Kinderfahrrad: Auf diese Dinge sollten Sie beim Kauf achten

   
von Kita.de Redaktion - letzte Aktualisierung:
Fahrräder für Kinder
Wie groß sollte das Fahrrad für mein Kind sein?

Das ist selbstverständlich vom Alter bzw. der Größe Ihres Kindes abhängig. Modelle für Kinder erstrecken sich in der Regel von 14-20 Zoll.

Welche Ausstattungsmerkmale sind Pflicht?

Damit das Fahrrad verkehrstauglich ist dürfen Bremsen, eine Klingel und Reflektoren nicht fehlen. Darüber hinaus ergeben eine Reflektorweste sowie ein Fahrradhelm Sinn, um die Sicherheit Ihres Kindes im Straßenverkehr zu gewährleisten.

Welche Fahrradhelme sind sicher?

Richten Sie sich bei der Auswahl des Fahrradhelms nach TÜV-geprüften Modellen. Die richtige Größe ermitteln Sie durch die Anprobe. Damit der Fahrradhelm auch wirklich getragen wird, sollten Sie Ihr Kind über die Wichtigkeit belehren. Meistens hilft es auch, wenn der Helm den Kindern optisch zusagt.

Das erste richtige Fahrrad ist für Kinder meist eine große Sache. Oft haben sie schon mit kleinen Laufrädern Fahrrad fahren geübt und wollen irgendwann richtig mit den Großen mitfahren. Was Eltern beim Fahrradkauf beachten sollten, erfahren Sie hier.

1. Die passende Größe

Kinderfahrrad Kosten

Achten Sie beim Kinderfahrrad auf die richtige Sattelhöhe.

Auf die richtige Größe kommt es gerade bei Kinderrädern an. Denn ist das Rad zu klein oder ist es so groß, dass Ihr Kind erst „reinwachsen“ muss, ist der Fahrspaß nicht von langer Dauer. Auf zu großen oder zu kleinen Fahrrädern sitzen Kinder unbequem und unsicher im Sattel, sie können nicht gut treten und schlechter manövrieren. Daher: nehmen Sie Ihr Kind unbedingt mit zum Fahrradkauf! Lassen sie es Probe fahren und mit entscheiden.

Um Ihnen eine Entscheidungshilfe zu bieten haben wir in unserem Kinderfahrrad-Vergleich die besten Fahrräder mit 14-Zoll. 16-Zoll, 18-Zoll und 20-Zoll gegenübergestellt.

Die meisten Kinderfahrräder wachsen mit, da die Sattel- und Lenkerstange angepasst werden können. Wichtig ist eine aufrechte Sitzposition auf dem ersten Rad. Ihr Kind sollte den Lenker einfach mit beiden Händen greifen und lenken können. Beide Füße sollten im Sitzen auch den Boden erreichen. Ein tiefer Einstieg erleichtert das Auf- und Absteigen.

Die richtige Sitzposition ergibt sich aus dem Abstand vom Lenker zum Sattel und der Sattelhöhe. Wenn Ihr Kind zu niedrig auf dem Fahrrad sitzt, wird das Treten sehr anstrengend. Fährt Ihr Kind oft im Stehen, ist es wahrscheinlich wieder ein Stück gewachsen und der Sattel darf ein Stückchen höher gestellt werden. Rutscht es hingegen beim Fahren hin und her, ist der Sattel zu hoch.

2. Die richtige Ausstattung

Kinderfahrrad kaufen hilfe

Zusätzliche Ausstattungen sorgen für Sicherheit beim Fahren.

In der Straßenverkehrsordnung gibt es einige Vorgaben dazu, wie ein verkehrssicheres Fahrrad auszusehen hat. Für die Nutzung im Straßenverkehr muss ein Fahrrad über ein rotes Rücklicht mit Reflektor und einen zusätzlichen roten Reflektor hinten verfügen. Außerdem muss es mit mindestens zwei voneinander unabhängigen Bremsen (z.B. Hand- und Rücktrittsbremse), einer funktionierenden Klingel, einem weißen Reflektor und einer weißen Lampe vorne, rutschfesten Pedalen mit je zwei Reflektoren, vier gelben Katzenaugen oder reflektierenden silbernen Ringen an den Speichen sowie einem Dynamo ausgestattet sein. Ausnahmen von diesen Vorgaben gelten nur für Rennräder, die für Kinder jedoch nicht geeignet sind.

Darüber hinaus sind Schutzbleche vorne und hinten, ein Gepäckträger, ein Fahrradständer, Kettenschutz, ein Rahmenschloss, eine Gangschaltung und ein weiteres Fahrradschloss zu empfehlen.

3. Fahrradhelm nicht vergessen

Fahrrad Kinder Helmpflicht

Machen Sie Ihrem Kind früh bewusst, dass der Fahrradhelm wichtig ist.

Eine Helmpflicht für Kinder gibt es in Deutschland nicht. Ein Fahrradhelm kann Ihrem Kind bei Unfällen jedoch einen gewissen Schutz bieten. Beim Kauf sollten Sie sich auf jeden Fall beraten lassen. Achten Sie auf das TÜV-GS-Zeichen mit der Europanorm DIN EN 1078.

Kaufen Sie den Helm nicht zu groß. Er darf nicht wackeln und sollte verstellbar sein. Luftlöcher und Insektennetze sorgen für größeren Tragekomfort. Auch beim Kauf eines Fahrradhelms sollte Ihr Kind dabei sein. Nur wenn er gut passt und er ihrem Kind gefällt, wird er auch regelmäßig getragen werden.

