Kinderfragen: Typische Fragen und Antworten

kinderfragen beantworten
  • Kinderfragen sind unvermittelt und echt. Schon die Kleinsten beschäftigen sich mit schwergewichtigen Fragen, weil sie wissen möchten, wie die Welt funktioniert.
  • Sie müssen als Elternteil nicht auf jede Kinderfrage eine Antwort wissen. Vielmehr geht es darum, Ihrem Kind die Freude am Fragen und Lernen zu vermitteln.
  • Auf Kindergeburtstagen können Sie Kinderfragen sehr gut in einem unterhaltsamen Kinderquiz anwenden. Wählen Sie für die Quizfragen Lieblingsthemen der Kinder.

Kinder kommen mit einem großen Entdeckergeist auf die Welt. Sie wollen in den ersten Lebensmonaten alles erfühlen und schmecken, später kommen andere Sinne hinzu, mit denen sie versuchen, Phänomene der Natur, Prozesse und Dinge zu verstehen.

Das Resultat sind dabei manchmal lustige und denkwürdige Kinderfragen, deren Beantwortung Eltern herausfordert. Hier stellen wir Ihnen fünf typische Kinderfragen vor und geben Ihnen Tipps, wie Sie auf diese einfach und konkret reagieren könnten.

1. Kinderfragen ehrlich beantworten und Neugier wecken

Kinder haben einen ungebremsten Wissensdrang, für den Sie Verständnis aufbringen sollten. Dampf über dem kochenden Topf, ein Stromkreis oder neue Farbtöne, die beim Mischen von Farben entstehen: Was Erwachsenen als völlig selbstverständlich erscheint, ist für Kinder neu und aufregend.

Hinweis: Reagieren Sie möglichst nicht mit Gleichgültigkeit auf die Fragen Ihres Kindes. Ein solches Verhalten demotiviert Kinder und nimmt ihnen die Freude am Lernen.

Antworten Sie auf alle Fragen ehrlich und zeigen Sie Interesse daran. Wenn es heikle Fragen sind, dann finden Sie bei noch jungen Kindern bis zu sechs Jahren kurze und möglichst bildhafte Antworten. Wenn Kinder mehr wissen möchten, dann fragen sie noch einmal genauer nach.

2. Fünf typische Kinderfragen – gute Antworten für jedes Alter

Fragephase

Etwa im dritten Lebensjahr beginnen Kinder damit, ihre Umwelt bewusst wahrzunehmen und zu verstehen. „Warum“ ist jetzt ein sehr oft gehörtes Wort.

Gibt es Gott? Wie funktioniert der Mixer? Und wie macht man eigentlich Papier? Für Kinder haben solche Fragen alle eine gleich hohe Relevanz.

Kinderfragen zeichnen sich genau dadurch aus, dass sie völlig unbeschwert gestellt werden und die Kinder Lust haben, sich auf die Suche nach der Antwort zu machen.

Sie können Ihr Kind dabei unterstützen, indem Sie altersgerechte Antworten geben, die den ersten Wissensdurst löschen. Hier stellen wir Ihnen fünf typische Kinderfragen und mögliche Antworten vor.

2.1. Wieso ist der Himmel blau?

Vater und Sohn schauen in eine Lupe

Eltern können sich gemeinsam auf die Suche nach Antworten auf Kinderfragen machen.

Gute Antwort für Kinder mit 3 Jahren:

Das Licht legt einen langen Weg von der Sonne zur Erde zurück. Dabei färbt das Licht den Himmel blau. Wenn die Sonne abends untergeht und sie tief am Himmel steht, färbt das Licht den Himmel orange, rot und gelb.

Gute Antwort für Kinder mit 8 Jahren:

Wenn das Licht der Sonne auf die Erde scheint, wird das weiße Licht durch Staubpartikel in der Luft gebrochen. Eigentlich ist Licht nämlich nicht weiß, sondern besteht aus ganz vielen bunten Farben. Wird es nun durch Staub und andere Teilchen in der Atmosphäre gebrochen, erscheint es blau und beim Sonnenuntergang sogar orange und gelb.

