Gartenspiele für Kinder: kreative Ideen für Spiele im Garten

   
von maria.lengemann - letzte Aktualisierung:
Kinderspiele im Garten
Wann bieten sich Gartenspiele für Kinder an?

Kinder verbringen gern Zeit im Freien, um ihrem Bewegungsdrang nachzukommen. Spiele im Garten sind eine gute Möglichkeit, um die Freizeit fernab von Zoo und Spielplätzen zu gestalten. Spaß und Bewegung sind mit den richtigen Spielideen zu jeder Jahreszeit möglich. Sowohl im Winter als auch im Sommer lernen Kinder durch Bewegung im Freien ihre Umwelt kennen und begreifen wichtige Zusammenhänge. Wichtig ist es, die Spiele im Freien an die Jahreszeit anzupassen. Während im Sommer Gartenspiele mit Wasser hoch im Kurs stehen, kommt es im Winter auf ausreichend Bewegung an. 

Warum sind Spiele im Freien für die kindliche Entwicklung so wichtig?

Kinder sind immer aktiv und sie sind immer in Bewegung. Gerade Kindern im Alter zwischen 0 und 10 Jahren fällt es schwer, über längere Zeit still zu sitzen. Gartenspiele fördern den geistigen und körperlichen Ausgleich. Gleichzeitig schulen sie das Gleichgewicht und unterstützen die Entwicklung von Fein- und GrobmotorikGemeinsame Gartenspiele unterstützen den Zusammenhalt in der Familie und ermöglichen eine ganzheitliche Entwicklung. So werden Kinder auf unterhaltsame Art und Weise an Siege und Niederlagen herangeführt. Das stärkt wiederum das Selbstbewusstsein und weckt die Motivation. 

Welche Gartenspiele sind bei Kindern besonders beliebt?

Spielideen für den Garten gibt es viele. Der Vorteil ist: Nicht immer brauchen Familien dafür viel Equipment. Der Favorit sind bis heute klassische Kinderspiele wie Fußball, Wasserschlachten oder andere Spiele mit dem Ball wie beispielsweise Jäger und Hase. Um Kinder in der Freizeit optimal zu beschäftigen, müssen nicht immer Wald, Park und Strand angesteuert werden. Viele Kinder lieben Gartenspiele, bei denen sie Zeit mit der Familie verbringen und ausgelassen toben können. Dabei sind viele Kinderspiele für den Garten beliebig erweiterbar und können auf unterschiedlich viele Spieler ausgedehnt werden. Wir haben einige Outdoor-Tipps für Familien zusammengestellt und verraten, welche Gartenspiele bei Kindern unterschiedlicher Altersklassen besonders beliebt sind. 

Es ist gar nicht so leicht, Kleinkinder im Garten über einen längeren Zeitraum gut zu beschäftigen. Die Jungen und Mädchen haben noch eine recht kleine Aufmerksamkeitsspanne und lassen sich schnell ablenken. Wenn Eltern gemeinsam mit Kleinkindern im Garten spielen, ist darauf zu achten, dass die Spiele nicht zu langwierig sind. Weiterhin gilt, dass die Spielregeln leicht verständlich sein müssen. Der Spielablauf sollte einfach sein und aus wenigen Schritten bestehen. Für Kinder im Alter von 2 bis 3 Jahren ist eine Spieldauer von 10 bis 15 Minuten ideal. Generell stehen beim Spielen im Garten stets gemeinsame Erlebnisse im Vordergrund

1. DIY-Matschküche für das Familienpicknick

Kinder matschen im Garten

Kinder lieben es, im Garten mit Wasser zu matschen.

Gerade Kleinkinder lieben es mit Wasser zu spielen. Dabei steht für den Nachwuchs das ausgelassene Matschen hoch im Kurs. Damit sich die Kleinen beim Spielen mit dem Wasser so richtig austoben können, bietet sich eine kleine Matschküche an, die sich kinderleicht zusammenstellen lässt.

Praktisch ist ein kleiner Tisch, auf dem mehrere Kunststoffschüsseln abgestellt werden können. Die Schüsseln sollten nicht zu klein sein. Weiterhin werden Besteck und Gefäße benötigt, mit denen Wasser geschöpft und umgefüllt werden kann. Steine und Sand runden die Zutaten für das Familienpicknick ab.

2. Riechdosen mit verschiedenen Pflanzen und Frühlingsboten

Im Garten wachsen allerhand Pflanzen und Gräser. Gerade für Kleinkinder ist wirklich jede Blüte etwas ganz Besonderes und sorgt für Freude. Familien, die Gartenspiele selber bauen möchten, können im Handumdrehen Frühlings-Riechdöschen zusammenstellen.

Hier können schon Kinder im Alter von 2 bis 3 Jahren sehr gut helfen. Für die Riechdöschen werden einige leere Dosen gebraucht, in denen verschiedene frische Pflanzen oder auch Pflanzenteile verstaut werden. Hierfür bietet sich Folgendes besonders an:

  • Blüten
  • Grashalme
  • Kräuter
  • Erde
  • frischer Sand

Die Naturschätze werden auf die Dosen aufgeteilt. Nun können diese verschlossen und gemischt werden. Mit geschlossenen Augen gilt es nun reihum zu raten, was genau in den Dosen steckt. Das Basteln und Spielen mit den Riechdosen ist auch eine tolle Idee für den nächsten Kindergeburtstag im Garten.

