Die besten Lern-Apps für Kinder in der Grundschule

   
von Ralf-Ingo S. - letzte Aktualisierung:
lern-apps kinder grundschule
Sind Lern-Apps für Kinder in der Grundschule notwendig?

Wenn Sie sich im App Store umschauen, so könnten Sie schnell den Eindruck gewinnen, als sei der Download einer oder mehrerer Apps für Kinder Pflicht.
Dies ist jedoch keineswegs der Fall. Dennoch gibt es einige Apps, die durchaus reizvoll sind.

Welche Lern-Apps für Kinder in der Grundschule sind kostenlos?

Zum Glück müssen Sie nicht immer tief in die Tasche greifen, sondern können auch Gratis-Apps nutzen. Achten Sie jedoch darauf, dass diese tatsächlich pädagogisch wertvoll sind und nicht zu viel Werbung enthalten.

Lohnt sich der Kauf kostenpflichtiger Lern-Apps für Kinder?

Es gibt durchaus Apps, bei denen es sich bezahlt macht, ein paar Euro zu investieren. Nicht immer macht es Sinn, nur kostenlose digitale Inhalte zu nutzen.

Die Schule steht vor einem radikalen Wandel. Klassenzimmer werden durch eine digitale Tafel ergänzt und aus den einstigen Schulheften werden immer mehr Tablets.

Bis die Digitalisierung abgeschlossen ist, werden wohl noch einige Jahre vergehen. Lern-Apps für Kinder in der Grundschule gibt es jedoch bereits jetzt.

Einige ausgewählte Apps, die sich für Kinder in der Grundschule eignen, möchten wir Ihnen in unserem Artikel ein wenig näher vorstellen


1. Die App-Vielfalt an Lern-Apps für Kinder in der Grundschule ist riesig

ein junge liegt mit einem tablet auf dem bett

Es gibt nicht nur Apps, die Kinder tatsächlich fordern und fördern.

Bei dem großen Angebot an Apps für Kinder fällt die Auswahl nicht leicht. Ganz gleich, ob Sie ein iPad mit dem Ios-Betriebssystem oder aber ein Windows- oder Android-Smartphone verwenden, im Apple-, Windows- und Google-Store finden Sie tausende interessanter Apps, die sich an Grundschüler richten.

Leider gibt es jedoch nicht nur sinnvolle Konzepte, die tatsächlich einen Mehrwert bieten, sondern auch jede Menge Apps, die Grundschüler eher zum Spielen verleiten als tatsächlich Wissen zu vermitteln.

In den folgenden Abschnitten finden Sie daher verschiedene Apps, die sich zum Üben anbieten. Bedenken Sie dabei jedoch stets, dass diese den Schulunterricht oder die Nachhilfe nicht ersetzen, sondern allenfalls ergänzen können.

Greifen Sie auf Gratis-Lern-Apps für Kinder in der Grundschule zurück, so haben Sie oftmals das Problem, dass viel Werbung angezeigt wird.

Viele Lern-Apps für Kinder in der Grundschule sind nicht kostenlos. Teils können Sie die App jedoch für eine begrenzte Zeit kostenlos testen und sich auf diese Weise selbst ein Bild vom Lernumfang der App machen.

Ein paar kostenlose Lern-Apps (für Kinder auf der weiterführenden Schule) werden in diesem Video kurz vorgestellt:

2. Kostenlose Lern-Apps für Kinder in der Grundschule

In diesem Abschnitt möchten wir Ihnen ein paar der besten kostenlosen Lern-Apps für Kinder in der Grundschule kurz vorstellen:

Weniger ist manchmal mehr:
Der große Vorteil an Lern-Apps für Kinder in der Grundschule liegt darin, dass Kinder auch nur ein paar Minuten am Stück üben können. Kurze und intensive Lerneinheiten sind besonders für eher unruhige Kinder ein Segen.
  • Anton:
    Die Lern-App ist sehr umfassend, allerdings eher schlicht gestaltet und richtet sich nicht nur an Grundschüler.
    Kinder von der ersten bis zur zehnten Klasse können relevante Themen in Deutsch, Mathematik, Biologie, Musik sowie im Fach Sachunterricht auswählen und ihr Wissen mit Hilfe der App vertiefen.
    Die Lern-App ist nicht nur kostenlos, sondern bietet mit über 100.000 Aufgaben eine breites Spektrum an Möglichkeiten zum Üben. Unterschiedliche Übungsarten, verschiedene Lernspiele sowie interaktive Erklärungen machen die App sehr interessant.
    Da die App durch die EU gefördert wird, ist es möglich, die App komplett ohne Werbung anzubieten.
  • Zebra-Schreibtabelle:
    Mit Hilfe der App lernen Kinder die Zebra-Schreibtabelle kennen. Über verschiedene kleine Filme sowie Übungen können Kinder beispielsweise Laut-Buchstaben-Zuordnungen üben.
    Dabei werden mehrfach falsch geschriebene Wörter automatisch korrigiert und Kinder erhalten Tipps zur richtigen Schreibweise.
    In der Lern-App geht es vor allem darum, das Interesse am Schreiben zu wecken. Daher steht Kindern auch die Funktion des freien Schreibens zur Verfügung, bei welcher der Text im Anschluss per Sprachausgabe gehört werden kann.