Nach einem Sturz sollte ein Helm auf jeden Fall ausgetauscht werden. Beschädigungen und kleine Risse sind oft von außen nicht erkennbar.

Der Helm ist nur zum Fahrrad fahren gedacht. Kinder sollten ihn beim Spielen absetzen, da sie sonst beispielsweise auf Klettergerüsten hängen bleiben und sich verletzen können.

Diese und weitere Informationen sind nachzulesen auf den Seiten des ADFC und der Deutschen Verkehrswacht. Im Faltblatt „Fahrradkauf kinderleicht“ hat der ADFC Tipps für den Kauf von Kinderrädern zusammengestellt. Auch die Deutsche Verkehrswacht hat einen „Rad-Ratgeber“ für Eltern herausgegeben.

4. Die beliebtesten Fahrräder für Kinder

Bestseller Nr. 1
Dinosaurier Kinderfahrrad Dino- Trex Jungenfahrrad | TÜV geprüft | Original | Kinderrad mit Stützrädern - Das Fahrrad als Geschenk für Jungen (16, Zoll)
  • -TÜV GEPRÜFT: Sicherheit für Ihr Kind steht bei uns an erster Stelle, deshalb sind alle Fahrräder von Dino Bikes TÜV und GS geprüft! Der gesamte Produktionsprozess wird auf die gängigen europäischen Sicherheitsbestimmungen kontrolliert und zertifiziert.
  • -90% VORMONTIERT: Super praktisch, das Bike kommt bereits zu 90% vormontiert und ist mit wenigen Handgriffen einsatzbereit. Keine Fachkenntnisse notwendig! Jegliches Fahrrad-Zubehör kann ebenfalls in wenigen Minuten angebracht werden.
  • -Mountainbike Optik: Absolut im Trend – Die Produkte von Dino Bikes erfreuen sich seit längerer Zeit großer Beliebtheit bei Kindern! Die Dino Bikes haben eine Originallizenz und bestechen durch eine hochwertige Optik und Handhabung.
  • -GESCHENKE: Egal ob zum Geburtstag, Weihnachten, Nikolaus, Ostern oder zur Einschulung – ein Kinderfahrrad von Dino Bikes ist immer das richtige Geschenk. Nicht einfach nur ein Spielzeug, sondern ein treuer Begleiter über mehrere Jahre.
Bestseller Nr. 2
Actionbikes Kinderfahrrad Daisy - 16 Zoll – V-Break Bremse vorne - Stützräder - Luftbereifung - Ab 4-7 Jahren - Jungen & Mädchen – Kinder Fahrrad – Laufrad - BMX – Kinderrad (16`Zoll)
  • ✔ Original Actionbikes Motors ✔ Waverahmen stabil ✔ 16 Zoll Räder ✔ Antirutschhandgriffe ✔ Stützräder
  • ✔ Sicherheit ► V-Breaks Felgenbremse vorne & hinten ► Beidseitige Schutzbleche ► Kettenschutz
  • ✔ Motorik ► Förderung der Koordination ► Verbesserung des Gleichgewichtssinnes ✔ Spaß für Freizeit
  • ✔ Reflektoren an Pedalen ✔ Lenkerschutz aus Schaumstoff ✔ Schnelle Montage ✔ Höhenverstellbarer Sattel
  • ✔ Bremsgriffe einstellbar ✔ Trinkflasche & Halterung ✔ Korb vorne ✔ Klingel ✔ Haltegriff am Sattel
Bestseller Nr. 3
Amigo BMX Fun - Kinderfahrrad für Jungen - 12 Zoll - mit Handbremse, Rücktritt, Lenkerpolster und Stützräder - ab 3-4 Jahre - Schwarz
  • 85% VORMONTIERT: Super praktisch, das Bike kommt bereits zu 85% vormontiert und ist mit wenigen Handgriffen einsatzbereit. Keine Fachkenntnisse notwendig! Jegliches Fahrrad-Zubehör kann ebenfalls in wenigen Minuten angebracht werden.
  • FAHRRADGRÖSSE: 12 Zoll eignet sich für eine Körperlänge ab 95 cm (Für ein Altersklassen ab 3 geeignet) - die zahlreichen flexiblen Einstellungsmöglichkeiten garantieren eine lange Nutzungsdauer über mehrere Jahre!
  • KINDGERECHTES BREMSSYSTEM: Hinterrad mit Rücktrittbremse - Eine Notwendigkeit für jedes Kinderrad dieser Größe. Alu V-Brake von RADIUS am Vorderrad. Zwei voneinander unabhängige Bremssysteme, so wie es der Gesetzgeber für sichere Kinderfahrräder vorschreibt.
  • SICHERHEITSPAKET: mit Alu-Glocke, Lenkerpolster, Lenkergriffe, Non-Slip-Pedalen, Kettenschutz, Schutzblech-Set, abnehmbaren Stützen und Reflektoren rund um das Kinderrad und in den Alu-Speichenfelgen. Wichtige Informationen & technische Details finden Sie in der Beschreibung.
  • GESCHENKE: Egal ob zum Geburtstag, Weihnachten, Nikolaus, Ostern oder zur Einschulung - ein Kinderfahrrad von Amigo ist immer das richtige Geschenk. Nicht einfach nur ein Spielzeug, sondern ein treuer Begleiter über mehrere Jahre
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (30 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Kinderfahrrad: Auf diese Dinge sollten Sie beim Kauf achten
Loading...

Bildnachweise: Luckyboost/Adobe Stock, Franz Pfluegl/Adobe Stock, Christian Müller/Adobe Stock, photo 5000/Adobe Stock (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Verwandte Beiträge