Ein Kind mit 2 Jahren: So sieht die Kindesentwicklung mit zwei Jahren aus

kind 2 jahre alt
Wie groß und schwer ist ein Kind mit 2 Jahren?

Typischerweise bewegt sich das Gewicht zwischen 11 und 13 kg bei einer Größe von 85 bis 90 cm. Kleinere Abweichungen sind allerdings kein Grund zur Sorge.

Welche motorischen Fähigkeiten sollte ein Kind mit 2 Jahren besitzen?

Aufgrund der Vielzahl an unterschiedlichen motorischen Bereichen ist es nicht leicht, diese einzugrenzen. Dennoch gibt es einige Grundlagen, wie das sichere Laufen, die jedes Kind beherrschen sollte.

Warum wird mein Kind immer aufmüpfiger?

An sich ist dies ein positives Zeichen, da sich Ihr Kind scheinbar sicher fühlt. Nur in einem sicheren Umfeld werden Grenzen getestet. Lassen Sie sich davon also möglichst nicht aus der Ruhe bringen.

Besonders in der ersten Zeit des Lebens ist die Entwicklung bei Kindern extrem spannend. Viele Eltern fragen sich, welche Fähigkeiten normal sind und ab wann man sich Sorgen darüber machen muss, ob etwas nicht stimmt. Im unseren Text zeigen wir Ihnen, was ein Kind mit zwei Jahren üblicherweise können sollte und inwiefern Abweichungen in Ordnung sind.

1. Die körperliche Entwicklung bei einem Kind mit 2 Jahren

Schlafprobleme:

Schläft ein Kind nicht durch, so ist dies kein Grund zur Besorgnis. Vielen Kindern in diesem Alter geht es so. Dennoch sollten Sie über die bisherigen Gewohnheiten nachdenken. Vielleicht lohnt es sich, auf den täglichen Mittagsschlaf zu verzichten, damit Ihr Kind abends müde genug fürs Bett ist?

Die Größe sowie das Gewicht von Jungen und Mädchen unterscheiden sich in der ersten Lebensphase nur unwesentlich voneinander. Auch wenn Jungen generell ein wenig schwerer sind, so machen sich die individuellen Unterschiede deutlich stärker bemerkbar.

Im Schnitt liegt die Größe bei einem 2 Jahre alten Kind jedoch bei etwa 85 bis 90 cm. Das Gewicht variiert dementsprechend zwischen 11 und 13 kg. Kleinere Abweichungen von drei bis vier Zentimetern in Bezug auf die Größe sowie 1 bis 1,5 kg in Bezug auf das Gewicht sind dabei üblich.

Generell kommt es im Rahmen der Kindesentwicklung mit zwei Jahren immer wieder dazu, dass ein plötzlicher Entwicklungssprung das Größen-Gewichts-Verhältnis durcheinanderbringt.
In aller Regel reguliert sich dies allerdings innerhalb von einigen Wochen oder auch Monaten wieder.

Die wichtigsten Zähne sind inzwischen sichtbar, sodass das Essen kein Problem mehr darstellt. Lediglich die Milcheckzähne sowie der zweite Milchbackenzahn können noch ein wenig auf sich warten lassen. Spätestens bis zum 3 Lebensjahr sollte das Milchzahngebiss jedoch vollständig sein.

Tipp: Haben Sie das Gefühl, Ihr Kind sei zu klein, zu groß, zu dick oder zu dünn, so sollten Sie jedoch nicht zögern und einen Kinderarzt aufsuchen. Bei tatsächlich bestehenden Wachstumsstörungen kann so frühzeitig entgegengesteuert werden.

Einen persönlichen Erlebnisbericht einer Mutter über das Verhalten ihrer 2 Jahre alten Tochter sehen Sie in diesem YouTube-Video:

Das Immunsystem eines 2-jährigen Kindes ist übrigens noch nicht besonders ausgereift, sodass es üblich ist, wenn Kinder in dieser Zeit öfter Fieber haben. Dies gilt insbesondere dann, wenn sie erstmals die Kita besuchen.

2. Die motorischen Fähigkeiten bei einem Kind mit 2 Jahren

Was sollte ein Kind mit 2 Jahren können? Diese Frage ist typisch für dieses Kindesalter, da sich die Entwicklungsunterschiede zwischen gleichaltrigen Kindern deutlich bemerkbar machen.

Die meisten Kinder besuchen zudem den Kindergarten, sodass es immer öfter zu Gesprächen mit anderen Müttern oder Vätern kommt, die berichten, was ihr Kind bereits kann.
An dieser Stelle sei die vorsichtige Anmerkung gestattet, dass der Großteil der Eltern zwar gern darüber spricht, was das eigene Kind kann, jedoch sehr zurückhaltend wird, wenn es darum geht, zu erzählen, in welchen Bereichen es noch nicht so gut funktioniert.

ein kleiner junge laeuft ueber eine wiese

Anfangs sehen die Laufbewegungen oft noch etwas ungelenk aus.

Machen Sie sich also keine Sorgen, wenn andere Kinder angeblich bereits deutlich mehr können. Zum einen entspricht dies nicht immer der Wahrheit und zum anderen kann sich die Entwicklung innerhalb weniger Wochen deutlich verändern.

Manche Kinder können bereits mit 9 Monaten laufen, sodass sie sich mit 2 Jahren bereits sehr gut bewegen. Lernt ein Kind hingegen erst relativ spät laufen, also beispielsweise mit 18 Monaten, so kann niemand erwarten, dass es mit zwei Jahren die perfekte Balance hat.

