Chancengleichheit: Gibt es sie in Kita und Schule?

   
von Ralf-Ingo S. - letzte Aktualisierung:
chancengleichheit
Haben alle Kinder in Deutschland gleiche Chancen?

Die Chancengleichheit hierzulande ist gut. Es gibt jedoch noch viele Bereiche, in denen nachgebessert werden kann und sollte.

Ist es kompliziert, eine Chancengleichheit herzustellen?

Grundsätzlich gibt es viele Lösungsansätze, die sinnvoll sind. Da jedoch auch Menschen für die Erreichung der Ziele verantwortlich sind, ist es teils schwierig, schnell eine flächendeckende Veränderung herbeizuführen.

Wie lässt sich die Chancengleichheit von Schülern verbessern?

Der Ausbau der Ganztagsschulen sowie Möglichkeiten der individuellen Förderung sind der Schlüssel für eine Veränderung. Dies lässt sich jedoch nur mit Hilfe von mehr Personal erreichen, wodurch die Kosten für den Bereich der Bildung weiter ansteigen.

Jeder Mensch sollte im Leben die gleiche Chance erhalten, aus seinem Leben etwas zu machen. So schön dieser Leitsatz auch sein mag, so schwer ist es manchmal, die Ungerechtigkeiten der Realität zu ertragen.

Was hat es also mit den Begriffen der Chancengleichheit und Chancengerechtigkeit auf sich? Wir erklären die Unterschiede und zeigen, wie es aktuell in der Schule sowie der Kita aussieht.


1. Was bedeutet Chancengleichheit?

Internationale Chancengleichheit:

In einer gemeinsamen Erklärung haben sich die Vertreter der UN darauf verständigt, dass alle Kinder weltweit bis zum Jahr 2030 die Chance auf eine gute Schulbildung haben sollen. In vielen Ländern der Erde wird dies jedoch auf absehbare Zeit trotz internationaler Bemühungen reines Wunschdenken bleiben.

In Deutschland ist der Zugang zu Bildung relativ einfach. Unabhängig von der Herkunft, dem Geschlecht, der Religion sowie der sozialen Situation kann jedes Kind den Kindergarten sowie die Schule besuchen. Dies ist bereits ein wichtiger Bestandteil, der in der Diskussion über die Chancengleichheit von Kindern nicht vergessen werden sollte.

Laut Definition beinhaltet die Chancengleichheit jedoch, dass nicht nur der Zugang zu allen Bildungseinrichtungen möglich sein muss, sondern zugleich alle Menschen die gleichen Chancen haben, diesen zu erhalten.

Auch trotz einer bestehenden Chancengleichheit kann die spätere Vermögenssituation sowie der gesellschaftliche Status sehr verschieden aussehen. Zu Beginn des Lebens müssen jedoch alle Kinder eine Chance auf Bildung erhalten, um sich unabhängig von ihrem Geschlecht, ihrer Herkunft, der Religion sowie der sozialen Stellung beweisen zu können.

Tipp: In Artikel 3 Absatz 1 des Grundgesetzes ist festgelegt, dass alle Menschen vor dem Gesetz gleich sind. Trotz dieses klaren Bekenntnisses zur Gleichheit lässt sich dies jedoch nicht uneingeschränkt auf alle Lebensbereiche übertragen.

2. Chancengleichheit und Chancengerechtigkeit: Worin bestehen die Unterschiede?

chancengleichheit-kinder

Um Gerechtigkeit herstellen zu können, ist erst einmal die Gleichheit nötig.

Der Begriff der Chancengleichheit tauchte bereits in den 1960er Jahren in der Politik auf. Da jedoch zunehmend Kritik daran geäußert wurde, etablierte sich zwischenzeitlich der Begriff der Chancengerechtigkeit, der den individuellen Förderungen mehr Gewicht verleihen sollte.

Jeder Mensch sollte demnach unabhängig von seiner sozialen Stellung, der Religion, des Geschlechts und der Herkunft individuell entsprechend seiner Stärken gefördert werden. De facto muss jedoch, um Gerechtigkeit zu geben, erst einmal die Gleichheit hergestellt sein.

Das Ziel, insbesondere Kinder zu fördern, ist beiden Begriffen immanent, sodass es sich letztlich mehr um einen theoretischen als tatsächlich um einen praktischen bedeutsamen Streit handelt.

Achtung: Trotz vieler Verbesserungen, die in den letzten Jahrzehnten erfolgt sind, bestehen auch heute noch ungleiche Chancen, die sich vor allem im Hinblick auf reine Zahlen äußern.
So sind weniger Frauen in Chefetagen zu finden. Kinder, die aus einem bildungsfernen Elternhaus stammen, besuchen seltener das Gymnasium und Menschen mit einem Migrationshintergrund leiden häufiger an Armut.

