwohl es nicht immer einfach ist, die Familie und den Beruf unter einen Hut zu bekommen, so sollten Mikroabenteuer mit Kindern nicht fehlen. Auf diese Weise verbringen Sie nicht nur einfach Zeit mit den wichtigsten Menschen in Ihrem Leben, sondern haben immer wieder die Gelegenheit, einen neuen Blick auf die Welt zu werfen.

Der große Vorteil bei Mikroabenteuern liegt darin, dass die Welt für Kinder ohnehin gigantisch viele Möglichkeiten bietet. Kinder sind im Gegensatz zu vielen Erwachsenen noch sehr offen und lassen sich daher für sehr unterschiedliche Dinge begeistern.

Nutzen Sie dies, um kleine Ausflüge zu machen und so sehr viele verschiedene Aspekte des Lebens ein wenig genauer kennenzulernen.
Für einige Ideen müssen Sie ein wenig fahren, während sich andere Mikroabenteuer auch im eigenen Garten, vor der Haustür oder drinnen umsetzen lassen.

2. Mini-Ausflüge in die Natur – diese Outdoor-Abenteuer bieten sich mit Kindern an

Viele Kinder verbringen sehr viel Zeit drinnen und bewegen sich nur noch wenig an der frischen Luft. Die Folge ist meist ein akuter Bewegungsmangel sowie ein geschwächtes Immunsystem.

Wann immer es möglich ist, sollten Sie daher Zeit draußen verbringen. Mit der passenden Ausrüstung ist dies auch im Winter bei eisigen Temperaturen kein Problem.
Achten Sie lediglich darauf, die Mikroabenteuer wirklich kurz zu halten.

In den folgenden Zeilen möchten wir Ihnen verschiedene Ideen vorstellen, die sich bestens eignen, um die Natur hautnah zu erleben.

Wie ein Mikroabenteuer in Form eines Ausflugs in den Wald ablaufen kann, sehen Sie in diesem authentischen YouTube-Video:

2.1. Picknick im Freien

Packen Sie für dieses Mikroabenteuer einen Korb mit Essen und Getränken ein und schon kann es losgehen.
Suchen Sie sich einen Platz in der Nähe und genießen Sie die Mahlzeit dort.

Beim Sitzen auf einer Decke verändert sich die Perspektive auf die Umgebung, sodass sich diese Idee nicht nur für Kinder, sondern auch bestens für viele Erwachsene anbietet.

Tipp: Auch ein Picknick im eigenen Garten stellt eine Abwechslung zum Alltag dar und kostet Sie kaum Zeit.

2.2. Barfuß die Welt erkunden

barfuss ueber einen baumstamm laufen

Barfuß entdecken Sie die Welt um Sie herum auf eine neue Art.

Typsicherweise tragen Erwachsene und auch Kinder fast immer Schuhe. Suchen Sie sich daher doch einmal eine kleine Strecke, ohne allzu viele spitze Steine, um die Schuhe stehen zu lassen und die neue Sinnenerfahrung wirken zu lassen.

In Deutschland gibt es übrigens sehr viele verschiedene Barfußpfade. Hier können Sie gezielt nach Pfaden in Ihrer Nähe suchen.
Vielleicht lässt sich der Besuch eines Pfads auch mit einer Ihrer nächsten Reisen verbinden.

2.3. Klettern – nicht nur in der Halle ein Mikroabenteuer

Im Garten, im Park, auf dem Spielplatz oder auch im Wald gibt es jede Menge Möglichkeiten, die sich zum Klettern anbieten. Hängen Sie sich mit Ihren Kleinen an einen Ast, zeigen Sie den Kinder, wie Sie sich hochziehen oder schauen sie den Kletteräffchen einfach nur zu.

Das Kraft-Gewichts-Verhältnis ist bei Kindern übrigens exzellent, sodass es kaum einem Kind schwerfällt, das eigene Körpergewicht zu halten.

2.4. Eine Nachtwanderung starten

eine familie steht nachts neben zwei leuchtenden zelten und betrachtet den sternenhimmel

Suchen Sie sich eine umgebung mit möglichst wenigen Lichtquellen, um den Sternenhimmel zu betrachten.

Die Natur hat nicht nur tagsüber, sondern auch nachts viel zu bieten. Entdecken Sie doch einmal zusammen die Umgebung, sobald es dunkel geworden ist. So können Sie sich ganz auf die Geräusche konzentrieren.
Achten Sie jedoch darauf, dass die Taschenlampen vollgeladen sind und die Kinder keine Angst bekommen.

Starten Sie die Nachtwanderung Mitte August, so können Sie sich auf Sternschnuppen freuen, da die Perseiden, ein Strom aus Meteoren, besonders gut zu sehen ist.