3. Kostenpflichtige Lern-Apps für Kinder in der Grundschule

In diesem Bereich finden Sie einige sehr gute Lern-Apps für Kinder in der Grundschule, die Sie kaufen müssen bzw. bei denen der Abschluss eines Abos für die Verwendung erforderlich ist.

eine lehrerin zeigt kindern in der grundschule ein tablet

Lern-Apps für Kinder können nicht nur zu Hause genutzt werden.

  • Conni Lernspaß: Diese App können Sie in verschiedenen Varianten herunterladen. Sowohl für Mathe als auch für Deutsch (Lesen und Schreiben) finden Sie spannende Apps, die zum Entdecken anregen.
    Die Lern-Apps richten sich an Grundschüler in der ersten und zweiten Klasse.
    Mit abwechslungsreichen Spielen und einem 3-stufig ausgestalteten Belohnungssystem können Kinder jede Menge Aufgaben üben, um spielerisch etwas dazuzulernen.
  • Der Löwe: Bei dieser App zum Lesen und Schreiben lernen machen die Kinder eine kleine Reise mit einem Löwen.
    Die schön gestaltete App lädt zum Mitmachen ein und überzeugt durch die Grafik sowie die kleinen Lernspiele.
    Spaß ist daher garantiert, wenn Grundschüler mit dem kleinen Löwen auf Entdeckungsreise gehen.
  • Emil & Pauline: Die Lern-Apps der Reihe richten sich an Kinder in der Grundschule, die in der ersten oder zweiten Klasse sind bzw. sich im Vorschuljahr befinden.
    Dabei stehen die Bereiche Deutsch und Mathe im Zentrum der Aufmerksamkeit.
    Liebevoll gestaltete Animationen und jede Menge Rätsel machen die Apps von Emil & Pauline sehr reizvoll.
  • Pili Pop: Mit dieser App lernen Kinder Englisch. Dabei geht es den Entwicklern vor allem darum, Kindern ein gutes Sprachverständnis zu vermitteln.
    Während der Download der App zwar kostenlos ist, benötigen Sie für die längerfristige Nutzung jedoch ein Abo. Um Englisch zu lernen, lohnt sich ein Blick in die App auf jeden Fall.
  • Lernerfolg Grundschule: Mit dieser schön gestalteten App können Kinder in der Bereichen Mathe, Deutsch und Englisch ihr Wissen verbessern.
    Es stehen zahlreiche Übungen zur Auswahl. Um motiviert zu bleiben, winken Belohnungen in Form von Bonusspielen.
    An sich können Sie die App kostenlos herunterladen. Um die App jedoch in vollem Umfang nutzen zu können, sind In-App-Käufe zu den einzelnen Fächern erforderlich.
    Schön ist allerdings, dass Kinder (und Eltern) jedes einzelne Fach zunächst kostenlos testen können, um einen Überblick zu erhalten.
Einen Test verschiedener Apps für Kinder im Grundschulalter, bei denen es nicht nur ums Lernen geht, finden Sie hier.

4. Ein Kinderlexikon online bestellen – so lernen Grundschüler die Welt kennen

Bestseller Nr. 1
Das Ravensburger Grundschullexikon von A bis Z
  • Gampfer, Peggy (Autor)
  • 264 Seiten - 09.05.2017 (Veröffentlichungsdatum) - Ravensburger Verlag GmbH (Herausgeber)
Bestseller Nr. 2
Das große Ravensburger Kinderlexikon von A bis Z
  • Braun, Christina (Autor)
  • 240 Seiten - 22.01.2019 (Veröffentlichungsdatum) - Ravensburger Verlag GmbH (Herausgeber)
Bestseller Nr. 3
Das Grundschullexikon: Entdecken – Verstehen – Mitmachen: Mit Mitmach-Lexikon für neugierige Forscher (Duden Kinder- und Jugendlexika)
  • Würmli, Marcus (Autor)
  • 320 Seiten - 01.06.2017 (Veröffentlichungsdatum) - Duden (Herausgeber)
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (49 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Die besten Lern-Apps für Kinder in der Grundschule
Loading...

Bildnachweise: © Robert Kneschke - stock.adobe.com, © Анастасия Стягайло - stock.adobe.com, © contrastwerkstatt - stock.adobe.com (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Verwandte Beiträge