Kitagebühren in Sachsen-Anhalt: Was Sie über die Kita-Kosten wissen sollten

Kitagebühren-Sachsen-Anhalt-Ratgeber
  • Die Kitagebühren in Sachsen-Anhalt werden in den nächsten Jahren nicht abgeschafft.
  • Eine Erleichterung trifft jedoch Familien mit mehreren Kindern, da diese ab dem Jahr 2019 lediglich für ein Kind zahlen müssen.
  • Im Vergleich mit den westdeutschen Bundesländern ist die Betreuungssituation in Sachsen-Anhalt sehr schlecht.

Die Einführung des bundesweit geltenden Anspruchs auf einen Betreuungsplatz haben viele Bundesländer zum Anlass genommen, ihr jeweils bestehendes Kindergartengesetz zu überarbeiten.
Vielfach ist das Langzeitziel darauf ausgerichtet, eine komplette Beitragsbefreiung zu erreichen.

In unserem Ratgeber stellen wir Ihnen die aktuelle Situation hinsichtlich der Kitagebühren in Sachsen-Anhalt vor. Sie erfahren, welche Entlastungen die Regierung plant und von welchen Faktoren die Höhe des Kindergartenbeitrags abhängt.

1. Die Kitagebühren in Sachsen-Anhalt sinken im Jahr 2019

Zukunft gestalten Weg

In Zukunft sinken die Gebühren.

In den letzten Jahren hat sich hinsichtlich der Kitagebühren in Sachsen-Anhalt nicht viel getan. Allenfalls die monatlichen Kosten, die Sie als Eltern zu tragen hatten, stiegen teils deutlich an.
Die staatliche Förderung hielt sich in Grenzen, sodass es kaum einer Stadt möglich war, den Elternbeitrag zu senken.

Ab dem 1. Januar 2019 soll sich dies nach aktuellen Stand jedoch deutlich ändern. In einem ersten Schritt wird jedoch nur der Kindergartenbeitrag für Familien mit mehreren Kindern verringert. Bislang sah die gesetzliche Regelung vor, dass die Kosten der Kinderkrippe oder der Kita für ein zweites Kind 60 % des Höchstsatzes für das erste Kind nicht überschreiten durften.

In Zukunft sollen Familien in Sachsen-Anhalt die Kosten einer Tagesmutter oder einer Kinderbetreuungseinrichtung lediglich für ihr jüngstes Kind übernehmen.
Haben Sie beispielsweise ein zweijähriges sowie ein vierjähriges Kind, so entfallen die Kosten für die Kinderbetreuung für Ihr vierjähriges Kind bis zum Ende der Kindergartenzeit komplett.

Achtung: Leider zahlen Sie bei dieser Art der Geschwisterermäßigung in aller Regel stets den höheren Beitrag, da die Gebühren für die Kinderbetreuung kleinerer Kinder höher sind.

Nach ersten Hochrechnungen bedeutet dies für die Landesregierung zusätzliche jährliche Kosten in Höhe von 4,3 Millionen Euro. Werden zukünftig weitere Bundesmittel zur Verfügung gestellt, soll dies ebenfalls berücksichtigt werden, um die Kita-Gebühren landesweit zu senken.

2. Gebührenfreiheit oder Verbesserung der Qualität in der Kita

Herz und Geld halten sich die Waage

Ein guter Betreuungsschlüssel ist mit höheren Kosten verknüpft.

Laut einer Befragung durch infratest dimap wären gut zwei Drittel aller Befragten Eltern in Sachsen-Anhalt bereit, für eine Verbesserung der Betreuungssituation mehr Geld aufzuwenden.
Da bislang etwa 92 % der Familien einen Beitrag für die öffentliche oder private Kita zahlen, ist dies ein erstaunlich hoher Wert.

Da Sachsen-Anhalt jedoch im bundesweiten Vergleich hinsichtlich des Betreuungsschlüssels eher schlecht abschneidet, ist dieses Ergebnis gut nachzuvollziehen. Viele Eltern wünschen sich, anstelle einer Ermäßigung, einen massiven Ausbau der Angebote im Bereich der Kinderbetreuung.
Eine Erzieherin ist in Sachsen-Anhalt im Schnitt für etwa 10 bis 12 Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren zuständig. Der von der Bertelsmann-Stiftung empfohlene Personalschlüssel liegt hingegen bei 1:7,5.
Dieses Ergebnis erreicht jedoch bislang lediglich Baden-Württemberg. Noch etwas schlechter schneiden hingegen die Nachbarbundesländer Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern ab. Die Unterschiede sind jedoch marginal.

3. Wichtige Fragen und Antworten – FAQs

Magdeburg

Größere Familien in Sachsen-Anhalt profitieren von der Gesetzesänderung.

Wie viele Eltern profitieren von der neuen Regelung im Jahr 2019?

Inwieweit das geplante Gesetz Einfluss auf die weitere Familienplanung haben wird, bleibt abzuwarten. Derzeit sollen jedoch etwa 33.000 Menschen innerhalb des Landes durch den Zuschuss entlastet werden.

Gibt es eine allgemeingültige Kosten-Tabelle für Sachsen-Anhalt?

Da die Mitarbeiter des Jugendamts vor Ort den Kindergartenbeitrag berechnen, kann es keine entsprechende Tabelle geben.
Je nach Träger, Einrichtung, Ihrem Einkommen sowie der in Anspruch genommenen Betreuungszeit variieren die Kosten deutlich.

Gibt es eine gesetzliche Regelung über die Kitagebühren in Sachsen-Anhalt?

Das Kinderförderungsgesetz des Bundeslandes können Sie hier nachlesen. Eine spezielle Regelung zu den Elternbeiträgen ist in Paragraf 13 des Gesetzes zu finden. In einigen Städten kann auch ein Kita-Gutschein beantragt werden.

Kann ich die mir entstandenen Kinderbetreuungskosten steuerlich absetzen?

Sie können die Kitagebühren bis zu einem Maximalbetrag von 4000 Euro im Jahr geltend machen. Die Summe gilt für jedes Kind. Zusätzlich ist jedoch zu beachten, dass lediglich zwei Drittel der Kosten zu einer Steuerentlastung führen.
Sonstige Kosten, die beispielsweise für die Mittagsverpflegung im Kindergarten anfallen, können Sie nicht im Rahmen Ihrer Steuererklärung geltend machen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (72 Bewertungen, Durchschnitt: 4,42 von 5)
Loading...

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Verwandte Beiträge