Kneipp Kindergarten: Was steckt hinter dem Konzept nach Sebastian Kneipp

Kneipp-Kindergarten-Ratgeber
  • Als Begründer des Kneipp-Kindergartens gilt der Priester und Hydrotherapeut Sebastian Kneipp.
  • Im Zentrum der Konzeption stehen folgende fünf Säulen: Ernährung, Heilpflanzen, Wasser, Bewegung und Lebensordnung.
  • Viele Kneipp-Prinzipien, wie Wasseranwendungen, können Sie auch Zuhause durchführen.

Eine bewusste Ernährung und viel Bewegung tragen zu einer gesunden Lebensweise bei. Daher sollten Kinder möglichst früh an ein ganzheitliches Gesundheitskonzept herangeführt werden. Der Besuch eines Kneipp-Kindergartens stellt in dieser Hinsicht eine sehr gute Möglichkeit dar.

In unserem Ratgeber klären wir Sie darüber auf, worum es sich bei einem Kneipp-Kindergarten handelt und welche Voraussetzungen eine wichtige Rolle spielen. Außerdem geben wir Ihnen ein paar Tipps an die Hand, wie Sie dieses Konzept auch in den Alltag einbringen können.

1. Sebastian Kneipp gilt als Begründer des Modells

Hydrotherapie

Das bekannte Wassertreten, auch Kneippen genannt, dient zur Abhärtung und Vitalisierung.

Sebastian Anton Kneipp wurde 1821 in Stephansried geboren und arbeitete als bayerischer Priester und Hydrotherapeut. Im Alter von etwa 25 Jahren erkrankte er an Tuberkulose. Daraufhin entwickelte er eine eigene Therapie, die sich heutzutage zu der bekannten Kneipp-Medizin entwickelt hat.

In der Zeit seiner schweren Krankheit fiel ihm das Buch des Arztes Johann Siegmund Hahn in die Hände, in dem es um die Heilkraft von kaltem Wasser geht. Berichten zufolge badete Kneipp daraufhin jede Woche zwei- bis dreimal im eiskalten Wasser der Donau, wodurch er nach eigenen Angaben seine Krankheit heilen konnte.

Im Verlauf der weiteren Jahre vertiefte er seine Erkenntnisse in Bezug auf die Heilkraft von Wasser. Die Anwendung an kranken Menschen ließ nicht lange auf sich warten. So heilte er beispielsweise eine Frau, die an Cholera litt. Durch die Behandlungserfolge wurde Kneipp immer bekannter und beliebter.

In den Jahren von 1855-1889 entwickelte er ein ganzheitliches Gesundheitskonzept, welches sich sowohl auf den Körper als auch auf den Geist bezieht. In der darauffolgenden Zeit entwickelte sich Kneipp zu einer bekannten und beliebten Marke. Noch heute findet sein Therapiekonzept in vielen Bereichen Anwendung.

2. Das Konzept ist in fünf Säulen eingeteilt

Fastenzeit

Das Element Wasser spielt in dem ganzheitlichen Gesundheitskonzept eine wichtige Rolle.

Im Zentrum der Konzeption steht die Nähe zur Natur und der Umwelt. Ziel ist es, dass Kinder bereits im frühen Alter eine gesunde und natürliche Lebensweise entwickeln. Um die heilende Wirkung von Wasser herauszustellen, spielt dieses Element natürlich eine besonders große Rolle.

Grundsätzlich basiert das Kindergartenmodell auf folgenden fünf Säulen:

  • Gesunde Ernährung
  • Heilsame Kräuter
  • Wasser
  • Bewegung
  • Lebensordnung

Der Grundstein für eine gesunde Ernährung wird bereits in früher Kindheit gelegt. Kinder sollen lernen, dass die Gesundheit durch ungesundes Essen erheblich beeinträchtigt werden kann. In einem Kneipp-Kindergarten gibt es verschiedene Angebote, die das Thema Ernährung näherbringen. So ist es eine Grundvoraussetzung, dass die Kinder nur gesunde Lebensmittel im Kindergarten essen.

Auch Heilpflanzen spielen bei Kneippanwendungen eine wichtige Rolle. Pflanzliche Präparate gelten mittlerweile als „Medizin der Zukunft“. In einem Kneipp-Kindergarten sammeln die Kinder beispielsweise Pflanzen, Blüten und Blätter, um daraus einen Kräutertee zu kreieren.

In der Kneipp-Therapie sind alle fünf Elemente von zentraler Bedeutung. Das wichtigste Element stellt jedoch Wasser dar. Mit diesem sind Anwendungen, Bäder und Wickel möglich. Ziel ist es, bestimmte Körperfunktionen anzuregen, um beispielsweise die körpereigenen Abwehrkräfte zu stärken. Das Element Wasser hat außerdem den Vorteil, dass es Kindern besonders viel Spaß bereitet.

Die Kneipp-Kur

Diese Kur ist eine medizinische Maßnahme, die an einem anerkannten Kneippkurort durchgeführt wird. Behandelt werden dabei vorrangig Herz-Kreislauf-Erkrankungen und vegetative Störungen.

Um aktiv leben zu können, ist Bewegung unverzichtbar. Durch Springen, Rennen und Schaukeln gewinnen Kinder Selbstvertrauen und Lebensfreude. Zusätzlich können Stress und Übergewicht abgebaut werden. In einem Kneipp-Kindergarten gibt es daher besonders viele Aktionen, bei denen sich die Kinder aktiv bewegen müssen.

Die Säule der Lebensordnung ist sehr eng an das seelische Wohlbefinden geknüpft. Es ist Aufgabe der Eltern und Erzieher, den Kindern ein gutes Vorbild zu sein. Das Ziel besteht daher darin, Stress und Zeitmangel so gut wie möglich zu vermeiden.

3. FAQs – Wichtige Fragen und Antworten

Kneipp-Kindergarten

Eine gesunde Ernährung lässt sich spielend leicht in den Alltag integrieren.

Was sind die Vorteile von Kneipp-Kindergärten?

Der größte Vorteil liegt darin, dass die Kinder bereits im frühen Alter lernen, dass sie Aufrechterhaltung der Gesundheit eine wichtige Rolle spielt. Durch die Heranführung an verschiedene Anwendungen und Prinzipien lernen sie außerdem, Eigenverantwortung für ein gesundes Leben zu übernehmen.

Wie finde ich einen Kneipp-Kindergarten in meiner Nähe?

Der Kneipp-Bund e.V. bietet auf seiner Website eine spezielle Suchmaschine an. Dort können Sie Ihre Region auswählen und nach bestimmten Kneipp-Einrichtungen in Ihrer Nähe suchen.

Können Kneipp-Prinzipien auch Zuhause durchgeführt werden?

Natürlich sind viele Prinzipien auch Zuhause durchführbar. Dazu zählen beispielsweise Saunagänge oder andere Wasseranwendungen. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie die Anwendungen speziell für Kinder anpassen. Auch das Prinzip der gesunden Ernährung lässt sich wunderbar in den Alltag integrieren.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (29 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.