2.2. Warum ist der Mann so dick?

Gute Antwort für Kinder mit 3 Jahren:

Jeder Mensch sieht anders aus. Es gibt dünne und dicke Menschen, die einen haben Leberflecken, die anderen nicht und es gibt auch viele unterschiedliche Haarfarben.

Gute Antwort für Kinder mit 8 Jahren:

Es gibt verschiedene Gründe dafür, dass jemand etwas mehr wiegt. Vielleicht bewegt sich der Mann zu wenig oder isst zu viel und ungesund. Er kann aber auch krank sein.

2.3.  Woher kommen die Babys?

Kinder betrachten den Bauch einer schwangeren Frau

Kinderfragen widmen sich sehr häufig dem menschlichen Körper.

Gute Antwort für Kinder mit 3 Jahren:

Wenn Mama und Papa sich lieb haben, dann entscheiden sie sich, ein Baby zu bekommen. Mamas Bauch wächst und wenn er ganz dick ist, dann ist das Baby da.

Gute Antwort für Kinder mit 8 Jahren:

Die konkrete Frage und der Wissensstand des Kindes entscheiden, wie Sie auf diese Frage antworten können. Oftmals bewährt es sich, Kindern in diesem Alter eine möglichst allgemeine Antwort darauf zu geben, wie ein Kind entsteht. Nennen Sie die Dinge aber in jedem Fall beim Namen. Oft ist diese erste Antwort ausreichend, wenn es weitere Fragen gibt, beantworten Sie diese so, dass Ihr Kind ein möglichst positives Bild von der Sexualität erhält.

2.4. Was ist Senf?

Gute Antwort für Kinder mit 3 Jahren:

Senf wird aus Senfkörnern gemacht, die an einer Pflanze wachsen. Die Körner werden gepresst und mit anderen Zutaten vermischt.

Gute Antwort für Kinder mit 8 Jahren:

Die Senfkörner werden geschrotet und entölt und zu einem Mehl gemahlen. Dann wird das Mehl mit Essig, Wasser und unterschiedlichen Gewürzen vermischt. Diese Mischung nennt man dann Maische. Die wird dann noch einmal über längere Zeit gut miteinander vermischt, bis der Senf fertig ist.

2.5. Musst du sterben?

Gute Antwort für Kinder mit 3 Jahren:

Ja, alle Menschen müssen sterben. Aber das dauert noch sehr, sehr lange, bis ich sterbe.

Gute Antwort für Kinder mit 8 Jahren:

Ja, jeder Mensch muss irgendwann sterben, genauso wie Tiere und Pflanzen. Wenn ein Mensch auf die Welt kommt, wachsen die Organe und Knochen alle, bis der Mensch ausgewachsen ist. Und irgendwann, nach einem langen Leben ist der Körper alt, die Organe schaffen ihre Arbeit nicht mehr und die Knochen werden porös. Dann wird der Mensch schwach und es folgt der Tod.

3. Sprachlos – Wenn Eltern die Antwort nicht wissen

Mutter und Kind sitzen gemeinsam am Laptop

Nicht auf alle Kinderfragen gibt es schnelle Antworten, viele finden sich allerdings im Internet.

Was ist Strom? Warum gibt es im Weltall die Schwerelosigkeit? Wie ist unsere Erde entstanden? Vor allem bei naturwissenschaftlichen Fragen wissen Eltern nicht immer die Antwort. So können sie scheinbar leichte Fragen ganz schön ins Schwitzen bringen.

Aber das ist nicht schlimm, machen Sie Ihr Kind mit dem folgenden Denkspruch vertraut, der ein wichtiger Eckpfeiler der Kindererziehung sein kann:

Man muss nicht alles wissen, man muss nur wissen, wo es steht.

Geben Sie ruhig zu, wenn Sie auf etwas keine Antwort wissen und stellen Sie Ihrem Kind die Gegenfrage: Was denkst denn du, wie das funktioniert?

Bei schwierigen Fragen kommt Ihr Kind wahrscheinlich nicht auf die Antwort, aber es lernt beim gemeinsamen Nachdenken, dass es Spaß machen kann, selbst nach einer Antwort zu suchen. Gehen Sie gemeinsam auf die Suche nach den Antworten, nutzen Sie ein Buch oder das Internet als Quelle. Hier finden Sie eine Übersicht über häufige Kinderfragen mit ihren Antworten.

