Babygeschrei: Wie Eltern mit dem Weinen umgehen können

   
von Dana S. - letzte Aktualisierung:
schreiendes baby
Warum schreien Babys?

Für Babys ist Schreien die einzige Möglichkeit, sich verständlich zu machen. Sie drücken durch das Schreien ihre Bedürfnisse aus, die daraufhin schnellstmöglich gestillt werden sollten.
 

Ist es in Ordnung, Babys schreien zu lassen?

Wenn Babys schreien, benötigen sie in erster Linie Geborgenheit und Nähe. Daher sollten Sie die Bedürfnisse Ihres Babys ernst nehmen und diese nicht ignorieren. Zerrt das Babygeschrei an ihren Nerven, können Sie auch Kopfhörer aufsetzen, während Sie sich um Ihr Kind kümmern.

Gilt Babygeschrei als Lärmbelästigung?

Nein, Babygeschrei zählt zu normalem Lärm, der von Nachbarn in Kauf genommen werden muss. Allerdings gibt es Grenzfälle, bei denen beispielsweise eine Mietminderung möglich ist.

Wenn Paare zum ersten Mal Eltern werden, stehen sie vor zahlreichen Herausforderungen. Mit einem Neugeborenen umzugehen, kann manchmal ganz schön anstrengend und nervenzehrend sein. Gerade in Bezug auf Babygeschrei kommen viele Mütter und Väter schnell an ihre Grenzen.

Babygeschrei ist zwar völlig normal, kann für Eltern aber auf Dauer zu einer Nervenprobe werden. Wir erklären Ihnen, warum Babys schreien und wie Sie in diesen Momenten am besten beruhigen können. Zuletzt geben wir Ihnen Informationen darüber, ob und inwiefern Babygeschrei in Deutschland als Ruhestörung gilt.

1. Schreien ist für Babys die einzige Art der Verständigung

verzweifelte mutter bei ihrem schreienden baby am bettchen

Für Eltern ist es alles andere als einfach, das Babygeschrei zu deuten.

Neugeborene Babys schreien am Anfang nicht nur sehr häufig, sondern auch sehr laut. Babygeschrei kann laut Forschern eine Lautstärke von bis zu 120 Dezibel erreichen. Zum Vergleich: Eine Kreissäge erzeugt eine Lautstärke von etwa 100 Dezibel.

Da ist es kein Wunder, dass das Babygeschrei Eltern nervt und teilweise sogar in den Wahnsinn treibt. Allerdings sollten wir uns in diesem Moment verdeutlichen, dass Schreien für Babys die einzige Möglichkeit darstellt, sich zu verständigen. Sie können sich bemerkbar machen und bekommen augenblicklich die Aufmerksamkeit ihrer Eltern.

Gerade frischgebackene Eltern haben zu Anfang noch Probleme damit, den Grund des Schreiens zu erkennen. Sie fragen sich, was ihr Kind möchte, wenn es ununterbrochen schreit. 

2. Andauerndes Babygeschrei kann verschieden Ursachen haben

Schreibabys

Dass Babys viel weinen und schreien, ist völlig normal. Schreien Babys jedoch über mindestens drei Wochen, an mehr als drei Tagen die Woche mehr als drei Stunden, handelt es sich per Definition um ein Schreibaby. Benötigen überforderte Eltern Hilfe, können sie eine Schreiambulanz aufsuchen.

Wie bereits erwähnt, ist die Bedeutung des Schreiens für Eltern nicht immer ganz ersichtlich. Da ein Baby besonders bedürfnisorientiert ist, schreit es zumeist, wenn es etwas benötigt.

Im Folgenden stellen wir Ihnen die häufigsten Gründe vor, aus denen Babys schreien. Zusätzlich bekommen Sie Anhaltspunkte dafür, welche Schreiart für welches Bedürfnis stehen könnte.

  • Hunger: Neugeborene möchten etwa alle zwei bis drei Stunden mit Nahrung versorgt werden. In der Regel hält Flaschenmilch etwas länger vor. Babys, die hungrig sind, machen sich durch immer lauter werdendes Schreien bemerkbar. Zusätzlich schmatzen sie und nuckeln an ihrem Finger oder ihrer Faust. Sie suchen sich Möglichkeiten, an etwas zu saugen, um den Hunger zu stillen.
  • Müde: Ein Baby kann bereits nach kurzer Zeit von den vielen Eindrücken überreizt und dementsprechend müde sein. Dennoch kann es in diesem erregten Zustand nicht einschlafen. Aus einem leichten Jammern wird innerhalb kürzester Zeit ein lautes Schreien. Hinzu kommen ein ständiges Blinzeln, Gähnen und Rudern mit den Armen.
  • Langeweile: Kieksen, jammern oder schreien zeigen sich auch häufig, wenn ein Kind sehr wach ist und beschäftigt werden möchte. Es ist unruhig und strampelt in seinem Bettchen hin und her.
  • Angst: Laute Geräusche, grelle Farben oder plötzliche Bewegungen – Babys sind gerade in den ersten Lebenswochen sehr schreckhaft. Aus Angst beginnen sie zu schreien und hören erst dann wieder auf, wenn sie sich sicher in den Armen der Eltern wähnen.
  • Schmerzen: Bauchschmerzen sind ein häufiger Grund dafür, dass ein Säugling schreit. Meistens führen vor allem Blähungen dazu, dass der Bauch hart und prall wird. Ein Schmerzschrei ist der intensivste aller Schreie und in der Regel sehr hoch und durchdringend.