3. Welche Faktoren beeinflussen die Chancen von Kindern in der Kita sowie der Schule?

Selbst wenn grundsätzlich allen Kindern, die die Kita sowie den Kindergarten besuchen, gleiche Chancen eröffnet werden, so starten die Kinder meist mit sehr unterschiedlichen Voraussetzungen in das Leben.

Die wichtigsten Aspekte, die Einfluss auf die Ungleichheit im Bildungssystem haben, finden Sie hier auf einen Blick:

chancengerechtigkeit

Längst nicht jedem Kind kann ein Elternteil bei den Hausaufgaben helfen.

  • Die Bildung der Eltern: Kinder, deren Eltern selbst einen hohen schulischen und akademischen Abschluss haben, werden in der Gesellschaft eher anerkannt. Automatisch gehen Erzieher und Lehrer vielfach davon aus, dass sich dies auch auf die Kinder auswirkt und behandeln diese (meist unbewusst) anders.
    Zugleich starten Kinder aus „gutem Hause“ oftmals auch besser in das Bildungssystem, da sich die Eltern deutlich mehr mit der Bildung des Nachwuchses auseinandersetzen und ihre Kinder selbst fördern.
  • Geld als zweiter Schlüsselfaktor: Ein hoher Bildungsgrad ist oft, jedoch längst nicht immer, mit einem höheren Einkommen verbunden. Für Schulausflüge, Klassenfahrten oder ein eigenes privates Tablet, um lernen zu können, müssen sich Kinder gut situierter Familien keine Sorgen machen.
    kinderzimmer-mit-schreibtisch

    Einigen Kindern fehlt die Möglichkeit, in einer ruhigen Atmosphäre lernen zu können.



    Dies führt zu mehr Kapazitäten, um sich auf das eigene Fortkommen in der Schule einzulassen. Auch ein eigenes Zimmer, welches als Rückzugsraum für Hausaufgaben zwingend erforderlich ist, ist längst nicht für alle Kinder selbstverständlich.
  • Sprachliche Hindernisse: Gerade Kinder, die selbst oder aber deren Eltern einen Migrationshintergrund aufweisen, haben vielfach mit Sprachproblemen zu kämpfen. Dies verstärkt sich deutlich, wenn zu Hause nicht Deutsch, sondern eine andere Sprache vorherrschend ist. Leider wirkt sich das mangelnde Sprachverständnis nicht nur auf den Deutschunterricht, sondern nahezu auf alle Fächer aus.

Achtung: Die Chancengleichheit bezieht sich nicht nur auf den schulischen Bereich. Auch beim Sport sind viele Kinder automatisch ausgeschlossen, da ein paar Sportarten für Kinder sehr kostspielig und damit für einige Eltern schlichtweg nicht bezahlbar sind.

4. Kinder fördern: Gibt es Möglichkeiten, die Chancengleichheit zu verbessern?

fruehes-lernen

Frühes gemeinsames Lernen eröffnet Kindern bildungsferner Haushalte bessere Chancen.

Um möglichst allen Kindern gleiche Chancen zu eröffnen, sollte die Bildung möglichst früh beginnen. So lässt sich der Einfluss des Elternhauses, der in den ersten Jahren entsteht, minimieren, um die Unterschiede zu verringern. Dies setzt jedoch voraus, dass für jedes Kind tatsächlich ein Kita-Platz zur Verfügung steht.

Gleichzeitig hilft ein Ausbau von Ganztagseinrichtungen, sowohl im Bereich der Kitas als auch im Hinblick auf Grundschulen und weiterführende Schulen dabei, dass Kinder länger und intensiver lernen können. Vor allem die Nachmittagsbetreuung ist hilfreich, um Kindern aus ärmeren Verhältnissen oder aber mit Sprachschwierigkeiten zu helfen, ihre Hausaufgaben zu erledigen.

Damit Lehrer den enormen Leistungsunterschieden gerecht werden können und auch in der Lage sind, einzelne Schüler gezielt zu fördern, müssen zusätzliche Stellen geschaffen werden. Ansonsten ist es praktisch nur schwer vorstellbar, die Klasse und gleichzeitig jeden Einzelnen bestmöglich zu unterstützen, um das eigene Potenzial ausschöpfen zu können.

5. Weiterführende Literatur zu Chancengleichheit und Bildungsgerechtigkeit entdecken

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (25 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Chancengleichheit: Gibt es sie in Kita und Schule?
Loading...

Bildnachweise: © Feodora - stock.adobe.com, © Chinnapong - stock.adobe.com, © sakkmesterke - stock.adobe.com, © New Africa - stock.adobe.com, © Andrey Kuzmin - stock.adobe.com (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Verwandte Beiträge