Energiesparen als Familie: Die einfachsten Methoden und ein E.ON-Gewinnspiel für die besten Ideen

   
von Redaktion - letzte Aktualisierung:

[Sponsored Content]

Energiesparen schont die Umwelt und den eigenen Geldbeutel.

Eltern sollten ihren Kindern möglichst früh den richtigen Umgang mit Ressourcen beibringen.

Als Familie beim aktuellen E.ON Energiesparer-Wettbewerb mitmachen und attraktive Preise gewinnen.

Ein gesunder Planet ist Voraussetzung für die Zukunft aller Kinder. Energiesparen hilft dabei, aktiv etwas für den Umweltschutz zu tun und Kindern die Bedeutung der Ressourcenschonung nahezubringen. Wir zählen die wichtigsten Gründe und Methoden zum Energiesparen auf und stellen ein aktuelles Gewinnspiel von E.ON vor, das die kreativsten und effektivsten Energiesparideen belohnt.

Super!Energiesparer werden und gewinnen

Wir stellen Ihnen unten die gängigsten und einfachsten Möglichkeiten zum Energiesparen vor. Doch das Thema Energiesparen lässt sich vielseitig in verschiedenen Lebenslagen umsetzen. Oft sind es gerade die kreativen und verrückten Ideen, die im Alltag beim Energiesparen helfen. Denn sie machen Spaß und motivieren so dazu, gemeinsam als Familie auf den Energieverbrauch zu achten und die Umwelt zu schützen.

Hat Ihre Familie eine besonders effektive, innovative oder lustige Methode, um Energie zu sparen? Dann reichen Sie Ihre Tipps, Tricks und Ideen beim Ideenwettbewerb von E.ON ein! Unter dem Motto “Gemeinsam Energie sparen” sucht der Energiekonzern die besten und kreativsten Methoden und belohnt die Gewinner-Familie mit Preisen aus der Welt der Energie. Ihre Ideen können Sie ab sofort bis zum 31. März 2021 als Text, Foto, Video oder Skizze per E-Mail an superenergiesparer@eon.de senden.

Anschließend findet ab dem 15. April 2021 ein öffentliches Voting unter den fünf besten Ideen statt. Unter eon.de/superenergiesparer kann jeder für seine Lieblingsidee abstimmen und so die insgesamt drei Super!Energiesparer küren, die am Ende tolle Preise (unter anderem einen E-Roller und diverse Smart-Home-Produkte) erhalten.

Weitere Informationen zum Super!Energiesparer Wettbewerb finden Sie auf der Wettbewerbs-Website.
Warum lohnt es sich, bei diesem Wettbewerb mitzumachen und auch Freunden davon zu erzählen? Weil es wichtig ist, ernste und komplizierte Themen spielerisch und mit Kreativität anzugehen, um auf diese Weise die gesamte Gesellschaft zu sensibilisieren und Lösungen zu finden.

Zwei Gründe, warum Energiesparen so wichtig ist

1. Umwelt schützen

Energie zu sparen, ist eine sehr einfache Möglichkeit, selbst etwas für den Klimaschutz zu tun. Oft reichen schon kleine Angewohnheiten aus, um den Energieverbrauch zu reduzieren: Zum Beispiel Geräte komplett auszuschalten, statt sie auf Standby laufen zu lassen oder die Heizung auszuschalten, während man lüftet.

2. Geld sparen

Niemand zahlt gerne Geld für etwas, das er eigentlich gar nicht nutzt. Mit dem Energiesparen kann man verhindern, dass Kosten für Strom anfallen, den man eigentlich gar nicht gebraucht hätte; wie beispielsweise bei einer brennenden Glühbirne in einem menschenleeren Raum. So schont man auf Dauer nicht nur die Umwelt, sondern auch die eigene Geldbörse.