 

3. Baby beruhigen vs. Schreien lassen – wie Eltern mit Babygeschrei umgehen können

mutter beruhigt ihr baby

Schenken Sie Ihrem Kind durch Körperwärme Liebe und Geborgenheit.

Dass das Schreien auf Dauer nervt, ist nicht weiter verwunderlich. Viele Eltern fragen sich daher aus Verzweiflung, was sie tun können, um dem Lautstärkepegel irgendwie zu entweichen. Die Verzweiflung kann so groß sein, dass Eltern ihre Kinder schütteln, um endlich ihre Ruhe zu bekommen.

Verzichten Sie unbedingt darauf, Ihr Baby zu schütteln. Dabei entsteht eine so große Krafteinwirkung, dass diese Handlung erhebliche Folgen für die Gesundheit Ihres Kindes haben kann. Im schlimmsten Fall endet dies tödlich. Im Jahr 2017 startete diesbezüglich eine Kampagne in Berlin.

Um besser mit der Situation umgehen zu können, ist es überhaupt nicht verwerflich Kopfhörer zu tragen. Wichtig ist jedoch, dass Sie sich dennoch weiter um Ihr Kind kümmern. Denn Ihre eigene Stimmung übertragen Sie ganz automatisch auf Ihr Kind. Sind Sie unruhig, können sie nicht verlangen, dass Ihr Kind zur Ruhe kommt. Geben Sie Ihrem Kind das Gefühl von Nähe, Liebe und Geborgenheit. Manchmal kann auch ein Lied eine beruhigende Wirkung haben.

Dennoch haben viele Eltern das Gefühl, dass sie nichts tun können, damit sich ihr Baby beruhigt. Aber kann man das Baby irgendwo abstellen und einfach schreien lassen? Ein Neugeborenes in dieser Situation sich selbst zu überlassen, ist keine gute Methode. Babygeschrei bedeutet, dass ein Kind Hilfe braucht und am liebsten getröstet werden will.

Kommen Sie alleine nicht zurecht, sollten Sie sich in diesen Momenten Hilfe von den Großeltern, Verwandten oder lieben Freunden holen. Auf diese Weise können Sie sich ein wenig Freiraum und Zeit zur Entspannung verschaffen.

4. Kinderlärm zählt nicht als Lärmbelästigung

teddybaer mit einem gerichtshammer

Normales Babygeschrei gilt rechtlich nicht als Lärmbelästigung.

Wenn Babys ständig und in voller Lautstärke schreien, kann dies nicht nur die Eltern, sondern auch die Menschen in der näheren Umgebung stören. Insbesondere dann, wenn die Sie mit Ihrem Kind in einer Mietwohnung bzw. in einem Mehrfamilienhaus leben.

Manche Nachbarn fühlen sich so gestört, dass sie nachts nicht mehr schlafen können und tagsüber dementsprechend ausgelaugt sind. Aber was passiert in diesem Fall? Welche Rechte haben die Betroffenen? Gilt Babygeschrei als Ruhestörung?

Babygeschrei gehört im juristischen Sinne zu Kinderlärm. Dies ist natürlicher Lärm, der weder abgeschaltet noch auf bestimmte Tageszeiten verlegt werden kann. Grundsätzlich müssen Nachbarn also mit diesem Lärm leben.

Es gibt jedoch auch Grenzfälle, bei denen das Babygeschrei unzumutbare Ausmaße annimmt. In diesen Fällen kann eine Mietminderung greifen. Im schlimmsten Fall kann der Familie der Mietvertrag gekündigt werden. Grundsätzlich steht das Kindeswohl jedoch an erster Stelle.