Hinweis: Die Idee der Riechdöschen lässt sich kinderleicht auf Fühldosen abändern. Auch hier werden Pflanzen gesammelt, die später durch Fühlen erraten werden müssen. Wichtig ist, dass die Dosen hier ein wenig größer sind.

3. Gartenspiele für Kindergarten- und Vorschulkinder

Im Alter von 4 bis 6 Jahren nimmt die Konzentrationsfähigkeit der Kinder immer weiter zu, sodass sie schließlich auch für etwas aufwendigere Gartenspiele sehr gut zu begeistern sind.

So können Jungen und Mädchen mit einem Wurfspiel in diesem Alter sehr gut unterhalten werden. Typische Wurfspiele sind:

Ringwurfspiel

Das Ringwurfspiel aus Holz gibt es von verschiedenen Herstellern zum günstigen Preis. Die Kinder müssen Seilringe auf ein Holzkreuz werfen.

Das Ringwurfspiel eignet sich auch hervorragend für Erst- und Zweitklässler.

Schwammwerfen

Das Prinzip ist ähnlich wie beim Ringwerfen. Gebraucht werden:

  • farbige Schwämme oder gefüllt Stoffsäckchen
  • Untertassen oder Schalen

Die Schalen werden in einer Reihe aufgestellt. Nun müssen die Spieler versuchen, mit einem Schwamm die Schale zu treffen.

Jäger und Hase

Auch diese Spielidee bietet sich für den Kindergeburtstag an. Mit einem weichen Ball wirft ein Spieler, der Jäger, auf die Hasen. Diese werden durch die anderen Kinder gespielt. Wird ein Kind mit dem Ball getroffen, werden die Rollen getauscht.

4. Spielideen und Gartenspiele für Grundschulkinder

Spielideen und Gartenspiele für Grundschulkinder

Vor allem für Grundschulkinder ist der Garten eine einzige Spielwiese.

Auch wenn der Alltag durch die Schule bestimmt wird, ist es wichtig, dass sich Kinder ausreichend bewegen. Der Garten ist hier in den Nachmittagsstunden ideal. Die Spiele für Grundschulkinder dürfen bereits ein wenig aufwendiger sein. Hoch im Kurs stehen aber auch weiterhin Klassiker wie Sackhüpfen und Eierlaufen.

Zu den Favoriten gehören aber auch Boccia und Dosenwerfen. Hier kann mit Zahlen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden gearbeitet werden. So werden neben dem Spielen das Zählen und Rechnen gefördert. Auch Federball und Tischtennis kann mit Grundschulkindern bereits sehr gut gespielt werden.

Unser Tipp: Dosenwerfen gibt es natürlich als fertiges Outdoorspiel zu kaufen. Wer hier ein wenig sparen möchte, kann sich dieses Spiel aber auch selbst basteln. So werden lediglich einige leere, saubere Konservendosen gebraucht. Diese können von den Kindern mit Klebefolie bunt gestaltet werden. Als Wurfgeschoss dient ein Softball.

Um Bewegung zu fördern und Kinder aus der Reserve zu locken, empfiehlt sich außerdem ein Hindernisparcours mit verschiedenen Hürden, die die Kinder überwinden müssen.

5. Wasserspiele für den Garten

Es gibt kaum ein Element, das Kinder so sehr begeistert, wie Wasser. Ab dem Frühsommer darf Wasser für viele Spielideen im Garten genutzt werden.

5.1. Wasserschlacht mit der Familie

Wasserschlacht mit der Familie

Eine Wasserschlacht ist unter Kindern besonders beliebt.

Der Klassiker bei den Wasserspielen mit Kindern ist die Wasserschlacht, die bei allen Familienmitgliedern für gute Laune sorgt. Gebraucht werden dafür:

  • Wasserpistolen
  • leere Flaschen
  • Wasserbomben
  • kleinere Eimer
  • Badebekleidung

Bei größeren Gruppen bietet es sich an, Teams zu bilden, die gegeneinander antreten.

5.2. Sturm im Becher schult die Geschicklichkeit

Schon die Jüngsten werden bei Sturm im Becher herausgefordert. Hier werden zwei Becher möglichst bis zum Rand mit Wasser gefüllt und eine Rennstrecke abgesteckt. Danach müssen Spieler die Becher über die Rennstrecke tragen. Obwohl sie sich dabei so schnell wie möglich bewegen sollten, darf nicht zu viel Wasser verschüttet werden. Gewonnen hat der Spieler, in dessen Becher sich das meiste Wasser befindet.

5.3. Angelspiele versprechen beste Unterhaltung

Auch Angelspiele der verschiedensten Art lassen sich ohne großen Aufwand im Garten aufbauen. Ideal ist hierfür ein kleineres Planschbecken oder eine besonders große Schüssel. Nun werden drei oder auch mehr Tischtennisbälle ins Wasser gelegt. Der Spieler kniet sich vor das Becken und bekommt einen Esslöffel, mit dem er den Ball aus dem Wasser fischen muss.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (27 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Gartenspiele für Kinder: kreative Ideen für Spiele im Garten
Loading...

Bildnachweise: © Sergey Novikov - stock.adobe.com, © Sulamith Sallmann - stock.adobe.com, © Jacob Lund - stock.adobe.com, © Ramona Heim - stock.adobe.com (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Verwandte Beiträge