Gemeinsam Energie sparen: einfache Tipps für die ganze Familie

Wächst die Familie, wächst auch der Energieverbrauch. Das ist nicht zu vermeiden – es ist aber wichtig, Kindern schon früh einen verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen beizubringen. Wenn man das Energiesparen als gemeinsames Familien-Projekt vermittelt, lernen die Kinder nicht nur etwas darüber, sondern haben auch noch Spaß dabei. In Kombination mit den Spartipps aus der Tabelle unten, sollten Sie auf folgendes achten:

Licht ausschalten

Man möchte sich eigentlich nur ganz kurz etwas aus der Küche holen – dafür lohnt es sich ja fast nicht, das Licht im Arbeitszimmer auszuschalten, oder? Situationen wie diese sorgen regelmäßig dafür, dass Licht in Räumen brennt, in denen wir uns gar nicht aufhalten. Denn oft werden aus dem “nur ganz kurz” viele Minuten, in denen der Strom ganz ohne Nutzen verbraucht wird. Besonders Kindern sollte man daher so früh wie möglich angewöhnen, das Licht bei jedem Verlassen des Raumes auszuschalten. Nach kurzer Zeit ist das ein automatischer Prozess, über den die Kinder gar nicht mehr nachdenken und für ihr gesamtes späteres Leben beibehalten.

Stromsparende Geräte kaufen

Mit Blick auf die Umwelt macht es natürlich wenig Sinn, alle noch funktionierenden Elektrogeräte mit einem mittelmäßigen Energieverbrauch zu entsorgen, nur um stromsparende Geräte zu kaufen. Wenn diese aber irgendwann kaputt gehen, sollte die Familie beim Neukauf darauf achten, dass sie sich ein energiesparendes Gerät anschafft. Eine Orientierung hierfür bieten die Energieeffizienzklassen. Im besten Fall greifen Sie zur Klasse A+++. Die etwas höheren Anschaffungskosten haben Sie durch den geringeren Energieverbrauch schon nach wenigen Jahren wieder rausgeholt.

Küchengeräte sinnvoll einsetzen

Auch beim gemeinsamen Kochen mit der Familie lässt sich Energie sparen. Das Kochwasser sollte man immer zuerst im Wasserkocher erhitzen, bevor man es in den Topf gibt. Das geht nicht nur schneller als das Erhitzen auf der Herdplatte, es verbraucht auch deutlich weniger Energie. Aber auch die Nutzung anderer Geräte, wie Eierkocher oder elektrischer Kaffeemaschine, benötigen weniger Energie als das Kochfeld.
Nutzt man den Ofen, sollte dieser immer schon kurz vor dem Garpunkt ausgeschaltet werden. Die Restwärme des Ofens reicht in der Regel noch vollkommen aus, um das Essen vollständig zu Ende zu garen.

Kinder als “Energiedetektive” mit einbeziehen

Dass Energiesparen nicht nur Erwachsenensache ist, vermitteln Sie Ihren Kindern am einfachsten, indem Sie sie aktiv mit einbeziehen. Eine tolle spielerische Möglichkeit dazu ist es, ihnen eine Expertenrolle anzuvertrauen. Das Kind bekommt die Aufgabe, wie ein Detektiv Stromverschwendungs-Quellen aufzuspüren und mit auf den Energieverbrauch der Familie zu achten. So bekommt Ihr Kind das Gefühl, mitreden zu können und eine wichtige Rolle zu haben, was die Motivation ankurbelt. Einige Elternblogger haben gute Erfahrungen mit dieser Methode gemacht.

So viel Geld können Sie einsparen:

Wie viel Sie sparen könnenMaximale Ersparnis pro Jahr
LED statt Glühbirnebis zu 23 €
Spül- und Waschmaschine der Energieeffizienzklasse A+++bis zu 50 €
PC-Stromsparmodus konfigurierenbis zu 65 €
Kühlschrank der Energieeffizienzklasse A+++bis zu 70 €
Lufttrocknen statt Wäschetrocknerbis zu 70 €
Elektrogeräte ausschalten, statt Standbybis zu 100 €

Wie Sie sehen, kann die Familie an vielen verschiedenen Bereichen ansetzen und innerhalb eines Jahres beachtliche Beträge einsparen. Wenn Sie eine Idee haben, wie man Energiesparen mit kreativen und lustigen Spielen, Regeln oder Hinweistafeln für die ganze Familie attraktiv machen kann, sollten Sie unbedingt beim Gewinnspiel von E.ON mitmachen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (61 Bewertungen, Durchschnitt: 4,43 von 5)
Energiesparen als Familie: Die einfachsten Methoden und ein E.ON-Gewinnspiel für die besten Ideen
Loading...

Bildnachweise: © Laks - stock.adobe.com, © shutterstock.com/KrisanaAntharith (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Verwandte Beiträge