5. Mit einem Babyphone das Schreien frühzeitig hören

Angebot
Philips Avent Audio-Babyphone SCD503/26, DECT-Technologie, Eco-Mode, 24 Std. Laufzeit, Nachtlicht
  • Philips Avent – die Nr. 1 Babyphone-Marke. (Basierend auf einer repräsentativen GemSeek Befragung zur Markenpräferenz in Deutschland aus 2018 mit 512 Befragten)
  • Eine sichere und private Verbindung dank DECT-Technologie
  • Energiesparende Verbindung mit dem Eco-Mode
  • Langanhaltende Betriebszeit - bis zu 24 Stunden
  • Nachtlicht, Geräuschpegelanzeige und Verbindungsanzeige
GHB Babyphone 3,2 Zoll Smart Baby Monitor mit TFT LCD Bildschirm Nachtsichtkamera und Temperaturüberwachung (Babyeinheit ohne Akku)
  • Bester Helfer für Eltern: Neues Modell des drahtlosen Babyphones, das mit 3,2" Farb-TFT-LCD-Bildschirm und ausgezeichneter Qualität ausgestattet ist, eine ideale Wahl als Geschenk für frischgebackene Eltern
  • Infrarot-Nachtsicht: Die Babyeinheit des Babyphones verfügt über ein beruhigendes Nachtlicht, damit Sie Ihr Baby auch Nachts im Auge behalten können, ohne es beim Schlaf zu stören
  • HD-Bildschirm: Der 3,2 Zoll TFT-LCD-Bildschirm hat 320 * 240 Pixel und bietet Ihnen die Möglichkeitt, Ihr Baby klar zu überwachen. Bitte Achtung: Vor der Verwendung soll der Monitor (mit Akku) vollständig aufgeladen werden und die Kamera (ohne Akku) nur mit Netzkabel betrieben werden, wenn man das Babyphone zum ersten Mal benutzt, wie die anderen Babyphones auf dem Markt
  • VOX-Modus verwenden: Im VOX-Modus hält der Akku bis zu 24 Stunden, wenn der Monitor voll aufgeladen wird. Im Modus ohne VOX wird der Akku ca. 4 Stunden halten, Ladezeit: ca. 4 Stunden. (Dies sind Labordaten, die nur als Referenz dienen.)
  • Multifunktional: Viele Funktionen sind im Babyphone enthalten, Gegensprechen mit Ihrem Baby, Raumtemperaturkontrolle, Beruhigende Schlafliedee, Strahlungsarm
HeimVision Babyphone mit Kamera, 5-Zoll-LCD-Babyphone, HD 720P-Video, Zwei-Wege-Audio, Temperatur- und akustischer Alarm, Nachtsicht, Wiegenlied, 110 ° Weitwinkel, bis zu 300 m Reichweite
  • Hochwertige Bildqualität: Unser HM136-Videoüberwachungssystem ist mit einem 5-Zoll-LCD-Bildschirm mit einer 720-P-Kamera ausgestattet, die eine 10-mal höhere Bildqualität als herkömmliche 240-P-Display-Babyphone gewährleistet. Schwenken Sie die Linse um 355 °, um von Ecke zu Ecke zu sehen, und neigen Sie sie um 110 °, um den Boden bis zur Decke zu sehen.
  • Sichere drahtlose Verbindung: Der Monitor und die Kamera sind direkt miteinander verbunden, es werden keine Daten in das Internet hochgeladen. Machen Sie sich keine Sorgen über das Risiko, gehackt zu werden. Die Echtzeit-Übertragungsüberwachung mit einer Reichweite von bis zu 1000 Fuß bietet Ihnen ein latenzfreies Erlebnis.
  • Zwei-Wege-Audio: Dieser Video-Babyphone verfügt über ein fortschrittliches Mikrofon und einen Lautsprecher für klare Zwei-Wege-Audio-Gespräche, mit denen Sie sofort zurücksprechen können. Lassen Sie das Baby weinen hören und rechtzeitig reagieren, um das Baby zu beruhigen. Mit 5 leisen Schlafliedern (White Noise) können Sie das Baby beruhigen und trösten, wenn es weint oder sich gestört fühlt. Das Baby fühlt sich immer begleitet, wenn Sie weg sind.
  • Verbessertes Nachtsichtgerät: Ein speziell ausgestattetes Nachtsichtgerät sorgt dafür, dass die dunkle Nacht noch klar wird. Nachtsicht ist wichtig, damit Ihr Baby in einem anderen Raum schlafen kann. Die unsichtbare 940-nm-IR-LED sorgt für ein ideales Schlafklima, ohne Ihr Baby zu stören Verwenden Sie unser HM136-Gerät.
  • Langlebige Batterie und Garantie: Die wiederaufladbare Batterie mit einer Kapazität von bis zu 2100 mAh ist das, was wir in unserem HM136-Gerät bieten. Der Bildschirm kann nach dem vollständigen Aufladen 5 Stunden lang verwendet werden, um häufiges Aufladen zu vermeiden. Wir bieten unseren Kunden eine einjährige 100% Geld-zurück-Garantie sowie professionellen Kundenservice und technischen Support. Bei Problemen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (55 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Babygeschrei: Wie Eltern mit dem Weinen umgehen können
Loading...

Bildnachweise: © chalabala - stock.adobe.com, © pololia - stock.adobe.com, © Halfpoint - stock.adobe.com, © BrAt82 - stock.adobe.com (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Verwandte Beiträge