Ein flüssiger Gang, das Abrollen mit den Füßen sowie die zunehmende Neigung, an etwas hochzuklettern, sollten allerdings vorhanden sein.

Bei typischen Untersuchungen wird zudem stets getestet, ob ein Kind mit 2 Jahren einen Ball werfen und fangen kann.
Dies ist allerdings in diesem Alter noch kein Muss. Das Schießen und Rollen eines Balles sollten hingegen keinem Kind mehr Probleme bereiten.

Tipp: Je mehr Sie Ihr Kind in diesem Bereich fördern, desto leichter fällt es ihm, sich sicher zu bewegen. Ganz nebenbei verbessert sich durch ein sicheres Auftreten das Selbstbewusstsein und Kinder können neugierig die Welt entdecken.

3. Die Sprache – einer der wichtigsten Aspekte der Entwicklung

Jedes Kind benötigt Zeit, um die Eltern zu verstehen und die Sprache zu lernen. Während manch ein Kleinkind mit 2 Jahren bereits ganze Sätze von sich gibt, so können sich andere Kinder nur unzureichend verständigen.

Beim Sprechen lernen ist es sehr interessant, dass einige Kinder zunächst kaum sprechen und anschließend einen großen Sprung machen.
Andere Kinder hingegen weisen eine relativ konstante Sprachentwicklung auf.

Generell sollte ein Kind im Alter von 2 Jahren jedoch mindestens 100 (besser 200) Wörter beherrschen. Zudem sind 2-Wort-Sätze ein wichtiges Zeichen, dass die Sprache als solche verstanden wird.

Wörter zu kennen bedeutet allerdings nicht, dass diese perfekt ausgesprochen werden müssen. Vielmehr geht es darum, dass ein Kind in der Lage ist, bestimmte Dinge eindeutig zu benennen.

Achtung: Wenn ein Kind nicht spricht, können fördernde Spiele für 2-Jährige helfen. Wichtig ist allerdings, dass Sie zunächst bei einem Kinderarzt und evtl. einem Logopäden abklären lassen, ob es sich um eine Sprachentwicklungsstörung handelt.

Nähere Informationen zu Sprachentwicklungsstörungen finden Sie auf der Website des Deutschen Bundesverbbands für Logopädie e.V. an dieser Stelle.

4. Mit zunehmender Sicherheit wächst das Selbstvertrauen

ein kleiner junge streckt die zunge raus

Nicht jede Phase ist für Eltern ein Spaziergang.

Die Kindesentwicklung mit zwei Jahren läuft extrem schnell ab. Je besser sich Kinder verständigen können und je klarer sie ausdrücken können, was sie gerne möchten, desto eher kommt es dazu, dass Erziehung nötig wird.

In der Trotzphase, die etwa in diesem Zeitraum beginnt und bei manch einem Kind auch eine ganze Weile anhalten kann, hört ein Kind oft nicht zu und versucht um jeden Preis, seinen eigenen Willen durchzusetzen.

Manch ein Kind haut um sich, wirft sich auf den Boden oder knallt Türen. Auch wenn diese Phase extrem anstrengend werden kann, so sollten Sie diesen Schub als etwas Positives sehen, da ihr Kind lernt, zu verstehen, wie das Zusammenleben in der Gesellschaft funktioniert.

Vor allem müssen Sie an dieser Stelle Geduld aufbringen und es auf die sanfte Art und Weise versuchen. Schließlich müssen Kinder und natürlich auch Erwachsene irgendwann lernen, mit Wut, Enttäuschung und Trauer umzugehen. Dies funktioniert, auch wenn dies leider längst nicht jedem Menschen bekannt zu sein scheint, auch ganz ohne Geschrei und Beleidigungen.

Um ein Kind in dieser Phase zu unterstützen macht es Sinn, kleinere Aufgaben abzugeben. Dies kann das Aufschließen mit dem Schlüssel umfassen, was gleichzeitig die Feinmotorik schult.
Es kann jedoch auch darum gehen, allein ein Eis zu bestellen, wenn dies bereits im Rahmen des Möglichen liegt.

5. Empfehlung der Redaktion: Spielerische Sprachförderung ab 2 Jahren

Haba 302372 - Papperlapapp, Lernspielsammlung mit 6 Spielen für Kinder ab 3 Jahren, Lernspiele zur Förderung der Sprachentwicklung, beliebter Haba-Klassiker
  • Spielerisch Sprechen, Hören und Fühlen fördern: Mit dieser beliebten Spielesammlung können Kinder ab 3 Jahren ihre Sinne schärfen
  • Wer erkennt die Bauernhoftiere auch blind und wer kann ihre Laute nachahmen? Mit den 6 unterschiedlichen Spielen erleben die Kinder unterschiedliche Sinneswahrnehmungen und lernen, sie zu beschreiben
  • Die CD mit realitätsnahen Tierlauten und Geräuschen ist im Spiel enthalten und sorgt für lustige Hör-Spiele
  • Die 20 robusten Spielkarten und 18 bunte Figuren aus Holz sind gut zu greifen und zu ertasten
  • Das Spiel wurde in Zusammenarbeit mit Logopäden entwickelt und fördert die Sprachentwicklung, das Sprechen, Hören und Fühlen
Kennst du das? Das große Bildwörterbuch: ab 24 Monaten (DUDEN Pappbilderbücher Kennst Du das?)
  • Herausgeber: FISCHER Duden Kinderbuch
  • Auflage Nr. 2 (24.07.2014)
  • Pappbilderbuch: 14 Seiten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (56 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Verwandte Beiträge