Einen besonderen gemeinsamen Moment in der Natur erleben Sie auch, wenn Sie sich zusammen einen Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang anschauen.

Sobald die Kinder ein wenig größer sind und die Zeit es zulässt, können Sie auch gemeinsam im Freien schlafen.
Besonders an heißen Sommertagen lohnt sich die Flucht aus einer Stadtwohnung in den Schlafsack im nahegelegenen Waldstück.

2.5. Einen Staudamm bauen

Ist es schön warm, so bietet sich an Ausflug an einen kleinen Bach an. Bauen Sie dort aus Steinen einen Staudamm und schauen Sie sich an, wie sich langsam aber sicher ein kleiner See bildet.

Achtung: Bitte öffnen Sie den Staudamm wieder, wenn Sie nach Hause gehen, um die Natur nicht zu stark zu beeinträchtigen.

2.6. Drachen basteln und steigen lassen

In den Herbsttagen können Sie nicht nur einen Drachen steigen lassen, sondern diesen an den weniger schönen Regentagen vorher selbst basteln.

Achten Sie darauf, dass der Wind nicht zu stark ist und die Kinder den Drachen gut halten können.

2.7. Spuren lesen – das perfekte Mikroabenteuer im Winter

Liegt einmal Schnee, nutzen Sie dies nicht nur, um Schlitten zu fahren oder eine Schneeballschlacht zu veranstalten, sondern vielleicht auch für eine Spurensuche.

Versuchen Sie herauszufinden, welche Spuren zu welchem Tier gehören und folgen Sie dem Pfad von Hasen oder Rehen.

3. Ideen für die eigenen vier Wände – auch drinnen warten spannende Abenteuer

Selbstverständlich gibt es nicht nur Mikroabenteuer, für die Sie ins Freie gehen müssen. Auch drinnen lassen sich verschiedene Abenteuer umsetzen.

3.1. Eine eigene Höhle bauen

Ein paar große Kartons – mehr braucht es nicht, um daraus eine dunkle Höhle zu bauen. Mit einem Bettlaken wirkt die kleine Landschaft wie ein echter Höhleneingang.

Im Inneren der Höhle können Sie den Kindern eine Abenteuergeschichte erzählen, gemeinsam einem Hörspiel lauschen oder aber ein Spiel spielen.

3.2. Einen Parcours aufbauen

zwei kinder sitzen in einem koffer und erleben ein mikroabenteuer als seefahrer

Auch zu Hause können Sie Mikroabenteuer erleben.

Das Geschick lässt sich nicht nur draußen fordern, wenn Kinder über einen Baumstamm balancieren oder mit Schneebällen einen Baum treffen müssen.
Bauen Sie eine kleine Strecke in Ihrer Wohnung, indem Sie ein Seil zum Slalomlaufen nutzen, Stationen mit einer Decke einbauen, auf der die Kinder eine Rolle machen müssen oder aber Kartons aufstellen, über die die Kinder hinwegspringen müssen.

Gut verknüpfen lässt sich diese Idee damit, dass Sie so tun als bestehe der Boden aus Lava. Er darf also nicht berührt werden.

3.3. Rollenspiele – das Mikroabenteuer als Ausflug in die Welt der Fantasie

Kleine Kinder lieben Rollenspiele, da sie auf diese Weise lernen, sich in andere Personen hineinzuversetzen.

Bauen Sie beispielsweise gemeinsam eine Ritterburg und begegnen Sie den Kindern auf Augenhöhe als Ritter, Knappe, Prinzessin oder König.

4. Passende Bücher, die Ihnen als Inspiration für das nächste Mikroabenteuer dienen

Bestseller Nr. 1
Abenteuer mit Kindern: Inspiration - Geschichten - Tipps - Interviews
  • 241 Seiten - 09.02.2020 (Veröffentlichungsdatum) - Independently published (Herausgeber)
Bestseller Nr. 2
Der Rikscha-Fahrer, der das Glück verschenkt (GU Mind & Soul Einzeltitel)
  • 192 Seiten - 02.09.2019 (Veröffentlichungsdatum) - GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH (Herausgeber)
Bestseller Nr. 3
Lonely Planets Wann am besten wohin?: Der ultimative Reiseplaner für jeden Monat (Lonely Planet Reisebildbände)
  • 304 Seiten - 12.12.2019 (Veröffentlichungsdatum) - LONELY PLANET DEUTSCHLAND (Herausgeber)
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (35 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Mikroabenteuer mit Kindern: Ideen für Mini-Ausflüge und Erlebnistouren
Loading...

Bildnachweise: © JenkoAtaman- stock.adobe.com, © MNStudio - stock.adobe.com, © Sinuswelle - stock.adobe.com, © anatoliy_gleb - stock.adobe.com, © Alexandr Vasilyev - stock.adobe.com (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Verwandte Beiträge