4. Die besten Nachschlagewerke und Sachbücher für Kinder

Kind ist von Kinderbüchern umringt

In Büchern wird Wissen altersgerecht vermittelt.

Es gibt mittlerweile eine große Auswahl an Sachbüchern für jedes Alter und nahezu alle Interessen.

Beobachten Sie Ihr Kind und finden sie so heraus, welches Thema es gerade sehr beschäftigt und bieten Sie ihm dazu passende Bücher an. Bilderbücher sind für Kinder ab etwa zwei Jahren geeignet, Sachbücher ab etwa vier bis fünf Jahren.
Bei sehr konkreten Kinderfragen können Sie auch gemeinsam im Internet nach einer Antwort suchen. Es gibt sehr gut aufbereitete Erklärvideos für Kids, in denen die verschiedensten Kinderfragen in einer unterhaltsamen Art erklärt werden.

Tipp: Ein Standard in jedem Kinderzimmer sollte ein Kinderlexikon sein, in dem Schulkinder schnelle Antworten auf wichtige Fragen finden.

Das sind gute Quellen zur Beantwortung von Kinderfragen:

Quelle Geeignet für…
Wieso, weshalb, warum Seit mehr als 20 Jahren bietet die Sachbuchreihe Informationen zu den verschiedensten Themen. Die Kinderbücher gibt es in Serie für 2- bis 4-Jährige (über 60 Bücher), für 4- bis 7-Jährige sowie ab acht Jahre.
Atlas und Kinderlexikon In keiner Familie sollte ein Atlas fehlen, in dem geografische Kinderfragen schnell und gut aufbereitet beantwortet werden können. Schulkinder können mit einem altersgerechten Kinderlexikon lernen, sich ihre Fragen selbst zu beantworten.
Sendung mit der Maus Wie kommt die Zahnpasta in die Tube? Wie wird Ketchup hergestellt? Und wie entstehen bruchsichere Autoglasscheiben? Die klassische Kindersendung gibt Antworten auf Wissensfragen, die sich im Video am besten erklären lassen.
wikipedia.de Woher kommt das Wort Kaleidoskop? Wer hat die Glühbirne erfunden? Wann wurde Friedrich Schiller geboren? Kinderfragen können manchmal auch mit einem schnellen Blick in die Online-Enzyklopädie beantwortet werden.

5. Quizfragen für den Kindergeburtstag

Spätestens wenn die Kinder in der zweiten oder dritten Klasse sind, wollen sie sich miteinander messen. Das passiert zum Beispiel bei Spielen, die sich als Beschäftigung auf Geburtstagen, durchführen lassen. Wie wäre es denn mit einem Kinderquiz, in dem sich die Spieler kniffeligen Quizfragen stellen müssen?

Gestalten Sie ein solches Kinderquiz am besten, in dem Sie Rätselfragen zusammenstellen, die sich an den Interessen der Kinder orientieren oder nutzen Sie Vorlagen, die Sie online finden. Beliebte Themen sind hierbei das Weltall, angesagte Trickfilme, Fragen zu populären Filmen wie Star Wars oder „Die Eiskönigin“. In solchen Themenwelten kennen sich Mädchen und Jungen aus und über die richtigen Antworten wird nach Herzenslust diskutiert.

6. Kinderlexika kaufen

Bestseller Nr. 1
Das große Kinderlexikon Grundschulwissen
  • unbekannt
  • Herausgeber: Dorling Kindersley
  • Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
Bestseller Nr. 2
Wissen für clevere Kids: Lexikon mit über 2500 farbigen Abbildungen
  • Herausgeber: Dorling Kindersley Verlag GmbH
  • Gebundene Ausgabe: 304 Seiten
Bestseller Nr. 3
Das Ravensburger Grundschullexikon von A bis Z
  • Peggy Gampfer, Claudia Köster-Ollig, Anke Schönfeld
  • Herausgeber: Ravensburger Buchverlag
  • Auflage Nr. 3 (09.05.2017)
  • Gebundene Ausgabe: 264 Seiten
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (53 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Loading...

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Verwandte Beiträge